Prophezeiungen Daniel – Die Geschichte von Babylon bzw. Irak

Quelle: Die Prophezeiungen der Bibel sind von unserem Vater im Himmel ich erkenne manche nur.

An image of Daniel interpreting Nebuchadnezzar’s dream, as described in the Second Chapter of Daniel. Wikipedia public domain

Ausgangspunkt: Haupt aus Gold: Nebukadnezzar in Babylonien 605-592 v. Chr. →  Brust und Arme aus Silber: Altpersisches Reich → der Körper und die Hüften aus Bronze: Alexander der Große – Neu- persisches Reich → Beine aus Eisen: Islamische Herrschaft hat im Irak im 7. Jh. n. Chr. begonnen → Füße aus Eisen und Ton: Britische Herrschaft von 1917 bis 1958 im Irak → Endpunkt: Zehen aus Eisen und Ton: USA im Irak 21. Jahrhundert. 

♦ Deutung des Traumes von Nebukadnezzar Daniel 2,31, König, hattest eine Vision: Du sahst ein gewaltiges Standbild. Es war groß und von außergewöhnlichem Glanz; es stand vor dir und war furchtbar anzusehen. 32 An diesem Standbild war das Haupt aus reinem Gold; Brust und Arme waren aus Silber, der Körper und die Hüften aus Bronze. 33 Die Beine waren aus Eisen, die Füße aber zum Teil aus Eisen, zum Teil aus Ton. 34 Du sahst, wie ohne Zutun von Menschenhand sich ein Stein von einem Berg löste, gegen die eisernen und tönernen Füße des Standbildes schlug und sie zermalmte. 35 Da wurden Eisen und Ton, Bronze, Silber und Gold mit einem Mal zu Staub. Sie wurden wie Spreu auf dem Dreschplatz im Sommer. Der Wind trug sie fort und keine Spur war mehr von ihnen zu finden. Der Stein aber, der das Standbild getroffen hatte, wurde zu einem großen Berg und erfüllte die ganze Erde. 36 Das war der Traum. Nun wollen wir dem König sagen, was er bedeutet. 37 Du, König, bist der König der Könige; dir hat der Gott des Himmels Herrschaft und Macht, Stärke und Ruhm verliehen. 38 Und in der ganzen bewohnten Welt hat er die Menschen, die Tiere auf dem Feld und die Vögel am Himmel in deine Hand gegeben; dich hat er zum Herrscher über sie alle gemacht: …

… ♦ Daniel 2,38 Du bist das goldene Haupt. …

The Middle East, c. 600 BC, showing extent of Chaldean rule in comparison to other dominions. Wikipedia public domain

Deutung Daniel 2,38: König Nebukadnezzar regierte Babylonien von 605 bis 562 v. Christus. Das babylonische Reich gab es von ca. 1830 v. Chr. bis 539 v. Chr, also ca. 1300 Jahre gab es das babylonische Reich.Wikipedia CC-by-sa-3.0: Nabu-kudurri-usur II. oder Nebukadnezar II. war von 605 bis 562 v. Chr. neubabylonischer König. …  The second chapter of Daniel relates an account attributed to the second year of his reign, in which Nebuchadnezzar dreams of a huge image made of various materials (gold, silver, bronze, iron and clay). The prophet Daniel tells him God’s interpretation, that it stands for the rise and fall of world powers, starting with Nebuchadnezzar’s own as the golden head.

… ♦ Daniel 2,39 Nach dir kommt ein anderes Reich, geringer als deines; …

Das Perserreich um 500 v.Chr. / Quelle: Bild ist laut Wikipedia gemeinfrei (public domain)

