II) Prophezeiung Daniel – Siebzigjahrwochen – zweite Deutung (Rückführung Volk Israel – Papst wird 2012 oder nach 2012 getötet)

Quelle: Die Prophezeiungen der Bibel sind von unserem Vater im Himmel, ich erkenne manche nur. 

Daniel Siebzigjahrwochen Zusammenfassung

Daniels Weissagung von den siebzig Jahrwochen

Daniel 9,25 Nun begreif und versteh: Von der Verkündigung des Wortes über die Rückführung des Volkes und den Wiederaufbau Jerusalems bis zur Ankunft eines Gesalbten, eines Fürsten, sind es SIEBEN WOCHEN; und ZWEIUNDSECHZIG WOCHEN lang baut man die Stadt wieder auf mit ihren Plätzen und Gräben, obwohl es eine bedrängte Zeit sein wird 26 NACH den ZWEIUNDSECHZIG WOCHEN wird ein GESALBTER UMGEBRACHT, aber ohne (Richterspruch). …

Daniel Siebzigjahrwochen 3. FatimabotschaftIch glaube Christine Stein sah auch durch diesen Spiegel wie laut 3. Fatimabotschaft bei ihrem Nahtoderlebnis ab Minute 25:54. Christine sah durch einen Boden aus Glas auf die Erde hinunter zu den Eltern, die um sie beteten und weinten, ich glaube so wie die Kinder von Fatima durch diesen Boden aus Glas einen Papst sahen. Dieses Nahtoderlebnis zeigt, das die 3 Kinder von Fatima vom Himmel aus auf die Erde gesehen haben und das als Prophezeiung. Sie erlebten die 3. Botschaft von Fatima von Himmel und ich glaube alle 3 Kinder von Fatima befinden sich bereits im Himmel und irgendwann werden sie dann durch diesen Glasboden dieses Ereignis der 3. Fatimabotschaft miterleben.  

Papst Johannes Paul II. lebte 31000 Tage und die 3 Geheimnisse von FatimaAnfang der Not … Jesus sagt laut Markus 13,7 Wenn ihr dann von Kriegen hört und Nachrichten über Kriege euch beunruhigen, lasst euch nicht erschrecken! Das muss geschehen. Es ist aber noch nicht das Ende. Deutung Markus 13,7: Der 1. und 2. Weltkrieg und die beiden Atombomben. Die 2 Atombombenabwürfe über Japan erschreckten viele Menschen auch die Kriegsführer selbst. Auch wenn die Welt jetzt Bomben hatten, um sich selbst mehrfach zerstören zu können, war es noch nicht das Ende. Auch die Kubakrise 1962 führte zu keinem Atomkrieg, obwohl es mehr als knapp war. … Anfang der Not … Jesus sagt laut Markus 13,8 Denn ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Reich gegen das andere. Und an vielen Orten wird es Erdbeben und Hungersnöte geben.

Das Jahr 2013: Zahl 2 Zahl 1 & 3 in der katholischen Kirche: 2 Wunder sind heute in der katholischen normalerweise Bedingung für eine Heiligsprechung wie z. B. bei Papst Johannes Paul II., der 2 Namen wählte und der der Zweite war und der 31.000 Tage vom 18.05.1920 bis 02.04.2005 lebte. Er wird 2013 heiliggesprochen vom 2. Papst nach ihm Franziskus und er veröffentlichte die 3. Fatimabotschaft, weil er am 13. Mai 1981 um 17:17 Uhr einen Anschlag überlebte. Querprodukt von 1717 = 49, dessen Quersumme ist die Zahl 13. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Johannes Paul II. war dreimal in Fatima. Der Papst war 3-mal in Fatima, weil er ein großer Verehrer der Gottesmutter Maria war. Die Muttergottes ist 1917 in Fatima jeweils am 13. Tag des Monats Mai, Juni, Juli, September, Oktober 3 Hirtenkindern erschienen.

Daniel unheilvolle Gräuel Teil 23 Päpste nach Papst Johannes XIII. beginnt laut Prophezeiung von Garabandal (Youtube ab Minute 40) das Ende der Zeit jedoch nicht das Ende der Welt.

◊ Papst Paul VI.
◊ Papst Johannes Paul I. 33 Tage
◊ Papst Johannes Paul II.

Unter Papst Benedikt XVI. hat somit das Ende der Zeit begonnen. Fast keiner hat somit das Ende der Zeit erkannt, es war im Jahr 2012, glaube ich. Auch prophezeite Seher Conchita von Garabandal richtig, es ist noch nicht das Ende der Welt.

Ich glaube Daniel prophezeite auch dieses Ende der Zeit, denn es steht sinngemäß geschrieben, dass von der Zeit der Abschaffung des täglichen Opfers 1335 Jahre vergehen werden. Laut Jesaja 34,8 kann 1 Tag ein 1 Jahr sein. Das Ende dieser Zeit war somit nicht für alle Menschen erkennbar. Daniel 12,11 Von der Zeit an, in der man das tägliche Opfer abschafft und den unheilvollen Gräuel aufstellt, sind es zwölfhundertneunzig Tage. 12 Wohl dem, der aushält und dreizehnhundertfünfunddreißig Tage erreicht!

636 n. Chr. Eroberung Jerusalems durch den Islam und Abschaffung des täglichen Opfers.
+ 41 Jahre, weil Jesus am 41. Tag vom Satan erfolglos verführt wurde. Mohammed hatte im 41. Lebensjahr eine Erscheinung einer Lichtgestalt, die sich als Engel Gabriel ausgab, doch in Wirklichkeit nicht Engel Gabriel war. = 677 n. Chr. Um diese Zeit begann der Bau der Moschee auf dem Tempelberg in Jerusalem + 1290 Jahre laut Daniel 12,11 = 1967 n. Chr. Eroberung der Klagemauer in Jerusalem und das tägliche Opfer wird an der Klagemauer wieder eingesetzt, wie von Daniel prophezeit.

Königin Ester677. n. Chr. + 1335 Jahre laut Daniel 12,12 = 2012 n. Chr. Die Botschaft von Manduira besagt, wenn sich die 12 dreimal wiederholt werden viele Dinge nicht mehr wie früher sein. http://www.gottliebtuns.com/manduria.htm

Verblüffend ist das 2-mal die Zahl 12 in Daniel 12, 12 steht. Quersumme von 1290 bzw. 1335 ist jeweils die Zahl 12. Die Prophezeiung von Conchita hat sich somit erfüllt und bestätigt somit auch die Worte von Pater Pio, der die Echtheit Garabandals einem blinden Mann bestätigte.

Israel Zahl 1 2 3Deutung Markus 13,8: Volksaufstände bzw. Demonstrationen gegen das Reich der Machthaber werden immer mehr zur Tagesordnung in vielen Ländern dieser Erde. Ich glaube das Jahr 2013 wie laut Tabelle muss nicht das Jahr der 2. Ankunft Jesu sein, jedoch ist es ein Zeitpunkt, der mindestens seit Prophet Daniel feststeht. Das kann der Zeitpunkt der Anfang der Wehen sein, jedoch das erkenne ich nicht.

Bis zur tatsächlichen Ankunft Jesu auf den Wolken des Himmels kann noch eine sehr lange Zeit vergehen darauf weist auch Jesus hin als er laut Markus 13,32 sagte: Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.

Und auch die Medjugorje Botschaften weisen darauf hin, das die Zeit noch nicht da ist: Medjugorje Botschaft vom 25.11.2012: Liebe Kinder! In dieser Gnadenzeit rufe ich euch alle auf, das Gebet zu erneuern. Öffnet euch der heiligen Beichte, damit jeder von euch mit ganzem Herzen meinen Ruf annimmt. Ich bin mit euch und schütze euch vor der Verderbnis der Sünden. Ihr aber müsst euch dem Weg der Bekehrung und der Heiligkeit öffnen, damit euer Herz aus Liebe zu Gott brennt. Gebt Ihm Zeit und Er wird sich euch schenken und so werdet ihr im Willen Gottes die Liebe und die Freude des Lebens entdecken. Danke dass ihr meinem Ruf gefolgt seid! Deutung: Haben wir noch laut Botschaft von Medjugorje noch Zeit, weil die Muttergottes sagt: Gebt ihm Zeit … . In der Zeitschrift Medjugorje 110 Gebetaktion vom 3. Quartal 2013 berichtet Seherin Marija: Jesus hat uns ja gesagt, wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen. Mit Jesu Namen werden wir ein neues Leben beginnen für uns und für die Welt und unsere Kultur, unsere Zukunft, für unsere Kinder. Bei einer Gelegenheit, als ich in Sizilien war, haben sich vor der Erscheinung alle Anwesenden und Politiker dem unbefleckten Herzen Mariens geweiht. Das hat mir die Gospa gesagt: Ihr werdet es nicht bereuen, nicht ihr und nicht eure Kinder und Kindeskinder, weil ihr diese Weihe vorgenommen habt. Deutung: Wenn die Muttergottes von Kinder und Kindeskinder spricht, und bei den Anwesenden auch Jüngere dabei waren, dann werden laut Gottesmutter Maria manche von ihnen noch Kinder und Kindeskinder (Enkel) bekommen. Also ist die Zeit noch nicht da, wie manche angebliche Propheten bereits verkünden. Zum Beispiel bei den Botschaften der Warnung, Gisela Maria, Anne, … Laut Jesus Christus sollen wir ihnen nicht nachlaufen, denn Jesus Christussagt laut Lukas 21,8 Gebt Acht, dass man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftretenund sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. – Lauft ihnen nicht nach! Deutung: Jesus sagt „unter meinem Namen … Ich bin es!“. Der Name Gottes lautet gemäß Johannesevangelium auf Gott Vater und Gott Sohn und Gott Heiliger Geist. Damit sagt uns Jesus, dass wir denen nicht nachlaufen sollen, die unter seinem Namen, der Heiligen Dreifaltigkeit (Ich bin es!), auftreten und das sehr baldige Ende der Welt ankündigen. Beide Kriterien „Ich bin es“ und die „Zeit ist da“ werden durch die Botschaften der Warnung, Anne, Gisela Maria erfüllt, darum sollen wir uns nicht von ihnen irreführen lassen.

Bei Medjugorie, Fatima, gibt es keine Zweifel an der Glaubwürdigkeit, denn Jesus sagt laut Lukas 11,29-32, dass wir kein anderes Zeichen als das des Jona bekommen. Medjugorie und Fatima sind Zeichen ähnlich wie beim Propheten Jona. Die Gottesmutter Maria verkündet Buße und Umkehr in den Botschaften. 

… ♦ Daniel 9,26 Das Volk eines Fürsten, der kommen wird, bringt Verderben über die Stadt und das Heiligtum. Er findet sein Ende in der Flut; bis zum Ende werden Krieg und Verwüstung herrschen, wie es längst beschlossen ist. 27 Vielen macht er den Bund schwer, EINE WOCHE lang. In der Mitte dieser Woche setzt er den Schlacht-opfern und Speiseopfern ein Ende. Oben auf dem Heiligtum wird ein unheilvoller Gräuel stehen, bis das Verderben, das beschlossen ist, über den Verwüster kommt.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche

Lukas 21,5 Als einige darüber sprachen, dass der Tempel mit schönen Steinen und Weihegeschenken geschmückt sei, sagte Jesus: 6 Es wird eine Zeit kommen, da wird von allem, was ihr hier seht, kein Stein auf dem andern bleiben; alles wird niedergerissen werden. … 23 Der Zorn (Gottes) wird über dieses Volk kommen. 24 Mit scharfem Schwert wird man sie erschlagen, als Gefangene wird man sie in alle Länder verschleppen und Jerusalem wird von den Heiden zertreten werden, bis die Zeiten der Heiden sich erfüllen.

Zeiten der HeidenDeutung Lukas 21,5-6: Jesus weist auf die Zerstörung des Tempels von Jerusalem 70 n. Chr. hin. Deutung Lukas 21,24: Diese Worte Jesu weisen auf die 3. jüdischen Aufstände hin, die zur Diaspora führten. Römer 11,25 Damit ihr euch nicht auf eigene Einsicht verlasst, Brüder, sollt ihr dieses Geheimnis wissen: Verstockung liegt auf einem Teil Israels, bis die Heiden in voller Zahl das Heil erlangt haben; 26 dann wird ganz Israel gerettet werden, wie es in der Schrift heißt: Der Retter wird aus Zion kommen, er wird alle Gott- losigkeit von Jakob entfernen. 27 Das ist der Bund, den ich ihnen gewähre, wenn ich ihre Sünden wegnehme. Deutung Lukas 21,24 & Römer 11,25-27: Von 117 n. Chr. bis in die nahe Zukunft wird es dauern bis sich die Zeiten der Heiden erfüllen, dessen Datum nicht genau bekannt ist, denn Jesus sagt: Mk 13,29 Genauso sollt ihr erkennen, wenn ihr (all) das geschehen seht, dass das Ende vor der Tür steht. … 32 Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der babylonische Aufstand war der jüdische Aufstand während der Herrschaft des Trajan in den Jahren 115 bis 117 n. Chr., der schließlich von Lusius Quietus unterdrückt wurde. Es war der zweite der drei großen jüdischen Aufstände gegen die Römer im ersten und zweiten Jahrhundert n. Chr. … , der dritte der Bar-Kochba-Aufstand … , die schließlich zur Zerstörung der letzten Reste eines größeren, geschlossenen, jüdischen Siedlungsgebiets in der römischen Provinz Judäa führten und die Diaspora-Situation des Judentums bis ins 20. Jahrhundert begründeten.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 2
http://www.zentralratdjuden.de/de/topic/85.html

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 7

The Old City in Jerusalem with Mount Scopus and the Mount of Olives. Wikimedia Commons CC BY-SA 1.0: Author Shmuel Spiegelman

Joh 11,9 Jesus antwortete: Hat der Tag nicht zwölf Stunden? Wenn jemand am Tag umhergeht, stößt er nicht an, weil er das Licht dieser Welt sieht; 10 wenn aber jemand in der Nacht umhergeht, stößt er an, weil das Licht nicht in ihm ist. Deutung Joh 11,9: 1 Tag bzw. 24 Stunden ist ein 1 Jahr laut Jesaja 34,8 & 1 Jahr hat 12 Monate & somit steht auch 1 Tag für 12 Monate & 2 Tage (48 Stunden) für 24 Monate. Nach dem der Papst, ein Gesalbter, getötet wird fehlt nur mehr die eine Woche, die sich noch erfüllen muss, die noch nicht ganz vollendet ist. Die 6 (Mitte Woche) 6 6 6. Die Off. 11,2 weist hin, dass die eine Woche für 42 Monate, die dann laut Off. 11,9 zu 84 Stunden bzw. 3,5 Tage werden, stehen. Off 11,2 Den Hof, der außerhalb des Tempels liegt, lass aus und miss ihn nicht; denn er ist den Heiden überlassen. Sie werden die heilige Stadt zertreten, zweiundvierzig Monate lang.  … 9 Menschen aus allen Völkern und Stämmen, Sprachen und Nationen werden ihre Leichen dort sehen, dreieinhalb Tage lang; sie werden nicht zulassen, dass die Leichen begraben werden. 13 In diesem Augenblick entstand ein gewaltiges Erdbeben. Ein Zehntel der Stadt stürzte ein und siebentausend Menschen kamen durch das Erdbeben um. Die Überlebenden wurden vom Entsetzen gepackt und gaben dem Gott des Himmels die Ehre. Nach 7 x 12 Stunden bzw. 3,5 Tagen kann Jerusalem nicht mehr zertreten (Off. 11,2) werden wegen des Erdbebens, das laut Off 11,13 passieren wird & wo 7000 Menschen umkommen werden & weil nach dem Erdbeben die Überlebenden vom Entsetzen gepackt werden und dem Gott des Himmels die Ehre geben. Somit kann die Heilige Stadt nicht mehr zertreten werden. Siehe Tabellen: 42 Monate werden zu 84 Stunden.

Daniel unheilvolle Gräuel Teil 2Deutung Daniel 9,27: Der unheilvoller Gräuel wird auf dem Heiligtum stehen. Ich glaube, der steht auch dort, denn das ist der Felsendom und laut Daniel 10,1-11,44 & 12,11-12 die Lehre des Islam.  Der unheilvolle Gräuel  bzw. gesetz- widrige Mensch wird kurz vor der großen Not sichtbar werden.

Vom Höhepunkt der Not Matthäus 24,15 Wenn ihr dann am heiligen Ort den unheilvollen Gräuel stehen seht, der durch den Propheten Daniel vorhergesagt worden ist – der Leser begreife -,  16 dann sollen die  Bewohner von Judäa in die Berge fliehen; 17 wer gerade auf dem Dach ist, soll nicht mehr ins Haus gehen, um seine Sachen mitzunehmen; 18 wer auf dem Feld ist, soll nicht zurück-kehren, um seinen Mantel zu holen. 19 Weh aber den Frauen, die in jenen Tagen schwanger sind oder ein Kind stillen. 20 Betet darum, dass ihr nicht im Winter oder an einem Sabbat fliehen müsst. 21 Denn es wird eine so große Not kommen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit die Welt besteht, und wie es auch keine mehr geben wird. 22 Und wenn jene Zeit nicht verkürzt würde, dann würde kein Mensch gerettet; doch um der Auserwählten willen wird jene Zeit verkürzt werden. 23 Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias!, oder: Da ist er!, so glaubt es nicht! 24 Denn es wird mancher falsche Messias und mancher falsche Prophet auftreten und sie werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten irrezuführen. 25 Denkt daran: Ich habe es euch vorausgesagt. 26 Wenn sie also zu euch sagen: Seht, er ist draußen in der Wüste!, so geht nicht hinaus; und wenn sie sagen: Seht, er ist im Haus!, so glaubt es nicht. 27Denn wie der Blitz bis zum Westen hin leuchtet, wenn er im Osten aufflammt, so wird es bei der Ankunft des Menschen-sohnes sein. 28 Überall wo ein Aas ist, da sammeln sich die Geier. Deutung Matthäus 24,15-27: Diese Bibelverse betreffen nur Israel. Wer sich in Jerusalem, das in Judäa liegt, befindet, der soll in die Berge fliehen. Die große Not dauert 2 Tage, darum sagt Jesus, das jene Zeit verkürzt werden wird und zwar durch die Gebete der Auserwählten und lt. der 3. Fatimabotschaft wird durch den Glanz der Gottesmutter das Feuer aufhören. Und eine Verkürzung hat auch eine Beschleunigung zur Folge. Das heißt wenn man in kürzerer das Ziel erreichen will, beschleunigt man. Seit 1950 hat sich das Wachstum der Bevölkerung beschleunigt, von 2 Milliarden Menschen auf heute etwa 7 Milliarden Menschen. Lukas 12,49 Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen! … Lukas 17,22 Er sagte zu den Jüngern: Es wird eine Zeit kommen, in der ihr euch danach sehnt, auch nur einen von den Tagen des Menschensohnes zu erleben; aber ihr werdet ihn nicht erleben. 23 Und wenn man zu euch sagt: Dort ist er! Hier ist er!, so geht nicht hin und lauft nicht hinterher! 24 Denn wie der Blitz von einem Ende des Himmels bis zum andern leuchtet, so wird der Menschensohn an seinem Tag erscheinen. 25 Vorher aber muss er vieles erleiden und von dieser Generation verworfen werden. 26 Und wie es zur Zeit des Noach war, so wird es auch in den Tagen der Menschensohnes sein. 27 Die Menschen aßen und tranken und heirateten bis zu dem Tag, an dem Noach in die Arche ging; dann kam die Flut und vernichtete alle. 28 Und es wird ebenso sein, wie es zur Zeit des Lot war: Sie aßen und tranken, kauften und verkauften, pflanzten und bauten. 29 Aber an dem Tag, als Lot Sodom verließ, regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und alle kamen um. 30 Ebenso wird es an dem Tag sein, an dem sich der Menschensohn offenbart. 31 Wer dann auf dem Dach ist und seine Sachen im Haus hat, soll nicht hinabsteigen, um sie zu holen,und wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren. 32 Denkt an die Frau des Lot! 33 Wer sein Leben zu bewahren sucht, wird es verlieren; wer es dagegen verliert, wird es gewinnen. 34 Ich sage euch: Von zwei Männern, die in jener Nacht auf einem Bett liegen, wird der eine mitgenommen und der andere zurückgelassen. 35 Von zwei Frauen, die mit derselben Mühle Getreide mahlen, wird die eine mitgenommen und die andere zurückgelassen. 36 37 Da fragten sie ihn: Wo wird das geschehen, Herr? Er antwortete: Wo ein Aas ist, da sammeln sich auch die Geier. Deutung Lukas 12,49 & 17,22-35: Diese Bibelverse betreffen die ganze Welt. Ich glaube man soll dort bleiben, wo man gerade ist, wenn das Feuer vom Himmel fällt, denn so wie Gott Lot dorthin lenkte, wo er am Leben blieb, so wird auch Gott jeden Menschen dorthin lenken wo es der Wille Gottes ist, wenn das Feuer vom Himmel fallen wird. Habt Vertrauen auf Gott. Sprichwörter 16,9 Des Menschen Herz plant seinen Weg, doch der Herr lenkt seinen Schritt. Und das Feuer vom Himmel fallen wird, das sagt Jesus und das steht in der Offenbarung. Ich glaube wer im Haus ist soll nicht hinausblicken, weil Lots Frau wurde zur Salzsäure, als sie zurückblickte. Zuerst flüchtete Lot mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern nach Zoar (Stadt), dann fiel das Feuer vom Himmel und nach dem Feuer wohnte Lot mit seinen beiden Töchter in einer Höhle. Ich glaube so wie es bei Lot war so wird es wieder sein. Zuerst wird das Feuer vom Himmel fallen und dann werden sich die Menschen in den Höhlen verbergen so wie es laut Off 6,15-17 geschrieben steht. Genesis 19,15 Als die Morgenröte aufstieg, drängten die Engel Lot zur Eile: Auf, nimm deine Frau und deine beiden Töchter, die hier sind, damit du nicht wegen der Schuld der Stadt hinweggerafft wirst. 16 Da er noch zögerte, fassten die Männer ihn, seine Frau und seine beiden Töchter an der Hand, weil der Herr mit ihm Mitleid hatte, führten ihn hinaus und ließen ihn erst draußen vor der Stadt los. … 23 Als die Sonne über dem Land aufge-gangen und Lot in Zoar angekommen war, 24 ließ der Herr auf Sodom und Gomorra Schwefel und Feuer regnen, vom Herrn, vom Himmel herab. … 26 Als Lots Frau zurückblickte, wurde sie zu einer Salzsäule. … 30 Lot zog von Zoar weiter hinauf und ließ sich mit seinen beiden Töchtern im Gebirge nieder. Er fürchtete sich nämlich, in Zoar zu bleiben, und wollte lieber mit seinen beiden Töchtern in einer Höhle wohnen. Deutung Lukas 17,22-23: Die Jünger können die Tage des Menschensohnes nicht erleben, wenn sie sich noch auf der Erde befinden. Und Jesus deutet das auch an, das sich einige Jünger zu noch auf Erden befinden werden, denn er sagt zu ihnen: Und wenn man zu euch sagt: Dort ist er! Hier ist er! So geht nicht hin und lauft ihnen nicht hinterher! … Deutung Lukas 17,36: In Europa wird es Nacht sein, wenn die große Not beginnt, denn Jesus sagt: … die in jener Nacht … . Die Prophezeiung Pater Pio zeigt auch das es Nacht sein wird, wenn die große Not anfängt. Deutung Matthäus 24,28: Dieser Bibelvers betrifft nur Israel. Jerusalem wird umzingelt, denn sagt Jesus: Wo ein Aas ist, da sammel sich auch die Geier. Deutung Lukas 17,37: Dieser Biblevers betrifft Rom, wo der Vatikan seinen Sitz hat, da laut der 3. Botschaft von Fatima Soldaten den Papst töten werden. Soldaten bedeuten eine Belagerung, darum sagt Jesus: Wo ein Aas ist, da sammeln sich auch die Geier.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 72 Thessalonicher 2,3 Lasst euch durch niemand und auf keine Weise täuschen! Denn zuerst muss der Abfall von Gott kommen und der Mensch der Gesetzwidrigkeit erscheinen, der Sohn des Verderbens, 4 der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt, dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt. 5 Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies schon gesagt habe, als ich bei euch war? 6 Ihr wisst auch, was ihn jetzt noch zurückhält, damit er erst zur festgesetzten Zeit offenbar wird. 7 Denn die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit ist schon am Werk; nur muss erst der beseitigt werden, der sie bis jetzt noch zurückhält. 8 Dann wird der gesetzwidrige Mensch allen sichtbar werden. Jesus, der Herr, wird ihn durch den Hauch seines Mundes töten und durch seine Ankunft und Erscheinung vernichten. 9 Der Gesetzwidrige aber wird, wenn er kommt, die Kraft des Satans haben. Er wird mit großer Macht auftreten und trügerische Zeichen und Wunder tun. Deutung 2 Thessalonicher 2,8: Der gesetzwidrige Mensch bzw. der unheilvolle Gräuel wird erst kurz vor dem Ende dieser Welt allen sichtbar wird. Elija, der im Himmel ist, hält die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit noch zurück. Elischa, der zwei Anteile vom Geist Elijas bekam, wird ein Papst, sein. Darauf weist die Off 11,3-12 hin.

