Die Zahl DREI im Alten und Neuen Testament


Der göttliche Vater mit seinem Sohn, darüber schwebend der Heilige Geist in Form einer Taube – Kathpedia CC BY-NC-SA 3.0: Stuttgarter Kepplerbibel

 HEILIGE DREIFALTIGKEIT:

GOTT VATER, GOTT SOHN, GOTT HEILIGER GEIST

„Throne of Mercy“, Albrecht Dürer, 1511 – Wikipedia PD

Jesus sagt laut Joh 10,30Ich und der Vater sind eins. … 17,11 Ich bin nicht mehr in der Welt, aber sie sind in der Welt, und ich gehe zu dir. Heiliger Vater, bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, damit sie eins sind wie wir. … 17,21 Alle sollen eins sein: Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaubt, dass du mich gesandt hast. 22 Und ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die du mir gegeben hast; denn sie sollen eins sein, wie wir eins sind, 23 ich in ihnen und du in mir. Drei & Eins: 4-mal sagt Jesus, das er eins mit dem Vater im Himmel ist. 1-mal davon beim Tempelweihfest und 3-mal beim Abschiedsmahl: Johannes 13,31 Als Judas hinausgegangen war, sagte Jesus: Jetzt ist der Menschensohn verherrlicht und Gott ist in ihm verherrlicht. 32 Wenn Gott in ihm verherrlicht ist, wird auch Gott ihn in sich verherrlichen, und er wird ihn bald verherrlichen.14,17 Es ist der Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht und nicht kennt. Ihr aber kennt ihn, weil er bei euch bleibt und in euch sein wird. … 16,7 Doch ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, dass ich fortgehe. Denn wenn ich nicht fortgehe, wird der Beistand nicht zu euch kommen; gehe ich aber, so werde ich ihn zu euch senden. … 13 Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in die ganze Wahrheit führen. Denn er wird nicht aus sich selbst heraus reden, sondern er wird sagen, was er hört, und euch verkünden, was kommen wird. 14 Er wird mich verherrlichen; denn er wird von dem, was mein ist, nehmen und es euch verkünden. 15 Alles, was der Vater hat, ist mein; darum habe ich gesagt: Er nimmt von dem, was mein ist, und wird es euch verkünden. Jesus Christus, der Menschensohn, zog im Jahr 31 – 33 n. Chr mit 12 Apostel durch das Land Israel und lehrte dort. 12 + 1 = 13.

1 Könine 19,11 Der Herr antwortete: Komm heraus und stell dich auf den Berg vor den Herrn! Da zog der Herr vorüber: Ein starker, heftiger Sturm, der die Berge zerriss und die Felsen zerbrach, ging dem Herrn voraus. Doch der Herr war nicht im Sturm. Nach dem Sturm kam ein Erdbeben. Doch der Herr war nicht im Erdbeben. 12 Nach dem Beben kam ein Feuer. Doch der Herr war nicht im Feuer. Nach dem Feuer kam ein sanftes, leises Säuseln. 13 Als Elija es hörte, hüllte er sein Gesicht in den Mantel, trat hinaus und stellte sich an den Eingang der Höhle.

Dieser Bibelvers erinnert mich an die Verklärung von Jesus, wie sich die 3 Apostel Petrus, Johannes und Jakobus das Gesicht verhüllten als aus der Wolke der Vater im Himmel sprach: Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe; auf ihn sollt ihr hören. Matthäus 17,5 Noch während er redete, warf eine leuchtende Wolke ihren Schatten auf sie und aus der Wolke rief eine Stimme: Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe; auf ihn sollt ihr hören. 6 Als die Jünger das hörten, bekamen sie große Angst und warfen sich mit dem Gesicht zu Boden. Auch Elija verhüllte sein Gesicht, als er die Stimme Gottes durch ein sanftes leises Säuseln vernahm. Was ich mir hier Frage, weil Elija ja oft laut Bibel mit dem Herrn auch sprach und er sich nicht verhüllte?

War dieses sanfte leise Säuseln die Stimme des Vaters im Himmel? Und der Herr, der mit Eljah immer sprach, war der Sohn Jesus Christus? Auch bei Jesus verhüllten sich die 3 Apostel nicht, aber vor der Stimme des Vaters im Himmel verhüllten sie das Gesicht.

Auch mit David sprach in Wirklichkeit Jesus, denn Jesus sagte: Matthäus 22,43 Er sagte zu ihnen: Wie kann ihn dann David, vom Geist (Gottes) erleuchtet, «Herr» nennen? Denn er sagt:44 Der Herr sprach zu meinem Herrn: Setze dich mir zur Rechten und ich lege dir deine Feinde unter die Füße. David sprach von 2 Herren: Der Vater im Himmel, der Herr und Davids Herr, Jesus Christus. Aus den Psalmen kommt deutlich die Dreifaltigkeit Gottes hervor.

Grabtuch von TurinZahl 1 & 3: Laut Karte der Grenzen Israel umschließt die Zahl 1 die Zahl 3:  Am 29.11.1947 bzw. im Jahr 1947 (Quersumme von 1947 = 21 = 3) stimmten laut Youtube “Jüdischer Traum – Arabisches Trauma” in 3 Minuten 33 Staaten für die Teilung Palästinas bzw. Resolution 181 in einen israelischen und in einen arabischen Teil und 13 Staaten stimmten gegen die Teilung, 10 Staaten enthielten sich der Stimme und 1 Staat blieb der Abstimmung fern. Quersumme von 181 = 10 = 1. 57 Staaten (33+13+10+1) waren für die Abstimmung zugelassen. Die Quersumme von 57 = 12 = 3. Diese Abstimmung war die Grundlage für die Entstehung der Zahl 3:

Israel - Zahl 1 & 3Im Bereich der Quantenphysik ist es bereits erwiesen, dass ein Elektron an zwei verschiedenen Orten gleichzeitig sein kann. Ich glaube wenn das bei Elektronen funktioniert, dann auch bei einer Getreidemühle bzw. einem Bett, das aus Atomen besteht. Quelle 2 & Quelle 3 Youtube: Doku über Verschränkung: Doppelspaltexperiment & Verschränkung – Existiert der Mond auch dann wenn keiner hinsieht

Wenn es auf allen vier Erden 12 Apostel gibt, dann gibt es insgesamt 48 Apostel. Quersumme von 48 = 12 = 3. Die Zahl Drei. Laut Volksglauben ist die Zahl 13 eine Unglückzahl wegen Judas Iskariot. Judas Iskariot kann nicht der 13. gewesen sein, weil es nur 12 Apostel gab. Auf den Volksglauben kann man sich in diesem Fall nicht berufen, denn laut Volksglauben war die Erde auch eine Scheibe und die Sonne drehte sich um die Erde. Und heute ist der Volksglaube das das Gehirn dass Bewusstsein schafft, auch das glaube ich nicht. Ich glaube Jesus Christus ist hingegen der 1. und der 13., da er auf Erden nicht direkt zu den 12 Aposteln dazugerechnet wird, da Jesus sie selbst auswählte. Jesus umschließt so Gottes Ewigkeit und Einzigkeit Jesaja 44,6 So spricht der Herr,Israels König, sein Erlöser, der Herr der Heere: Ich bin der Erste, ich bin der Letzte, außer mir gibt es keinen Gott.

Israel Zahl 3Der Staat Israel vom Norden aus betrachtet zeigt die Zahl 3  Matthäus 5,34 Ich aber sage euch: Schwört überhaupt nicht, weder beim Himmel, denn er ist Gottes Thron, 35 noch bei der Erde, denn sie ist der Schemel für seine Füße, noch bei Jerusalem, denn es ist die Stadt des großen Königs. Deutung: Es hat auch einen Grund, dass die Zahl 3 ersichtlich wird, wenn die Karte von Israel verkehrt ist, denn Jesus Christus sagt laut Mt 5,34-35, das die Erde der Schemel für die Füße Gottes ist. Wenn man einen Globus nimmt und die Füße auf die Arktis stellt, so passt die Position der Zahl 3. Die Zahl 1 ist deswegen so, weil es ein Paralleluniversum gibt, und dort ist die Zahl 1 auch als Zahl 1 ersichtlich. Jesus Christus, der laut Joh 10,30 eins mit dem Vater im Himmel, sagt doch, dass für Gott alles möglich ist. Siehe Markus 10,27. Auf dieser Welt wird einen immer wieder von Menschen erklärt, was alles nicht möglich sein soll. Jesus sagte, dass er vor Abraham war, deshalb wollten sie laut Joh 8,58-59 Steine auf ihn werfen. Galileo wurde nahegelegt, das die Erde im Mittelpunkt des Sonnensystems ist und so weiter. Eine katholische Grundhaltung soll alleine wegen der Wunder Jesu, des AT und NT, der Wunder der Wallfahrtstätten in aller Welt, dass für Gott alles möglich ist. Wenn das wahr ist, was ich aufzeige, dann kommt das nicht von mir, sondern von Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat.

Zahl DREI: Land Israel vom Norden aus gesehen. Map of airbases of the Israeli Air Force. Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0: Urheber Natan Flayer

Gott zu Gast bei Abraham Genesis 18,1 Der Herr erschien Abraham bei den Eichen von Mamre. Abraham saß zur Zeit der Mittagshitze am Zelteingang. 2 Er blickte auf und sah vor sich drei Männer stehen. Als er sie sah, lief er ihnen vom Zelteingang aus entgegen, warf sich zur Erde nieder 3 und sagte: Mein Herr, wenn ich dein Wohlwollen gefunden habe, geh doch an deinem Knecht nicht vorbei! … 8 Dann nahm Abraham Butter, Milch und das Kalb, das er hatte zubereiten lassen, und setzte es ihnen vor. Er wartete ihnen unter dem Baum auf, während sie aßen. 9 Sie fragten ihn: Wo ist deine Frau Sara? Dort im Zelt, sagte er. 10 Da sprach der Herr: In einem Jahr komme ich wieder zu dir, dann wird deine Frau Sara einen Sohn haben. Sara hörte am Zelteingang hinter seinem Rücken zu. 11 Abraham und Sara waren schon alt; sie waren in die Jahre gekommen. Sara erging es längst nicht mehr, wie es Frauen zu ergehen pflegt. 12 Sara lachte daher still in sich hinein und dachte: Ich bin doch schon alt und verbraucht und soll noch das Glück der Liebe erfahren? Auch ist mein Herr doch schon ein alter Mann! 13 Da sprach der Herr zu Abraham: Warum lacht Sara und sagt: Soll ich wirklich noch Kinder bekommen, obwohl ich so alt bin? 14 Ist beim Herrn etwas unmöglich? Nächstes Jahr um diese Zeit werde ich wieder zu dir kommen; dann wird Sara einen Sohn haben. 15 Sara leugnete: Ich habe nicht gelacht. Sie hatte nämlich Angst. Er aber sagte: Doch, du hast gelacht. 16 Die Männer erhoben sich von ihrem Platz und schauten gegen Sodom. Abraham wollte mitgehen, um sie zu verabschieden. Deutung: Hinweis auf die Heilige Dreifaltigkeit: Gott Vater, Gott Sohn, Gott Heiliger Geist. Laut Genesis 18,9 fragten die drei Männer und laut Genesis 18,10 sprach der Herr: In einem Jahr komme ich wieder zu dir, dann wird deine Frau Sara einen Sohn haben. Drei & Eins. Jesus sagt laut Joh 10,30Ich und der Vater sind eins. Das Johannesevangelium beschreibt die Hl. Dreifaltigkeit: Die Hl. Dreifaltigkeit & ein Evangelium: 3 & 1. Die Hl. Dreifaltigkeit zeigt auch die Worte Jesu vom guten Hirten als Gegenbild zu Dieben & Räubern:

Drei: Hirt der Schafe – die Tür – der Türhüter

Der gute Hirt als Gegenbild zu Dieben und Räubern Johannes 10,1 Amen, amen, das sage ich euch: Wer in den Schafstall nicht durch die Tür hineingeht, sondern anderswo einsteigt, der ist ein Dieb und ein Räuber. 2 Wer aber durch die Tür hineingeht, ist der Hirt der Schafe. 3 Ihm öffnet der Türhüter und die Schafe hören auf seine Stimme; er ruft die Schafe, die ihm gehören, einzeln beim Namen und führt sie hinaus. 4 Wenn er alle seine Schafe hinausgetrieben hat, geht er ihnen voraus, und die Schafe folgen ihm; denn sie kennen seine Stimme. 5 Einem Fremden aber werden sie nicht folgen, sondern sie werden vor ihm fliehen, weil sie die Stimme des Fremden nicht kennen. 6 Dieses Gleichnis erzählte ihnen Jesus; aber sie verstanden nicht den Sinn dessen, was er ihnen gesagt hatte. 7 Weiter sagte Jesus zu ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Ich bin die Tür zu den Schafen. 8 Alle, die vor mir kamen, sind Diebe und Räuber; aber die Schafe haben nicht auf sie gehört. 9 Ich bin die Tür; wer durch mich hineingeht, wird gerettet werden; er wird ein- und ausgehen und Weide finden. 10 Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten; ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.

Der Heiliger Geist: Taube im Petersdom – Kathpedia CC BY-NC-SA 3.0: Fotograf/Zeichner: Roland Noé

Es gibt drei ähnliche Evangelien, Matthäus, Markus & Lukas, und ein Evangelium, Johannes, das die Heilige Dreifaltigkeit beschreibt. 3 & 1. Drei: Heilige Dreifaltigkeit. Eins: Jesus sagt laut Joh 10,30Ich und der Vater sind eins.

Drei Botschaften bzw. Evangelien: Das Alte Testament – Das Neue Testament – Das ewige Evangelium laut Offenbarung 14,6, das kommen wird

Evangelien Zahl 1 und 3

Es gibt Schriften, die Apokryphen, die nicht in die Bibel aufgenommen wurden. Deutung: Die  Tabelle oberhalb zeigt, das Gott die Bibel ohne jene Schriften zusammenstellen ließ. Gott ließ zu, das viele in unserer Zeit gefunden wurden. Ich glaube einige davon entsprechen auch der Wahrheit. Ich sehe jene, die der Wahrheit entsprechen, so wie z.B. die 3. Fatimabotschaft, die einen Bezug zur Bibel hat. Siehe dazu Bibel: Rückf. Volk Israel – Papst wird getötet – 2. Ankunft JESU. Youtube: Die großen Rätsel der Bibel – Die verborgenen Evangelien

Gott hat dreimal einen Bund mit dem Menschen geschlossen. Der Bund mit Noah: Genesis Kapitel 9. Der Bund mit Abraham: Genesis Kapitel 15 & 17. Der Neue Bund durch Jesus Christus beim letzten Abendmahl: Matthäus 26,27 Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet und reichte ihn den Jüngern mit den Worten: Trinkt alle daraus; 28 das ist mein Blut, das Blut des Bundes, das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden. … Lukas 22,20 Ebenso nahm er nach dem Mahl den Kelch und sagte: Dieser Kelch ist der Neue Bund in meinem Blut, das für euch vergossen wird. … Markus 14,24 Und er sagte zu ihnen: Das ist mein Blut, das Blut des Bundes, das für viele vergossen wird. Und es gibt drei Zeichen des Bundes: Bogen in den Wolken, die Beschneidung, Jesus Christus, der auf den Wolken des Himmls kommen wird. Genesis 9,13 Meinen Bogen setze ich in die Wolken; er soll das Bundeszeichen sein zwischen mir und der Erde. 14 Balle ich Wolken über der Erde zusammen und erscheint der Bogen in den Wolken, 15 dann gedenke ich des Bundes, der besteht zwischen mir und euch und allen Lebewesen, allen Wesen aus Fleisch, und das Wasser wird nie wieder zur Flut werden, die alle Wesen aus Fleisch vernichtet. 16 Steht der Bogen in den Wolken, so werde ich auf ihn sehen und des ewigen Bundes gedenken zwischen Gott und allen lebenden Wesen, allen Wesen aus Fleisch auf der Erde. … Genesis 17,11  Am Fleisch eurer Vorhaut müsst ihr euch beschneiden lassen. Das soll geschehen zum Zeichen des Bundes zwischen mir und euch. … Johannes 6,30 Sie entgegneten ihm: Welches Zeichen tust du, damit wir es sehen und dir glauben? Was tust du? … 32 Jesus sagte zu ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Nicht Mose hat euch das Brot vom Himmel gegeben, sondern mein Vater gibt euch das wahre Brot vom Himmel. 33 Denn das Brot, das Gott gibt, kommt vom Himmel herab und gibt der Welt das Leben. 34 Da baten sie ihn: Herr, gib uns immer dieses Brot! 35 Jesus antwortete ihnen: Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nie mehr hungern, undwer an mich glaubt, wird nie mehr Durst haben. Deutung Genesis 9,13-16: Wenn Jesus Christus in den Wolken steht bzw. auf den Wolken des Himmels kommt, dann gedenkt Gott an den ewigen Bund.

Zahl DREI: Staat Israel vom Norden aus gesehenn – Map of Palestinian territories under Israeli military control by 1949 (approximation only). The territories have never been annexed to Israel. – Wikimedia Commons CC0 1.0,

3-mal hat sich unser Vater im Himmel direkt gemeldet: 1. Die Taufe Jesu:  Die Taufe Jesu Markus 1,9 In jenen Tagen kam Jesus aus Nazaret in Galiläa und ließ sich von Johannes im Jordan taufen. 10 Und als er aus dem Wasser stieg, sah er, dass der Himmel sich öffnete und der Geist wie eine Taube auf ihn herabkam. 11 Und eine Stimme aus dem Himmel sprach: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Gefallen gefunden. 2. Die Verklärung Jesu: Markus 9,2 Sechs Tage danach nahm Jesus Petrus, Jakobus und Johannes beiseite und führte sie auf einen hohen Berg, aber nur sie allein. Und er wurde vor ihren Augen verwandelt; 3 seine Kleider wurden strahlend weiß, so weiß, wie sie auf Erden kein Bleicher machen kann. 4 Da erschien vor ihren Augen Elija und mit ihm Mose und sie redeten mit Jesus. 5 Petrus sagte zu Jesus: Rabbi, es ist gut, dass wir hier sind. Wir wollen drei Hütten bauen, eine für dich, eine für Mose und eine für Elija. 6 Er wusste nämlich nicht, was er sagen sollte; denn sie waren vor Furcht ganz benommen. 7 Da kam eine Wolke undwarf ihren Schatten auf sie,und aus der Wolke rief eine Stimme: Das ist mein geliebter Sohn; auf ihn sollt ihr hören. 8 Als sie dann um sich blickten, sahen sie auf einmal niemand mehr bei sich außer Jesus. 3. Nach dem Einzug in JerusalemJesus sagte laut Johannes 12,27 Jetzt ist meine Seele erschüttert. Was soll ich sagen: Vater, rette mich aus dieser Stunde? Aber deshalb bin ich in diese Stunde gekommen. 28 Vater, verherrliche deinen Namen! Da kam eine Stimme vom Himmel: Ich habe ihn schon verherrlicht und werde ihn wieder verherrlichen.

Drei: der Weg – die Wahrheit – das Leben.  Johannes 14,6 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.

Drei: Gesetz – Gnade – Wahrheit. Johannes 1,17 Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben,die Gnade und die Wahrheit kamen durch Jesus Christus.

Drei: das Herz – die Seele – die Gedanken (die Kraft). Matthäus 22,37 Er antwortete ihm: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. … Markus 12,30 Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit all deinen Gedanken und all deiner Kraft. … Deuteronomium 6,5 Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft. Wir machen uns Gedanken über den Sinn des Lebens und dafür so glaube ich müssen wir auch Kraft aufwenden. Die Kraft der Gedanken.

Drei: Meister – Vater im Himmel – Lehrer Jesus Christus. Matthäus 23,8 Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder. 9 Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen; denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel. 10 Auch sollt ihr euch nicht Lehrer nennen lassen; denn nur einer ist euer Lehrer, Christus.

Drei: 1: Der Vater kennt den Sohn 2: Der Sohn kennt den Vater 3: Der, dem es Jesus offenbart, der kennt dann den Vater und den Sohn. Matthäus 11,25 In jener Zeit sprach Jesus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du all das den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart hast. 26 Ja, Vater, so hat es dir gefallen. 27 Mir ist von meinem Vater alles übergeben worden; niemand kennt den Sohn, nur der Vater, und niemand kennt den Vater, nur der Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will.

Drei: Von neuem geboren werden (das Reich Gottes sehen) – Wasser (ins Reich Gottes kommen) – Geist (ins Reich Gottes kommen). Johannes 3,3 Jesus antwortete ihm: Amen, amen, ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen. … 5 Jesus antwortete: Amen, amen, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, kann er nicht in das Reich Gottes kommen. Wir müssen von neuem geboren werden um das Reich Gottes sehen zu können, und aus Wasser und Geist geboren werden um in das Reich Gottes zu kommen.

Matthäus 22,32 Ich bin der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs? Er ist doch nicht der Gott der Toten, sondern der Gott der Lebenden. Drei: Gott Abrahams – Gott Isaaks – Gott Jakobs.