Deutung Daniel 2,39: Altpersisches Reich unter Kyrus von Persien. 539 vor Christus: Einnahme von Babylon. Und von da an gab es bis zu Alexander dem Großen alt- persische Herrscher in Babylon auch Achämeniden, die bis 331 v. Chr. regierten, genannt. Eigentlich 333 v Chr., da Alexander der Große Darius III. bei Issos vernichtend schlug und die weiteren Schlachten nicht mehr von Bedeutung waren, da von da an Darius III, der letzte altpersische Herrscher, keine Chance mehr hatte, dass Reich zu verteidigen. Ein geringes Reich deswegen, weil es nur wenig über 200 Jahre von den Achämiden regiert wurde. Dieses Reich wurde auch das altpersische Reich bezeichnet. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Das Achämenidenreich (auch als Altpersisches Reich bezeichnet) war das erste persische Großreich. Es erstreckte sich vom späten 6. Jahrhundert v. Chr. bis ins späte 4. Jahrhundert v. Chr. über die Gebiete der heutigen Staaten Iran, Irak, Afghanistan, Usbekistan, Türkei, Zypern, Syrien, Libanon, Israel und Ägypten. … Als Perserreich wird das antike Großreich der Perser bezeichnet, das zeitweise von Thrakien bis nach Nordwestindien und Ägypten reichte und dessen Zentrum im heutigen Iran lag. Es bestand in unterschiedlicher Ausdehnung von etwa 550 bis 330 v. Chr. (Achämeniden-reich) und von ca. 224 bis 651 n. Chr. (Neupersisches Reich der Sassaniden).

… ♦ Daniel 2,39 dann ein drittes Reich, von Bronze, das die ganze Erde beherrschen wird. …

Verlauf des Alexanderzuges durch Persien – Wikipedia CC BY-SA 3.0.

Deutung Daniel 2,39: Alexander der Große, der die damals bekannte Welt beherrschte, läutete das dritte Reich mit den drei Dynastien ein: 1. Dynastie: die Seleukiden. Der Gründer war ein makedonischer Feldherr wie Alexander der Große.  2. Dynastie: die Parther. 3. Dynastie: die Sassaniden. Alexander der Große war einer der erfolgreichsten Feld- herren weltweit. Zuerst hat er in der Zeit von 331 bis 323 v. Chr. das ganze altpersische Reich in kurzer Zeit erobert. Seine Truppen stießen bis Indien vor. Und nach seinem Tod zerfiel das Reich in vier Teile. Siehe auf Blog: Iran baut Atombombe laut Daniel Kapitel 10+11, wo die vier Reiche erwähnt und Alexander der Große erwähnt werden. Nachfolger des altpersischen Reiches auf dem Gebiet des heutigen Irak waren die Seleukiden, Parther, Sassaniden. Sie waren die drei folgenden Dynastien bis zum 7. Jh. n. Chr. Und dieses dritte Reich mit drei Dynastien hielt ungefähr bis zum 7. Jahrhundert. Darum wird das Wort „drittes“ extra erwähnt, weil dieses dritte Reich drei Dynastien haben wird. 1. Dynastie = Seleukiden 2. Dynastie = Parther 3. Dynastie = Sassaniden

Map of the Seleucid Empire. Wikipedia CC BY-SA 3.0: Urheber me

Wikipedia CC-by-sa-3.0: Seleukos I. Nikator (* um 358 v. Chr.; † 281 v. Chr.) war makedonischer Feldherr unter Alexander dem Großen und später König des von ihm selbst gegründeten Seleukidenreiches (305–281 v. Chr.). Seleukos war einer der Diadochen.  … Das Seleukidenreich gehörte zu den Diadochenstaaten, die sich nach dem Tod Alexanders des Großen gebildet hatten. Während des 3. und 2. Jahrhunderts vor Christus beherrschte das Reich den Vorderen Orient und erstreckte sich in seiner größten Ausdehnung vom europäischen Thrakien bis zum Industal auf dem Territorium der heutigen Staaten Türkei, Syrien, Libanon, Irak, Kuwait, Iran, Afghanistan, Armenien, Tadschikistan, Usbekistan, Turkmenistan, Israel und Palästina. 

The Parthian Empire in 001 AD – Wikimedia Commons CC BY 3.0: Author: Thomas Lessman

Wikipedia CC-by-sa-3.0: Die Parther waren ein iranisches Volk, das vom 3. Jahrhundert v. Chr. an im heutigen Iran ein Reich aufbaute, das zur Zeit der größten Ausdehnung auch große Teile Mesopotamiens, des südwestlichen Mittelasiens und einiger an- grenzender Randgebiete umfasste. Mitunter werden sie nach dem Namen der regierenden Dynastie auch als Arsakiden bezeichnet. …. Unter Mithridates I. fügten die Parther 141 v. Chr. auch Mesopotamien ihrem Reich hinzu, das den Seleukiden schließlich, nachdem Antiochos VII. den Parthern noch einmal mit kurzzeitigem Erfolg entgegentreten konnte, dauerhaft verloren ging; Ktesiphon wurde parthische Residenzstadt. Mithridates nahm als erster, nach den Achämeniden, die Titel šāhān šāh („König der Könige“) und „Großkönig“ an. Unter dem erfolgreichen Partherkönig Mithridates II. (124/123–88/87 v. Chr.) wurde 115 v. Chr. die Seidenstraße „eröffnet“: Eine Delegation des chinesischen Kaisers Han Wudi machte ihre Aufwartung.