Markus 13 ,19 Jesus sagt: Denn jene Tage werden eine Not bringen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit Gott die Welt erschuf, und wie es auch keine mehr geben wird. Deutung Markus 13,19 & Daniel 12,1: Daniel 12,1-7 bezieht sich auf die große Not: Daniel 12,1 In jener Zeit tritt Michael auf, der große Engelfürst, der für die Söhne deines Volkes eintritt. Dann kommt eine Zeit der Not, wie noch keine da war, seit es Völker gibt, bis zu jener Zeit. Doch dein Volk wird in jener Zeit gerettet, jeder, der im Buch verzeichnet ist. … 7 Darauf hörte ich die Stimme des Mannes, der in Leinen gekleidet war und über dem Wasser des Flusses stand; er erhob seine rechte und seine linke Hand zum Himmel, schwor bei dem, der ewig lebt, und sagte: Es dauert noch eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit. Wenn der am Ende ist, der die Macht des heiligen Volkes zerschlägt, dann wird sich das alles vollenden. Off 11,9 Menschen aus allen Völkern und Stämmen, Sprachen und Nationen werden ihre Leichen dort sehen, dreieinhalb Tage lang; sie werden nicht zulassen, dass die Leichen begraben werden. Deutung Daniel 12,1 & Off. 11,9: Wenn lt. Daniel 9,27 eine 1 Woche oder 7 Tage für 3,5 Zeiten laut Daniel 12,7 steht, dann steht ein Tag für eine halbe Zeit. Folglich steht eine Zeit für 2 Tage & zwei Zeiten für 4 Tage. Daniel 9,27 zeigt, dass eine Verbindung zur Off 11,2-13 besteht, weil die Mitte einer Woche 3,5 Tage beträgt & nach 3,5 Tage wird laut Off 11,13 durch ein Erdbeben in Jerusalem den Schlacht & Speiseopfern ein Ende gesetzt und 3,5 Tagen werden die beiden Zeugen laut Off 11,9-12 nicht begraben & nach 3,5 Tagen in den Himmel hinaufsteigen.

Pater PioDeutung: Jesus weist auf die ersten 2 Tage bzw. 48 Stunden bis zur großen Not hin als er sagte: Matthäus 26,1 Als Jesus seine Reden beendet hatte, sagte er zu seinen Jüngern: 2 Ihr wisst, dass in zwei Tagen das Pascha- festbeginnt; da wird der Menschensohn ausgeliefert und gekreuzigt werden. … 14 Darauf ging einer der Zwölf namens Judas Iskariot zu den Hohenpriestern, 15 und sagte: Was wollt ihr mir geben, wenn ich euch Jesus ausliefere? Und sie zahlten ihm dreißig Silberstücke. Der Verrat durch Judas Iskariot am selben Tag steht für den unheilvollen Gräuel. Laut Pater Pio wird es in der Nacht vor der großen Not sehr kalt sein, als Jesus ausgeliefert wurde, war es auch sehr kalt: Johannes 18,18 Die Diener und die Knechte hatten sich ein Kohlenfeuer angezündet und standen dabei, um sich zu wärmen; denn es war kalt. Auch Petrus stand bei ihnen und wärmte sich.

PaschalammUm Mitternacht 24:00 Uhr begann der Leidensweg Jesu. Jesus ist das Paschalamm. Siehe auf Blog: Jesus im AT. Und als das 1. Paschafest gefeiert wurde geschah dies: Exodus 12,29 Es war Mitternacht, als der Herr alle Erstgeborenen in Ägypten erschlug, vom Erstgeborenen des Pharao, der auf dem Thron saß, bis zum Erstgeborenen des Gefangenen im Kerker, und jede Erstgeburt beim Vieh. Und um 15:00 Uhr starb Jesus für uns am Kreuz. 33 Stunden nach der Kreuzigung ist Jesus auferstanden. Ich glaube 33 Stunden deshalb, weil Jesus 33 n. Chr. gekreuzigt wurde und 33 Jahre alt war als er gekreuzigt wurde. Einen ganzen Freitag & einen ganzen Samstag dauerte es vom Leiden bis zur Auferstehung. Das sind 2 Tage oder 48 Stunden. Diese Zeit steht für die große Not. Das Paschafest fand laut den drei Evangelien Matthäus 26,17-29, Markus 14,12-25, Lukas 22,7-23 am Donnerstag statt. Das Paschafest fand laut dem einem Evangelium des Johannes 19,14 & 18,28 & 19,31 am Freitag statt. Eins & Drei. Diese 2 Tage, vom Donnerstag 18:00 bis Samstag 18:00, weisen die 2 Tage hin, die die große Not dauern wird, dann folgt die 3-tägige Finsternis. Es gab 3 Gewalthandlungen gegen Jesus. 1.: Die Gewalttaten während des Verhörs durch die Hohenpriester: Mt 26,57-68, Mk 14,53-65, Lk 22,63-71, Joh 18,12-27. 2.: Die Geiselung  Jesu: Mt 27,27-31, Mk 15,16-20, Joh 19,1-16. Die Kreuzigung: Mt 27,32-44, Mk 15,21-32, Lk 23,26-43, Joh 19,17-30. Eine Gewalthandlung geschah nach dem Tod Jesu, das Herz Jesu laut Joh 19,31-34 wurde von einer Lanze durchstochen. Drei & Eins. Ich glaube die 1. Gewalthandlung gegen Jesus geschah um Mitternacht, weil laut Exodus 12,29 auch beim 1. Paschafest in Ägypten der Herr um Mitternacht alle Erstgeborenen erschlug: Johannes 18,22 Auf diese Antwort hin schlug einer von den Knechten, der dabeistand, Jesus ins Gesicht und sagte: Redest du so mit dem Hohenpriester? 23 Jesus entgegnete ihm: Wenn es nicht recht war, was ich gesagt habe, dann weise es nach; wenn es aber recht war, warum schlägst du mich?Jesus ist ein Erstgeborener. Das Gebet am Ölberg Lukas 22,42 Vater, wenn du willst, nimm diesen Kelch von mir! Aber nicht mein, sondern dein Wille soll geschehen. 43 Da erschien ihm ein Engel vom Himmel und gab ihm (neue) Kraft. 44 Und er betete in seiner Angst noch inständiger und sein Schweiß war wie Blut, das auf die Erde tropfte. … 45 Da sagte er zu ihnen: Wie könnt ihr schlafen? Steht auf und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet. Ich glaube, der Kelch steht für die große Not, die 2 Tage dauern wird, und wie bei Jesus Blutschweiß auf die Erde tropfte, so werden auch die Menschen Angst wie laut Lukas 21,25-26 haben. Was sollen wir laut Jesus während der großen Not tun? Beten und wach bleiben. Lukas 21,25 Es werden Zeichen sichtbar werden an Sonne, Mond und Sternen, und auf der Erde werden die Völker bestürzt und ratlos sein über das Toben und Donnern des Meeres. 26 Die Menschen werden vor Angst vergehen in der Erwartung der Dinge, die über die Erde kommen; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. 27 Dann wird man den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf einer Wolke kommen sehen. 28 Wenn (all) das beginnt, dann richtet euch auf, und erhebt eure Häupter; denn eure Erlösung ist nahe.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 3Lukas 2,36 Damals lebte auch eine Prophetin namens Hanna, eine Tochter Penuëls, aus dem Stamm Ascher. Sie war schon hochbetagt. Als junges Mädchen hatte sie geheiratet und sieben Jahre mit ihrem Mann gelebt; 37 nun war sie eine Witwe von vierundachtzig Jahren. Sie hielt sich ständig im Tempel auf und diente Gott Tag und Nacht mit Fasten und Beten. 38 In diesem Augenblick nun trat sie hinzu, pries Gott und sprach über das Kind zu allen, die auf die Erlösung Jerusalems warteten. Deutung: Die Woche hat 7 Tage und 84 Jahre stehen für diese 1 Woche. Weist Prophetin Hanna durch ihr Alter auf diese Prophezeiung der Siebzigjahrwoche von Daniel? Ich glaube ja, und die Zahl 84 kommt nur einmal in der Bibel vor. Die Zahl 84 ergibt sich durch Berechnung: Jesus sandte die 12 Apostel laut Lukas 9,1 und 72 andere Jünger laut Lukas 10,1 aus. Das sind gesamt 84 Jünger Jesu. Er sandte die 72 zu zweit aus, ich glaube das weist darauf hin, dass sich die Siebzigjahrwochen 2-mal erfüllen und die Zahl 84 und 72 + 12 spielt dabei eine Rolle. 84 Jahre (1. Erfüllung nach der Auferstehung Christi auf Erden) 84 Stunden bzw. 3,5 Tage (2. Erfüllung, wenn Jesus auf den Wolken des Himmels kommt).  Lukas 9,1 Dann rief er die Zwölfzu sich und gab ihnen die Kraft und die Vollmacht, alle Dämonen auszutreiben und die Kranken gesund zu machen. 2 Und er sandte sie aus mit dem Auftrag, das Reich Gottes zu verkünden und zu heilen. 10,1 Danach suchte der Herr zweiundsiebzig andere aus und sandte sie zu zweit voraus in alle Städte und Ortschaften, in die er selbst gehen wollte. 2 Er sagte zu ihnen: Die Ernte ist groß, aber es gibt nur wenig Arbeiter. Bittet also den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte auszusenden. 3 Geht! Ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe.

Deutung 3-mal die 12: Nach 3-mal 12 Stunden. Auszug Botschaft Manduria: Dazu hat Debora schon vor Jahren eine Botschaft bekommen, in der die Muttergottes sagte: “Wenn die 12 sich dreimal wiederholt, wird ein großes Ereignis auf der Erde stattfinden“ (12. Dezember 2012). Der 12. Dezember ist auch das Datum des Geburtstages von Debora, dieser großen Opferseele, zu der der Herr gesagt hat: “Durch den Glauben einer einzigen (Seele) werde Ich die Welt retten!” http://kath-zdw.ch/maria/manduria.html Zahl 1 & 3: 1 Tag 12 Stunden 3 Tage 36 Stunden. Johannes 11,9 Jesus antwortete:Hat der Tag nicht zwölf Stunden?

Daniel Siebzigjahrwochen Wochen Jahre TageDie Angaben laut Offenbarung des Johannes und Pater Pio zeigen, dass es eine Woche  bzw. 7 Tage sind, wenn der unheil- volle Gräuel auf dem Heiligtum steht bis zur Ankunft Jesu auf den Wolken.

In der Mitte der Woche (7 Tage), wird laut Off 11,13 ein Erdbeben die Stadt Jersusalem erschüttern Das heißt 84 Stunden bzw. 3,5 Tage nachdem der unheilvolle Gräuel auf dem Heiligtum zu sehen ist, wird es ein Erdbeben in Jerusalem geben: Off 11,13 In diesem Augenblick entstand ein ge- waltiges Erdbeben. Ein Zehntel der Stadt stürzte ein und sieben-tausend Menschen kamen durch das Erdbeben um. Die Überlebenden wurden vom Entsetzen gepackt und gaben dem Gott des Himmels die Ehre.

Das es eine kurze Zeit sein wird, sobald der unheilvolle Gräuel auf dem Heiligtum zu sehen ist bis zum Beginn der großen Not darauf weist Jesus laut Mt 24,17-18, denn Jesus sagt, die Menschen sollen sich beeilen, nicht mehr ins Haus gehen, von der Arbeit nicht mehr nach Hause gehen.

Deutung Daniel 9,26-27: Daniel 9,26 … Das Volk eines Fürsten, der kommen wird, bringt Verderben über die Stadt und das Heiligtum. Er findet sein Ende in der Flut; bis zum Ende werden Krieg und Verwüstung herrschen, wie es längst beschlossen ist. 27 … Oben auf dem Heiligtum wird ein unheilvoller Gräuel stehen, bis das Verderben, das beschlossen ist, über den Verwüster kommt. … Deutung Volk eines Fürsten: Zuerst war das Volk eines Fürsten das römische Reich das 70 n. Chr. den Tempel in Jerusalem zerstörten. Kaiser Vespasian war der Fürst und Sohn Titus eroberte Jerusalem.

Die Prophezeiung Daniel 9,25-27 erfüllt sich 2-mal, weil es 2 Prophezeiungen über die 70 Jahre gibt und zwar laut Jeremia 25,12 & 29,10:

Das Volk eines Fürsten steht für die 2. Deutung für die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), denn laut Daniel 9,26 findet er sein Ende in der Flut und laut Off 18,21 & Jeremia 51,41-42 wird Babylon vom Meer überflutet werden. Laut Off 17,1-18,24 steht Babylon für die Stadt New York in den USA. Darum steht das Volk eines Fürsten für die USA. Ein weiterer Grund ist, weil laut Daniel 10,1-11,44 der König des Südens sowohl für das römische Reich stand als auch für die USA stehen. Die USA sind heute die Schutzmacht von Israel. Wenn das Volk aus dem Norden kommt, ist es nicht schwer vorstellbar, das die USA in Israel bzw. in Jerusalem zum Schutz einmaschieren. Ich glaube das der Verwüster, der unheilvolle Gräuel & der gesetzwidrige Mensch laut 2. Thessaloniker 2,7 eine  Verbindung zueinander haben. Eines steht fest, der Verwüster und der unheilvolle Gräuel stehen nicht für das Volk aus dem Norden, denn das wird noch im Bergland Israel, auf freiem Feld, umkommen.

10 Plagen laut Moses weisen auf Plagen laut OffenbarungDie 10 ägypten Plagen weisen auf die große Not hin:

Zusammengefasst:  In der Mitte der Woche wird ein unheilvoller Gräuel auf dem Heiligtum stehen und zu sehen sein und ab dann wird es schnell gehen, denn Jesus sagt, das man nicht mehr in Haus zurückkehren soll. Zwei Tage später wird die große Not laut Mt 24,21 beginnen. Die große Not wird laut Pater Pio, Daniel, Offenbarung 2 Tage dauern. Was an den 2 Tagen geschehen wird, das zeigt die Offen-barung des Johannes (7 Posaunen, 7 Schalen des Zorns) ausführ-licher. Nach der großen Not kommt eine 3-tägige Finsternis. Nach der 3-tägigen Finsternis kommt Jesus Christus auf den Wolken des Himmels.

Die Berechnungen, die sich durch das Buch Daniel und die Offen-barung des Johannes ergeben, stimmen mit den Angaben von Pater Pio überein.

Medjugorie Botschaft vom 25.11.2012: Liebe Kinder! In dieser Gnadenzeit rufe ich euch alle auf, das Gebet zu erneuern. Öffnet euch der heiligen Beichte, damit jeder von euch mit ganzem Herzen meinen Ruf annimmt. Ich bin mit euch und schütze euch vor der Verderbnis der Sünden. Ihr aber müsst euch dem Weg der Bekehrung und der Heiligkeit öffnen, damit euer Herz aus Liebe zu Gott brennt. Gebt Ihm Zeit und Er wird sich euch schenken und so werdet ihr im Willen Gottes die Liebe und die Freude des Lebens entdecken. Danke dass ihr meinem Ruf gefolgt seid! Deutung: Haben wir noch laut Botschaft von Medjugorie noch Zeit, weil die Muttergottes sagt: Gebt ihm Zeit … . In der Zeitschrift Medjugorje 110 Gebetaktion vom 3. Quartal 2013 berichtet Seherin Marija: Jesus hat uns ja gesagt, wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen. Mit Jesu Namen werden wir ein neues Leben beginnen für uns und für die Welt und unsere Kultur, unsere Zukunft, für unsere Kinder. Bei einer Gelegenheit, als ich in Sizilien war, haben sich vor der Erscheinung alle Anwesenden und Politiker dem unbefleckten Herzen Mariens geweiht. Das hat mir die Gospa gesagt: Ihr werdet es nicht bereuen, nicht ihr und nicht eure Kinder und Kindeskinder, weil ihr diese Weihe vorgenommen habt. Deutung: Wenn die Muttergottes von Kinder und Kindeskinder spricht, und bei den Anwesenden auch Jüngere dabei waren, dann werden laut Gottesmutter Maria manche von ihnen noch Kinder und Kindeskinder (Enkel) bekommen. Also ist die Zeit noch nicht da, wie manche angebliche Propheten bereits verkünden. Zum Beispiel bei den Botschaften der Warnung, Gisela Maria, Anne, … Laut Jesus Christus sollen wir ihnen nicht nachlaufen, denn Jesus Christussagt laut Lukas 21,8 Gebt Acht, dass man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftretenund sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. – Lauft ihnen nicht nach! Deutung: Jesus sagt „unter meinem Namen … Ich bin es!“. Der Name Gottes lautet gemäß Johannesevangelium auf Gott Vater und Gott Sohn und Gott Heiliger Geist. Damit sagt uns Jesus, dass wir denen nicht nachlaufen sollen, die unter seinem Namen, der Heiligen Dreifaltigkeit (Ich bin es!), auftreten und das sehr baldige Ende der Welt ankündigen. Beide Kriterien „Ich bin es“ und die „Zeit ist da“ werden durch die Botschaften der Warnung, Anne, Gisela Maria erfüllt, darum sollen wir uns nicht von ihnen irreführen lassen. Bei Medjugorie, Fatima, gibt es keine Zweifel an der Glaubwürdigkeit, denn Jesus sagt laut Lukas 11,29-32, dass wir kein anderes Zeichen als das des Jona bekommen. Medjugorie und Fatima sind Zeichen ähnlich wie beim Propheten Jona. Die Gottesmutter Maria verkündet Buße und Umkehr in den Botschaften. 