Moses mit den Gesetzestafeln – Wikimedia Commons PD

Die Frage nach dem wichtigsten GebotMatthäus 22,34 Als die Pharisäer hörten, dass Jesus die Sadduzäer zum Schweigen gebracht hatte, kamen sie (bei ihm) zusammen. Er antwortete ihm: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot. Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten. Die ersten drei der 10 Gebote betreffen die Liebe zu unserem Vater im Himmel. Die weiteren 7 Gebote betreffen die Nächstenliebe Von der Pflicht zur Vergebung Matthäus 18,21 Da trat Petrus zu ihm und fragte: Herr, wie oft muss ich meinem Bruder vergeben, wenn er sich gegen mich versündigt? Siebenmal? 22 Jesus sagte zu ihm: Nicht siebenmal, sondern siebenundsiebzigmal. Von der Pflicht zur VergebungLukas 17,4 Und wenn er sich siebenmal am Tag gegen dich versündigt und siebenmal wieder zu dir kommt und sagt: Ich will mich ändern!, so sollst du ihm vergeben. Zahl 1 & 3: Die Querprodukt von 77 = 49. Die Quersumme von 49 = 13.

Drei: der Winzer (Vater im Himmel) – der Weinstock (Jesus) – Reben (wir) Johannes 15,1 Ich bin der wahre Weinstock und mein Vater ist der Winzer. 2 Jede Rebe an mir, die keine Frucht bringt, schneidet er ab und jede Rebe, die Frucht bringt, reinigt er, damit sie mehr Frucht bringt.

Jesus fing mit 30 Jahren an das Evangelium zu verkünden: Lukas 3,23 Jesus war etwa dreißig Jahre alt, als er zum ersten Mal öffentlich auftrat. Jesus lehrte somit das Evangelium drei Jahre lang.

1: Das Auge steht für die Seele. 3: Auge – Körper – Licht. Matthäus 6,22 Das Auge gibtdem Körper Licht. Wenn dein Auge gesund ist, dann wird dein ganzer Körper hell sein.

Markus 15,25 Es war die dritte Stunde, als sie ihn kreuzigten. … Lukas 23,44 Es war etwa um die sechste Stunde, als eine Finsternis über das ganze Land hereinbrach. Sie dauerte bis zur neunten Stunde. Von der 3. bis zu 6. Stunde sind es 3 Stunden. Von Mittag, der 6. Stunde, bis zur Sterbestunde um 3 Uhr nachmittags, der 9. Stunde, sind es 3 Stunden. Jesus starb um die 9. Stunde im Alter von 33 Jahren für uns am Kreuz.

ZAHL DREI: Staat Israel vom Norden aus gesehen – Wikimedia Commons public domain

Das Gebet Jesu im Garten Getsemani: Matthäus 26,44 Und er ging wieder von ihnen weg und betete zum dritten Mal mit den gleichen Worten.

Drei: Jesus Christus wurde verhört, litt und starb am Kreuz.  Jesus Christus wurde gekreuzigt und zwei andere wurden mitgekreuzigt. Also Drei. Markus 15,27 Zusammen mit ihm kreuzigten sie zwei Räuber, den einen rechts von ihm, den andern links.

Deutung: Jesus ist am dritten Tage auferstanden, 33 Stunden nach der Kreuzigung um 15:00 Uhr, weil Jesus bei Vereinigung beider Erden 33 Jahre war als er 33 n. Chr. gekreuzigt wurde. Lukas 24,21 Wir aber hatten gehofft, dass er der sei, der Israel erlösen werde. Und dazu ist heute schon der dritte Tag, seitdem das alles geschehen ist.

Dreimal kündigt Jesus an, dass er auferstehen wird. Lukas Kapitel 18Die dritte Ankündigung von Leiden und Auferstehung.

Jesus fragt Petrus dreimal: „Liebst du mich?Johannes 21,17 Zum dritten Mal fragte er ihn: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich?

Drei: bittet – sucht – klopft an. Matthäus 7,7 Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann werdet ihr finden; klopft an, dann wird euch geöffnet. 8 Denn wer bittet, der empfängt; wer sucht, der findet; und wer anklopft, dem wird geöffnet.

Dreimal sagt Jesus, dass er sie am Letzten Tag auferwecken werde: Johannes 6,39 Es ist aber der Wille dessen, der mich gesandt hat, dass ich keinen von denen, die er mir gegeben hat, zugrunde gehen lasse, sondern dass ich ich sie auferwecke am Letzten Tag. 40 Denn es ist der Wille meines Vaters, dass alle, die den Sohn sehen und an ihn glauben, das ewige Leben haben und dass ich sie auferwecke am Letzten Tag. … 44 Niemand kann zu mir kommen, wenn nicht der Vater, der mich gesandt hat, ihn zu mir führt; und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag. Einmal sagte das Marta zu ihm: Johannes 11,24 Marta sagte zu ihm: Ich weiß, dass er auferstehen wird bei der Auferstehung am Letzten Tag. 25 Jesus erwiderte ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt,

Jesus Christus wurden drei Wundmale während er am Kreuz hing zugefügt und zwar an den Füßen, Hände & auf der Seite. Die Wunden auf der Stirn entstanden durch die Dornenkrone, diese wurde vor der Kreuzigung Jesus Christus aufgesetzt. Eine Wunde (Stirn) und Drei Wunden (Füße, Hände, auf der Seite). Eins & Drei: Heilige Dreifaltigkeit. Jesus sagt laut Joh 10,30Ich und der Vater sind eins.Johannes 19,33 Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, dass er schon tot war, zerschlugen sie ihm die Beine nicht, 34 sondern einer der Soldaten stieß mit der Lanze in seine Seite, und sogleich floß Blut und Wasser heraus. Siehe auch: Psalm 22,17 Viele Hunde umlagern mich, eine Rotte von Bösen umkreist mich. Sie durchbohren mir Hände und Füße.

Zahl DREI: Staat Israel vom Norden aus gesehen. Population density of Israel by geographical region, as defined by the government and CBS. Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0 & GFDL:  Urheber: I

Jesus weckte drei Tote zur Zeit seines Wirkens auf Erden auf: Lazarus: Johannes 11,1-53 … Ein junger Mann in Nain: Lukas 7,11-17 Jesus nahm drei Jünger mit ins Haus Petrus, Johannes & Jakobus als er die zwölfjährige Tochter des Jairus auferweckte: Markus 5,21-43

Petrus verleugnete Jesus 3-mal: Mt 26,34 Jesus entgegnete ihm: Amen, ich sage dir: In dieser Nacht, noch ehe der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen.

Zahl 1 & 3: 1-mal fiel laut Mt 13,8 die Saat auf fruchbaren Boden und sie ging auf. 3-mal wurde laut Mt 13,4-7 aus der Saat keine Frucht. Matthäus 13,1 An jenem Tag verließ Jesus das Haus und setzte sich an das Ufer des Sees. 2 Da versammelte sich eine große Menschenmenge um ihn. Er stieg deshalb in ein Boot und setzte sich; die Leute aber standen am Ufer. 3 Und er sprach lange zu ihnen in Form von Gleichnissen. Er sagte: Ein Sämann ging aufs Feld, um zu säen. 4 Als er säte, fiel ein Teil der Körner auf den Weg und die Vögel kamen und fraßen sie. 5 Ein anderer Teil fiel auf felsigen Boden, wo es nur wenig Erde gab, und ging sofort auf, weil das Erdreich nicht tief war; 6 als aber die Sonne hochstieg, wurde die Saat versengt und verdorrte, weil sie keine Wurzeln hatte. 7 Wieder ein anderer Teil fiel in die Dornen und die Dornen wuchsen und erstickten die Saat. 8 Ein anderer Teil schließlich fiel auf guten Boden und brachte Frucht, teils hundertfach, teils sechzigfach, teils dreißigfach. 9 Wer Ohren hat, der höre!

Die Verklärung: Jesus nahm 3 Jünger mit und zwar Petrus, Johannes & Jakobus. Diese 3 Jünger sahen Jesus, Moses, Elija, also drei, in strahlendem Licht: Markus 9,2 Sechs Tage danach nahm Jesus Petrus, Jakobus und Johannes beiseite und führte sie auf einen hohen Berg, aber nur sie allein. Und er wurde vor ihren Augen verwandelt;  … 4 Da erschien vor ihren Augen Elija und mit ihm Moses und sie redeten mit Jesus.

Deutung: Elija kommt nochmals zur Endzeit: Das erste Mal kam er als Elija. Das zweite Mal kam er als Johannes der Täufer. Das dritte Mal kommt er wieder als Elija. Das ist noch nicht geschehen, doch Jesus kündigte es bereits vor etwa 2000 Jahren an. Matthäus 11,14 Und wenn ihr es gelten lassen wollt: Ja, er ist Elija, der wiederkommen soll.

Adam Elija Johannes der TäuferDie 3 Gaben der 3 Sterndeuter: Mt 2,11 Sie gingen in das Haus und sahen das Kind und Maria, seine Mutter; da fielen sie nieder und huldigten ihm. Dann holten sie ihre Schätze hervor & brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar.

Die 3 Männer laut Lukas 10,25-37 vom Gleichnis des barm- herzigen Samariters: ein Priester, ein Levit, ein Mann aus Samarien

Jesus baut in 3 Tagen den Tempel wieder auf: Johannes 2,19 Jesus antwortete ihnen: Reißt diesen Tempel nieder, in drei Tagen werde ich ihn wieder aufrichten.

Jesus hat bei der 3-maligen Versuchung durch den Teufel ihm 3-mal widersprochen und ihn so durch die Schrift bzw. das Wort Gottes besiegt. Matthäus 4,1-11Lukas 4,1-13Markus 1,12-13. Eva widerstand laut Genesis 3,1-6 nicht der 1-maligen Versuchung des Teufels und aß gemeinsam mit Adam von der verbotenen Frucht. Zahl 1 & 3

Zahl DREI: Staat Israel vom Norden aus gesehen Wikimedia Commons public domain

Die 12 Jünger laut Lukas 9,1-6 bei der 1. Ausendung + 72 andere Jünger laut Lukas 10,1-16 bei der 2. Aussendung sind 84 Jünger. Quersumme von 84 = 12 = 3.  Die Aussendung der 72 Jünger laut Lukas 10,1-16 zu zweit, also 36 Paare. 12+12+12=36. Die Quersumme von 12 = 3.