Das Sassanidenreich und die Mittelmeerwelt etwa zur Zeit Chosraus I. (ca. 550 n. Chr.). Wikipedia CC BY-SA 3.0: Urheber: Captain Blood

Wikipedia CC-by-sa-3.0: Das Sassanidenreich war das zweite persische Großreich, das sich in der Spätantike etwa über die Gebiete der heutigen Staaten Iran und Irak sowie einige ihrer Randgebiete erstreckte. Es existierte zwischen dem Ende des Partherreichs und der arabischen Eroberung Persiens, also von 224 bis zur Schlacht von Nehawend im Jahr 642 beziehungs- weise bis zum Tod des Großkönigs Yazdegerd III. im Jahr 651. … Als Perserreich wird das antike Großreich der Perser bezeichnet, das zeitweise von Thrakien bis nach Nordwestindien und Ägypten reichte und dessen Zentrum im heutigen Iran lag. Es bestand in unterschiedlicher Ausdehnung von etwa 550 bis 330 v. Chr. (Achämenidenreich) und von ca. 224 bis 651 n. Chr. (Neupersisches Reich der Sassaniden).

Animated map of the Roman Republic and Empire. Displayed in the map: Roman republic 510BC-40BC Roman Empire 20AD-360AD Eastern Roman Empire 405AD-1453AD Western Roman Empire 405AD-480AD Years shown: 510BC – 530AD Wikipedia CC BY-SA 3.0 & GFDL: Urheber Roke (d)

Deutung: Das römische Reich wird in Daniel Kapitel 10 & 11 erwähnt und nicht in dieser Prophezeiung. Siehe: Bibel: Iran baut Atombombe.

Das römische Reich, das nach Alexanders des Großen zum einem Weltreich aufstieg, beherrschte die damals bekannte Erde, war jedoch nicht Herrscher im Irak, deshalb glaube ich, dass das römische Reich nicht das Eisen ist, wie man oft liest oder hört.

Das das römische Weltreich nicht Besitzer vom babylonischem Reich (Irak) war, das zeigt dieses Bild mit Animation:

… ♦ Daniel 2,40 Ein viertes endlich wird hart wie Eisen sein; Eisen zerschlägt und zermalmt ja alles; und wie Eisen alles zerschmettert, so wird dieses Reich alle anderen zerschlagen und zerschmettern. …

dunkelrot: Expansion under the Prophet Mohammad, 622-632  hellrot: Expansion during the Patriarchal Caliphate, 632-661    orange: Expansion during the Umayyad Caliphate, 661-750  Wikipedia public domain

Deutung Daniel 2,40: Die Islamisierung im 7. Jahrhundert nach Christus auf dem Gebiet des heutigen Irak läutet das vierte Reich mit den vier Dynastien ein: 1. Dynastie: Umayyaden. 2. Dynastie: Abbasiden. 3. Dynastie: Selkschuken. 4. Dynastie: Osmanen. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Islamisierung & Arabisierung: Nach der Schlacht von Kadesia 636 bemächtigen sich die arabischen Muslime des Gebietes. 636 wird Basra vom Kalifen Umar als Heerlager gegründet, 637/638 Kufa. Der Irak wird zu einem wichtigen kulturellen Zentrum des sich ausbreitenden Islams. endlich hat die Bedeutung von nach längerer Zeit, zuletzt. http://synonyme.woxikon.de/synonyme/endlich.php Ich glaube, das heißt das das Eisen bis zuletzt Bestand (bis zum Ende dieser Welt) haben wird und die Schlussfolgerung daraus ist, das das Eisen somit die Lehre des Islam darstellt. Die Scharia und Dschihad sind das beste Beispiel für Eisen. Nachdem dritten Reich mit den drei Dynastien kam das Reich der Umayyaden, Abbasiden,  Seldschuken, Osmanen (das vierte Reich mit vier Dynastien) und der Islam (das vierte Reich) kam. Darum wird das Wort „viertes“ extra erwähnt, weil dieses vierte Reich vier Dynastien haben wird: 1. Dynastie = Umayyaden 2. Dynastie = Abbasiden 3. Dynastie = Seldschuken  4. Dynastie = Osmanen