Jesu Gleichnis Arbeiter vom Weinberg - Guadalupe Fatima Lourdes ...

Deutung Daniel 9,25 & die dritte Fatimabotschaft

The Last Judgement – The second coming of Jesus Christ – Wikimedia Commons public domain

Das ‚dritte Geheimnis‘ von Fatima: Das so genannte ‚dritte Geheimnis‘, am 13. Juli 1917 von Maria geäußert, schrieb Lucia erstmals 1943 auf und übergab es in einem versiegelten Kuvert an den Bischof von Leiria zur Weiterleitung nach Rom. Nach den zwei Teilen, die ich schon dargestellt habe, haben wir links von Unserer Lieben Frau etwas oberhalb einen Engelgesehen, der ein Feuerschwert in der linken Hand hielt; es sprühte Funken, und Flammen gingen von ihm aus, als sollten sie die Welt anzünden; doch die Flammen verlöschten, als sie mit dem Glanz in Berührung kamen, den Unsere Liebe Frauvon ihrer rechten Hand auf ihn ausströmte: Den Engel, der mit der rechten Hand auf die Erde zeigte und mit lauter Stimme rief: „Buße, Buße, Buße!“ … Die 3. Fatimabotschaft & Daniel 9,25  … Daniel 9,25 Nun begreif und versteh: Von der Verkündigung des Wortes über … Ankunft eines Gesalbten, eines Fürsten … kündigen das Kommen von Jesus Christus auf den Wolken des Himmels an, weil mit dem Feuer vom Himmel beginnt die große Not und laut Fatimabotschaft hat ein Engel ein Feuerschwert und das sprühte Funken und Flammen aus, denn am Beginn der großen Not wird Feuer vom Himmel fallen und 5 Tage nach Beginn der großen Not (Feuer vom Himmel) kommt Jesus Christus auf den Wolken des Himmels. Darum weist die 3. Fatimabotschaft auf das Kommen von Jesus Christus hin. Die Welt wird 2 Tage unter Flammen stehen, dann werden die Flammen laut Fatimabotschaft verlöschen. Feuer vom Himmel laut Off. 8,6-21 7 Posaunen –  Deutung 3. Fatimabotschaft die Stimme des Engels die ruft: „Buße, Buße, Buße!“: Das ewige Evangelium wird vor dem Beginn der dreitägigen Finsternis verkündet. Die Ankündigung des Gerichts Offenbarung 14,6 Dann sah ich: Ein anderer Engel flog hoch am Himmel. Er hatte den Bewohnern der Erde ein ewiges Evangelium zu verkünden, allen Nationen, Stämmen, Sprachen und Völkern. 7 Er rief mit lauter Stimme: Fürchtet Gott und erweist ihm die Ehre! Denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen. Betet ihn an, der den Himmel und die Erde, das Meer und die Wasserquellen geschaffen hat.

Teil vom Orginaltext der dritten Botschaft von Fatima

Das ‚dritte Geheimnis‘ von Fatima: Und wir sahen in einem ungeheuren Licht, das Gott ist: „etwas, das aussieht wie Personen in einem Spiegel, wenn sie davor vorübergehen“ einen in Weiß gekleideten Bischof, „wir hatten die Ahnung, daß es der Heilige Vater war“. Verschiedene andere Bischöfe, Priester, Ordensmänner und Ordensfrauen einen steilen Berg hinaufsteigen, auf dessen Gipfel sich ein großes Kreuz befand aus rohen Stämmen wie aus Korkeiche mit Rinde. Bevor er dort ankam, ging der Heilige Vater durch eine große Stadt, die halb zerstört war und halb zitternd mit wankendem Schritt, von Schmerz und Sorge gedrückt, betete er für die Seelen der Leichen, denen er auf seinem Weg begegnete. Am Berg angekommen, kniete er zu Füßen des großen Kreuzes nieder. Da wurde er von einer Gruppe von Soldaten getötet, die mit Feuerwaffen und Pfeilen auf ihn schossen. Genauso starben nach und nach die Bischöfe, Priester, Ordensleute und verschiedene weltliche Personen, Männer und Frauen unterschiedlicher Klassen und Positionen. Unter den beiden Armen des Kreuzes waren zwei Engel, ein jeder hatte eine Gießkanne aus Kristall in der Hand. Darin sammelten sie das Blut der Märtyrer auf und tränkten damit die Seelen, die sich Gott näherten. (Tuy, 3. Januar 1944) http://www.kommherrjesus.de/endzeit/3-geheimnis-fatima

The three children of Fatima, Lucia, Francisco and Jacinta – Wikipedia public domain

Deutung dritte Fatimabotschaft: Ich glaube die Fatimakinder waren bei der Vision im Himmel und sahen auf die Erde hinab wie durch einen Spiegel, was geschehen wird.

Offenbarung des Johannes Vatikan Sodom und ÄgyptenVatikan See von Galilaea Aegypten ähnlich

Vatikanstaat ähnlich SinaiNach 69 Wochen (Jahren) wird laut Daniel 9,25 ein Gesalbter ohne Richterspruch getötet wird. Ich glaube das wir ein Papst sein und zwar der laut der 3. Fatimabotschaft.

Siehe Offenbarung 11,3-12. Der Papst ist ein Gesalbter, weil jeder Priester und somit auch der Papst von Jesus Christus gesalbt wird.

Adam Elija Johannes der Täufer

Map of Vatican City (Città del Vaticano). Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0: Urheber Francesco PIRANEO G.

Laut Off  11,4 stehen die 2 Ölbäume & 2 Leuchter vor dem Herrn der Erde. Vor dem Herrn der Erde heißt, das sie vor der Ankunft von Jesus Christus auf den Wolken des Himmels kommen werden. Wie werden die beiden Zeugen laut Off 11,3 auf der Welt zu erkennen sein? Ich glaube wir erkennen sie an dem was auf Erden geschehen wird. Ich glaube, 1260 Tage wird zumindest ein Zeuge (Elija) wirken ohne das die Menschen ihn sehen, weil als Elija starb und in die Höhe hinauffuhr während Elischa laut 2 Könige 2,6-15 auf Erden zwei Anteile vom Geist des Elija bekam. 2 Könige 2,6 Elija aber bat ihn: Bleib hier; denn der Herr hat mich an den Jordan gesandt. Elischa erwiderte: So wahr der Herr lebt und so wahr du lebst: Ich verlasse dich nicht. So gingen beide miteinander. … 9 Als sie drüben angekommen waren, sagte Elija zu Elischa: Sprich eine Bitte aus, die ich dir erfüllen soll, bevor ich von dir weggenommen werde. Elischa antwortete: Möchten mir doch zwei Anteile deines Geistes zufallen. … 15 Die Prophetenjünger von Jericho, die in der Nähe standen, sahen ihn und sagten: Der Geist des Elija ruht auf Elischa. Johannes 10,40 Dann ging Jesus wieder weg auf die andere Seite des Jordan, an den Ort, wo Johannes zuerst getauft hatte; und dort blieb er. 41 Viele kamen zu ihm. Sie sagten: Johannes hat kein Zeichen getan; aber alles, was Johannes über diesen Mann gesagt hat, ist wahr. 42 Und viele kamen dort zum Glauben an ihn. Deutung Joh. 10,40-42 & Off. 11,3: Ich glaube jener Zeuge, Papst Elischa, der auf Erden ist, wird keine Zeichen zeigen, genauso wie Johannes der Täufer zur Zeit Jesu auf Erden. Doch dieser Papst wird was über Jesus Christus sagen. Laut Off 11,3 steht geschrieben, dass die Zeugen prophetisch reden werden. An den Worten wird man Papst Elischa und der mit Elija verbunden ist, weil er zwei Anteile vom Geist Elijas bekam, und der wiederkommen soll, erkennen. Darum wird Elija im Himmel sein und Papst Elischa wird auf Erden sein. Da die 2 Zeugen zusammengehören auch wenn sie räumlich voneinander getrennt sind werden sie dort prophetisch reden, wo sie sich befinden.

Karte ist laut weltkarte.com public domain

Da Elischa & Elija miteinander verbunden sind, auch wenn sie räumlich voneinander getrennt sind, wird ein Zeuge in Jerusalem liegen und der der andere in Rom, wo sich der Vatikan befindet. Der Vatikan in Rom ist der Sitz der katholischen Kirche & der neue Weinberg den Jesus beschreibt & Jerusalem ist die Stadt Gottes, in der Jesus für uns gekreuzigt wurde. Sie gehören somit zusammen. Es sind 2 Städte und nicht weltlich gesehen 1 Stadt. Mt 17,10 Da fragten ihn die Jünger: Warum sagen denn die Schriftgelehrten, zuerst müsse Elija kommen? 11 Er gab zur Antwort: Ja, Elija kommt und er wird alles wiederherstellen.12 Ich sage euch aber: Elija ist schon gekommen, doch sie haben ihn nicht erkannt, sondern mit ihm gemacht, was sie wollten. Ebenso wird auch der Menschensohn durch sie leiden müssen. 13 Da verstanden die Jünger, dass er von Johannes dem Täufer sprach.  Deutung Mt. 17,10-13: Die katholische Kirche wird wieder hergestellt bzw. erneuert werden. Die Handkommunion und das Speisegitter ist jetzt schon wieder im Kommen. Ich glaube Kirchen wie die Evangelischen Kirchen (Protestanten, Adventisten, Baptisten), die Apostolische Kirchen, Religionsgemeinschaften wie die Old Apostolic Church, die Anglikanische Kirche, andere und der fremde Wundertäter, die orthodoxe Kirche, die sich von der katholischen Kirche abwendeten, kommen wieder zurück zur katholischen Kirche, dem neuen Weinberg, den Jesus beschreibt. Diese Erneuerung wird für manche Menschen nicht als dieses wahrgenommen werden.

Sternbild Orion Vatikan See Genezareth

Daniels Weissagung von den siebzig Jahrwochen

♦ Daniel 9,2 in diesem ersten Jahr seiner Herrschaft suchte ich, Daniel, in den Schriften die Zahl der Jahre zu ergründen, die Jerusalem nach dem Wort des Herrn an den Propheten Jeremia verwüstet sein sollte; es waren siebzig Jahre. …

… 9,24 SIEBZIG WOCHEN sind für dein Volk und deine heilige Stadt bestimmt, bis der Frevel beendet ist, bis die Sünde versiegelt und die Schuld gesühnt ist, bis ewige Gerechtigkeit gebracht wird, bis Visionen und Weissagungen besiegelt werden und ein Hochheiliges gesalbt wird. …

9,25 Nun begreif und versteh: Von der Verkündigung des Wortes über die Rückführung des Volkes und den Wiederaufbau Jerusalems bis zur Ankunft eines Gesalbten, eines Fürsten, sind es SIEBEN WOCHEN; und ZWEIUNDSECHZIG WOCHEN lang baut man die Stadt wieder auf mit ihren Plätzen und Gräben, obwohl es eine bedrängte Zeit sein wird 26 Nach den zweiundsechzig Wochen wird ein Gesalbter umgebracht, aber ohne (Richterspruch). …

9,26 Das Volk eines Fürsten, der kommen wird, bringt Verderben über die Stadt und das Heiligtum. Er findet sein Ende in der Flut; bis zum Ende werden Krieg und Verwüstung herrschen, wie es längst beschlossen ist. 27 Vielen macht er den Bund schwer, EINE WOCHE lang. In der Mitte dieser Woche setzt er den Schlachtopfern und Speiseopfern ein Ende. Oben auf dem Heiligtum wird ein unheilvoller Gräuel stehen, bis das Verderben, das beschlossen ist, über den Verwüster kommt.

Deutung Daniel 9,25-26

Teil vom Orginaltext der dritten Botschaft von Fatima

Deutung Daniel 9,25-26: Die 3. Fatimabotschaft & das Buch Daniel 9,25 Daniel 9,25 Nun begreif und versteh: Von derVerkündigung des Wortes über …Ankunft eines Gesalbten, eines Fürsten … kündigen das Kommen von Jesus Christus auf den Wolken des Himmels an, weil mit dem Feuer vom Himmel die große Not beginnen wird und laut Fatimabotschaft hat ein Engel ein Feuerschwert und das sprühte Funken und Flammen aus, denn am Beginn der großen Not wird Feuer vom Himmel fallen und 5 Tage nach Beginn der großen Not kommt Jesus Christus auf den Wolken des Himmels. Darum weist die 3. Fatimabotschaft auf das Kommen von Jesus Christus hin. Die Welt wird 2 Tage unter Flammen stehen, dann werden die Flammen laut Fatimabotschaft verlöschen.

Die Muttergottes verkündete 1943 die Worte der 3. Fatimabotschaft an Seherin Lucia und auf dem Orginaltext der Fatimabotschaft steht das Datum 3.1.1944 an diesem Datum wurde das Kuvert der Botschaft dem Bischof übergeben. In der Prophezeiung Daniels steht geschrieben, dass ein Gesalbter kommen wird und umgebracht wird. Ein Papst ist gesalbt genauso wie ein Priester. Im Gebet für Priester von der Hl. Theresia steht: bewahre ihre gesalbten Hände unbefleckt. In der 3. Fatimabotschaft steht geschrieben, dass ein Papst getötet wird. Das erklärt warum Lucia das 3. Geheimnis von Fatima erst 1943 aufschrieb, dass von der Muttergottes bereits am 13. Juli 1917 geäußert wurde und die 3. Fatimabotschaft ist mit dem 3.1.1944 versehen. Deshalb damit sich die Prophezeiung erfüllt. Ich glaube die Fatimakinder waren bei der Vision im Himmel und sahen auf die Erde hinab wie durch einen Spiegel, was am Ende der Tage in Rom geschehen wird.

The three children of Fatima, Lucia, Francisco and Jacinta. Wikipedia public domain

Das ‚dritte Geheimnis‘ von Fatima: Das so genannte ‚dritte Geheimnis‘, am 13. Juli 1917 von Maria geäußert, schrieb Lucia erstmals 1943 auf und übergab es in einem versiegelten Kuvert an den Bischof von Leiria zur Weiterleitung nach Rom.

Nach den zwei Teilen, die ich schon dargestellt habe, haben wir links von Unserer Lieben Frau etwas oberhalb einen Engel gesehen, der ein Feuerschwert in der linken Hand hielt; es sprühte Funken, und Flammen gingen von ihm aus, als sollten sie die Welt anzünden; doch die Flammen verlöschten, als sie mit dem Glanz in Berührung kamen, den Unsere Liebe Frau von ihrer rechten Hand auf ihn ausströmte: Den Engel, der mit der rechten Hand auf die Erde zeigte und mit lauter Stimme rief: „Buße, Buße, Buße!“ Und wir sahen in einem ungeheuren Licht, das Gott ist: „etwas, das aussieht wie Personen in einem Spiegel, wenn sie davor vorübergehen“ einen in Weiß gekleideten Bischof, „wir hatten die Ahnung, daß es der Heilige Vater war“. Verschiedene andere Bischöfe, Priester, Ordensmänner und Ordensfrauen einen steilen Berg hinaufsteigen, auf dessen Gipfel sich ein großes Kreuz befand aus rohen Stämmen wie aus Korkeiche mit Rinde. Bevor er dort ankam, ging der Heilige Vater durch eine große Stadt, die halb zerstört war und halb zitternd mit wankendem Schritt, von Schmerz und Sorge gedrückt, betete er für die Seelen der Leichen, denen er auf seinem Weg begegnete. Am Berg angekommen, kniete er zu Füßen des großen Kreuzes nieder. Da wurde er von einer Gruppe von Soldaten getötet, die mit Feuerwaffen und Pfeilen auf ihn schossen. Genauso starben nach und nach die Bischöfe, Priester, Ordensleute und verschiedene weltliche Personen, Männer und Frauen unterschiedlicher Klassen und Positionen. Unter den beiden Armen des Kreuzes waren zwei Engel, ein jeder hatte eine Gießkanne aus Kristall in der Hand. Darin sammelten sie das Blut der Märtyrer auf und tränkten damit die Seelen, die sich Gott näherten. (Tuy, 3. Januar 1944) http://www.kommherrjesus.de/endzeit/3-geheimnis-fatima

Daniel Siebzigjahrwochen 3. FatimabotschaftIch glaube Christine Stein sah auch durch diesen Spiegel wie laut 3. Fatimabotschaft bei ihrem Nahtoderlebnis ab Minute 25:54. Christine sah durch einen Boden aus Glas auf die Erde hinunter zu den Eltern, die um sie beteten und weinten, ich glaube so wie die Kinder von Fatima durch diesen Boden aus Glas einen Papst sahen. Dieses Nahtoderlebnis zeigt, das die 3 Kinder von Fatima vom Himmel aus auf die Erde gesehen haben und das als Prophezeiung. Sie erlebten die 3. Botschaft von Fatima von Himmel und ich glaube alle 3 Kinder von Fatima befinden sich bereits im Himmel und irgendwann werden sie dann durch diesen Glasboden dieses Ereignis der 3. Fatimabotschaft miterleben.

Papst Johannes Paul II. lebte 31000 Tage und die 3 Geheimnisse von FatimaAnfang der Not … Jesus sagt laut Markus 13,7 Wenn ihr dann von Kriegen hört und Nachrichten über Kriege euch beunruhigen, lasst euch nicht erschrecken! Das muss geschehen. Es ist aber noch nicht das Ende. Deutung Markus 13,7: Der 1. und 2. Weltkrieg und die beiden Atombomben. Die 2 Atombombenabwürfe über Japan erschreckten viele Menschen auch die Kriegsführer selbst. Auch wenn die Welt jetzt Bomben hatten, um sich selbst mehrfach zerstören zu können, war es noch nicht das Ende. Auch die Kubakrise 1962 führte zu keinem Atomkrieg, obwohl es mehr als knapp war. … Anfang der Not … Jesus sagt laut Markus 13,8 Denn ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Reich gegen das andere. Und an vielen Orten wird es Erdbeben und Hungersnöte geben.

Das Jahr 2013: 

Zahl 2 Zahl 1 & 3 in der katholischen Kirche2 Wunder sind heute in der katholischen normalerweise Bedingung für eine Heiligsprechung wie z. B. bei Papst Johannes Paul II., der 2 Namen wählte und der der Zweite war und der 31.000 Tage vom 18.05.1920 bis 02.04.2005 lebte. Er wird 2013 heiliggesprochen vom 2. Papst nach ihm Franziskus und er veröffentlichte die 3. Fatimabotschaft, weil er am 13. Mai 1981 um 17:17 Uhr einen Anschlag überlebte. Querprodukt von 1717 = 49, dessen Quersumme ist die Zahl 13.

Israel Zahl 1 2 3Wikipedia CC-by-sa-3.0: Johannes Paul II. war dreimal in Fatima. Der Papst war 3-mal in Fatima, weil er ein großer Verehrer der Gottesmutter Maria war. Die Muttergottes ist 1917 in Fatima jeweils am 13. Tag des Monats Mai, Juni, Juli, September, Oktober 3 Hirtenkindern erschienen.

Deutung Markus 13,8: Volksaufstände bzw. Demonstrationen gegen das Reich der Machthaber werden immer mehr zur Tagesordnung in vielen Ländern dieser Erde.

Ich glaube das Jahr 2013 wie laut Tabelle muss nicht das Jahr der 2. Ankunft Jesu sein, jedoch ist es ein Zeitpunkt, der mindestens seit Prophet Daniel feststeht.

Das kann der Zeitpunkt der Anfang der Wehen sein, jedoch das erkenne ich nicht. Bis zur tatsächlichen Ankunft Jesu auf den Wolken des Himmels kann noch eine sehr lange Zeit vergehen darauf weist auch Jesus hin als er laut Markus 13,32 sagte: Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.

Daniel unheilvolle Gräuel Teil 23 Päpste nach Papst Johannes XIII. beginnt laut Prophezeiung von Garabandal (Youtube ab Minute 40) das Ende der Zeit jedoch nicht das Ende der Welt.

◊ Papst Paul VI.
◊ Papst Johannes Paul I. 33 Tage
◊ Papst Johannes Paul II.

Unter Papst Benedikt XVI. hat somit das Ende der Zeit begonnen. Fast keiner hat somit das Ende der Zeit erkannt, es war im Jahr 2012, glaube ich. Auch prophezeite sie richtig, es ist noch nicht das Ende der Welt.

Ich glaube Daniel prophezeite auch dieses Ende der Zeit, denn es steht sinngemäß geschrieben, dass von der Zeit der Abschaffung des täglichen Opfers 1335 Jahre vergehen werden. Laut Jesaja 34,8 kann 1 Tag ein 1 Jahr sein. Das Ende dieser Zeit war somit nicht für alle Menschen erkennbar. Daniel 12,11 Von der Zeit an, in der man das tägliche Opfer abschafft und den unheilvollen Gräuel aufstellt, sind es zwölfhundertneunzig Tage. 12 Wohl dem, der aushält und dreizehnhundertfünfunddreißig Tage erreicht!