Drei: Sünde – Gerechtigkeit – Gericht. Johannes 16,5 Jetzt aber gehe ich zu dem, der mich gesandt hat, und keiner von euch fragt mich: Wohin gehst du? 6 Vielmehr ist euer Herz von Trauer erfüllt, weil ich euch das gesagt habe. 7 Doch ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, dass ich fortgehe. Denn wenn ich nicht fortgehe, wird der Beistand nicht zu euch kommen; gehe ich aber, so werde ich ihn zu euch senden. 8 Und wenn er kommt, wird er die Welt überführen (und aufdecken), was Sünde, Gerechtigkeit und Gericht ist; 9 Sünde: dass sie nicht an mich glauben; 10 Gerechtigkeit: dass ich zum Vater gehe und ihr mich nicht mehr seht; 11 Gericht: dass der Herrscher dieser Welt gerichtet ist.

Die dreißig Silberstücke, die Judas Iskariot laut Matthäus 26,14-16 bekam. Sacharja 11,12 Ich sagte zu ihnen: Wenn es euch recht scheint, so bringt mir meinen Lohn; wenn nicht, so lasst es! Doch sie wogen mir meinen Lohn ab, dreißig Silberstücke. 13 Da sagte der Herr zu mir: Wirf ihn dem Schmelzer hin! Hoch ist der Preis, den ich ihnen wert bin. Und ich nahm die dreißig Silberstücke und warf sie im Haus des Herrn dem Schmelzer hin.

Die Inschrift am Kreuz war in 3 Schriften abgefasst auf hebräisch, lateinisch und griechisch: Johannes 19,20 Dieses Schild lasen viele Juden, weil der Platz, wo Jesus gekreuzigt wurde, nahe bei der Stadt lag. Die Inschrift war hebräisch, lateinisch und griechisch abgefasst.

3-mal 14 Generationen: Mt 1,17 Im Ganzen sind es also von Abraham bis David vierzehn Generationen, von David bis zur Babylonischen Gefangenschaft vierzehn Generationen und von der Babylonischen Gefangenschaft bis zu Christus vierzehn Generationen.

Johannes 2,1 Am dritten Tag fand in Kana in Galiläa eine Hochzeit statt und die Mutter Jesu war dabei.

Drei: Lazarus, Maria und Marta: Johannes 11,1 Ein Mann war krank, Lazarus aus Betanien, dem Dorf, in dem Maria und ihre Schwester Marta wohnten. 2 Maria ist die, die den Herrn mit Öl gesalbt und seine Füße mit ihrem Haar abgetrocknet hat; deren Bruder Lazarus war krank. 3 Daher sandten die Schwestern Jesus die Nachricht: Herr, dein Freund ist krank.

Johannes 21,14 Dies war schon das dritte Mal, dass Jesus sich den Jüngern offenbarte, seit er von den Toten auferstanden war.

Eins: dieses Jahr und Drei: 3 Jahre: Lukas 13,7 Da sagte er zu seinem Weingärtner: Jetzt komme ich schon drei Jahre und sehe nach, ob dieser Feigenbaum Früchte trägt, und finde nichts. Hau ihn um! Was soll er weiter dem Boden seine Kraft nehmen? 8 Der Weingärtner erwiderte: Herr, lass ihn dieses Jahr noch stehen; ich will den Boden um ihn herum aufgraben und düngen.

Erzengel Michael, Raphael und Gabriel, Francesco Botticini, 1470 Bild ist laut Wikipedia gemeinfrei

Es gibt drei Engel die in der Bibel mit Namen genannt werden: Engel Gabriel, Engel Michael, Engel Raphael. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Nur Michael wird in der Bibel als Erzengel genannt, und nur drei Engel werden in der Bibel überhaupt mit Namen benannt. Der eine ist der Erzengel Michael (Daniel 10:13. 12:1, Judas 9, Offenbarung 12:7,8), die anderen Engel sind Gabriel (Daniel 8:16, 9:21; Lukas 1:11-20, 26-28) und Raphael (Tobit 5:4-12:22); jedoch werden auch andere Engel in der Glaubenstradition als Teil einer Gruppe von Erzengeln verstanden.

Zahl 1 & 3: Es gibt 1 Frage der Gottesmutter und 3 Botschaften der Gottesmutter Maria in der Bibel nachzulesen. Es gibt 3 Botschaften der Gottesmutter in der Bibel: Die 1. Botschaft Mariens war bei Verheißung der Geburt Jesu Christi durch den Engel Gabriel laut Lukas 1,38 Da sagte Maria: Ich bin die Magd des Herrn;mir geschehe, wie du es gesagt hast. … Die 2. Botschaft der Muttergottes war, als sie laut Lukas 1,39-56 Elisabet besuchte und laut Lukas 1,46 sagte: Da sagte Maria: Meine Seele preist die Größe des Herrn, 47 und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter. 48 Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut. Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter. 49 Denn der Mächtige hat Großes an mir getan und sein Name ist heilig. 50 Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht über alle, die ihn fürchten. 51 Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten: Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind; 52 er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen. 53 Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben und lässt die Reichen leer ausgehen. 54 Er nimmt sich seines Knechtes Israel an und denkt an sein Erbarmen, 55 das er unsern Vätern verheißen hat, Abraham und seinen Nachkommen auf ewig. … Die 3. Botschaft Mariens war bei der Hochzeit in Kana laut Johannes 2,5 … Was er euch sagt, das tut! Es gibt 1 Frage der Gottesmutter Maria in der Bibel: Sie fragte Jesus Christus laut Lukas 2,48 … seine Mutter sagte zu ihm: Kind, wie konntest du uns das antun? Dein Vater und ich haben dich voll Angst gesucht. 49 Da sagte er zu ihnen: Warum habt ihr mich gesucht? Wusstet ihr nicht, dass ich in dem sein muss, was meinem Vater gehört?

Vatikan See von Galilaea Aegypten ähnlichEine Schwangerschaft dauert ungefähr 9 Monate. Elisabet, eine Verwandte Marias, war im 6. Monat schwanger mit Johannes als die Jungfrau Maria das Kind Jesus vom Heiligen Geist empfing. 9 – 6 = 3.  Lukas 1,24 Bald darauf empfing seine Frau Elisabet einen Sohn und lebte fünf Monate lang zurückgezogen. … 26 Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret 27 zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria. … 34 Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne? 35 Der Engel antwortete ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden. 36 Auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar galt, ist sie jetzt schon im sechsten Monat. 37 Denn für Gott ist nichts unmöglich.

Vatikanstaat ähnlich SinaiLukas 1,39 Nach einigen Tagen machte sich Maria auf den Weg und eilte in eine Stadt im Bergland von Judäa. 40 Sie ging in das Haus des Zacharias und begrüßte Elisabet. … 56 Und Maria blieb etwa drei Monate bei ihr; dann kehrte sie nach Hause zurück. … 57 Für Elisabet kam die Zeit der Niederkunft und sie brachte einen Sohn zur Welt. …  Lukas 2,6 Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft, 7 und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war.

Lukas 13,32 Er antwortete ihnen: Geht und sagt diesem Fuchs: Ich treibe Dämonen aus und heile Kranke, heute und morgen, und am dritten Tag werde ich mein Werk vollenden.

Sternbild Orion Vatikan See Genezareth

Eins und Drei: Die Quersumme von 46 = 10 = 1 und 3 Tage: Johannes 2,19 Jesusantwortete ihnen: Reißt diesen Tempel nieder, in drei Tagenwerde ich ihn wieder aufrichten. 20 Da sagten die Juden: Sechsundvierzig Jahre wurde an diesem Tempel gebaut und du willst ihn in drei Tagen wieder aufrichten? 21 Er aber meinte den Tempel seines Leibes.

The Crucifixion, Genoa – Wikip. public domain

Eins und Drei: 1 Jünger & 3 Frauen und standen am Kreuz und alle 3 Frauen hatten den Vornamen Maria: Johannes 19,25 Bei dem Kreuz Jesu standen seine Mutter und die Schwester seiner Mutter, Maria, die Frau des Klopas, und Maria von Magdala. 26 Als Jesus seine Mutter sah und bei ihr den Jünger, den er liebte, sagte er zu seiner Mutter: Frau, siehe, dein Sohn! 3 Frauen, die Jesus folgten, standen in einiger Entfernung zum Kreuz: Maria, die Mutter von Jakobus dem Kleinen und Joses, sowie Salome; die Mutter der Söhne des Zebedäus.

Die ersten berufenen Jünger Jesu laut Matthäus 4,18 waren Petrus, Andreas, Johannes & Jakobus, ein Drittel von 12 Aposteln. Die Quersumme von 12 = 3. Der 13. Apostel Paulus Die Fatima-erscheinungen fanden an jedem 13. im Monat statt, begonnen am Mai bis September bis auf eine Erscheinung im August, die fünf Tage später stattfand.

Matthäus 12,40 Denn wie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des Fisches war, so wird auch der Menschensohn drei Tage und drei Nächte im Innern der Erde sein.

Drei: Herz – Ohren – Augen. Matthäus 13,14 An ihnen erfüllt sich die Weissagung Jesajas: Hören sollt ihr, hören, aber nicht verstehen; sehen sollt ihr, sehen, aber nicht erkennen. 15 Denn das Herz dieses Volkes ist hart geworden und mit ihren Ohren hören sie nur schwer und ihre Augen halten sie geschlossen, damit sie mit ihren Augen nicht sehen und mit ihren Ohren nicht hören, damit sie mit ihremHerzen nicht zur Einsicht kommen, damit sie sich nicht bekehren und ich sie nicht heile.

Israel Zahl 1 2 3Drei: Ein Mann & zwei Söhne: Das Gleichnis vom verlorenen Sohn Lukas 15,11 Weiter sagte Jesus: Ein Mann hatte zwei Söhne. 12 Der jüngere von ihnen sagte zu seinem Vater: Vater, gib mir das Erbteil, das mir zusteht. Da teilte der Vater das Vermögen auf. 13 Nach wenigen Tagen packte der jüngere Sohn alles zusammen und zog in ein fernes Land. Dort führte er ein zügelloses Leben und verschleuderte sein Vermögen. 14  Als er alles durchgebracht hatte, kam eine große Hungersnot über das Land und es ging ihm sehr schlecht … 20 Dann brach er auf und ging zu seinem Vater. Der Vater sah ihn schon von weitem kommen und er hatte Mitleid mit ihm. Er lief dem Sohn entgegen, fiel ihm um den Hals und küsste ihn. 21 Da sagte der Sohn: Vater, ich habe mich gegen den Himmel und gegen dich versündigt; ich bin nicht mehr wert, dein Sohn zu sein. … 27 Der Knecht antwortete: Dein Bruder ist gekommen und dein Vater hat das Mastkalb schlachten lassen, weil er ihn heil und gesund wiederbekommen hat. 28 Da wurde er zornig und wollte nicht hineingehen. Sein Vater aber kam heraus und redete ihm gut zu. 29 Doch er erwiderte dem Vater: So viele Jahre schon diene ich dir, und nie habe ich gegen deinen Willen gehandelt; mir aber hast du nie auch nur einen Ziegenbock geschenkt, damit ich mit meinen Freunden ein Fest feiern konnte. 30 Kaum aber ist der hier gekommen, dein Sohn, der dein Vermögen mit Dirnen durchgebracht hat, da hast du für ihn das Mastkalb geschlachtet. 31 Der Vater antwortete ihm: Mein Kind, du bist immer bei mir, und alles, was mein ist, ist auch dein. 32 Aber jetzt müssen wir uns doch freuen und ein Fest feiern; denn dein Bruder war tot und lebt wieder; er war verloren und ist wiedergefunden worden.