Abbasid Empire 750-788. Wikipedia CC BY-SA 3.0 & GFDL: Attribution: Arab League at en.wikipedia

Deutung: Da man im Namen des Islam Krieg bzw. einen Dschidhad führte, darum gehören das Reich der Umayyaden, Abbasiden, Seldschuken, Osmanen und der Islam zusammen und stehen somit für das vierte Reich. Vom 7. Jahrhundert n. Chr. bis heute ist die Lehre des Islam, das Eisen, dort vorherrschend.Wikipedia CC-by-sa-3.0: Islamisierung & Arabisierung: Nach der Schlacht von Kadesia 636 bemächtigen sich die arabischen Muslime des Gebietes. 636 wird Basra vom Kalifen Umar als Heerlager gegründet, 637/638 Kufa. Der Irak wird zu einem wichtigen kulturellen Zentrum des sich ausbreitenden Islams. Während in Syrien die Partei der Umayyaden die Macht ergreift, wird der bis dahin übergangene Favorit des Propheten Ali zum vierten Kalifen gewählt und macht Kufa zu seiner Hauptstadt. 680 kommt es bei Kerbala zur Entscheidungsschlacht zwischen beiden Parteien, bei der Alis Sohn Hussein von Truppen des Kalifen Yazid I. getötet wird. Der Islam spaltet sich in seine zwei wichtigsten Glaubensrichtungen, Sunna und Schia. 762 wird Bagdad von Al-Mansur als Hauptstadt des Abbasidenkalifats gegründet und entwickelt sich bald zur bedeutendsten Stadt der islamischen Welt. Die folgende Periode wird auch als Blütezeit des Islams bezeichnet, in der besonders Wissenschaft und Künste ein deutlich höheres Niveau entwickelten als etwa in Europa. …

English: A map showing the Great Seljuk Empire at its height, upon the death of Malik Shah I in 1092. Wikipedia CC BY-SA 3.0 & GFDL: Author MapMaster

… Ab 1055 eroberte der Seldschuken-führer Tughrul Beg das Land, 1258 der mongolische König Hülegü, Begründer der Dynastie der Ilchane. Abgesehen von den massiven Verwüstungen in den Städten wird auch die Landwirtschaft, das Rückgrat der Wirtschaft, zerstört. Die schweren Kämpfe zw. den Mongolen und den zur Verteidigung anrückenden Mamelucken führten zu hohen Sachschäden an d. komplexen Bewässerungssystem des Zweistrom-landes. Ebenso stark wirken sich hier die menschlichen Verluste aus: Das mündlich tradierte Wissen über die Anwendung und Wartung der Bewässerungsanlagen geht verloren. In Folge verfällt die Provinz, denn ohne ein Bewässerungssystem kann die mesopotamische Landwirtschaft ihr volles Potential nicht mehr entfalten. 1401 wird Bagdad durch Tamerlan verwüstet, 1534 fällt das Land an das Osmanische Reich. Türkische Herrschaft Der Irak ist für das Osmanische Reich vor allem als Verbindung zum Persischen Golf und als Verteidigungs-barriere gegenüber dem Iran (Persien) bedeutend; an wirtschaftlicher Entwicklung hingegen sind die Osmanen kaum interessiert. So beschränkt sich ihre Administration vor allem in den ersten Jahrhunderten weitgehend auf das Eintreiben von Steuern und der (Zwangs-) Rekrutierung von Soldaten. Der Irak ist eine vergleichsweise unbedeutende Provinz des Osmanischen Reiches, regiert von Beamten (teilweise regieren sich Bagdad, Mossul und Basra faktisch selbst). Anfang des 19. Jahrhunderts gab es administrative Reformen, doch die ersten wichtigen Veränderungen kamen mit Midhat Pascha (Gouverneur in Bagdad zwischen 1869 und 1872). Die ersten Krankenhäuser wurden gebaut, erste Zeitungen erschienen, Manu- fakturen nahmen ihren Betrieb auf. Doch er regierte zu kurz, um dem Irak einen längerfristigen Aufschwung zu bescheren. In diese Zeit fallen auch die ersten Belege für das Interesse der Briten am Irak. 1860 erwarb die britische Lynch-Company das Monopol für die Schifffahrt am Tigris. Der Irak blieb bis zum 1. Weltkrieg ein unbedeutender Nebenschauplatz, seine geo- strategische Position an den Schnittrouten zwischen Europa, Britisch-Indien, Zentralasien, dem Kaukasus und Südarabien sollte ihn aber vom Ersten Weltkrieg an zum Gegenstand von weltpolitischen Interessen machen.