636 n. Chr. Eroberung Jerusalems durch den Islam und Abschaffung des täglichen Opfers.
+ 41 Jahre, weil Jesus am 41. Tag vom Satan erfolglos verführt wurde. Mohammed hatte im 41. Lebensjahr eine Erscheinung einer Lichtgestalt, die sich als Engel Gabriel ausgab, doch in Wirklichkeit nicht Engel Gabriel war. = 677 n. Chr. Um diese Zeit begann der Bau der Moschee auf dem Tempelberg in Jerusalem + 1290 Jahre laut Daniel 12,11 = 1967 n. Chr. Eroberung der Klagemauer in Jerusalem und das tägliche Opfer wird an der Klagemauer wieder eingesetzt, wie von Daniel prophezeit.

677. n. Chr. + 1335 Jahre laut Daniel 12,12 = 2012 n. Chr. Die Botschaft von Manduira besagt, wenn sich die 12 dreimal wiederholt werden viele Dinge nicht mehr wie früher sein. http://www.gottliebtuns.com/manduria.htm Verblüffend ist das 2-mal die Zahl 12 in Daniel 12, 12 steht. Quersumme von 1290 bzw. 1335 ist jeweils die Zahl 12. Die Prophezeiung von Conchita hat sich somit erfüllt und bestätigt somit auch die Worte von Pater Pio, der die Echtheit Garabandals einem blinden Mann bestätigte.

Und auch die Medjugorje Botschaften weisen darauf hin, das die Zeit noch nicht da ist: Medjugorje Botschaft vom 25.11.2012: Liebe Kinder! In dieser Gnadenzeit rufe ich euch alle auf, das Gebet zu erneuern. Öffnet euch der heiligen Beichte, damit jeder von euch mit ganzem Herzen meinen Ruf annimmt. Ich bin mit euch und schütze euch vor der Verderbnis der Sünden. Ihr aber müsst euch dem Weg der Bekehrung und der Heiligkeit öffnen, damit euer Herz aus Liebe zu Gott brennt. Gebt Ihm Zeit und Er wird sich euch schenken und so werdet ihr im Willen Gottes die Liebe und die Freude des Lebens entdecken. Danke dass ihr meinem Ruf gefolgt seid! Deutung: Haben wir noch laut Botschaft von Medjugorje noch Zeit, weil die Muttergottes sagt: Gebt ihm Zeit … . In der Zeitschrift Medjugorje 110 Gebetaktion vom 3. Quartal 2013 berichtet Seherin Marija: Jesus hat uns ja gesagt, wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen. Mit Jesu Namen werden wir ein neues Leben beginnen für uns und für die Welt und unsere Kultur, unsere Zukunft, für unsere Kinder. Bei einer Gelegenheit, als ich in Sizilien war, haben sich vor der Erscheinung alle Anwesenden und Politiker dem unbefleckten Herzen Mariens geweiht. Das hat mir die Gospa gesagt: Ihr werdet es nicht bereuen, nicht ihr und nicht eure Kinder und Kindeskinder, weil ihr diese Weihe vorgenommen habt. Deutung: Wenn die Muttergottes von Kinder und Kindeskinder spricht, und bei den Anwesenden auch Jüngere dabei waren, dann werden laut Gottesmutter Maria manche von ihnen noch Kinder und Kindeskinder (Enkel) bekommen. Also ist die Zeit noch nicht da, wie manche angebliche Propheten bereits verkünden. Zum Beispiel bei den Botschaften der Warnung, Gisela Maria, Anne, … Laut Jesus Christus sollen wir ihnen nicht nachlaufen, denn Jesus Christussagt laut Lukas 21,8 Gebt Acht, dass man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftretenund sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. – Lauft ihnen nicht nach! Deutung: Jesus sagt „unter meinem Namen … Ich bin es!“. Der Name Gottes lautet gemäß Johannesevangelium auf Gott Vater und Gott Sohn und Gott Heiliger Geist. Damit sagt uns Jesus, dass wir denen nicht nachlaufen sollen, die unter seinem Namen, der Heiligen Dreifaltigkeit (Ich bin es!), auftreten und das sehr baldige Ende der Welt ankündigen. Beide Kriterien „Ich bin es“ und die „Zeit ist da“ werden durch die Botschaften der Warnung, Anne, Gisela Maria erfüllt, darum sollen wir uns nicht von ihnen irreführen lassen. Bei Medjugorie, Fatima, gibt es keine Zweifel an der Glaubwürdigkeit, denn Jesus sagt laut Lukas 11,29-32, dass wir kein anderes Zeichen als das des Jona bekommen. Medjugorie und Fatima sind Zeichen ähnlich wie beim Propheten Jona. Die Gottesmutter Maria verkündet Buße und Umkehr in den Botschaften. 

Jesu Gleichnis Arbeiter vom Weinberg - Guadalupe Fatima Lourdes ...Daniel 9,25 … Von der Verkündigung des Wortes über die Rückführung des Volkes und den Wiederaufbau Jerusalems … sind es sieben Wochen …  1943/44 bis 1950/51 = 7 Jahre. Verkündigung des Wortes: 3. Fatima-botschaft 1943/44 und Rückkehrgesetz 1950. In den 7 Jahren wurde am 5. Juli 1950 das Rückkehrgesetz beschlossen, dass allen Juden in der Welt das Recht gibt, nach Israel einzuwandern.  Sie kommen zurück um Israel wieder aufzubauen. Am 4. Januar 1950 erklärte Israel Jerusalem zu seiner Hauptstadt.

Ab 1943 begannen die ersten Gebietsverluste der Deutschen gegenüber Russland. Ab 1944 gab es sehr viele Gebietsverluste in Russland. Mitte 1944/Anfang 1945: Der Zerfall des deutschen Reiches hat begonnen. Die Befreiung der Juden von Auschwitz fand am 27.1.1945 statt. Invasion der Alliierten in der Normandie: D-Day von Juni bis August 1944. Krieg war für Stauffenberg bereits verloren.  Attentat auf Hitler 20. Juli 1944. Alles schaut danach aus, dass sich durch die Verkündi- gung des Wortes im Jahre 1943 lt. der 3. Fatimabotschaft der Kriegsverlauf zugunsten der Alliierten änderte. Für viele Generäle des deutschen Reiches war der Krieg 1944 bereits verloren.

Hagana Ship – Jewish State at Haifa Port. Wikipedia public domain

Jeremia  3,17 In jener Zeit wird man Jerusalem «Thron des Herrn» nennen; dort, beim Namen des Herrn in Jerusalem, werden sich alle Völker versammeln und sie werden nicht mehr dem Trieb ihres bösen Herzens folgen. 18 In jenen Tagen wird das Haus Juda zum Haus Israel gehen und sie werden vereint aus dem Nordland in das Land kommen, das ich euren Vätern zum Erbe gegeben habe. Deutung Jeremia 3,18: Israel ist heute wieder vereint. Viele Juden kamen nach dem 2. Weltkrieg vorallem aus den Nordländern wie Deutschland, Österreich, Polen, Ungarn, … nach Palästina. Man nannte diese Einwanderung aus den Nordländern Alija Bet. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Alija Bet war der Codename für die Einwanderung tausender Juden aus Europa in das Britische Mandatsgebiet Palästina von 1934 bis zur Staatsgründung Israels 1948. Da die britische Regierung für die Einwanderung strikte Quoten festgelegt hatte bzw. zeitweise jede Einwanderung vollständig verboten hat, war diese Einwanderungswelle nach britischem Recht illegal. Ihr wurde von der Mandatsmacht dadurch begegnet, dass jüdische Flüchtlinge aufgegriffen und in Internierungslager auf Zypern verbracht wurden. Im heutigen Israel wird diese Einwanderung auch als Ha’apala bezeichnet.

Comparison between the boundaries in the November 29th 1947 United Nations General Assembly partition plan (Resolution 181) for the British Mandate Territory of Palestine and the eventual armistice boundaries of 1949-1950. Blue = area assigned to a Jewish state in the original UN partition plan, and within the 1949 Israel armistice lines. Green = area assigned to an Arab state in the original UN partition plan, and controlled by Egypt or Jordan from 1949-1967. Light red = area assigned to an Arab state in the original UN partition plan, but within the 1949 Israel armistice lines. Magenta = area assigned to the „Corpus Separatum“ of Jerusalem/Bethlehem (neither Jewish nor Arab) by the plan, but controlled by Jordan from 1949-1967. Greyish = area assigned to the „Corpus Separatum“ of Jerusalem/Bethlehem (neither Jewish nor Arab) by the plan, but within the 1949 Israel armistice lines. Wikipedia gemeinfrei – Bild vom Norden aus betrachtet zeigt eine Drei

Jesaja 14,1 Der Herr wird mit Jakob Erbarmen haben und Israel von neuem erwählen. Er wird ihnen Ruhe gewähren in ihrer Heimat; Fremde gesellen sich ihnen bei und schließen sich an das Haus Jakob an. 2 Die Völker werden Israel nehmen und in seine Heimat zurückführen und im Land des Herrn wird das Haus Israel sie zu Leibeigenen machen, zu Knechten und Mägden. Es wird die gefangen halten, die es gefangen hielten, und wird die unterdrücken, die es einst unterdrückten. Deutung Jesaja 14,1-2: Die USA (Fremde) unterstützen Israel und geben sehr viel Geld dafür aus (z. B. militärische Unterstützung, Ägypten bekommt Milliarden Dollar jedes Jahr) um Israel vor Feinden zu schützen. Die Völker in Europa (z. B. Großbritanien) und die Völker aus Amerika (z. B. die USA) waren nach dem zweiten Weltkrieg daran beteiligt das Israel in das Land ihrer Verheißung zurückkehrte. Schiffe aus aller Welt mit unterschiedlichsten Flaggen und teils illegal brachten viele Juden in das Land Palästina und so wurden sie von Völkern in das Land ihrer Verheißung gebracht. Es wurde dann als Staat Israel von diesen Völkern anerkannt. Laut Jesaja 14,2 steht, das sie dort jene gefangen halten & unterdrücken. Der Gaza-Streifen gilt als das größte Gefängnis der Welt. Im Westjordanland werden die Palästinenser unterdrückt, sie haben kein Recht mitzube-stimmen.

Wikipedia CC-by-sa-3.0: Am 29. November 1947 stimmte die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit Zweidrittelmehrheit für den Teilungsplan, der Westpalästina in einen jüdischen und einen arabischen Staat teilen sollte. — Gründung des Staates Israel – Da das britische Mandat für Palästina am 14. Mai 1948, einem Freitag, um Mitternacht enden sollte, versammelte sich der Jüdische Nationalrat im Stadtmuseum von Tel Aviv um 16 Uhr noch vor Sonnenuntergang und damit vor Beginn des Sabbat. Unter einem Porträt des Begründers der zionistischen Bewegung, Theodor Herzl, verlas David Ben Gurion die Unabhängigkeitserklärung. Die Errichtung des Staates Israel erfolge demnach kraft des „natürlichen und historischen Rechts des jüdischen Volkes und aufgrund des Beschlusses der UNO-Vollversammlung“. Elf Minuten später erkannten die Vereinigten Staaten von Amerika durch US-Präsident Harry S. Truman den neuen Staat an, die Sowjetunion folgte am 16. Mai.

Wikipedia CC-by-sa-3.0: Das Rückkehrgesetz  ist ein israelisches Gesetz von 1950. Es ermöglicht grundsätzlich allen Juden welt- weit, nach Israel einzuwandern (Alija). Jude ist danach, wer eine jüdische Mutter hat oder konvertiert ist und keiner anderen Religion angehört. Das Rückkehrgesetz wurde von der Knesset, dem israelischen Parlament, am 5. Juli 1950 als erstes Gesetz nach der Staatsgründung 1948 angenom- men, fünf Jahre nach Ende des Holocausts. 1950, als die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust noch frisch war, sollte dieses Gesetz Personen mit einer jüdischen Mutter, Großmutter, einem Ehegatten … halachisch Konvertierten das Recht gewähren, nach Israel zu ziehen und die Staatsbürgerschaft zu erwerben.

Offenbarung des Johannes Vatikan Sodom und ÄgyptenDeutung Daniel 9,26 Daniel 9,26 Nach den zweiundsechzig Wochen wird ein Gesalbter umgebracht, aber ohne (Richterspruch) … : 

Nach 62 Wochen bzw. Jahren wird ein Gesalbter ohne Richterspruch getötet wird, das wird der letzte Papst sein, weil auch der Papst ein Gesalbter Christi ist.

Das heißt 2012 oder nach 2012 wird ein Papst umgebracht. Siehe Tabelle rechts:

Deutung Daniel 9,26-27 Daniel 9,26 … Das Volk eines Fürsten, der kommen wird, bringt Verderben über die Stadt und das Heiligtum. Er findet sein Ende in der Flut; bis zum Ende werden Krieg und Verwüstung herrschen, wie es längst beschlossen ist. 27 … Oben auf dem Heiligtum wird ein unheilvoller Gräuel stehen, bis das Verderben, das beschlossen ist, über den Verwüster kommt:

Deutung Volk eines Fürsten: Zuerst war das Volk eines Fürsten das römische Reich das 70 n. Chr. den Tempel in Jerusalem zerstörten. Kaiser Vespasian war der Fürst & Sohn Titus eroberte Jerusalem.

Die Prophezeiung Daniel 9,25-27 erfüllt sich 2-mal, weil es 2 Prophezeiungen über die 70 Jahre gibt und zwar laut Jeremia 25,12 & 29,10:

Das Volk eines Fürsten steht für die 2. Deutung für die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), denn laut Daniel 9,26 findet er sein Ende in der Flut und laut Off 18,21 & Jeremia 51,41-42 wird Babylon vom Meer überflutet werden. Laut Off 17,1-18,24 steht Babylon für die Stadt New York in den USA. Darum steht das Volk eines Fürsten für die USA. Ein weiterer Grund ist, weil laut Daniel 10,1-11,44 der König des Südens sowohl für das römische Reich stand als auch für die USA steht. Die USA sind heute die Schutzmacht von Israel. Wenn das Volk aus dem Norden kommt, ist es nicht schwer vorstellbar, das die USA in Israel bzw. in Jerusalem zum Schutz einmaschieren. Ich glaube das der Verwüster, der unheilvolle Gräuel & der gesetzwidrige Mensch laut 2. Thessaloniker 2,7 eine  Verbindung zueinander haben. Eines steht fest, der Verwüster und der unheilvolle Gräuel stehen nicht für das Volk aus dem Norden, denn das wird noch im Bergland Israel, auf freiem Feld, umkommen.

Deutung Daniel 9,27: Der unheilvoller Gräuel wird auf dem Heilig- tum stehen. Der steht auch dort, denn das ist der Felsendom und laut Daniel 10,1-11,44 & 12,11-12 die Lehre des Islam.  Der unheilvolle Gräuel  bzw. gesetz- widrige Mensch wird kurz vor der großen Not sichtbar werden. Daniel 13,11 Von der Zeit an, in der man das tägliche Opfer abschafft und den unheilvollen Gräuel aufstellt, sind es  zwölfhundert-neunzig Tage. 12 Wohl dem, der aushält und dreizehnhundertfünfunddreißig Tage erreicht!

Daniel unheilvolle Gräuel Teil 2Wikipedia CC-by-sa-3. 0: Israel .. Im Zuge der islamischen Expansion geriet das Gebiet 636 unter arabische Herrschaft. Von 636 bis 677 nach Christus sind es 41 Jahre.

Deutung Daniel 12,11- 12: Die Anfänge des Felsendoms in Jerusa- lem sind um 677 n. Chr.  erbaut worden

Wenn man dann 1290 Jahre dazuzählt kommt man auf das Jahr 1967, an dem die Klagemauer erobert wurde. Das heißt: 1967 wurde das tägliche Opfer wieder einge- führt & das Heiligtum wiederhergestellt.

Wenn man von 677 n. Chr. 1335 Jahre dazuzählt dann kommt man auf das Jahr 2012, in der laut Mayakalender eine neue Ära kommen soll.

Das heißt aber nicht das 2012 die Welt untergeht sondern es steht, wohl der aushält & 1335 Jahre (das Jahr 2012) erreicht.

677 n. Chr. + 1290 Jahre = 1967 n. Chr. 677 n. Chr. + 1335 Jahre = 2012 n. Chr. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der gallische Bischof Arculf, der um 670 – also noch während des Kalifats von Mu’awiya;  . Kalif von 661 – 680 – Palästina bereist hatte, berichtet über eine Moschee auf dem Tempelberg und beschreibt sie als einen über Trümmerresten mit dicken Balken und Brettern errichteten Bau. … Wikipedia WP:CC-BY-SA: It is unknown exactly when the al-Aqsa Mosque was first constructed and who ordered its construction, but it is certain that it was built in the early Ummayad period of rule in Palestine. Architectural historian K. A. C. Creswell, referring to a testimony by Arculf, a Gallic monk, during his pilgrimage to Palestine in 679–82, notes the possibility that the second caliph of the Rashidun Caliphate, Umar ibn al-Khattab, erected a primitive quadrangular building for a capacity of 3,000 worshipers somewhere on the Haram ash-Sharif. Deutung: Warum ein Tag ein Jahr ist: Bei 1 Erdumrundung ist es immer Tag, weil die Sonne da ist auch wenn es auf einer Erdenseite Nacht ist, deshalb ist  1 Tag 1 Jahr. Das heißt: 1 Tag steht für eine Erdumrundung um die Sonne. Schlussfolge: 1 Tag hat 12 Monate. Johannes 11,9 Jesus antwortete: Hat der Tag nicht zwölf Stunden? Wenn jemand am Tag umhergeht, stößt er nicht an, weil er das Licht dieser Welt sieht; Also 1290 bzw. 1335 Mal dreht sich die Erde um die Sonne ehe sich dieses ereignet. Die Erdumdrehung um die Sonne ist die genaueste Zeitangabe, die es gibt. Und in der Bibel steht auch eindeutiger, da ein Tag ein Jahr ist: Jesaja 3,8 Denn der Herr hat einen Tag der Rache bestimmt, ein Jahr der Vergeltung für den Streit um Zion. … Die Dauer der Verbannung Ezechiel 4,4 Du, leg dich auf deine linke Seite! Dann lege ich die Schuld des Hauses Israel auf dich. So viele Tage, wie du auf dieser Seite liegst, trägst du ihre Schuld. 5 Und ich setze für dich fest: So viele Jahre, wie die Schuld des Hauses Israel dauert, so viele Tage sollst du ihre Schuld tragen: dreihundertneunzig Tage. 6 Wenn du diese Zeit beendet hast, leg dich auf die andere, die rechte Seite und trag vierzig Tage lang die Schuld des Hauses Juda: einen Tag für jedes Jahr; so setze ich es für dich fest. Ezechiel 5,1 Du, Menschensohn, nimm ein scharfes Schwert! Benutz es als Schermesser und schneide dir damit das Haar und den Bart ab! Dann nimm eine Waage und wiege die Haare! 2 Ein Drittel verbrenne mitten in der Stadt, wenn die Tage ihrer Belagerung zu Ende sind. Ein anderes Drittel zerhau mit dem Schwert in der Umgebung der Stadt! Das letzte Drittel streu in den Wind! Ich will hinter ihnen das Schwert zücken. 3 Einige wenige davon nimm und binde sie in einen Zipfel deines Mantels! 4 Aber auch von diesen nimm noch ein paar Haare, wirf sie ins Feuer und verbrenn sie! Von dort wird sich das Feuer ausdehnen auf das ganze Haus Israel. Ezechiel 5,10 Dann werden mitten in dir (Jerusalem) Väter ihre Kinder essen und Kinder ihre Väter. Ich werde ein Strafgericht über dich abhalten und werde die Menschen, die in dir noch übrig sind, in alle Winde zerstreuen. Deutung Ezechiel 4,5-6: 390 Jahre + 40 Jahre ergibt 430 Jahre. Die ersten Anfänge des Felsendoms waren 677 n. Chr. Deutung Ezechiel 5,2: 677 n. Chr. + 430 Jahre (Erste Drittel) + 430 Jahre (Zweite Drittel) + 430 Jahre (Dritte Drittel) ergibt das Jahr 1967 in der die Klagemauer in Jerusalem zurückerobert wurde. Deutung Ezechiel 5,3-4: Im 2. Weltkrieg wurden viele Juden verbrannt z. B. im KZ Auschwitz.

Deutung Daniel 9,26-27

Daniel Siebzigjahrwochen erste Ankunft Jesu 0 bis 33 ADDie Vermessung des Tempels Offenbarung 11,1 Dann wurde mir ein Messstab gegeben, der aussah wie ein Stock, und mir wurde gesagt: Geh, miss den Tempel Gottes und den Altar und zähle alle, die dort anbeten! 2 Den Hof, der außer- halb des Tempels liegt, lass aus und miss ihn nicht; denn er ist den Heiden überlassen. Sie werden die heilige Stadt zertreten, zwei undvierzig Monate lang.