Drei: Vater – Mutter – Mann. Eins: Frau. Der Mann und seine Frau werden wieder zu Vater und Mutter wenn sie ein Kind bekommen. 2-3-2-3-2-3 … Jesus sagt laut Matthäus 19,4 Er antwortete: Habt ihr nicht gelesen, dass der Schöpfer die Menschen am Anfang als Mann und Frau geschaffen hat 5 und dass er gesagt hat: Darum wird der Mann Vater und Mutter verlassen und sich an seine Frau binden und die zwei werden ein Fleisch sein? 6 Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins. Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen. … Mt 18,19 Weiter sage ich euch: Alles, was zwei von euch auf Erden gemeinsam erbitten, werden sie von meinem himmlischen Vater erhalten. 20 Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.

Map of Trinidad and Tobago. Wikimedia Commons public domain

Die 153 Fische: Mt 4,18 Als Jesus am See von Galiläa entlangging, sah er zwei Brüder, Simon, genannt Petrus, und seinen Bruder Andreas; sie warfen gerade ihr Netz in den See, denn sie waren Fischer. 19 Da sagte er zu ihnen: Kommt her, folgt mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen. … Johannes 21,2 Simon Petrus, Thomas, genannt Didymus (Zwilling), Natanaël aus Kana in Galiläa, die Söhne des Zebedäus und zwei andere von seinen Jüngern waren zusammen. … 5 Jesus sagte zu ihnen: Meine Kinder, habt ihr nicht etwas zu essen? Sie antworteten ihm: Nein. 6 Er aber sagte zu ihnen: Werft das Netz auf der rechten Seite des Bootes aus und ihr werdet etwas fangen. Sie warfen das Netz aus und konnten es nicht wieder einholen, so voller Fische war es. … 10 Jesus sagte zu ihnen: Bringt von den Fischen, die ihr gerade gefangen habt. 11 Da ging Simon Petrus und zog das Netz an Land. Es war mit hundertdreiundfünfzig großen Fischen gefüllt, und obwohl es so viele waren, zerriss das Netz nicht. Deutung Johannes 21,11: Ich glaube die Apostel und deren Nachfolger werden 153 große Menschenstaaten fangen und Simon Petrus (katholische Kirche mit dem Papst) wird die 153 großen Staaten an Land ziehen. Die Größe der Staaten wird auch nach der Einzahl der Einwohner bemessen. Wikipedia: Von den Vereinten Nationen wird die volle völkerrechtliche Staatsqualität bei 194 Staaten anerkannt, darunter die 193 Mitglieder der Vereinten Nationen (seit 14. Juli 2011) sowie Vatikanstadt. Wenn man die ersten 153 Staaten der Erde ausgehend vom bevölkerungsreichsten bis zum bevölkerungsärmsten Staat betrachtet, kann man erkennen, das Trinidad laut dieser Liste vom Jahr 2011 (Änderungen  der Liste  sind möglich, da laufend Schätzungen und Volkszählungen die Liste ändern könnten und doch kennt nur Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat, die genauen Einwohnerzahlen eines Landes): http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_countries_by_population mit geschätzten 1,3 Millionen Einwohner an der 153. Stelle steht. Ausschlaggebend das Trinidad an 153. Stelle steht, ist ein neuer Staat (Südsudan ca. 8 Millionen Einwohner), der am 09. Juli 2011 die Unabhängigkeit erlangte und am selben Tag in die Vereinten Nationen (UN) aufgenommen wurde. Und da Kolumbus die Insel wegen der drei Berggipfel Trinidad nannte, was so viel heißt wie Dreieinigkeit (Trinität), glaube ich, dass dieser 153. Staat Trinidad mit den drei Gebirgsketten auf die Prophezeiung der 153 Fische hinweist und auf die Dreifaltigkeit Gottes: Gott Vater – Gott Sohn – Gott Heiliger Geist. Wikipedia CC-by-sa-3.0: (Heilige) Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit oder Trinität (lat. trinitas ‚Dreizahl‘) bezeichnet in der christlichen Theologie die Wesens-Einheit von Gott Vater, Sohn (Jesus Christus) und Heiligem Geist. … Trinidad: Die 4825 km² große, auf dem südamerikanischen Festlandssockel liegende Hauptinsel Trinidad wird von drei Gebirgsketten durchzogen.  … Im Gegensatz zu den meisten anderen Inseln der Region sind Trinidad und Tobago nicht vulkanischen Ursprungs, sondern waren einst Teil des südamerikanischen Festlandes. … Die Insel wurde am 31. Juli 1498 von Kolumbus auf seiner dritten Reise entdeckt. Kolumbus benannte die Insel angesichts dreier Berggipfel Trinidad, was so viel heißt wie Dreieinigkeit (Trinität). Ab 1552 stand Trinidad unter spanischer Herrschaft und blieb für rund 250 Jahre im Besitz der spanischen Krone.

Topographic map of Trinidad and Tobago. – Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0: Urheber Sadalmelik

Bei dieser Wiki-Liste haben 3 Staaten einen Sonderstatus: Die palästinensischen Ge- biete Gaza und West Bank befinden sich an der 126. Stelle, aber diese Gebiete wurden 1967 von Israel besetzt und der Staat ist bisher nicht anerkannt worden. Hongkong befindet an der 101. Stelle und gehört seit 1997 zu China, hat aber eine eigene Währung, eigene Gesetze und einen eigenen Regierungschef. Katar befindet sich an der 149. Stelle, hat laut Wikipedia nur etwa 250.000 Einwohner mit katarischer Staatsangehörigkeit, der Rest der etwa 1,6 Millionen Einwohner Katars sind Ausländer vorallem aus Indien.

 1 Trinidad

Paulus war drei Tage blind: Apostelgeschichte 9,9 Und er war drei Tage blind und er aß nicht und trank nicht.

Apostelgeschichte 2,4 Pfingstereignis: … Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab. … Pfingstpredigt des Petrus … 15 Diese Männer sind nicht betrunken, wie ihr meint; es ist ja erst die dritte Stunde am Morgen;

Zahl DREI: Staat Israel vom Norden aus gesehen – Wikimedia Commons public domain

Apostelgeschichte 2,41 Die nun, die sein Wort annahmen, ließen sich taufen. An diesem Tag wurden (ihrer Gemeinschaft) etwa dreitausend Menschen hinzugefügt.

Apostelgeschichte 7,20 In dieser Zeit wurde Moses geboren und Gott hatte Gefallen an ihm. Drei Monate lang wurde er im Haus seines Vaters aufgezogen;

Apg 10,15 Da richtete sich die Stimme ein zweites Mal an ihn: Was Gott für rein erklärt, nenne du nicht unrein! 16 Das geschah dreimal, dann wurde die Schale plötzlich in den Himmel hinaufgezogen.

Apg 17,2 Nach seiner Gewohnheit ging Paulus zu ihnen und redete an drei Sabbaten zu ihnen, wobei er von den Schriften ausging.

Apg 19,8 Er ging in die Synagoge und lehrte drei Monate lang freimütig und suchte sie vom Reich Gottes zu überzeugen.

Apg 20,2 Er zog durch die dortigen Gegenden und sprach oft und eindringlich zu den Jüngern. Dann begab er sich nach Griechenland; 3 dort blieb er drei Monate.

Apg 20,9 Ein junger Mann namens Eutychus saß im offenen Fenster und sank, als die Predigt des Paulus sich länger hinzog, in tiefen Schlaf. Und er fiel im Schlaf aus dem dritten Stock hinunter; als man ihn aufhob, war er tot. 10 Paulus lief hinab, warf sich über ihn, umfasste ihn und sagte: Beunruhigt euch nicht: Er lebt! 11 Dann stieg er wieder hinauf, brach das Brot und aß und redete mit ihnen bis zum Morgengrauen. So verließ er sie.

Apostelgeschichte 20,31 Seid also wachsam und denkt daran, dass ich drei Jahre lang Tag und Nacht nicht aufgehört habe, unter Tränen jeden einzelnen zu ermahnen.

Apostelgeschichte 25,1 Als Festus in der Provinz eingetroffen war, zog er drei Tage später von Cäsarea nach Jerusalem hinauf.

Apostelgeschichte 27,18 Da wir vom Sturm hart bedrängt wurden, erleichterten sie am nächsten Tag das Schiff, 19 und am dritten Tag warfen sie eigenhändig die Schiffsausrüstung über Bord.

Apg 28,7 In jener Gegend lagen Landgüter, die dem Publius, dem Ersten der Insel, gehörten; er nahm uns auf und bewirtete uns drei Tage lang freundlich als seine Gäste.

Apostelgeschichte 28,11 Drei Monate später fuhren wir mit einem alexandrinischen Schiff ab, das auf der Insel überwintert hatte und die Dioskuren als Schiffszeichen trug. 12 Wir liefen in Syrakus ein und blieben drei Tage;

Zahl DREI: Staat Israel vom Norden aus gesehen – Map of Israel, the Palestinian territories (West Bank and Gaza Strip), the Golan Heights, and portions of neighbouring countries. Also United Nations deployment areas in countries adjoining Israel or Israeli-held territory, as of January 2004.  Wikimedia Commons public domain

Der zweite Brief an die Korinther 12,7 Damit ich mich wegen der einzigartigen Offenbarungen nicht überhebe, wurde mir ein Stachel ins Fleisch gestoßen: ein Bote Satans, der mich mit Fäusten schlagen soll, damit ich mich nicht überhebe. 8 Dreimal habe ich den Herrn angefleht, dass dieser Bote Satans von mir ablasse. 9 Er aber antwortete mir: Meine Gnade genügt dir; denn sie erweist ihre Kraft in der Schwachheit. Viel lieber also will ich mich meiner Schwachheit rühmen, damit die Kraft Christi auf mich herabkommt.

Der erste Brief an die Korinther 13,13 Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei;  doch am größten unter ihnen ist die Liebe. 