Map of Ottoman Empire (1900) in German – Wikipedia public domain

Das römische Weltreich, wie es oft behauptet wird, kann nicht das 4. Reich sein, denn es war kein Herrscher über das Babylonische Reich (Irak). Siehe animiertes Bild oben. Es gab Übereinkünfte, mehr nicht. Das Osmanische Reich zerfiel 1922. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Als die von diesem geführte nationale Regierung den Befreiungskrieg gegen die Griechen und gegen die Be- satzungsmächte erfolgreich beendete, erklärte die Nationalregierung in Ankara am 1. November 1922 das Sultanat für abgeschafft und beendete somit das Osmanische Reich nach 622 Jahren.

… ♦ Daniel 2,41 Die Füße und Zehen waren, wie du gesehen hast, teils aus Töpferton, teils aus Eisen; das bedeutet: Das Reich wird geteilt sein; es wird aber etwas von der Härte des Eisens haben, darum hast du das Eisen mit Ton vermischt gesehen. …

die karte zeigt die ehemaligen drei osmanischen vilayets, aus denen der Irak geformt worden ist Wikipedia public domain

Deutung Daniel 2,41-43: Das Reich steht für neues Reich bzw. ein neues Herrschaftssystem, da das Reich extra erwähnt wird. Dieses Reich nannte man von 1921 bis 1958 das Königreich Irak. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Das Königreich Irak war ein Staat in Vorderasien und bestand von 1921 bis 1958 auf dem Gebiet der heutigen Republik Irak. Drie drei Könige Faisal I., Ghazi I. & Faisal II. entstammten der Haschimiten -Dynastie. Deutung: Füße sind aus Ton und Eisen. Der Ton stellt die Besatzungsmacht des Vereinigten Königreiches Großbritannien und Nordirland dar durch das Mandat des Völker-bundes. Das Eisen stellt das Königreich Irak dar. Und es ist nichts haften geblieben aus dieser Zeit ja sogar bis heute sind diese Wunden in der Bevölkerung nicht verheilt. Zur Zeit der Briten war das Land geteilt, Aufstände seitens des Irak wurden schon früh begonnen. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Das Britische Mandat Mesopotamien war nach Artikel 22 ein Klasse A Mandat des Völkerbundes, das nach dem Zusammenbruch des Osmanischen Reiches nach dem ersten Weltkrieg 1920 den Briten übertragen wurde. Die Übergabe wurde an der Konferenz von Sanremo am 25. April 1920 festgelegt. Frankreich erhielt das Völkerbundmandat für Syrien und Libanon zugesprochen. Faisal I., der im März 1920 in Damaskus zum syrischen König erklärt worden war, wurde von den Franzosen im Juli 1920 aus Syrien vertrieben. … Schirazi verkündete dann Fatwas, in denen er sagte, dass es gegen Islamisches Recht für Muslime sei, die Herrschaft von Nichtmuslimen zu tolerieren. Er rief zum Dschihad gegen die Briten auf. 41 Jahre, von 1917 bis 1958, kontrollierte der Ton, das waren die Briten, das Eisen, den Irak. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Auf der Konferenz in Kairo von 1921 bestimmten die Briten die Parameter für das irakische politische Leben, das bis zur 14. Juli Revolution von 1958 anhielt. … Dieser Zustand dauerte bis 1958. Unter General Abdel Karim Qasim schlossen sich die so genannten „Freien Offiziere“ zusammen, um die britische Kontrolle abzuschütteln. Da die Füße größer als die Zehen sind, darum wird die USA nicht so lange die Kontrolle über den Irak ausüben wie die Briten.