Deutung Off 11,2 Lt. Off 11,2  sind es 42 Monate. Laut Daniel 9,27 ist es 1 Woche. Folglich steht 1 Woche für 42 Monate.

Daniel 9,26 … Das Volk eines Fürsten, der kommen wird, bringt Verderben über die Stadt und das Heiligtum. Er findet sein Ende in der Flut; bis zum Ende werden Krieg und Verwüstung herrschen, wie es längst beschlossen ist. 27 Vielen macht er den Bund schwer, eine Woche lang. In der Mitte dieser Woche setzt er den Schlacht-opfern & Speiseopfern ein Ende. Oben auf dem Heiligtum wird ein unheilvoller Gräuel stehen, bis das Verderben, das beschlossen ist, über den Verwüster kommt.

Diese Tabelle rechts zeigt die Ereignisse vom Aufbruch in Babel bis Jesu Tod für uns am Kreuz und die Auferstehung nach 3 Tagen:

Ich habe eine Tabelle dazu gemacht, die die eine Woche zeigt, die sich noch nicht vollständig erfüllt hat.

Die Zerstörung des Tempel hat sich 70 nach Christus erfüllt. Eine Verwüstung im Tempelbereich von Jerusalem wird sich noch einmal erfüllen, jedoch in kürzerer Zeit, als das vor 2000 Jahren der Fall war.

Am 7. April 33 nach Christus starb Jesus für uns am Kreuz und 84 Jahre später findet im Jahr 117 nach Christus  der Diasporaaufstand, der 2. jüdische Krieg, statt. Die Mitte der Woche geht von April 69 nach Christus bis April 81 nach Christus. Diese Tabelle unten zeigt, dass 70 nach Christus in der Mitte der Woche durch die Römer den Schlachtopfern und Speiseopfern ein Ende gesetzt wurde. Also ca. 1½ Jahre nach Anfang der Mitte der Woche wurde der Tempel in Jerusalem zerstört. http://www.zentralratdjuden.de/de/topic/85.html

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 WocheDiese Tabellen rechts zeigt die Ereignisse vom Tod Jesu für uns am Kreuz bis heute und was noch kommen wird. Und der 3. jüdische Krieg endete 135 n. Chr.

Das sind 18 Jahre oder 6 + 6 + 6 später. Und wenn man diese Woche vervollständigt: + 6 … Mitte der Woche … + 6 + 6 + 6 ergibt das die Zahl 42.

Laut Daniel 9,27 &  Off 11,2 weiß man das 1 Woche für 42 Monate stehen. 1 Woche hat 7 Tage. Und wenn 7 Tage 42 Monate sind, dann ist 1 Tag 6 Monate.

Zur Ermittlung der Daten sind notwendig: Das Buch Daniel 9,27, die Offenbarung 11,2 die Vermessung des Tempels & Lukas 21,24  & die 3 Zeitpunkte der 3 jüdischen Kriege. Lukas 21,5 Als einige darüber sprachen, dass der Tempel mit schönen Steinen und Weihegeschenken geschmückt sei, sagte Jesus: 6 Es wird eine Zeit kommen, da wird von allem, was ihr hier seht, kein Stein auf dem andern bleiben; alles wird niedergerissen werden. … 23 Der Zorn (Gottes) wird über dieses Volk kommen. 24 Mit scharfem Schwert wird man sie erschlagen, als Gefangene wird man sie in alle Länder verschleppen und Jerusalem wird von den Heiden zertreten werden, bis die Zeiten der Heiden sich erfüllen.

Zeiten der HeidenDeutung Lukas 21,5-6: Jesus weist auf die Zerstörung des Tempels von Jerusalem 70 n. Chr. hin. Deutung Lukas 21,24: Diese Worte Jesu weisen auf die 3. jüdischen Aufstände hin, die zur Diaspora führten. Römer 11,25 Damit ihr euch nicht auf eigene Einsicht verlasst, Brüder, sollt ihr dieses Geheimnis wissen: Verstockung liegt auf einem Teil Israels, bis die Heiden in voller Zahl das Heil erlangt haben; 26 dann wird ganz Israel gerettet werden, wie es in der Schrift heißt: Der Retter wird aus Zion kommen, er wird alle Gottlosigkeit von Jakob entfernen. 27 Das ist der Bund, den ich ihnen gewähre, wenn ich ihre Sünden wegnehme. Deutung Lukas 21,24 & Römer 11,25-27: Bon 117 n. Chr. bis in die nahe Zukunft wird es dauern bis sich die Zeiten der Heiden erfüllen, dessen Datum nicht genau bekannt ist, denn Jesus sagt laut Mk 13,29 Genauso sollt ihr erkennen, wenn ihr (all) das geschehen seht, dass das Ende vor der Tür steht. … 32 Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der babylonische Aufstand war der jüdische Aufstand während der Herrschaft des Trajan in den Jahren 115 bis 117 n. Chr., der schließlich von Lusius Quietus unterdrückt wurde. Es war der zweite der drei großen jüdischen Aufstände gegen die Römer im ersten und zweiten Jahrhundert n. Chr. … der erste war der Jüdische Krieg, der dritte der Bar-Kochba-Aufstand …, die schließlich zur Zerstörung der letzten Reste eines größeren, geschlossenen, jüdischen Siedlungsgebiets in der römischen Provinz Judäa führten und die Diaspora-Situation des Judentums bis ins 20. Jahrhundert begründeten.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 7Nach dem der Papst, ein Gesalbter, getötet wird fehlt nur mehr die eine Woche, die sich noch erfüllen muss, die noch nicht ganz vollendet ist. Die 6 … Mitte Woche … 6 6 6. Die Off 11,2 weist hin, dass die 1 Woche für 42 Monate stehen, die dann laut Off 11,9 zu 84 Stunden bzw. 3,5 Tage werden. Off 11,2 Den Hof, der außerhalb des Tempels liegt, lass aus und miss ihn nicht; denn er ist den Heiden überlassen. Sie werden die heilige Stadt zertreten, zweiundvierzig  Monate lang. Nach 7 x 12 Stunden bzw. 3,5 Tagen kann Jerusalem nicht mehr zertreten … Off 11,2 … werden wegen des Erdbebens, das laut Off 11,13 passieren wird & wo 7000 Menschen umkommen werden & weil nach dem Erdbeben die Überlebenden vom Entsetzen gepackt werden und dem Gott des Himmels die Ehre geben. Somit kann die Heilige Stadt nicht mehr zertreten werden. 42 Monate werden zu 84 Stunden. Off 11,13 In diesem Augenblick entstand ein gewaltiges Erdbeben. Ein Zehntel der Stadt stürzte ein und siebentausend Menschen kamen durch das Erdbeben um. Die Überlebenden wurden vom Entsetzen gepackt und gaben dem Gott des Himmels die Ehre.

Destruction of the Temple of Jerusalem, by Francesco Hayez.  Wikipedia public domain

1. jüd. Krieg: Wikipedia CC-by-sa- 3.0: Der große Jüdische Krieg gegen die Römer begann im Jahr 66 n. Chr. in Judäa, ausgelöst durch staatliche und religiöse Unterdrückung, und endete im Jahr 70 mit der Zerstörung des Tempels (bzw. im Jahr 74 mit dem Fall von Masada). 2. jüd. Krieg: Der babylonische Aufstand war der jüdische Aufstand unter Trajan in den Jahren 115 bis 117 n. Chr., der schließlich von Lusius Quietus unterdrückt wurde. 3. jüdischer Krieg: Als Bar-Kochba-Aufstand bezeichnet die Forschung den jüdischen Aufstand gegen das Römische Reich von 132 bis 135 n. Chr. unter Führung von Simon bar Kochba. Joh 11,9 Jesus antwortete: Hat der Tag nicht zwölf Stunden? Wenn jemand am Tag umhergeht, stößt er nicht an, weil er das Licht dieser Welt sieht; 10 wenn aber jemand in der Nacht umhergeht, stößt er an, weil das Licht nicht in ihm ist. Deutung Joh. 11,9: 1 Tag bzw. 24 Stunden ist ein 1 Jahr laut Jesaja 34,8 und 1 Jahr hat 12 Monate und somit steht auch 1 Tag für 12 Monate und 2 Tage bzw. 48 Stunden für 24 Monate.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 2Jesus sagt lautMarkus 13,19 Denn jene Tage werden eine Not bringen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit Gott die Welt erschuf, und wie es auch keine mehr geben wird. Deutung Markus 13,19 und Daniel 12,1: Das Buch Daniel 12,1-7 bezieht sich auf die große Not: Daniel 12,1 In jener Zeit tritt Michael auf, der große Engelfürst, der für die Söhne deines Volkes eintritt. Dann kommt eine Zeit der Not, wie noch keine da war, seit es Völker gibt, bis zu jener Zeit. Doch dein Volk wird in jener Zeit gerettet, jeder, der im Buch verzeichnet ist. … 7 Darauf hörte ich die Stimme des Mannes, der in Leinen gekleidet war und über dem Wasser des Flusses stand; er erhob seine rechte und seine linke Hand zum Himmel, schwor bei dem, der ewig lebt, und sagte: Es dauert noch eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit. Wenn der am Ende ist, der die Macht des heiligen Volkes zerschlägt, dann wird sich das alles vollenden. … Offenbarung 11,9 Menschen aus allen Völkern und Stämmen, Sprachen und Nationen werden ihre Leichen dort sehen, dreieinhalb Tage lang; sie werden nicht zulassen, dass die Leichen begraben werden. Deutung Daniel 12,1 & Offenbarung 11,9: Wenn laut Daniel 9,27 eine 1 Woche oder 7 Tage für 3,5 Zeiten laut Daniel 12,7 steht, dann steht ein Tag für eine halbe Zeit. Folglich steht eine Zeit für 2 Tage und zwei Zeiten für 4 Tage. Daniel 9,27 zeigt, dass eine Verbindung zur Off 11,2-13 besteht, weil die Mitte einer Woche 3,5 Tage beträgt und nach 3,5 Tage wird laut Off 11,13 durch ein Erdbeben in Jerusalem den Schlacht & Speiseopfern ein Ende gesetzt und 3,5 Tagen werden die beiden Zeugen laut Off 11,9-12 nicht begraben und nach 3,5 Tagen in den Himmel hinaufsteigen.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 3Ich glaube Jesus weist auf die ersten 2 Tage bzw. 48 Stunden bis zur großen Not hin als er sagte: Matthäus 26,1 Als Jesus seine Reden beendet hatte, sagte er zu seinen Jüngern: 2 Ihr wisst, dass in zwei Tagen das Pascha- fest beginnt; da wird der Menschensohn ausgeliefert und gekreuzigt werden. … 14 Darauf ging einer der Zwölf namens Judas Iskariot zu den Hohenpriestern, 15 und sagte: Was wollt ihr mir geben, wenn ich euch Jesus ausliefere? Und sie zahlten ihm dreißig Silberstücke. Ich glaube der Verrat durch Judas Iskariot an selben Tag steht für den unheilvollen Gräuel. Laut Pater Pio wird es in der Nacht vor der großen Not sehr kalt sein, als Jesus ausgeliefert wurde, war es auch sehr kalt: Joh 18,18 Die Diener und die Knechte hatten sich ein Kohlen- feuer angezündet und standen dabei, um sich zu wärmen; denn es war kalt. Auch Petrus stand bei ihnen und wärmte sich. Um Mitternacht 24:00 Uhr begann der Leidensweg Jesu. Jesus ist das Paschalamm. Siehe auf Blog: Jesus im AT. Und als das 1. Paschafest gefeiert wurde geschah dies: Exodus 12,29 Es war Mitternacht, als der Herr alle Erstgeborenen in Ägypten erschlug, vom Erstgeborenen des Pharao, der auf dem Thron saß, bis zum Erstgeborenen des Gefangenen im Kerker, und jede Erstgeburt beim Vieh. Und um 15:00 Uhr starb Jesus für uns am Kreuz. Ich glaube 33 Stunden nach der Kreuzigung ist Jesus auferstanden, weil Jesus 33 n. Chr. gekreuzigt wurde und 33 Jahre alt war als er gekreuzigt wurde. Einen ganzen Freitag und eine ganzen Samstag dauerte es vom Leiden bis zur Auferstehung. Das sind 2 Tage oder 48 Stunden. Diese Zeit steht für die große Not.

Lukas 2,36 Damals lebte auch eine Prophetin namens Hanna, eine Tochter Penuëls, aus dem Stamm Ascher. Sie war schon hochbetagt. Als junges Mädchen hatte sie geheiratet und sieben Jahre mit ihrem Mann gelebt; 37 nun war sie eine Witwe von vierundachtzig Jahren. Sie hielt sich ständig im Tempel auf und diente Gott Tag und Nacht mit Fasten und Beten. 38 In diesem Augenblick nun trat sie hinzu, pries Gott und sprach über das Kind zu allen, die auf die Erlösung Jerusalems warteten. Deutung: Die Woche hat 7 Tage und 84 Jahre stehen für diese 1 Woche. Weist Prophetin Hanna durch ihr Alter auf diese Prophezeiung der Siebzigjahrwoche von Daniel? Ich glaube ja, und die Zahl 84 kommt nur einmal in der Bibel vor. Die Zahl 84 ergibt sich durch Berechnung: Jesus sandte die 12 Apostel laut Lukas 9,1 und 72 andere Jünger laut Lukas 10,1 aus. Das sind gesamt 84 Jünger Jesu. Er sandte die 72 zu zweit aus, ich glaube das weist darauf hin, dass sich die Siebzigjahrwochen 2-mal erfüllen und die Zahl 84 und 72 + 12 spielt dabei eine Rolle. 84 Jahre (1. Erfüllung nach der Auferstehung Christi auf Erden) 84 Stunden bzw. 3,5 Tage (2. Erfüllung, wenn Jesus auf den Wolken des Himmels kommt).  Lukas 9,1 Dann rief er die Zwölfzu sich und gab ihnen die Kraft und die Vollmacht, alle Dämonen auszutreiben und die Kranken gesund zu machen. 2 Und er sandte sie aus mit dem Auftrag, das Reich Gottes zu verkünden und zu heilen. 10,1 Danach suchte der Herr zweiundsiebzig andere aus und sandte sie zu zweit voraus in alle Städte und Ortschaften, in die er selbst gehen wollte. 2 Er sagte zu ihnen: Die Ernte ist groß, aber es gibt nur wenig Arbeiter. Bittet also den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte auszusenden. 3 Geht! Ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe.

PaschalammDas Paschafest fand laut den drei Evangelien Matthäus 26,17-29, Markus 14,12-25, Lukas 22,7-23 am Donnerstag statt. Das Paschafest fand laut dem einem Evangelium des Johannes 19,14 & 18,28 & 19,31 am Freitag statt. Eins & Drei. Ich glaube diese 2 Tage, vom Donnerstag 18:00 bis Samstag 18:00), weisen die 2 Tage hin, die die große Not dauern wird, dann folgt die 3-tägige Finsternis. Deutung: 3-mal die 12: Nach 3-mal 12 Stunden. Auszug Botschaft Manduria: Dazu hat Debora schon vor Jahren eine Botschaft bekommen, in der die Muttergottes sagte: “Wenn die 12 sich dreimal wiederholt, wird ein großes Ereignis auf der Erde stattfinden“ (12. Dezember 2012). Der 12. Dezember ist auch das Datum des Geburtstages von Debora, dieser großen Opferseele, zu der der Herr gesagt hat: “Durch den Glauben einer einzigen (Seele) werde Ich die Welt retten!” Es gab 3 Gewalthandlungen gegen Jesus. Die Gewalttaten während des Verhörs durch die Hohenpriester: Mt 26, 57-68, Mk 14,53-65, Lk 22,63-71, Joh 18,12-27. 2.: Die Geiselung Jesu: Mt 27,27-31, Mk 15, 16-20, Joh 19,1-16. 3.: Die Kreuzigung: Mt 27, 32-44, Mk 15,21-32, Lk 23,26-43, Joh 19,17-30. Eine Gewalthandlung geschah nach dem Tod Jesu, das Herz Jesu laut Joh 19,31-34 wurde von einer Lanze durchstochen. 1 & 3. Ich glaube die 1. Gewalthandlung gegen Jesus geschah um Mitternacht, weil laut Exodus 12,29 auch beim 1. Paschafest in Ägypten der Herr um Mitternacht alle Erstgeborenen erschlug: Johannes 18,22 Auf diese Antwort hin schlug einer von den Knechten, der dabeistand, Jesus ins Gesicht und sagte: Redest du so mit dem Hohenpriester? 23 Jesus entgegnete ihm: Wenn es nicht recht war, was ich gesagt habe, dann weise es nach; wenn es aber recht war, warum schlägst du mich?

10 Plagen laut Moses weisen auf Plagen laut OffenbarungJesus ist ein Erstgeborener. Das Gebet am Ölberg Lukas 22,42 Vater, wenn du willst, nimm diesen Kelch von mir! Aber nicht mein, sondern dein Wille soll geschehen. 43 Da erschien ihm ein Engel vom Himmel und gab ihm (neue) Kraft. 44 Und er betete in seiner Angst noch inständiger und sein Schweiß war wie Blut, das auf die Erde tropfte. … 45 Da sagte er zu ihnen: Wie könnt ihr schlafen? Steht auf und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet. Ich glaube, der Kelch steht für die große Not, die 2 Tage dauern wird, und wie bei Jesus Blut- schweiß auf die Erde tropfte, so werden auch die Menschen Angst wie laut Lukas 21,25-26 haben. Was sollen wir laut Jesus während der großen Not tun? Beten und wach bleiben. Lukas 21,25 Es werden Zeichen sichtbar werden an Sonne, Mond und Sternen, und auf der Erde werden die Völker bestürzt und ratlos sein über das Toben und Donnern des Meeres. 26 Die Menschen werden vor Angst vergehen in der Er- wartung der Dinge, die über die Erde kommen; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. 27 Dann wird man den Menschen- sohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf einer Wolke kommen sehen. 28 Wenn (all) das beginnt, dann richtet euch auf, und erhebt eure Häupter; denn eure Erlösung ist nahe. Deutung Exodus 12,1-51 und Numeri 9,1-14 und Johannes 6,54: Jesus Christus ist das Paschalamm, denn die Juden blieben an jenem Tag, einem 15. Nissan, in Ägypten am Leben, weil sie das Paschalamm und ungesäuerte Brote aßen und die Türpfosten mit Blut bestrichen und Jesus Christus sagt, das man das Fleisch und Blut des Menschensohnes trinken soll, damit man das ewige Leben habt: Johannes 6,51 Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Wer von diesem Brot isst, wird in Ewigkeit leben. Das Brot, das ich geben werde, ist mein Fleisch, (ich gebe es hin) für das Leben der Welt. 52 Da stritten sich die Juden und sagten: Wie kann er uns sein Fleisch zu essen geben? 53 Jesus sagte zu ihnen: Amen, amen, das sage ich euch: Wenn ihr das Fleisch des Menschensohnes nicht esst und sein Blut nicht trinkt, habt ihr das Leben nicht in euch. 54 Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, hat das ewige Leben, und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag. 55 Denn mein Fleisch ist wirklich eine Speise und mein Blut ist wirklich ein Trank. 56 Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich bleibe in ihm. 57 Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und wie ich durch den Vater lebe, so wird jeder, der mich isst, durch mich leben. … 6,63 Der Geist ist es, der lebendig macht; das Fleisch nützt nichts. Die Worte, die ich zu euch gesprochen habe, sind Geist und sind Leben. Das Brot steht für den Leib, also das Fleisch. Der Wein steht für das Blut. Matthäus 26,26 Während des Mahls nahm Jesus das Brot und sprach den Lobpreis; dann brach er das Brot, reichte es den Jüngern und sagte: Nehmt und esst; das ist mein Leib. 27 Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet und reichte ihn den Jüngern mit den Worten: Trinkt alle daraus; 28 das ist mein Blut, das Blut des Bundes, das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden.

Die Angaben in der Offenbarung des Johannes und die Prophezeiung des Pater Pio zeigen, dass es eine Woche bzw. 7 Tage sind, wenn der unheilvolle Gräuel auf dem Heiligtum steht bis zur Ankunft Jesu auf den Wolken. In der Mitte der Woche bzw. 7 Tage wird laut Off 11,13 ein Erdbeben die Stadt Jersusalem erschüttern Das heißt 84 Stunden bzw. 3,5 Tage nachdem der unheilvolle Gräuel auf dem Heiligtum zu sehen ist, wird es ein Erdbeben in Jerusalem geben: Offenbarung 11,13 In diesem Augenblick entstand eingewaltiges Erdbeben. Ein Zehntel der Stadt stürzte ein und siebentausend Menschen kamen durch das Erdbeben um. Die Überlebenden wurden vom Entsetzen gepackt und gaben dem Gott des Himmels die Ehre. Das es eine kurze Zeit sein wird, sobald der unheilvolle Gräuel auf dem Heiligtum zu sehen ist bis zum Beginn der großen Not darauf weist Jesus laut Mt 24,17-18, denn Jesus sagt, die Menschen sollen sich beeilen, nicht mehr ins Haus gehen, von der Arbeit nicht mehr nach Hause gehen.