Der zweite Brief an die Korinther 11,24 Fünfmal erhielt ich von Juden die neununddreißig Hiebe; 25 dreimal wurde ich ausgepeitscht, einmal gesteinigt, dreimal erlitt ich Schiffbruch, eine Nacht und einen Tag trieb ich auf hoher See. Die Quersumme von 39 = 12 = 3

Der erste Brief des Johannes 5,5 Wer sonst besiegt die Welt, außer dem, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist? 6 Dieser ist es, der durch Wasser und Blut gekommen ist: Jesus Christus. Er ist nicht nur im Wasser gekommen, sondern im Wasser und im Blut. Und der Geist ist es, der Zeugnis ablegt; denn der Geist ist die Wahrheit. 7 Drei sind es, die Zeugnis ablegen: 8 der Geist, das Wasser und das Blut; und diese drei sind eins.

Apostelgeschichte 28,17 Drei Tage später rief er die führenden Männer der Juden zusammen. Als sie versammelt waren, sagte er zu ihnen: Brüder, obwohl ich mich nicht gegen das Volk oder die Sitten der Väter vergangen habe, bin ich von Jerusalem aus als Gefangener den Römern ausgeliefert worden.

Zahl 1 & 3: 7 mal heilte Jesu an einem SabbatOffenbarung 6,6 Inmitten der vier Lebewesen hörte ich etwas wie eine Stimme sagen: Ein Maß Weizen für einen Denar und drei Maß Gerste für einen Denar. Aber dem Öl und dem Wein füge keinen Schaden zu!

Off 9,18 Ein Drittel der Menschen wurde durch diese drei Plagen getötet, durch Feuer, Rauch und Schwefel, die aus ihren Mäulern hervorkamen.

Off 11,9 Menschen aus allen Völkern und Stämmen, Sprachen und Nationen werden ihre Leichen dort sehen, dreieinhalb Tage lang; sie werden nicht zulassen, dass die Leichen begraben werden.

Off 16,19 Die große Stadt brach in drei Teile auseinander und die Städte der Völker stürzten ein. Gott hatte sich an Babylon, die Große, erinnert und reichte ihr den Becher mit dem Wein seines rächenden Zornes.

Off 21,13 Im Osten hat die Stadt drei Tore und im Norden drei Tore und im Süden drei Tore und im Westen drei Tore. 4 x 3 Tore = 12 Tore. Die Quersumme von 12 = 3

Apostel Paulus gliederte die Weltgeschichte in drei Reiche: Wikipedia CC-by-sa-3.0: Paulus‘ Gliederung der Weltgeschichte in die drei Reiche der heidnischen lex naturalis, der lex mosaica des Alten Testaments und des dritten, christlichen Reiches, stellt das Grundschema der religiösen Geschichtsdeutung im Abendland dar …

Zahl 1 & 3: 3 geistliche Sünden von Adam und Eva, weil sie laut Genesis 3,1-24 von den verbotenen Früchten des Baumes in der Mitte des Gartens aßen und vom erstgeborenen Kain, weil er laut Genesis 4,1-7 Neid auf seinen Bruder Abel hatte. 1 fleischliche Sünde von Kain weil er laut Genesis 4,8-16 Abel erschlug Abel.

Geburt Jesu Christi auf ErdenDie Arche Noahs war 300 Ellen lagen und 30 Ellen hoch und hatte 3 Stockwerke: Genesis 6,15 So sollst du die Arche bauen: Dreihundert Ellen lang, fünfzig Ellen breit und dreißig Ellen hoch soll sie sein. 16 Mach der Arche ein Dach und hebe es genau um eine Elle nach oben an! Den Eingang der Arche bring an der Seite an! Richte ein unteres, ein zweites und ein drittes Stockwerk ein! 300+50+30+3 = 183 Quersumme von 183 = 12 = 3

Adam, der 1. Mensch, zeugte 3 Söhne, die namentlich in der Bibel erwähnt werden: Kain, Abel & Set: Set zeugte (7 mal wird 1 Nachkomme erwähnt) Enosch zeugte Kenan zeugte Mahalalel zeuge Jered zeugte Henoch zeugte Metuschelachs zeugte Lamech zeugte Noah: Noah, der 1.  Ackerbauer laut Genesis 9,20 nach der Flut, zeugte 3 Söhne, die namentlich in der Bibel erwähnt werden: Sem, Ham & Jafet. Genesis 6,10 Noah zeugte drei Söhne, Sem, Ham und Jafet.

394px-12_staemme_israels

Die 12 bzw. 13 Stämme Israels: Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0 & GFDL: Urheber Janz

Die 12 Stämme Israels. Die Quersumme von 12 = 3. 1. Stamm Ruben 2. Stamm Simeon 3. Stamm Levi 4. Stamm Juda 5. Stamm Dan 6. Stamm Naftali 7. Stamm Gad 8. Stamm Ascher  9. Stamm Issachar 10. Stamm Sebulon 11. Stamm Josef geteilt in die Stämme Manasse & Ephraim 12. Stamm Benjamin.

1 & 3: 13 Stämme Israel sind es wenn man anstatt den Stamm Josef den geteilten Stamm von Josef Manasse & Ephraim zählt. Siehe Karte rechts.

Genesis 15,6 Abram glaubte dem Herrn und der Herr rechnete es ihm als Gerechtigkeit an. 7 Er sprach zu ihm: Ich bin der Herr, der dich aus Ur in Chaldäa herausgeführt hat, um dir dieses Land zu Eigen zu geben. 8 Da sagte Abram: Herr, mein Herr, woran soll ich erkennen, dass ich es zu Eigen bekomme? 9 Der Herr antwortete ihm: Hol mir ein dreijähriges Rind, eine dreijährige Ziege, einen dreijährigen Widder, eine Turteltaube und eine Haustaube! Drei Teile laut Exodus Kapitel 25: die Bundeslade aus Gold, der Tisch aus Gold und der goldene siebenarmige Leuchter.

Daniel Siebzigjahrwochen erste Ankunft Jesu 0 bis 33 ADTabelle rechts: Zahl 3: Nissan 3303. Das letzte Abendmahl: 33 n. Chr.

Gott zu Gast bei Abraham Genesis 18,1 Der Herr erschien Abraham bei den Eichen von Mamre. Abraham saß zur Zeit der Mittagshitze am Zelteingang. 2 Er blickte auf und sah vor sich drei Männer stehen. Als er sie sah, lief er ihnen vom Zelteingang aus entgegen, warf sich zur Erde nieder 3 und sagte: Mein Herr, wenn ich dein Wohlwollen gefunden habe, geh doch an deinem Knecht nicht vorbei! … 8 Dann nahm Abraham Butter, Milch und das Kalb, das er hatte zubereiten lassen, und setzte es ihnen vor. Er wartete ihnen unter dem Baum auf, während sie aßen. 9 Sie fragten ihn: Wo ist deine Frau Sara? Dort im Zelt, sagte er. 10 Da sprach der Herr: In einem Jahr komme ich wieder zu dir, dann wird deine Frau Sara einen Sohn haben. Sara hörte am Zelteingang hinter seinem Rücken zu. 11 Abraham und Sara waren schon alt; sie waren in die Jahre gekommen. Sara erging es längst nicht mehr, wie es Frauen zu ergehen pflegt. 12 Sara lachte daher still in sich hinein und dachte: Ich bin doch schon alt und verbraucht und soll noch das Glück der Liebe erfahren? Auch ist mein Herr doch schon ein alter Mann! 13 Da sprach der Herr zu Abraham: Warum lacht Sara und sagt: Soll ich wirklich noch Kinder bekommen, obwohl ich so alt bin? 14 Ist beim Herrn etwas unmöglich? Nächstes Jahr um diese Zeit werde ich wieder zu dir kommen; dann wird Sara einen Sohn haben. 15 Sara leugnete: Ich habe nicht gelacht. Sie hatte nämlich Angst. Er aber sagte: Doch, du hast gelacht. 16 Die Männer erhoben sich von ihrem Platz und schauten gegen Sodom. Abraham wollte mitgehen, um sie zu verabschieden. Deutung: Hinweis auf die Dreifaltigkeit Gottes. Gott Vater, Gott Sohn, Gott Heiliger Geist.  Laut Genesis 18,2-9 fragten die drei Männer Abraham und laut Genesis 18,10 sprach darauf der Herr: In einem Jahr komme ich wieder zu dir, dann wird deine Frau Sara einen Sohn haben. Drei & Eins. Jesus sagt laut Joh 10,30Ich und der Vater sind eins. Das Evangelium des Johannes beschreibt die Heilige Dreifaltigkeit. Die Heilige Dreifaltigkeit & ein Evangelium: Drei & Eins

Einmal kündigte Gott selber die Geburt an und zwar die von Isaak. Siehe Genesis Kapitel 17,18 & 21. Dreimal kündete ein Engel des Herrn (Gabriel) die Geburt an und zwar die von Jesus Christus, Simson und Johannes des Täufers. Jesus & Johannes des Täufers: Lukas 1,5-56. Simson: Buch der Richter 13,1-25. Drei & Eins.

Daniel Siebzigjahrwochen Reiserouten von Jesus und EsraGenesis 22,1 Nach diesen Ereignissen stellte Gott Abraham auf die Probe. Er sprach zu ihm: Abraham! Er antwortete: Hier bin ich.  Gott sprach: Nimm deinen Sohn, deinen einzigen, den du liebst, Isaak, geh in das Land Morijaundbring ihn dort auf einem der Berge, den ich dir nenne, als Brandopfer dar. 3 Frühmorgens stand Abraham auf, sattelte seinen Esel, holte seine beiden Jungknechte und seinen Sohn Isaak, spaltete Holz zum Opfer und machte sich auf den Weg zu dem Ort, den ihm Gott genannt hatte. 4 Als Abraham am dritten Tag aufblickte, sah er den Ort von weitem. …. 10 Schon streckte Abraham seine Hand aus und nahm das Messer, um seinen Sohn zu schlachten. 11 Da rief ihm der Engel des Herrn vom Himmel her zu: Abraham, Abraham! Er antwortete: Hier bin ich. 12 Jener sprach: Streck deine Hand nicht gegen den Knaben aus und tu ihm nichts zuleide! Denn jetzt weiß ich, dass du Gott fürchtest; du hast mir deinen einzigen Sohn nicht vorenthalten. 13 Als Abraham aufschaute, sah er: Ein Widder hatte sich hinter ihm mit seinen Hörnern im Gestrüpp verfangen. Abraham ging hin, nahm den Widder und brachte ihn statt seines Sohnes als Brandopfer dar. 14 Abraham nannte jenen Ort Jahwe-Jire (Der Herr sieht), wie man noch heute sagt: Auf dem Berg lässt sich der Herr sehen. 15 Der Engel des Herrn rief Abraham zum zweiten Mal vom Himmel her zu 16 und sprach: Ich habe bei mir geschworen – Spruch des Herrn: Weil du das getan hast und deinen einzigen Sohn mir nicht vorenthalten hast, 17 will ich dir Segen schenken in Fülle und deine Nachkommen zahlreich machen wie die Sterne am Himmel und den Sand am Meeresstrand. Deine Nachkommen sollen das Tor ihrer Feinde einnehmen. 18 Segnen sollen sich mit deinen Nachkommen alle Völker der Erde, weil du auf meine Stimme gehört hast. Dreimal erwähnt unser Vater im Himmel den „einzigen Sohn“.