… ♦ Daniel 2,42 Dass aber die Zehen teils aus Eisen, teils aus Ton waren, bedeutet: Zum Teil wird das Reich hart sein, zum Teil brüchig. 43 Wenn du das Eisen mit Ton vermischt gesehen hast, so heißt das: Sie werden sich zwar durch Heiraten miteinander verbinden; doch das eine wird nicht am anderen haften, wie sich Eisen nicht mit Ton verbindet. …

Satellitenaufnahme mit eingezeichneten Landesgrenzen des heutigen Iraks – Wikipedia public domain

Deutung Daniel 2,41-43: Auch dieses Reich steht für eine neues Reich bzw. ein neues Herrschaftssystem, da es als Reich extra erwähnt wird. Das Reich nennt man seit 1958 die Republik Irak.Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der Irak  ist ein großteils arabischer Staat in Vorderasien. Er grenzt an Kuwait, Saudi-Arabien, Jordanien, Syrien, die Türkei, den Iran (Persien) und den Persischen Golf und umfasst den größten Teil des zwischen Euphrat und Tigris gelegenen „Zweistromlandes“ Mesopotamien, in dem die frühesten Hochkulturen Vorderasiens entstanden sind, sowie Teile der angrenzenden Wüsten- und Bergregionen. Er wird zu den Maschrek-Staaten gezählt. Der heutige Irak entstand 1920 aus den drei osmanischen Provinzen Bagdad, Mossul und Basra. Von 1921 bis 1958 bestand das Königreich Irak, 1958 wurde der König durch einen Militärputsch abgesetzt und die Republik ausgerufen. Von 1979 bis 2003 wurde das Land von Saddam Hussein diktatorisch regiert, das Land führte Kriege gegen die Nachbarstaaten Iran und Kuwait. Eine multinationale Militärallianz unter Führung der Vereinigten Staaten stürzte 2003 das Regime. Es folgte ein mehrjähriger, blutiger Aufstand gegen die Besatzungstruppen. 2010 wurde der größte Teil der ausländischen Truppen abgezogen, die übrigen sollen bis 2012 folgen.

Militärischer Verlauf des Irakkriegs. Die Mehrheit der Koalitionstruppen näherte sich von Süden her. Aufgrund der türkischen Verweigerung mussten die USA die zweite Front per Luftlandung im Westen eröffnen. Wikipedia CC BY 2.5

Deutung Daniel 2,41-43: Zehen sind aus Ton & Eisen. Der Ton steht für die Besatzungsmacht USA in der heutigen Zeit. Das heißt: Die USA sind die letzte Besatzungsmacht im Irak. Sicher-heitsleute und die Armee aus den USA (Ton) unterstützen die Sicherheitsleute und die Armee aus dem Irak (Eisen), das ist eine Art Heirat. Das Eisen steht für die Republik Irak. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der Irakkrieg war eine Invasion des Iraks durch die Streitkräfte der Vereinigten Staaten, der Streitkräfte des Vereinigten Königreichs und verbündeter Staaten in der sogenannten Koalition der Willigen im Jahr 2003. Des Weiteren stellt er den Gipfel und auch das Ende des Irak-Konflikts sowie der langjährigen Spannungen zwischen einem Teil der Vereinten Nationen und dem Irak dar. Die USA und die Republik Irak wollen miteinander eine neue Staatsform aufbauen, wenn möglich eine Demokratie, doch die vielen Anschläge der Al-Kaida im Irak erschweren dies erheblich. Es ist noch ein islamischer Staat aus Eisen, aber Ton, anfangs die Briten, jetzt die USA, sind im Irak vor Ort. Ausgelöst wurde diese Besatzung des Irak durch 9/11.

Map: occupation (stabilization) zones in Iraq, September 2003. Wikipedia CC BY-SA 3.0: Urheber Kpalion

Eisen bedeutet für mich unbiegsam. Warum gibt es im Irak fast jeden Tag einen Selbstmordanschlag, weil sie sich nicht dem Ton, die USA, beugen wollen. Genauso als die Briten im Irak waren, konnten sie einige Iraker auch nicht beugen. Das hat was mit Eisen zu tun. Der Stolz macht natürlich bei manchen Irakern auch einiges aus, als eines der ältesten Hochkulturen der Welt, die Summerer.

Warum ist es im Irak so schwierig Veränderungen zu machen? Weil sie wie Eisen sind, wo sich jetzt Ton (USA) darunter gemischt hat. Mit dem Reich Babylon wird es immer schlechter, bis zum Ende bis alles zerfällt. So ist es bis jetzt auch geworden. Einst blühender Staat und heute zerstört. So wie Ton an Eisen nicht haften kann, so kann Demokratie (Ton) nicht mit der Scharia (Eisen) in Einklang gebracht werden.