Daniel Siebzigjahrwochen Wochen Jahre TageMatthäus 24,15 Wenn ihr dann am heiligen Ort den unheilvollen Gräuel stehen seht, der durch den Propheten Daniel vorhergesagt worden ist – der Leser begreife -, 16 dann sollen die Bewohner von Judäa in die Berge fliehen; 17 wer gerade auf dem Dach ist, soll nicht mehr ins Haus gehen, um seine Sachen mitzunehmen; 18 wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren, um seinen Mantel zu holen. 19 Weh aber den Frauen, die in jenen Tagen schwanger sind oder ein Kind stillen. 20 Betet darum dass ihr nicht im Winter oder an einem Sabbat fliehen müsst. 21 Denn es wird eine so große Not kommen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit die Welt besteht, und wie es auch keine mehr geben wird. … 22 Und wenn jene Zeit nicht verkürzt würde, dann würde kein Mensch gerettet; doch um der Auserwählten willen wird jene Zeit verkürzt werden. … 25 Denkt daran: Ich habe es euch vorausgesagt. 26 Wenn sie also zu euch sagen: Seht, er ist draußen in der Wüste! so geht nicht hinaus; und wenn sie sagen: Seht, er ist im Haus!, so glaubt es nicht. 27 Denn wie der Blitz bis zum Westen hin leuchtet, wenn er im Osten aufflammt, so wird es bei der Ankunft des Menschensohnes sein… 28 Überall wo ein Aas ist, da sammeln sich die Geier. Deutung Matthäus 24,15-27: Diese Bibelverse betreffen nur Israel. Wer sich in Jerusalem, das in Judäa liegt, befindet, der soll in die Berge fliehen. Die große Not dauert 2 Tage, darum sagt Jesus, das jene Zeit verkürzt werden wird und zwar durch die Gebete der Auser-wählten und laut der 3. Fatimabotschaft wird durch den Glanz der Gottesmutter das Feuer aufhören. Und eine Verkürzung hat auch eine Beschleunigung zur Folge. Das heißt wenn man in kürzerer das Ziel erreichen will, beschleunigt man. Seit 1950 hat sich das Wachstum der Be- völkerung beschleunigt . Von 2 Milliarden Menschen auf heute etwa 7 Milliarden Menschen.

Deutung Lukas 12,49 & 17,22-35: Diese Bibelverse betreffen die ganze Welt. Man soll dort bleiben, wo man gerade ist, wenn das Feuer vom Himmel fällt, denn so wie Gott Lot dorthin lenkte, wo er am Leben blieb, so wird auch Gott jeden Menschen dorthin lenken wo es der Wille Gottes ist, wenn das Feuer vom Himmel fallen wird. Habt Vertrauen auf Gott. Sprichwörter 16,9 Des Menschen Herz plant seinen Weg, doch der Herr lenkt seinen Schritt. Und das Feuer vom Himmel fallen wird, das sagt Jesus und das steht in der Offenbarung. Wer im Haus ist soll nicht hinausblicken, weil Lots Frau wurde zur Salzsäure, als sie zurückblickte. Zuerst flüchtete Lot mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern nach Zoar (Stadt), dann fiel das Feuer vom Himmel und nach dem Feuer wohnte Lot mit seinen beiden Töchter in einer Höhle. So wie es bei Lot war so wird es wieder sein. Zuerst wird das Feuer vom Himmel fallen und dann werden sich die Menschen in den Höhlen verbergen so wie es laut Off 6,15-17 geschrieben steht. Siehe auch Prophezeiung Pater Pio. Jesus sagt laut Lukas 12,49 Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen! … Lukas 17,22 Er sagte zu den Jüngern: Es wird eine Zeit kommen, in der ihr euch danach sehnt, auch nur einen von den Tagen des Menschensohnes zu erleben; aber ihr werdet ihn nicht erleben. 23 Und wenn man zu euch sagt: Dort ist er! Hier ist er!, so geht nicht hin und lauft nicht hinterher! 24 Denn wie der Blitz von einem Ende des Himmels bis zum andern leuchtet, so wird der Menschensohn an seinem Tag erscheinen. 25 Vorher aber muss er vieles erleiden und von dieser Generation verworfen werden. 26 Und wie es zur Zeit des Noach war, so wird es auch in den Tagen der Menschensohnes sein. 27 Die Menschen aßen und tranken und heirateten bis zu dem Tag, an dem Noach in die Arche ging; dann kam die Flut und vernichtete alle. 28 Und es wird ebenso sein, wie es zur Zeit des Lot war: Sie aßen und tranken, kauften und verkauften, pflanzten und bauten. 29 Aber an dem Tag, als Lot Sodom verließ, regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und alle kamen um. 30 Ebenso wird es an dem Tag sein, an dem sich der Menschensohn offenbart. 31 Wer dann auf dem Dach ist und seine Sachen im Haus hat, soll nicht hinabsteigen, um sie zu holen, und wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren. 32 Denkt an die Frau des Lot! 33 Wer sein Leben zu bewahren sucht, wird es verlieren; wer es dagegen verliert, wird es gewinnen. 34 Ich sage euch: Von zwei Männern, die in jener Nacht auf einem Bett liegen, wird der eine mitgenommen und der andere zurückgelassen. 35 Von zwei Frauen, die mit derselben Mühle Getreide mahlen, wird die eine mitgenommen und die andere zurückgelassen. 36 37 Da fragten sie ihn: Wo wird das geschehen, Herr? Er antwortete: Wo ein Aas ist, da sammeln sich auch die Geier. … Deutung Lukas 17,22-23: Die Jünger können die Tage des Menschensohnes nicht erleben, wenn sie sich noch auf der Erde befinden. Und Jesus deutet das auch an, das sich einige Jünger zu noch auf Erden befinden werden, denn er sagt zu ihnen: Und wenn man zu euch sagt: Dort ist er! Hier ist er! So geht nicht hin und lauft ihnen nicht hinterher! … Deutung Lukas 17,36: In Europa wird es Nacht sein, wenn die große Not beginnt, denn Jesus sagt:die in jener Nacht … . Die Prophezeiung Pater Pio zeigt auch das es Nacht sein wird, wenn die große Not anfängt. Deutung Matthäus 24,28: Dieser Bibelvers betrifft nur Israel. Jerusalem wird umzingelt, denn sagt Jesus: Wo ein Aas ist, da sammel sich auch die Geier. Deutung Lukas 17,37: Dieser Biblevers betrifft Rom, wo der Vatikan seinen Sitz hat, da laut der 3. Botschaft von Fatima Soldaten einen Papst töten werden. Soldaten bedeuten eine Belagerung, darum sagt Jesus: Wo ein Aas ist, da sammeln sich auch die Geier. 2 Thessalonicher 2,3 Lasst euch durch niemand und auf keine Weise täuschen! Denn zuerst muss der Abfall von Gott kommen und der Mensch der Gesetzwidrigkeit erscheinen, der Sohn des Verderbens, 4 der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt, dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt. 5 Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies schon gesagt habe, als ich bei euch war? 6 Ihr wisst auch, was ihn jetzt noch zurückhält, damit er erst zur festgesetzten Zeit offenbar wird. 7 Denn die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit ist schon am Werk; nur muss erst der beseitigt werden, der sie bis jetzt noch zurückhält. 8 Dann wird der gesetzwidrige Mensch allen sichtbar werden. Jesus, der Herr, wird ihn durch den Hauch seines Mundes töten und durch seine Ankunft und Erscheinung vernichten. 9 Der Gesetzwidrige aber wird, wenn er kommt, die Kraft des Satans haben. Er wird mit großer Macht auftreten und trügerische Zeichen und Wunder tun. Deutung 2 Thessalonicher 2,8: Der gesetzwidrige Mensch bzw. der unheilvolle Gräuel wird erst kurz vor dem Ende dieser Welt allen sichtbar wird. Elija, der im Himmel ist, hält die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit noch zurück. Elischa, der zwei Anteile vom Geist Elijas bekam, wird ein Papst, sein. Darauf weist die Off 11,3-12 hin. Ich glaube der unheilvolle Gräuel steht sowohl für die Lehre des Islam als auch für den gesetzwidrigen Mensch.

Die Prophezeiung von Pater Pio

Pater Pio Handwundmale. Bildbeschreibung: Schriftliche Erlaubnis des Verlegers des Mediatrix Verlages vom 8.10.2007. Lizenz: Public Domain.

Prophezeiungen Pater Pio 1949: »Mein Sohn, mein Sohn, ich habe mich gesehnt nach dieser Stunde, in der ich dir wieder die große Liebe meines Herzens offenbare. Bete zu mir. Ermahne andere dasselbe zu tun, denn die Zeit ist nahe, wo ich meine ungläubigen Menschen besuche, die die Zeit der Gnade verachteten. Verharre im Gebet, so daß deine Widersacher keine Gewalt über dich bekommen. Sag meinen Leuten, sie sollen vorbereitet sein alle Zeit, weil mein Gericht plötzlich über sie kommen wird, wenn sie es nicht erwarten – und niemand wird mir entrinnen, ich werde sie alle finden! Ich werde die Gerechten schützen. Achte auf die Sonne und den Mond und die Sterne am Himmel. Wenn sie unruhig und ruhelos erscheinen und sich seltsam bewegen, weißt du, daß der Tag nicht mehr fern ist. Bleibt stark im Gebet und wachet bis der Engel der Zerstörung eure Türen passiert hat. Betet, daß diese Tage abgekürzt werden.«

Pater Pio23. 1. 1950: »Bete! Kehre um! Große Dinge stehen auf dem Spiele! Bete! Menschen rennen in den Abgrund der Hölle mit großer Lust und Vergnügtheit, als wenn sie zu einem Maskenball gehen oder zu einem Hochzeitsfest des Teufels selbst! Unterstütze mich bei der Rettung der Seelen. Das Maß der Sünden ist voll! Der Tag der Rache, mit seinen erschreckenden Ereignissen ist nahe — näher, als du dir vorstellst! Und die Welt wiegt sich in falscher Sicherheit! Das göttliche Gericht wird einschlagen wie ein Blitzschlag! Diese gottlosen und bösen Menschen werden zerstört werden ohne Gnade, gegen das die Bestrafung der Leute von Sodom und Gomorra nichts sein wird. Ja, ich sage dir, ihre Bosheit war beim Menschengeschlecht nie so groß wie heute!« … 28. 1. 1950: »Haltet eure Fenster geschlossen. Seht nicht hinaus. Brennt eine gesegnete Kerze an, sie wird für viele Tage reichen. Betet den Rosenkranz. Lest geistige Bücher. Macht geistige Kommunion und Taten der Liebe, welche uns erfreuen. Betet mit ausgestreckten Armen oder werft euch zu Boden, damit vielleicht viele Seelen gerettet werden. Geht nicht aus dem Haus. Versorgt euch mit ausreichend Essen. Die Kräfte der Natur werden im Gange sein und ein Feuerregen wird die Leute zittern lassen vor Angst. Habt Mut! Ich bin mitten unter euch.« …

Paralelluniversum in der Bibel 3... 7. 2. 1950: »Gebt acht auf die Tiere in diesen Tagen. Ich bin der Schöpfer und Beschützer der Tiere als auch der Menschen. Ich werde euch vorher einige Zeichen geben, zu welcher Zeit ihr mehr Futter für sie unterbringen sollt. Ich werde das Eigentum der Auserwählten beschützen, inklusive die Tiere. Laß niemanden auf den Hof, wer rausgeht und die Tiere füttert, wird sterben! Bedeckt eure Fenster sorgfältig. Meine Auserwählten sollen meinen Zorn nicht sehen. Habt Vertrauen zu mir und ich werde euer Schutz sein. Hurrikane des Feuers werden ausströmen aus den Wolken und sich über die ganze Erde verbreiten! Stürme,  Unwetter, Blitze und Erdbeben werden die Erde bedecken für zwei Tage. Ein ununterbrochener Feuerregen wird niedergehen!Es wirdbeginnenwährend einer sehr kalten Nacht. All das ist der Beweis, daß Gott der Herr der Schöpfung ist. Die, die auf mich hoffen und meinen Worten glauben, haben nichts zu befürchten, weil ich sie nicht im Stich lassen werde, auch die nicht, die meine Botschaft verbreiten. Jesus sagt, dass er zu einer Stunde in der Nacht kommen wird: Das Gleichnis vom wachsamen Hausherrn Matthäus 24,43 Bedenkt: Wenn der Herr des Hauses wüsste, zu welcher Stunde in der Nacht der Dieb kommt, würde er wach bleiben und nicht zulassen, dass man in sein Haus einbricht. 44 Darum haltet auch ihr euch bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, in der ihr es nicht erwartet. … Lukas 17,34 Ich sage euch: Von zwei Männern, die in jener Nacht auf einem Bett liegen, wird der eine mitgenommen und der andere zurückgelassen. In der Prophezeiung von Pater Pio wird die große Not in einer kalten Nacht beginnen und und 48 Stunden (2 Tage) wird sie dauern und in der dritten Nacht aufhören. Laut Jesaja 17,14 steht, dass es am Abend beginnen wird, also es wird Nacht in Europa sein, wenn die große Not beginnt. Jesaja 17,12 Weh, welch Getöse von zahlreichen Völkern; wie das Tosen des Meeres, so tosen sie. Man hört das Toben der Nationen; wie das Toben gewaltiger Fluten, so toben sie. 13 [Die Nationen toben wie das Toben gewaltiger Fluten.] Doch der Herr wird ihnen drohen,  dann fliehen sie weit in die Ferne, dahingejagt vom Wind wie die Spreu auf den Bergen, wie Disteln, die der Sturm vor sich herrollt. 14 Am Abend herrscht plötzlich Schrecken, doch ehe es Morgen wird – verschwunden sind sie. Das ist das Schicksal derer, die uns ausplündern wollen,  das Los derer, die uns berauben wollen. Ich glaube, die Nacht wird die Zeitzone betreffen, wo der Papst seinen Sitz hat und zwar im Vatikan.

… Damit ihr vorbereitet seid auf diese Heimsuchungen, werde ich euch die folgenden Zeichen und Anweisungen geben: Die Nacht wird sehr kalt sein. Der Wind wird heulen. Nach einiger Zeit wird man Blitze hören. Schließt alle Türen und Fenster. Sprecht mit niemandem außerhalb des Hauses. Kniet nieder vor einem Kreuz, bereut eure Sünden und bittet meine Mutter um Schutz. Seht nicht heraus während des Erdbebens, weil der Ärger Gottes heilig ist! Diejenigen, die diesen Rat nicht beachten, werden augenblicklich getötet. Der Wind wird die Giftgase über die ganze Erde verteilen. Die, die leiden und unschuldig sterben, werden Märtyrer sein und sie werden mit mir in mein Himmelreich einziehen. Satan wird triumphieren! Aber in drei Nächten wirddas Erdbeben und das Feuer aufhören. Am folgenden Tag wird die Sonne wieder scheinen, Engel werden vom Himmel herabsteigen und den Geist des Friedens über die Erde verbreiten. Ein Gefühl von unermeßlicher Dankbarkeit wird die ergreifen, die diese schreckliche Prüfung überlebten.

… Ich habe auch Seelen aus anderen Ländern gewählt, die diese Offenbarung erhalten haben, wie Belgien, Schweiz, Spanien, so daß diese Länder auch vorbereitet sind. Betet den Rosenkranz, aber betet ihn gut, so daß eure Gebete den Himmel erreichen. Bald wird eine schreckliche Katastrophe über die ganze Erde kommen, wie sie niemals zuvor bezeugt worden ist, eine furchtbare Züchtigung wie nie zuvor! Wie sorglos die Menschen sind wegen dieser Dinge! Diese werden so bald über sie kommen, gegen alle Erwartungen. Wie gleichgültig sie sind in Vorbereitung auf diese Ereignisse, durch die sie bald hindurch müssen! Das Gewicht von Gottes Waage hat die Erde erreicht! Der Zorn meines Vaters wird über der ganzen Welt ausgeschüttet werden. Ich warne die Welt wieder durch eure Mitwirkung, wie ich es bis jetzt schon so oft getan habe. Diese Katastrophe wird über die Erde kommen wie ein Blitz! In diesem MOMENT wird das LICHT DER MORGENSONNE ERSETZT werden durch schwarze Dunkelheit! Niemand soll das Haus verlassen oder aus dem Fenster sehen von diesem Moment an. Ich selbst werde kommen mitten in Blitz und Donner. Die Bösen sollen mein göttliches Herz erblicken. Es wird eine große Verwirrung sein, wegen dieser totalen Dunkelheit, die die ganze Erde umzieht und viele, viele werden sterben aus Furcht und Verzweiflung. Die Finsternis wird 72 Stunden dauern und sie wird 3 Tage und 2 Nächte und 1 Nacht, wo das Erdbeben & Feuer aufhören wird, dauern. Vom Anfang der großen Not bis zum Kommen von Jesus sind es 5 Tage und 5 Nächte, davon geschehen an 2 vollen Tagen Feuerregen, Erdbeben, … also sind 3 ganze Tage Finsternis. An diesem Tagen der Finsternis soll niemand das Haus verlassen oder aus dem Fenster sehen. Die Dunkelheit wird einen Tag dauern und eine Nacht, gefolgt von einem weiteren Tag und einer Nacht und noch einem Tag; aber in der folgenden Nacht werden die Sterne wieder scheinen und am nächsten Morgen wird die Sonne wieder aufgehen und es wird Frühling sein!! An den Tagen der Dunkelheit sollen meine Auserwählten nicht schlafen. Sie sollen unaufhörlich beten und sollen nicht von mir enttäuscht sein. Ich werde meine Auserwählten sammeln. Die Hölle wird glauben, die ganze Erde zu besitzen, aber ich werde sie bändigen. Quelle: http://kath-zdw.ch/maria/pio.html

Medjugorie Botschaft vom 25.11.2012: Liebe Kinder! In dieser Gnadenzeit rufe ich euch alle auf, das Gebet zu erneuern. Öffnet euch der heiligen Beichte, damit jeder von euch mit ganzem Herzen meinen Ruf annimmt. Ich bin mit euch und schütze euch vor der Verderbnis der Sünden. Ihr aber müsst euch dem Weg der Bekehrung und der Heiligkeit öffnen, damit euer Herz aus Liebe zu Gott brennt. Gebt Ihm Zeit und Er wird sich euch schenken und so werdet ihr im Willen Gottes die Liebe und die Freude des Lebens entdecken. Danke dass ihr meinem Ruf gefolgt seid! Deutung: Haben wir noch laut Botschaft von Medjugorie noch Zeit, weil die Muttergottes sagt: Gebt ihm Zeit … .

 

Conchita: Die Warnung ist eine Sache, die direkt von Gott kommt. Alle Menschen auf der ganzen Erde werden sie sehen können, egal wo immer sie sich auch gerade befinden sollten. Es wird wie die Offenbarung unserer Sünden sein. Gläubige und Ungläubige Menschen aller Erdteile werden sie sehen und spüren …

Conchita: Wenn der Papst von einer Reise nach Moskau zurückkehrt werden die Verhältnisse anbrechen, die dazu führen, daß Gott eine Warnung schicken wird.

Conchita: Alle Nationen und alle Menschen werden es gleich spüren. Niemand kann ihm entgehen. Und die Ungläubigen selbst werden die Angst vor Gott spüren. Selbst, wenn du dich in dein Zimmer einschließt und die Fensterflügel schließt, kannst du ihm nicht entgehen, du wirst es trotzdem sehen und spüren.

Frage: Wie werden Sie das Wunder ankündigen?

Conchita: Um Mitternacht, acht Tage vor dem Wunder. Ich werde Joey, die Radiostationen, das Fernsehen und viele andere Personen in der Welt anrufen, von denen ich weiß, daß sie mir helfen werden, die Nachricht schnell zu verbreiten. Ich bin nicht unruhig. Ich weiß, daß, wenn die Hl. Jungfrau euch dort haben will, ihr auch dort sein werdet.

Frage: Was hat die Hl. Jungfrau bezüglich Joey zu Ihnen gesagt?

Conchita: Sie hat gesagt, daß Joey im Augenblick des Wunders neue Augen haben wird und daß er auf dauernde Weise sehen wird. (Das erste, das Joey mit seinen neuen Augen sehen wird, wird das Wunder sein.)

Frage: Was weißt Du über das Wunder? Wie wird es sein?

Marie Loli: Das einzige, was ich weiß, ist, daß es in weniger Zeitdistanz als ein Jahr nach der Warnung sein wird. (Marie-Loli wusste das von Conchita, denn zu ihr hat es die Allerseligste Jungfrau nicht gesagt. Deshalb, richtig ist: Innerhalb eines Jahres nach der Warnung wird das Wunder sein. Ob damit ein Kalenderjahr oder die Frist eines Jahres (12 Monate) gemeint ist, wurde ausdrücklich nicht gesagt. Conchita hat das betont.)

Frage an Marie-Loli oder Conchita?: Würdest Du bitte die Auskunft wiederholen betreffend den Zeitraum der Monate, innerhalb denen wir das Wunder erwarten dürfen?

Conchita: März bis Mai. (Ein anderes Mal sagte sie: Februar bis Juni.)

Frage: Du sollst der Welt eine Ankündigung machen acht Tage, bevor das Wunder geschieht. Weißt Du, wie Du dies tun wirst?