Drei: das Herz – die Seele – die Kraft (die Gedanken): Deuteronomium 6,5 Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft. … Matthäus 22,37 Er antwortete ihm: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. … Markus 12,30 Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit all deinen Gedanken und all deiner Kraft.  Wir machen uns Gedanken über den Sinn des Lebens und dafür so glaube ich müssen wir auch Kraft aufwenden. Die Kraft der Gedanken.

Exodus 5,3 Da sagten sie: Der Gott der Hebräer ist uns begegnet und jetzt wollen wir drei Tagesmärsche weit in die Wüste ziehen und Jahwe, unserem Gott, Schlachtopfer darbringen, damit er uns nicht mit Pest oder Schwert straft. Moses zeigte laut Exodus 4,1-9 vor den 10 Plagen den Israeliten 3 Wunder Gottes, damit sie ihm glaubten. 10+3=13. Drei & Eins.

Genesis 11,27 Das ist die Geschlechterfolge nach Terach: Terach zeugte Abram, Nahor und Haran; Terach, der Vater von Abraham, hatte 3 Kinder. Genesis 12,4 Da zog Abram weg, wie der Herr ihm gesagt hatte, und mit ihm ging auch Lot. Abram war fünfundsiebzig Jahre alt, als er aus Haran fortzog. … Genesis 15,8 Da sagte Abram: Herr, mein Herr, woran soll ich erkennen, dass ich es zu Eigen bekomme? 9 Der Herr antwortete ihm: Hol mir ein dreijähriges Rind, eine dreijährige Ziege, einen dreijährigen Widder, eine Turteltaube und eine Haustaube! … 17 Die Sonne war untergegangen und es war dunkel geworden. Auf einmal waren ein rauchender Ofen und eine lodernde Fackel da; sie fuhren zwischen jenen Fleischstücken hindurch. … Genesis 16,16 Abram war sechsundachtzig Jahre alt, als Hagar ihm Ismael gebar. … Genesis 17,1 Als Abram neunundneunzig Jahre alt war, erschien ihm der Herr und sprach zu ihm: Ich bin Gott, der Allmächtige. Geh deinen Weg vor mir und sei rechtschaffen! … 24 Abraham war neunundneunzig Jahre alt, als er am Fleisch seiner Vorhaut beschnitten wurde, 25 und sein Sohn Ismael war dreizehn Jahre alt, als er am Fleisch seiner Vorhaut beschnitten wurde. … Genesis 21,5 Abraham war hundert Jahre alt, als sein Sohn Isaak zur Welt kam. … Genesis 25,7 Das ist die Zahl der Lebensjahre Abrahams: Hundertfünfundsiebzig Jahre wurde er alt, … Zahl 1 & 3: Abraham war laut Genesis 12,4 75 Jahre alt, als er aus Haran fortzog, die Quersumme von 75 = 12 = 3. Abraham war somit 100 Jahre (175 Jahr Lebensjahre auf Erden minus 75 Jahre in Haran) nicht in Haran. Die Quersumme von 100 = 1. Abraham war laut Genesis 17,1 99 Jahre (33 x 3) alt als Gott ihm erschien und er beschnitten wurde. 13 Jahre (99-86) nach der Geburt Ismaels laut Genesis 16,16 wurde Abraham beschnitten und somit war Ismael 13 Jahre alt, als er beschnitten wurde. Abraham war somit 76 Jahre (175-99) beschnitten. Die Quersumme von 76 = 13. Abraham war laut Genesis 21,5 100 Jahre (100 Jahre minus 99 Jahre = 1 Jahr) alt als Sara ihm Isaak gebar. Die Quersumme von 100 = 1. Abraham war laut Genesis 25,7 175 Jahre alt, als er starb, damit sah er Isaak 75 Jahre aufwachsen. Die Quersumme von 75 = 12 = 3. Die Quersumme von 175 = 13.

Dreitausend Mann fielen an jenem Tag wegen des goldenen Kalbes: Exodus 32,28 Die Leviten taten, was Mose gesagt hatte. Vom Volk fielen an jenem Tag gegen dreitausend Mann.

Drei Nasiräer: Ich glaube Samson, Samuel & Johannes der Täufer waren Nasiräer gemäß Numeri 6,1-21: 1. Simson: Die Ankündigung der Geburt Simsons Das Buch der Richter 13,4 Nimm dich jedoch in Acht und trink weder Wein noch Bier und iss nichts Unreines! 5 Denn siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären. Es darf kein Schermesser an seine Haare kommen; denn der Knabe wird von Geburt an ein Gott geweihter Nasiräer sein. Er wird damit beginnen, Israel aus der Gewalt der Philister zu befreien. 2. Samuel: 1 Samuel 1,11 Sie machte ein Gelübde und sagte: Herr der Heere, wenn du das Elend deiner Magd wirklich ansiehst, wenn du an mich denkst und deine Magd nicht vergisst und deiner Magd einen männlichen Nachkommen schenkst, dann will ich ihn für sein ganzes Leben dem Herrn überlassen; kein Schermesser soll an sein Haupt kommen. … 15 Hanna gab zur Antwort: Nein, Herr! Ich bin eine unglückliche Frau. Ich habe weder Wein getrunken noch Bier; ich habe nur dem Herrn mein Herz ausgeschüttet. … 20 und Hanna wurde schwanger. Als die Zeit abgelaufen war, gebar sie einen Sohn und nannte ihn Samuel, denn (sie sagte): Ich habe ihn vom Herrn erbeten. 3. Johannes der Täufer: Lukas 1,13 Der Engel aber sagte zu ihm: Fürchte dich nicht, Zacharias! Dein Gebet ist erhört worden. Deine Frau Elisabet wird dir einen Sohn gebären; dem sollst du den Namen Johannes geben. … 15 Denn er wird groß sein vor dem Herrn. Wein und andere berauschende Getränke wird er nicht trinken und schon im Mutterleib wird er vom Heiligen Geist erfüllt sein. Ich glaube einmal wies Jesus auf das Nasiräergelübde hin, als er sagte: Matthäus 26,29 Ich sage euch: Von jetzt an werde ich nicht mehr von der Frucht des Weinstocks trinken bis zu dem Tag, an dem ich mit euch von neuem davon trinke im Reich meines Vaters. Siehe dazu auf diesem Blog: JESUS im AT. Drei & Eins.

Drei Hauptfeste im Buch Moses: Exodus 23,14 Dreimal im Jahr sollst du mir ein Fest feiern. … Exodus 34,23 Dreimal im Jahr sollen alle deine Männer vor dem Herrn, dem Gott Israels, erscheinen. 

Levitikus 12,1 Der Herr sprach zu Mose: 2 Sag zu den Israeliten: Wenn eine Frau niederkommt und einen Knaben gebiert, ist sie sieben Tage unrein, wie sie in der Zeit ihrer Regel unrein ist. 3 Am achten Tag soll man die Vorhaut des Kindes beschneiden 4 und dreiunddreißig Tage soll die Frau wegen ihrer Reinigungsblutung zu Hause bleiben. Sie darf nichts Geweihtes berühren und nicht zum Heiligtum kommen, bis die Zeit ihrer Reinigung vorüber ist. 5 Wenn sie ein Mädchen gebiert, ist sie zwei Wochen unrein wie während ihrer Regel. Sechsundsechzig Tage soll sie wegen ihrer Reinigungsblutung zu Hause bleiben. Quersumme von 66 = 12 = 3,

Dreimal steht in der Bibel, das 1 Tag 1 Jahr sein kann: Jesaja 34,8 Denn der Herr hat einen Tag der Rache bestimmt, ein Jahr der Vergeltung für den Streit um Zion. … Ezechiel 4,6 Wenn du diese Zeit beendet hast, leg dich auf die andere, die rechte Seite und trag vierzig Tage lang die Schuld des Hauses Juda: einen Tag für jedes Jahr; so setze ich es für dich fest. … Numeri 14,34 So viele Tage, wie ihr gebraucht habt, um das Land zu erkunden, nämlich vierzig Tage, so viele Jahre lang – für jeden Tag ein Jahr – müsst ihr die Folgen eurer Schuld tragen, also vierzig Jahre lang; dann werdet ihr erkennen, was es heißt, mir Widerstand zu leisten.

1 Könige 18,1 Nach langer Zeit – es war im dritten Jahr – erging das Wort des Herrn an Elija: Geh und zeig dich dem Ahab! Ich will Regen auf die Erde senden.

Prophet Jona war drei Tage und drei Nächte im Bauch des Fisches: Jona 2,1 Der Herr aber schickte einen großen Fisch, der Jona verschlang. Jona war drei Tage und drei Nächte im Bauch des Fisches 2 und er betete im Bauch des Fisches zum Herrn, seinem Gott: 3 In meiner Not rief ich zum Herrn und er erhörte mich. Aus der Tiefe der Unterwelt schrie ich um Hilfe und du hörtest mein Rufen.

Exodus 19,14 Mose stieg vom Berg zum Volk hinunter und ordnete an, das Volk solle sich heilig halten und seine Kleider waschen. 15 Er sagte zum Volk: Haltet euch für den dritten Tag bereit! Berührt keine Frau! 16 Am dritten Tag, im Morgengrauen, begann es zu donnern und zu blitzen. Schwere Wolken lagen über dem Berg und gewaltiger Hörnerschall erklang. Das ganze Volk im Lager begann zu zittern.

Yarmulke and Menorah from the Harry S. Truman collection. Wikimedia Commons public domain.

Die Menorah hat 1 Leuchterarm und jeweils 3 Leuchterarme auf der Seite. Drei – Eins – Drei.   Exodus 37,17 Er machte den Leuchter aus purem Gold. Der Leuchter, sein Gestell und sein Schaft, seine Kelche, Knospen und Blüten waren aus einem Stück getrieben. 18 Von seinen Seiten gingen sechs Arme aus, drei Leuchterarme auf der einen Seite und drei Leuchterarme auf der anderen Seite. 19 Der erste Arm wies drei mandelblütenförmige Kelche auf mit je einer Knospe und einer Blüte und der zweite Arm wies drei mandel-blütenförmige Kelche auf mit je einer Knospe und einer Blüte; so alle sechs Arme, die von dem Leuchter ausgingen.