Ich glaube, nach dem Abzug der amerikanischen Truppen Ende 2011 (18.12.2011) aus dem Irak wurde der Weg bereitet für den König des Nordens (Russland). Siehe Daniel Kapitel 10 & 11: Der König des Nordens und der König des Südens.

 … ♦ Daniel 2,44 Zur Zeit jener Könige wird aber der Gott des Himmels ein Reich errichten, das in Ewigkeit nicht untergeht; dieses Reich wird er keinem anderen Volk überlassen. Es wird alle jene Reiche zermalmen und endgültig vernichten; es selbst aber wird in alle Ewigkeit bestehen. …

… ♦ Daniel 2,45 Du hast ja gesehen, dass ohne Zutun von Menschenhand ein Stein vom Berg losbrach und Eisen, Bronze und Ton, Silber und Gold zermalmte. Der große Gott hat den König wissen lassen, was dereinst geschehen wird. Der Traum ist sicher und die Deutung zuverlässig. …

Deutung Daniel 2,34 & 44 & 45: Jesus, der Sohn unseres Vaters im Himmel, ist der Stein, der alle jene Reiche zermalmen und endgültig vernichten wird, wenn er kommt auf den Wolken des Himmels: Matthäus 21,42 Und Jesus sagte zu ihnen: Habt ihr nie in der Schrift gelesen: Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, er ist zum Eckstein geworden; das hat der Herr vollbracht, vor unseren Augen geschah dieses Wunder? 43 Darum sage ich euch: Das Reich Gottes wird euch weggenommen und einem Volk gegeben werden, das die erwarteten Früchte bringt. 44 Und wer auf diesen Stein fällt, der wird zerschellen; auf wen der Stein aber fällt, den wird er zermalmen.

Deutung Daniel 2,44: Und Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat, sagt hier, dass er ein Reich, das nie untergeht, errichtet. Wenn der Stein alles zermalmt hat, dann kommt wird dass neue Reich sichtbar sein.

Künstler Francesco Botticini (1446–1497) „L‘ elezione della Vergine“. Wikipedia public domain

Advertisements

Über Prophezeiungen der Bibel und Deutung. Ich glaube es gibt keinen Weltuntergang sondern es ist eine Enthüllung wenn JESUS CHRISTUS kommt.

Ich glaube JESUS CHRISTUS und eine neue Welt kommt, das zeigen mir die Prophezeiungen der Bibel. Das ist kein Weltuntergang sondern eine Enthüllung. Ich glaube das macht Hoffnung und nicht Angst. Ich glaube jene, die behaupten es gebe kein Leben nach dem Tod sind die wirklichen Weltuntergangsfanatiker. Ich glaube wenn das wahr ist, was ich erkenne, dann ist das nicht von mir, sondern von unserem VATER im HIMMEL und das was falsch ist, das ist entweder von mir selbst oder von jenen die die Lüge lieben. Ob nun die Enthüllung 2013 - 2023 - 2033 ... oder später ist, weiß ich nicht, denn lt. Markus 13,32 kennt nur der VATER im Himmel jenen Tag und jene Stunde. Die Anhänger des Mayakalenders werden enttäuscht sein, wenn am 21.12.2012 nichts außergewöhnliches passieren wird. Ich glaube, wenn das Leid und die verschiedenen Religionen keinen Sinn hätten, dann würde das unser VATER im HIMMEL nicht zulassen, denn JESUS sagt, dass alleine unser VATER im HIMMEL gut ist: Markus 10,18 JESUS antwortete: Warum nennst du mich gut? NIEMAND IST GUT AUßER GOTT, DEM EINEN. JESUS sagt: Johannes 10,30 ICH UND DER VATER SIND EINS.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Prophezeiungen Daniel – Die Geschichte von Babylon bzw. Irak

  1. SunnahDesGesandten schreibt:

    Hallo,

    Sie schreiben „Vor der Islamisierung war der Irak ein Ort der Bildung und Wissenschaft,“ und das ist falsch. Als Bagdad die Stadt der Kalifen war, war es das der Ort, wo das meiste Wissen war.

    Ab 5:04 min.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bl%C3%BCtezeit_des_Islams

    Wenn Sie es also nicht belegen können, was Sie schreiben, dann nehmen Sie raus, oder Sie werden sich vor Gott dafür verantworten müssen.

    Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s