Conchita: Ich weiß es nicht. Ich denke mir, daß ich an diesem Tag es in der bestmöglichen Art sagen werde, so daß alle jene, die fähig sind zu gehen, davon erfahren.

Conchita: “Sorgt euch nicht darum, ich mache alles. Gott wird allen, auch den Schwerstkranken so viel Kraft und Schutz geben, daß sie durch die Reise zum Wunder keinen Schaden nehmen werden”, sagte die Muttergottes.

Conchita: Die Jungfrau sagte, daß er es sehen werde, von dem Ort, an dem er auch immer sein werde.

Muttergottes: Es wird das größte Wunder sein, das Jesus jemals für die Menschen gewirkt haben wird und wird zugleich das letzte sein bis zum Ende der Zeiten.

Conchita: Die Strafe hängt davon ab, ob die Menschheit die Botschaft und das Wunder der heiligen Jungfrau beachtet oder nicht. Ich habe die Strafe gesehen. Was ich euch versichern kann, ist, daß es schlimmer ist, als wenn wir in Feuer eingeschlossen sind, schlimmer wie Feuer über uns, und Feuer unter uns. Ich weiß nicht wieviel Zeit nach dem Wunder vergeht, bevor Gott sie sendet. Quelle: KommHerrJesus

Israel Zahl 1 2 3Ich glaube die 1. Ankündigung der Warnung bzw. des ewigen Evangeliums steht in Joel 3,1-5.

Ich glaube die 2. Ankündigung der Warnung bzw. des ewigen Evangeliums machte Jesus laut Markus 13,10 / Matthäus 24,14.

Die 3. Ankündigung der Warnung bzw. des ewigen Evangeliums machte Johannes laut Offenbarung 14,6.

3-mal wird in der Bibel von diesem Ereignis berichtet. Garanbandal ist somit die erste Ankündigung, die nicht die Bibel betrifft. Ich glabue deshalb das Garbandal die letzte Ankündigung ist, dass eine wahre Warnung verkündet wird.  Zahl 3 und 1.

Ich glaube Conchita wird die Warnung laut Offenbarung 14,6-7 und das Wunders laut Offenbarung 15,1 ankündigen, weil sie der Engel der Offenbarung 14,6 ist. Offenbarung 15,1 Dann sah ich ein anderes Zeichen am Himmel, groß und wunderbar.

Garanbandal ist die Fortführung vom 3. Geheimnis von Fatima und auch das 3. Fatimageheimnis betrifft die letzten Tage vor dem Kommen von Jesus Christus wie auch Garanbandal diese Tage betrifft.

Daniel Siebzigjahrwochen 3. FatimabotschaftDeutung: Das 3. Geheimnis von Fatima zeigt, dass Feuer vom Himmel fallen wird, dass die Gottesmutter dann beenden wird. In dieser Zeit wird der Papst getötet werden und Bischöfe. In dieser kurzen Zeit von 2 Tagen wird sich Gott noch nicht zu erkennen geben. Erst nach diesem Feuer vom Himmel (wie laut Pater Pio, Offenbarung Posaunen), wird die Warnung bzw. das ewige Evangelium laut Joel 3,1-5, Offenbarung 14,6-7 und Markus 13.10 und das Wunder von Conchita verkündet werden, die sich jedoch zu dieser Zeit bereits im Himmel befindet. Joey wird wieder sehen können.

Conchita wurde laut ihrer Aussage von 19. Juni 1965 nicht gesagt ob sie die Warnung ankündigen soll, aber ihr wurde gesagt dass sie das Wunder ankündigen soll, da aber die Warnung laut Offenbarung 14,6-7 und das Wunder wie laut Offenbarung 15,1 zusammengehören kann sie der Engel der Offenbarung 14,6 sein, der kündigt das ewige Evangelium bzw. die Warnung an, auch in Joel 3,1-5 in der Offenbarung 14.6-7 und laut Markus 13,10 werden alle Bewohner der Erde das erleben. Nachher kommt das große Wunder wie laut Offenbarung 15,1 es geschrieben steht. Ich glaube mit dieser Warnung wird das Geheimnis Gottes offenbart wie laut Offenbarung 10,7. Also wenn die Warnung geschehen ist, dann wird der Engel seine 7. Posaune blasen, denn dann ist wie ich glaube das Geheimnis Gottes vollendet und jeder weiß, dass es Gott gibt. Ich glaube, da das 1. und 2. Geheimnis von Fatima an einem Tag (13.06.1917) den 3 Kindern gezeigt wurde, darum gehören auch die Warnung und das Wunder zusammen. Das 3. Geheimnis (13.07.1917) weist dann auf das Strafgericht laut Garabandal. 1. Geheimnis von Fatima war auch so etwas wie eine Warnung, eine Warnung, dass es die Hölle gibt und dann hatte sie noch die Vision vom Himmel, der ihre Rettung war. 

Innerhalb eines Jahres passiert die Warnung und danach wird dann das angekündigte große Wunder sein. Ein Jahr kann laut Jesaja 34,8 eine Tag sein. Die Warnung wird innerhalb eines Tages sein, das ist der Tag vor der 3-tägigen Finsternis und irgenwann innerhalb dieses Tag wird 8 Sekunden vorher von Conchita der ganzen Welt das Wunder angekündigt werden, darum kann sie der Engel laut Offenbarung 14,6 sein.

Schlussfolge: Garanbandal war nicht auserkoren ein Wallfahrtsort wie Fatima zu werden, denn Garanbandal wird man erst dann anerkennen, wenn die Warnung und das Wunder kommt, aber das wird etwa 3 Tage vor dem Kommen von Jesus Christus geschehen, also kurz vor der 3-tägigen Finsternis.

Jesus sagt sinngemäß, dass uns jener Tag überraschen wird, und eine zeitliche Vorwarnung vor der großen Not gibt es somit nicht, darum geschieht es auch kurz vor dem Ende der 2-tägigen großen Not, darauf folgt dann die 3-tägige Finsternis. Wann das beginnen wird, das weiß nur unser Vater im Himmel. Matthäus 24,36 Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater. 37 Denn wie es in den Tagen des Noach war, so wird es bei der Ankunft des Menschensohnes sein. 38 Wie die Menschen in den Tagen vor der Flut aßen und tranken und heirateten, bis zu dem Tag, an dem Noach in die Arche ging, 39 und nichts ahnten, … 42 Seid also wachsam! Denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt.

Conchitas Aussage von der Warnung am 19. Juni 1965 laut Quelle: http://www.garabandal-zentrum.de/

Ich glaube es gibt mehrere Zeiten, z. B. als Papst Leo XIII. 1884 diese Vision hatte: 2012 war das Ende der Zeiten laut Garabandal aufgrund der Papstprophezeiung. Zwischen 1884 und 1917 sind es 33 Jahre. Zwischen 1917 und 1961 sind es 44 Jahre. (4 Jahre Erscheinungen) Zwischen 1965 und 2012 sind es 47 Jahre. (47 – 44 = 3). Ich glaube seit dem Ende der Zeiten 2012 kennt nur mehr der Vater im Himmel den Zeitpunkt. Alle, die jetzt einen Zeitraum des Endes nennen, sind somit nicht göttlichen Ursprungs, darunter zählt auch die Botschaften der Warnung, denn dieser Zeitpunkt ist weder in der Bibel herauslesbar noch in sonst einer göttlichen Prophezeiung wie ich glaube, denn nur der Vater im Himmel kennt ihn. Ich glaube das die Himmelfahrt Mariens 44 n. Chr. geschah.

Ich glaube der 7. Tag laut Schöpfungsbericht auch Endzeit genannt (weil der 7. Tag der letzte Tag ist) hat bereits mit der Geburt, dem Tod und der Auferstehung Jesu Christi begonnen. Ich glaube der 7. Tag laut Schöpfungsbericht steht deshalb für die Zeit von Jesu Geburt bis zum Kommen von Jesus Christus auf den Wolken des HImmels, weil Jesus laut Johannes 5,36 das Werk zu Ende führt, dass mit ihm, dem Licht am 1. Tag begonnen hat. Johannes 5,17 Jesus aber entgegnete ihnen: Mein Vater ist noch immer am Werk und auch ich bin am Werk. Ich glaube erst dann wird Ruhe sein, wie es im Schöpfungsbericht es vorhergesagt wird. Darum hat ja Jesus am 7. Tag, dem Sabbat, 7-mal geheilt, weil dieser Tag für die Heilung der Menschen steht. 3 Seherkinder Fatima und 4 Seherkinder Garanbandal ergibt auch 7 Seherkinder. Die Zahl 7 weist wiederum auf die Offenbarung (7 Siegel, 7 Posaunen, 7 Plagen). Ich glaube darum ist auch Jesus am 1. Tag der Woche auferstanden, weil laut Schöpfungsbericht am 1. Tag der Woche das Licht kam. Das Licht ist laut Johannes 1,1-9 … 8,12 … 9,5 … 12,35-36 Jesus Christus. Darum leuchtete laut Ezechiel 43,2 die Erde auf als Jesus auferstanden ist und dann in den Himmelstempel laut Ezechiel 43,1-4 einzog. Jesus nahm das Feuer laut Ezechiel Kapitel 10 in die Wirbel, die Räder (Galaxien) mit, als er auf die Erde hinausging (Geburt) und ohne das Feuer kam Jesus 33 n. Chr. in den Himmelstempel zurück, denn Jesus sagte laut Markus 9,49 Denn jeder wird mit Feuer gesalzen werden.

Deutung: Das Garabandal eine Fortsetzung von Fatima ist zeigt sich schon deshalb, weil es 3 Geheimnisse von Fatima gibt und 1 Geheimnis von Garabandal (Warnung und Wunder und Strafgericht) gibt. Es ist deshalb eins, weil es innerhalb kürzester Zeit geschieht. Die Zahl 13 ist die Zahl Fatimas, weil die Muttergottes 5-mal am 13. erschienen ist. Die Kinder gequält wurden 2 Tage, vom 13. bis 15. August gequält, das weist auf 2 Tage der großen Not hin. Ab Johannes 18,19: Jesus wurde ab etwa Mitternacht auch geschlagen und verhört und bis zu seiner Auferstehung am 3. Tag sind es auch 2 Tage. Der 19. Tag von Fatima ist 7. Tag, wenn der 13. der 1. Tag ist, also weist die 19. Tag auf die Zahl 7 hin, die Zahl der Offenbarung des Johannes. 6-mal erschien die Gottesmutter in Fatima, das siebte mal in Garabandal, vom 02.07.1961 bis 13.11.1965 (1595 Tage), der 13.11.1965 zeigt das dieser Zeitraum das siebte mal bedeutet, weil das sechste mal die Muttergottes am 13.10.1917 erschien. Zeitraum vom 13.10.1917 bis 02.07.1961 = 15.968 Tage. Quersumme von 15968 = 29 = 11 = 2. Quersumme von 1595 = 20 = 2. Zeitraum von 13.10.1917 bis 13.11.1965 = 17563 = 22. So schließt sich der Kreis.

Bei der letzten Erscheinung am 13. November 1965 soll die Heilige Jungfrau zu Conchita gesagt haben: “Kurz vor dem Wunder werden nur noch ganz wenige daran glauben …* Das wenige Tage vor dem Wunder nur noch wenige daran glauben, das ist nachvollziehbar, wenn Menschen weiterhin den menschlichen Vorstellungen folgen und das 1 Jahr für 1 Jahr sehen und 8 Tage für 8 Tage. Dabei ist das 1 Jahr 1 Tag und 8 Tage 8 Sekunden wie ich glaube und das ich oberhalb erläutert habe. Ich bin beruhigt, denn zumindest ist Conchita darauf vorbereitet, das eine solche Zeit über sie kommen wird. Jetzt weiß sie mit dem Tod von Joey, dass es begonnen hat und die böse Kommentare schon angefangen.

Mich erinnert das an die Menschen, die am Kreuz Jesu vorbeigingen und ihn verhöhnten, weil Jesus sagte, dass er den Tempel niederreißt und in 3 Tagen wieder aufbaut und da es nicht nach ihren menschlichen Vorstellungen so geschah, verhöhnten sie ihn. Die Jünger später verstanden es, als sie das Wunder der Auferstehung am 3. Tag miterlebten. Ich glaube genau so wird es mit Garanbandal auch sein, erst wenn sie das Wunder sehen, werden sie daran glauben.

Ich glaube man soll die Macht Gottes nicht unterschätzen, weil laut Jesus für Gott alles möglich ist. Matthäus 16,28 Amen, ich sage euch: Von denen, die hier stehen, werden einige den Tod nicht erleiden, bis sie den Menschensohn in seiner königlichen Macht kommen sehen. Für mich zeigt der Tod Joeys, dass die Warnung von Garanbandal kurz vor dem Ende bzw. kurz vor dem Kommen von Jesus Christus auf den Wolken des Himmels stattfinden wird. Diese Warnung ist gleichzusetzen mit Joel 3,1-5 Markus 13,10, Matthäus 24,14 und Offenbarung 14,6-7. Es wird laut Jesus einige geben, die den Tod nicht erleiden, wer sagt denn dass Joey nicht einer von ihnen ist? Siehe Wiederfleischwerdung.

Pater PioBei einem Besuch von Conchita bei Pater Pio habe dieser ihr gesagt, bzw. aufgeschrieben: “Das große Wunder wird von Gott durch viel Blut über Europa erkauft werden.” Quelle: KommHerrJesus

Wenn ja, dann ergibt das Sinn, denn in den 2 Tagen der großen Not wird viel Blut fließen, das zeigt schon die Offenbarung der ersten 4 Posaunen.

Zahl 1 und 3: 3 Mädchen von Garanbandal waren 12 Jahre alt, als die Erscheinungen begannen. 1 Mädchen war 11 Jahre alt.

http://www.garabandal-centrum.de/ Conchitas Mann ist am 31.10.2013 gestorben und 230 Tage später ist Joey am 18.06.2013 um 10:30 Uhr gestorben. Ich glaube die Zahlen 1, 2 und 3 sind göttliche Zahlen. Conchita wurde am 07.02.1949 geboren. Quersumme von 07021949 = 32. Quersumme von 18062013 = 21 = 3. Querprodukt von 21 = 2. 2 Tage große Not mit Feuer vom Himmel und 3 Tage Finsternis laut Pater Pio. Am 13.10.1917 geschah das Sonnenwunder und 16.349 Tage geschah am 18.07.1962 das Hostienwunder von Garabandal. Quersumme von 16349 = 23.

Deutung: 3-mal erscheint ein Engel im Jahr 1916 (Ende Mai – Anfang Juni, Ende Juli – Anfang August, Ende September – Anfang Oktober) vor der Gottesmutter Maria den 3 Fatimakindern. 1-mal erscheint Engel am 1. Juli 1961 den 4 Kinder von Garabandal. 3 Geheimnisse bei Fatima betreffen 3 unterschiedliche Zeiträume und 3 Geheimnisse bei Garanbandal betreffen einen Zeitraum, der sehr kurz sein wird.

Man sieht wie Garanbandal mit Pater Pio in Verbindung steht.

Quelle Manduria: http://www.kommherrjesus.de/weltweite-erscheinungen/manduria/botschaften2000-2011

23. Oktober 2005 – Jahrestag

Debora: Die Madonna wird begleitet von der Gegenwart der Heiligen Franziskus und Jeanne d‘ Arc. Ich erkenne sie erst, nachdem das Licht sich ein wenig zerstreut; sie bleiben einen Schritt weiter zurück als sie.

Maria: Gelobt sei Jesus Christus! Liebe Kinder, in dieser besonderen Nacht wünsche ich, euch zu danken für eure Liebe, euer Opfer, mit dem ihr mich erwartet habt. Ich werde für immer an dem Ort bleiben, an den so viele meiner Kinder kommen, um die Neugeburt in Gott zu suchen. Kinder, bringt eure Vergangenheit zu Füßen meines Bildnisses, oh, Ich wünsche, dass eure Erfahrung die individuelle Neugeburt durchmacht! Betet und fürchtet euch nie mehr, die schwierigen Momente zu leben, Momente des Widerspruchs, der Verfolgung. Jesus hinterlässt hier Seine Gegenwart, Seine Stärke, Seine Vorliebe. Nie mehr werdet ihr euch einschüchtern lassen von all denen, die versuchen werden, euch aus meinem Herzen zu reißen; in jenen Stunden werdet ihr euch an die mächtige Fürsprache meiner Tränen wenden und dabei eine unaussprechliche Freude bemerken. Liebe Kinder, der Vater wird es zulassen, dass die Menschheit an Last, Maß und Tiefe geprüft wird; klammert euch an das Gebet, an die Sühne, an die Anbetung … Wisst, dass ich in jedem Augenblick dem Herrn eure Anliegen und Pläne vorbringe, wegen derer Satan sich zappelnd abmüht, damit sie nicht erhört werden. Kinder, gebt mir mit eurer Bekehrung die Möglichkeit, euch die Wunder meiner Verheißungen zu zeigen. Ich habe euch gesagt, dass sich mein Öl überall verbreiten wird, aber heute sage ich euch, dass mein Volk durch die Glaubensbekräftigung, die dadurch bewirkt werden wird, getröstet werden wird!

Deutung: Wenn man bedenkt, dass diese Botschaft am 23.10.2005 gegeben wurde, könnte man glatt auf die Idee kommen, das ist eine Prophezeiung auf den nächsten Papst Franziskus, der am 13.10.2013 Papst wurde, weil der Heilige Franz von Assisi die Mutter Gottes begleitete. Da auch Jeanne d’Arc, eine 2. Person mitging, weist somit auf Papst Benedikt, der sich zur Zeit auch noch auf Erden befindet. Öl weist wiederum auf die 2 Ölbäume laut Offenbarung.

Zwischen dem Antrittsdatum Benedikts am 19.04.2005 und dem Antrittsdatum Franziskus am 13.03.2013 sind es 2885 Tage. Quersumme von 2885 ist die Zahl 23, das Tagesdatum der Botschaft von Manduria. Quersumme von 23.10.2005 = 13. An einem 13. wurde Franziskus zum Papst gewählt.

Gemeinsam mit der Jungfrau Maria der Eucharistie auf Oktober 2008 zugehen.

Debora: Liebe Freunde. Von der Mutter Gottes habe ich die Erlaubnis erhalten, zur Teilnahme der Menschen, einer, wenn auch kleinen Angelegenheit, also einer der vielen, die der Allmächtige zu unserer Rettung vorgesehen hat. Das was ich euch sagen kann ist Folgendes: Wenn der Tag, der Monat und das Jahr mit dem meines Geburtstages, beziehungsweise mit folgendem Datum zusammenfällt (12.12.2012), wird Vieles in der Welt verändert sein. Die Dame hat mich ausdrücklich gebeten während der nächsten Monate durch Ihre geoffenbarten Botschaften zu Euch zu sprechen, weil ein unvorbereiteter Mensch nicht in der Lage ist: Schwierigkeiten, Prüfungen und Veränderungen ohne katastrophale Folgen zu überwinden, angefangen bei den kleinen und nahen. Und doch hat das Ganze mit der Erde und bis zu dem uns umgebenden Universum zu tun.

Wer nun Angst hat, so nur deshalb, weil dieser nie auf Gott gehört hat und tausend Ausreden bevorzugte, um ein christliches Leben vorzutäuschen. Wer dieser Mahnung keine Beachtung schenkt, so nur deshalb, weil dieser den Sensationen aus den Medien mehr Beachtung schenkt. Wer innehält, meditiert und sich verantwortungsbewusst verhält, hat bereits ein spezielles Licht erhalten, das ihn stützen wird. Das was ich sagen kann, ist nicht das was eure Neugier befriedigen wird, aber ich glaube es wird ausreichend sein, um zu verstehen, wie speziell die gegenwärtige Zeit ist. Die Stunde der Besinnung oder des Verlustes, die Stunde der Hoffnung oder der Niederlage, die Stunde des Falles aber auch des Sieges hängt davon ab, wie Priester und Laien, Gläubige und Nichtgläubige, Arme und Reiche, Gerechte und Sünder der Mutter Gottes Gehör schenken!

Durch mein armseliges Dasein, das durch zermürbende Verleumdungen der Gesellschaft hervorgerufen wurde, wünsche ich meine letzte Zeit auf Erden in der Weise zu beenden, indem ich für Euch beten und Euch in meiner nichtssagenden Person nahe sein darf. Ich habe den Wunsch jedem mitzuteilen, die Kirche zu lieben, weil sie das schönste Werk Jesu für uns ist und sie das Haus ist, das uns sammelt und uns unterweist. Sie, die Kirche gibt uns die verlorene Würde zurück. Sie versöhnt uns mit Gott. Wenn die Berichterstattung zwischen den Erscheinungen der heiligen Jungfrau der Eucharistie und dem Urteil mancher Menschen widersprüchlich erscheinen, so erinnern wir uns daran, dass es auch das Recht gibt Fehler zu machen. Man sollte jedoch nicht in heuchlerischer Weise Gebrauch der Meinungen anderer machen, um das Echo der eigenen Unsicherheit, Unruhe oder Unzufriedenheit gegen Gott zu streuen. Alles ist bei Gott dem Allmächtigen registriert. Deswegen hat der Herr immer nur Vorschläge und niemals Befehle gegeben, um Seinen Rat, Seinen Mahnungen und Inspirationen zu folgen, die unser Herz und Geist öffnen.

Der Heilige Geist selber wird in nächster Zeit offenbaren, wer die hohe himmlische Person gewesen ist, die sich als Schützerin des Mittelmeerraumes, Anwältin, Miterlöserin, Jungfrau der Eucharistie, Quelle des heiligen Öls von der immerwährenden Salbung, Mutter des gesegneten Ölbaums Jesu, Frau der Wiedergutmachung, Jungfrau der 2 Bündnisse vorgestellt hat und mit noch vielen anderen Titeln das Volk begleitet, weil Gott die Erfüllung Seines Planes zur Wiederherstellung der Welt durchführt!

Mit diesem Brief verbinde ich den Wunsch, alle Männer und Frauen, Kinder und Jugendliche, die guten Willens sind zu grüßen, und die richtige Wahl treffen, die Zeit nicht mehr mit Lauheiten zu verbringen. Die Konvertierung ernst nehmen und die Beziehung zu Jesus wieder aufbauen oder herstellen, weil dadurch das heilig mäßige Leben praktizierbar und möglich ist. Groß ist der Segen jener, die Apostel der Botschaften unserer Mutter sind und Ihr heiliges Bild verbreiten, das bei Ihrem Vorübergang evangelisiert und mit der Salbung Ihres Öls heilt.

Rufen wir von jetzt an, die mächtige Fürsprache der Jungfrau der Eucharistie, des heiligen Erzengel Michaels und aller Engel, des heiligen Josefs und aller Heiligen, weil wir in dieser Weise mit Mut, Milde und mit großzügiger Beschenkung in die für diese Generation wichtigen, vierjährigen Marien-Jahre eintreten. Fest von Maria Königin. Eure letzte Schwester Debora.

Deutung dieses oberen Textes: Das Jahr 2012 (12.12.2012) war wie bei Garanbandal das Ende der Zeiten gemäß der Papstprophezeiung von Garabandal, die auf Erden so nicht sichtbar war. Aber es gibt auch eine himmlische Ebene.

Dann wird auch im oberen Brief von einer Wiederherstellung gesprochen. Auch laut Evangelium wird Elija kommen, der alles wiederherstellen wird. Matthäus 17,11, Er gab zur Antwort: Ja, Elija kommt und er wird alles wiederherstellen.

In der Offenbarung Kapitel 11 wird auch von 2 Ölbäumen (Elias, Henoch laut große Botschaft von La Salette http://www.herzmariens.de/Mystik/lasalette.htm) und Sodom und Ägypten gesprochen. Da Sodom eine Stadt und Ägypten ein Staat ist, glaube ich, dass dieses auf den Vatikan zeigt, der ebenfalls eine Stadt und ein Staat ist. Und zugleich gibt es Ähnlichkeiten zwischen den Grenzen des Vatikans und Ägyptens, wenn man sie vergleicht.

Deshalb bin ich auch überzeugt davon, dass Elija ein Papst sein wird. Aber da Eliah in den Himmel fuhr und Elischa, der 2 Anteile vom Geist Elijas bekam, auf Erden blieb, gehe ich davon aus, dass wir nur einen Propheten auf Erden hören werden. Eines fasziniert mich derzeit, weil wir gerade heute 2 gewählte und noch lebende Päpste auf Erden haben, wobei der emeritierte Papst Benedikt sich nicht in den Vordergrund drängt. Ist das ein Zeichen, dass auf die Offenbarung Kapitel 11 zeigt? Darum höre ich genau hin, wenn einer der beiden Päpste etwas zu sagen haben. Papst Franziskus erinnert mich sowieso an Johannes den Täufer, der laut Evangelium Elija ist, weil er ein Herz für Arme und Schwache in der Gesellschaft hat. Vor allem Johannes der Täufer hat gepredigt zu teilen mit dem Mitmenschen, wenn einer zu viel hat.

Dazu hat Debora schon vor Jahren eine Botschaft bekommen, in der die Muttergottes sagte: “Wenn die 12 sich dreimal wiederholt, wird ein großes Ereignis auf der Erde stattfinden“ (12. Dezember 2012).

Ich glaube nach 3-mal 12 Stunden wird sich die Warnung ereignen, das große Ereignis wie in Garabandal berichtet wird.

Die große Not wird 2 Tage (48 Stunden) dauern auf die dann die 3-tägige Finsternis folgt. 48 minus 36 = 12 Stunden. Innerhalb dieser 12 Stunden vor Beginn der 3-tägigen Finsternis wird sich das ereignen, was in der Botschaft von Garabandal (Warnung, Wunder), Offenbarung 14,6, Joel 3,1-5 und Matthäus 24,14, geschrieben steht.

Alois Irlmaier Vision von der Vorhersage der Bombentreffer zeigt mir, dass es möglich ist, dass Gott die Verfasser der Bibel so lenkt, dass sie seinen Willen ausführen, genauso wie er jenen Piloten gelenkt hat, das er zum richtigen Zeitpunkt, das geht es um Sekundenbruchteile, das er die Bombe fallen lässt, dass die Bombe genau Haus Nr. 37 trifft, was Irlmaier vorher in seiner Vision sah. Das nenne ich Präzision.

Alois Irlmaier: Die ganz Sach werd net lang dauern, i siech drei Strich

Drei Striche bedeuten in meinen Augen 3 Abschnitte, 1 Abschnitt ist das mit den Heereswürmer, 1 Abschnitt ist das mit der 3tägigen Finsternis. 1 Abschnitt ist folglich noch davor.

8 8 9 sind auch 3 Abschnitte
9 9 9 sind auch 3 Abschnitte.

Die Zahl 8 ist spiegelverkehrt die Zahl 8
Die Zahl 9 ist spiegelverkehrt die Zahl 6

Die Zahl 8 x 9 = 72 Stunden, 3 Tage für 3tägige Finsternis
Die Zahl 8 x 6 = 48 Stunden, 2 Tage für 2 Tage Drangsal u.a. 3 Heereswürmer und 1 Tauben aus dem Sand.

8 8
9 9 die ersten 2 Abschnitte bzw. 2 Striche dauern 4 Tage

9
9 der 3. Abschnitt bzw. 3. Strich dauert 3 Tage und die Zahl 9 und die spiegelverkehrt Zahl 9 übereinandergelegt ergibt die Zahl 8.

Die 3 Striche bedeuten demnach 7 Tage und die Quersumme aus 889 999 = 52 = 7.

Das sind 3 Zahlen 8,9,6 und die 1 Zahl 0.

Zahl 3: Heilige Dreifaltigkeit
Zahl 1: Jesus sagt: Ich und der Vater sind eins.

Für mich ist das ein Zeichen, dass es ein Paralleluniversum gibt, denn die Zahl die Irlmaier verwendete ergeben auch spiegelverkehrt eine Zahl bis auf die Zahl 0. Die Zahlen 1,2,4,5,7 ergeben spiegelverkehrt keine Zahl.

In meinen Augen hat Irlmaier die Tage gesehen, die diese Drangsal dauern wird und zwar 7 Tage. Das entspricht der Zeit, die man sich mit Brot eindecken sollte, es dauert nicht lange.

Ein Datum selber zeigt diese Vision nicht, denn keiner kennt den Tag noch die Stunde, nur der Vater im Himmel, so steht es sinngemäß in der Bibel.

Der Tag beginnt 2 Tag vor der großen Not, und ab diesem Zeitpunkt werden einige erkennen, dass es passiert und erst dann kann Alois Irlmaier jene Frau warnen, wie er es gesagt hat.

Der 1. Hochgestellte, der ermordet wurde, war Franz Ferdinand aus Österreich in Sarajewo, von einem kleinen Mann aus einer Organisation, die sich Schwarze Hand nannte.

Der 2. Hochgestelle, der ermordet wurde, war John F. Kennedy, der mutmaßlich von einem großen Mann mit weißer Hautfarbe ermordet worden sein soll.

Wer sich beide Morde betrachtet, der kommt drauf, dass die Todesursache eine Gewehrkugel war und beide wurden am Hals getroffen. Bei beiden war es 2. Schuss, der den Halsbereich verletzte. Beide Hochgestellte waren Anwärter auf einen Thron (2. Wiederwahl Präsident, Kronprinz zu Kaiser) und gingen sozusagen auf Wahlkampftour in einem offenen Auto. Beide hatten jeweils 3 Kinder und jeweils 1 Totgeburt.

Franz Ferdinand starb 1914 und 3 Jahre später wurde John F. Kennedy geboren. Franz Ferdinand war 50 und JFK war 46 Jahre alt. 50 + 46 = 96 Jahre. Alois Irlmaier sprach von 3-mal der 9, die aber spiegelverkehrt auch 3-mal 6 sein kann.

JFK wurde im 29. Mai 1917 geboren, Franz Ferdinand starb im 28. Juni 1914. (Mai – Juni)
JFK wurde am 22. November 1963 ermordet, Franz Ferdinand wurde geboren am 18. Dezember 1863. (November – Dezember).

Das sind 99 Jahre. 339 Tage von Geburt Franz Ferdinands bis zum Tod von John F. Kennedy. In diesen Zahlen stecken 3-mal die 9. Die 3. Zahl bei 339 ist die Neun. 1. Stelle ist 9. und 2. Stelle ist 9 bei 99. Und die 3. Stelle bei 339 = 3.

Die 33 ergeben aufeinandergelegt die Zahl 8. AI sah auch die Zahlen 889. Also wenn man die Zahl 88 durch die Mitte teilt dann werden 2-mal 33 draus.

Der 3. Hochgestellte hat dann etwas mit den USA (JFK) und Österreich (Franz Ferdinand) zu tun.

Alois Irlmaier kannte das Ereignis von 1914, aber nicht von 1963, wo der 2. Hochangestellte ermordet wurde.

Das dieser 3. Hochgestellte umgebracht wird, muss gar nicht sein, denn es kann eine Deutung von AI sein, weil er sowohl JFK als auch Franz Ferdinand sah, wie sie umgebracht wurden von einem kleinen schwarzen Mann namens Gavrilo Princip (Franz Ferdinand) und einem großen weißen Mann namens Lee Harvey Oswald (John F. Kennedy) und daraus schlussfolgerte, dass auch dieser 3. Hochgestellte umgebracht werden müsse, dabei sah er gar nicht den Täter des 3. Hochgestellten, er sah die Täter der ersten beiden Attentate und die ordnete er zu.

der kleine jugendlicher Täter Mitglied der schwarzen Hand: https://de.wikipedia.org/wiki/Gavrilo_Princip
der größere ältere Täter mit weißer Hautfarbe: https://de.wikipedia.org/wiki/Lee_Harvey_Oswald

Man muss davon ausgehen, dass dieses 1 Vision war, wo 3 Hochgestellte zu sehen waren.

Es ist wie bei der Mathematik:
3 Hochgestellte 2 erfolgreiche Attentäter 1914 und 1963, die er sah, dann fehlt ein Attentäter, denn er hätte sehen müssen, hat er aber nicht. 3 – 2 = 1. Die Attentäter sind laut Weltgeschehen bereits verbraucht.

Was sagt uns die Vision von AI.
Sowohl Franz Ferdinand als auch JFK wurden im Auftrag eines anderen ermordet, in meinen Augen hat es mit Russland zu tun, und beide Attentäter hatten irgendwie Kontakt zu Russland, es muss aber nicht der russische Staat sein. Es waren keine Einzeltäter im rechtlichen Sinne, sondern Täter einer Organisation, die etwas mit Russland zu tun haben wie Serbien (schwarze Hand) und Kuba (?) ein Bündnis mit Russland hatten.

Jetzt kenne ich die Täter von JFK, es war ein Anschlag geplant von Kuba aus. Das der kubanische Präsident davon wusste, muss nicht sein, doch höhere Militärkreise sind wohl informiert gewesen, die waren wahrscheinlich angefressen, weil der Kuba Konflikt 1962 keinen Atomkrieg bzw. 3 Weltkrieg auslöste.
Der 3. Weltkrieg war 1962 noch nicht vorgesehen, aber er kommt laut Irlmaier, aber der 3. Hochgestellte wird in meinen Augen nicht getötet, weil ein Attentäter fehlt bei der Vision von AI.

schwarz und weiß sind ja auch 2 Gegensätze, so wie das es passiert ist und noch nicht passiert ist.

Das Attentat von Franz Ferdinand war ja schon gesehen zum Zeitpunkt der Vision (schwarz). Es gab Filme in schwarz weiß.
Das Attentat auf John F. Kennedy war ja zur Zeit der Vision noch nicht geschehen (weiß).Es gab Farbfilm.

klein und groß ist ja auch wie jung und erwachsen.
Der Attentäter von Franz Ferdinand war jugendlich zu jener Zeit mit 19 Jahren, darum auch keine Todesstrafe verhängt, und der Attentäter von JFK war erwachsen mit 24, die zu erwartende Todesstrafe in Texas wurde in Lynchjustiz von Jack Ruby gemacht.

Der Attentäter von Franz Ferdinand wird in Wikipedia als klein und schwächlich beschrieben.

Man weiß ja durch Alois Irlmaier, falls man diesen außergewöhnlichen Visionen glaubt, dass es einen Plan und Planer geben muss.

Das dieser Planer namens Gott auch eine Symbolik in den Visionen und in seiner Schöpfung hinterlegt, ist nachvollziehbar in meinen Augen.

Laut Bibel wissen wir ja, dass in meinen Augen Gott die Namen vorgibt, wie am Beispiel Johannes dem Täufer, der vorher schon durch einen Engel genannt wurde.

Es kommt da immer auf den Sinn an. Ein Code ist anzunehmen das es diesen gibt.

Wer sagt, dass der Hochgestellte jetzt schon hochrangig sein muss? Auch Paulus wurde erst sozusagen hochrangig bzw. bekannt nachdem Ereignis, als er blind wurde. Petrus war lange Zeit ein Fischer, bis er sozusagen hochrangig bzw. bekannt wurde.

Alois Irlmaier hat einen schwarzen kleinen Mann erwähnt und einen großen weißen Mann, diese Beschreibung passt eben zu den Attentätern von Franz Ferdinand und JFK.

Wenn man beide vergleicht, gibt es außergewöhnliche Parallelen, so wie eben bei JFK und Abraham Lincoln auch.

999 ist auch parallel. 3 gleiche Zahlen und parallel ist die 999 die Zahl 666.

Die Visionen AI zeigen mir, man sollen auf die Parallelen schauen. Und genau das habe ich mit JFK und Franz Ferdinand gemacht.

Matthäus 24,12 Und weil die Missachtung von Gottes Gesetz überhandnimmt, wird die Liebe bei vielen erkalten.

Alois Irlmaier spricht vom Sittenverfall, Glaubensverfall, das führt in meinen Augen zum Erkalten der Liebe. Darum ist die Flüchtlingswelle wie ein Segen, da viele doch hier Einsatz zeigen können für die Nächstenliebe.

Ich glaube, der Glaube an Gott ist wie gute Nahrung für die Seele und eine freie Seele sucht nach vernünftigen Lösungen und sucht Streit zu schlichten, weil es für eine freie Seele wichtigeres gibt als den eigenen Wohlstand. Nicht umsonst erfahren Psychiater großen Zulauf, weil der Seele etwas fehlt.

Ein österreichischer Pater fing 1950 einen Sühnerosenkranz an zu beten für die Befreiung Österreichs. 1955 beteiligten sich um die 500.000 Österreicher, Österreich wurde nicht geteilt in Ost und West. Auch der damalige Bundeskanzler beteiligte sich an diesem Rosenkranz.

Numeri 21,8 Der Herr antwortete Mose: Mach dir eine Schlange und häng sie an einer Fahnenstange auf! Jeder, der gebissen wird, wird am Leben bleiben, wenn er sie ansieht. 9 Mose machte also eine Schlange aus Kupfer und hängte sie an einer Fahnenstange auf. Wenn nun jemand von einer Schlange gebissen wurde und zu der Kupferschlange aufblickte, blieb er am Leben.

Johannes 3,14 Und wie Mose die Schlange in der Wüste erhöht hat, so muss der Menschensohn erhöht werden, 15 damit jeder, der (an ihn) glaubt, in ihm das ewige Leben hat.

Der Stab wird wohl aufgrund dieser beiden Bibelverse gemacht worden sein.

Die 2 Schlangen beim Papst schauen auf das Kreuz.

Die 2 Schlangen am linken Bild schauen nicht auf das Kreuz.

Ich glaube wenn die Schlangen für Menschen stehen, dann können die Bisse von Menschen (Hetze, Verleumdung, böse Worte, Unvernunft, usw.) abgewendet werden, wenn wir auf diesen Menschen (Jesus) blicken, der auf dem Kreuz (Fahnenstange) hängt.

Das ist eine Prophezeiung auf das Kommen von Jesus Christus, und der in meinen Augen die Päpste dazu veranlasst hat, dass das Kreuz zu einem Symbol des Christentums wurde, am Anfang standen vor allem Fische als Symbol für Christen.

Der Stab des Arons, der zur Schlange wurde, hat die Stäbe der ägyptischen Wahrsager, die zu Schlangen wurden, gefressen.

Ich glaube, im Himmel spielen Schlangen auch eine Rolle:

Jesaja 11,8 Der Säugling spielt vor dem Schlupfloch der Natter, das Kind streckt seine Hand in die Höhle der Schlange. 9 Man tut nichts Böses mehr und begeht kein Verbrechen auf meinem ganzen heiligen Berg; denn das Land ist erfüllt von der Erkenntnis des Herrn, so wie das Meer mit Wasser gefüllt ist.

Königin Ester

 

DANN KOMMT JESUS UND EINE NEUE WELT.

Advertisements

Über Prophezeiungen der Bibel und Deutung. Ich glaube es gibt keinen Weltuntergang sondern es ist eine Enthüllung wenn JESUS CHRISTUS kommt.

Ich glaube JESUS CHRISTUS und eine neue Welt kommt, das zeigen mir die Prophezeiungen der Bibel. Das ist kein Weltuntergang sondern eine Enthüllung. Ich glaube das macht Hoffnung und nicht Angst. Ich glaube jene, die behaupten es gebe kein Leben nach dem Tod sind die wirklichen Weltuntergangsfanatiker. Ich glaube wenn das wahr ist, was ich erkenne, dann ist das nicht von mir, sondern von unserem VATER im HIMMEL und das was falsch ist, das ist entweder von mir selbst oder von jenen die die Lüge lieben. Ob nun die Enthüllung 2013 - 2023 - 2033 ... oder später ist, weiß ich nicht, denn lt. Markus 13,32 kennt nur der VATER im Himmel jenen Tag und jene Stunde. Die Anhänger des Mayakalenders werden enttäuscht sein, wenn am 21.12.2012 nichts außergewöhnliches passieren wird. Ich glaube, wenn das Leid und die verschiedenen Religionen keinen Sinn hätten, dann würde das unser VATER im HIMMEL nicht zulassen, denn JESUS sagt, dass alleine unser VATER im HIMMEL gut ist: Markus 10,18 JESUS antwortete: Warum nennst du mich gut? NIEMAND IST GUT AUßER GOTT, DEM EINEN. JESUS sagt: Johannes 10,30 ICH UND DER VATER SIND EINS.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu II) Prophezeiung Daniel – Siebzigjahrwochen – zweite Deutung (Rückführung Volk Israel – Papst wird 2012 oder nach 2012 getötet)

  1. Lars schreibt:

    äußerst interessant.

  2. Udo Tontsch schreibt:

    Total merkwürdig. Fast jeder zweite satz beginnt mit: Ich glaube. Im Zweiten Petrusbrief aus der Bibel in Kapittel 1 Verse 20+21 wird gesagt das man die Weissagungen der Bibel nicht eigenmächtig auslegen darf. Die Bibel legt sich selber aus. Also studiert lieber selbst die Bibel wenn ihr sie verstehen wollt, oder fragt jemand der sich damit auskennt.

    • Hallo! Beweise gibt es eben nicht, das steht in den Evangelien lt. Lukas 11,29-32, darum ist es wichtig zu schreiben: Ich glaube. Im Petrusbrief steht:
      2 Petr 1,20 Bedenkt dabei vor allem dies: Keine Weissagung der Schrift darf eigenmächtig ausgelegt werden; 21 denn niemals wurde eine Weissagung ausgesprochen, weil ein Mensch es wollte, sondern vom Heiligen Geist getrieben haben Menschen im Auftrag Gottes geredet. Deutung: Auch Paulus legte die Schrift aus und doch glaubten ihm viele Juden nicht, weil sie sich sagten, der legt sie ja eigenmächtig aus. Es wird immer darauf ankommen ob das was gedeutet wird in Erfüllung geht, denn dann ist es von Gott, der Mensch ist nur der Übermittler und nicht mehr. Was heißt auskennen, die Apostel waren doch auch einfache Fischer und kannten sich doch aus. Ein weltlicher Titel heißt noch lange nicht, dass sich jemand in der Bibel wirklich auskennt, denn dass Bibelverständnis gibt nur der Heilige Geist gemäß 2 Petr. 1,21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s