Die Grenzen Israels seit 1923 = Zahl 1 und 1948 = Zahl 3 und 1967 = Zahl 3 zeigen laut erstellten Tabellen (grüne Schrift anklicken) …

Israel Zahl 1 und 3♦ … den Weg Moses = Zahl 1 von Ägypten nach Israel vom Jahr -1207 bis -1167 bzw. von 1208 bis 1168 v. Chr., Quersumme von 1207+1208 = 21 = 3. Quersumme von 1167+1168 = 31. Exodus 12,1 DerHerr sprach zu Mose und Aaron in Ägypten: 2 Dieser Monat soll die Reihe eurer Monate eröffnen, er soll euch als der erste unter den Monaten des Jahres gelten. … 6  Ihr sollt es bis zum vierzehnten Tag dieses Monats aufbewahren. Gegen Abend soll die ganze versammelte Gemeinde Israel die Lämmer schlachten. … 29 Es war Mitternacht, als der Herr alle Erstgeborenen in Ägypten erschlug, … 31  Der Pharao ließ Mose und Aaron noch in der Nacht rufen und sagte: Auf, verlasst mein Volk, ihr beide und die Israeliten! Geht und verehrt Jahwe, wie ihr gesagt habt. … 51 Genau an jenem Tag führte der Herr die Israeliten aus Ägypten heraus, an der Spitze ihrer Scharen. … 13,4  Heute im Monat Abib seid ihr weggezogen.  Am 23.03.-1207 bzw. 15. Nissan = 1. Monat 2553 bzw. 23.03.1208 v. Chr. verließen die Israeliten Pitom-Ramses. Am 17.01.-1167 bzw. 1. Schwat = 11. Monat 2593 bzw. 17.01.1168 v. Chr. sagte Moses, was Gott ihm auftragte: Dtn 1,3 Es war im vierzigsten Jahr, im elften Monat, am ersten Tag des Monats. Mose sagte den Israeliten genau das, was ihm der Herr für sie aufgetragen hatte. Zahl 1 & 3: Quersumme von 23031207+23031208 = 37 = 10 = 1. Das Querprodukt von 37 = 21, dessen Quersumme = 3.  Quersumme von 17011167+17011168 = 49 = 13. Quersumme von 2553 = 15 + 15 (Tag) + 1 (Monat) = 31. Quersumme von 2593 = 19 + 1 (Tag) + 11 (Monat) = 31. Der Monat Abib laut Ex 13,4 weist auf den Monat April, in diesem Monat wurde Jesus, das Paschalamm, gekreuzigt, denn der 1 Buchstabe b wird weggelassen und 3 Buchstaben kommen dazu prl.

Prophet Ezechiel beschreibt den neuen Tempel in einer Vision vom neuen Israel laut Ezechiel 40,1-44,3 und da kommt sehr oft die Zahl 3 vor. Ezechiel beschreibt die heilige Stadt so, an jeder Seite (Norden, Süden, Osten, Westen) 3 Tore. 3 mal 4 gleich 12. Quersumme von 12 = 3. Ezechiel und Offenbarung 4 Tiere: Menschen-, Löwen-, Stier-, Adler-, gesicht, Zahl 3 und 1: 3 Säugetiere (Mensch, Löwe, Stier), 1 Nachfahre des Dinosauriers (Adler). Ezechiel 1,1 Am fünften Tag des vierten Monats im dreißigsten Jahr, als ich unter den Verschleppten am Fluss Kebar lebte, öffnete sich der Himmel und ich sah eine Erscheinung Gottes. … 6 Jedes der Lebewesen hatte vier Gesichter und vier Flügel. … 10 Und ihre Gesichter sahen so aus: Ein Menschengesicht (blickte bei allen vier nach vorn), ein Löwengesicht bei allen vier nach rechts, ein Stiergesicht bei allen vier nach links und ein Adlergesicht bei allen vier (nach hinten). … 26 Oberhalb der Platte über ihren Köpfen war etwas, das wie Saphir aussah und einem Thron glich. Auf dem, was einem Thron glich, saß eine Gestalt, die wie ein Mensch aussah. … Offenbarung 4,6 Und vor dem Thron war etwas wie ein gläsernes Meer, gleich Kristall. Und in der Mitte, rings um den Thron, waren vier Lebewesen voller Augen, vorn und hinten. 7 Das erste Lebewesen glich einem Löwen, das zweite einem Stier, das dritte sah aus wie ein Mensch, das vierte glich einem fliegenden Adler.

Ezechiels 3 Himmelsvisionen zeigen Jesus vom Himmel zur Erde und zurück in den Himmel

♦ … den Weg Esras = Zahl 3 von Babylon bis Jerusalem im jüdischen Jahr 3303 bzw. im Jahr -457 bzw. 458 v. Chr., Abreise von Babylon laut Tabelle am 04.03.-457 bzw. 04.03.458 v. Chr. und Ankunft in Jerusalem am 30.06.-457 bzw. 30.06.458 v. Chr. Quersumme von 0403457+ 3006458 = 49 = 13 und von 0403458+3006457 = 49 = 13. , ♦ … den Weg Jesu Christi = Zahl 3 von Bethanien am Jordan bis Bethanien nahe Jerusalem im 3. Monat März 33 n. Chr., Abreise Jesu von Bethanien am Jordan laut Tabelle am 04.03.33 n. Chr. und Ankunft Jesu in Bethanien nahe Jerusalem und Salbung am 31.03.33 n. Chr. Quersumme von 040333 bzw. 310333 = 13. Tabelle der Berechnung. ♦ …  den Weg Jesu Christi = Zahl 3 vom Garten Getsemani bis zum Golgota vom 06.04.33 auf den 07. 04.33 n. Chr. bzw. vom 19. auf den 20. Nissan 3793. Quersumme von 060433+070433 = 33. In Verbindung mit Esra, weil die Zahl 3 alle 3 Wege zeigt: Quersumme von 457+070433 = 33458+060433 = 33. Quersumme von 457 bzw. 060433 = 16 und von 458 bzw. 070433 = 17. 16 + 17 = 33. Tabelle der Berechnung. Nissan = 1. Monat. Quersumme von 19013793+20013793 = 58 = 13.

Mose wurde drei Monate lang verborgen: Der Brief an die Hebräer 11,23 Aufgrund des Glaubens wurde Mose nach seiner Geburt drei Monate lang von seinen Eltern verborgen, weil sie sahen, dass es ein schönes Kind war, und weil sie sich vor dem Befehl des Königs nicht fürchteten. … Die Jugend des Mose Exodus 2,1 Ein Mann aus einer levitischen Familie ging hin und nahm eine Frau aus dem gleichen Stamm. 2 Sie wurde schwanger und gebar einen Sohn. Weil sie sah, dass es ein schönes Kind war, verbarg sie es drei Monate lang.

Arche Noah 1Genesis 5,32 Noach zeugte im Alter von fünfhundert Jahren Sem, Ham und Jafet. … 8,18 Da kam Noach heraus, er, seine Söhne, seine Frau und die Frauen seiner Söhne. Noah hatte laut Genesis 5,32 3 Söhne, die gesamt 300 Jahre waren, als sie in die Arche gingen. Deutung: Noah zeugte Drillinge, weil er alle 3 Söhne mit 500 Jahre zeugte und laut Genesis 8,18 nur eine Frau hatte. Mit 600 Jahren ging laut Genesis 7,11 Noah in die Arche. Deshalb waren alle 3 Söhne gesamt 300 Jahre alt, als sie in die Arche gingen. Genesis 11,10 Das ist die Geschlechterfolge nach Sem: Sem zeugte im Alter von hundert Jahren Arpachschad, zwei Jahre nach der Flut. Wenn man Genesis 5,32 mit Genesis 11,10 verknüpft, dann ist Sem 3 Jahre jünger geworden, weil er 1 Jahr in der Arche verbracht und 2 Jahre nach der Flut Arpachschad zeugte und doch laut Genesis 11,10 100 Jahre geblieben ist. Deutung: Während der Zeit Sems im Wurmloch ist Sem jünger geworden. Und wenn man laut dem Einstein sehr hohe Geschwindigkeiten wie Lichtgeschwindigkeit erreicht dann wird man aufgrund der Zeitdilatation jünger. In einem Wurmloch fliegt man Überlichtgeschwindigkeit, weil man die Raumzeit abkürzt. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Verlässt man mit einem fast lichtschnellen Raumschiff die Erde und kehrt nach Ablauf einer Reisedauer wieder zurück, so ist auf der Erde ein längerer Zeitraum verstrichen als an Bord des Raumschiffes. Die Ursache dafür ist die Zeitdilatation, die nach der speziellen Relativitätstheorie von Albert Einstein bei derartig hohen Geschwindigkeiten auftritt. Der genaue Ablauf einer solchen Zeitreise ist unter Zwillingsparadoxon beschrieben.

Ein Ereignis, das Pilot Bruce Gernon im Jahr 1970 erlebte, stützt die Deutung, das Noahs Arche von einer anderen Erde, die überflutet wurde, durch eine Schleuse bzw. Wurmloch auf die Erde, wo wir leben, kam. Eine BBC Doku auf Youtube berichtet von diesem Ereignis ab Minute 27: Geheimnis des Bermuda-Dreiecks Laut Bruce Gernon bewegten sich die Wolken gegen den Uhrzeigersinn, als er 160 km in 3 Minuten schaffte umgerechnet war er mehr als 3000 km/h unterwegs obwohl sein Flugzeug nur eine Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h erreichen konnte. Eine Lösung: Er war schneller als das Licht, da erstens sein Flugzeug nicht schneller sein konnte und 3000 km/h hätte er wahrgenommen wenn man von Bedinungen auf Erden spricht auch fühlte sich er schwerelos. Charles Lindbergh erlebte ein ähnliches Erlebnis. Deutung: Die Wolken gegen den Urzeigersinn zeigen, dass sowohl Bruce Gernon und die 2 weiteren Zeugen an Bord jünger wurden, so wie Noah, Sem, Jam, Jafet und deren Frauen 3 Jahre jünger wurden.  8 Menschen ware in der Arche, 3 Menschen & 1 Mensch waren in einem Flugzeug. 12 Menschen. Die Quersumme von 12 = 3.

Numeri 24,10 Da wurde Balak zornig auf Bileam. Er schlug die Hände zusammen und sagte zu Bileam: Ich habe dich gerufen, damit du meine Feinde verwünschst, du aber hast sie schon dreimal gesegnet.

NoahMH 17
Noah 1

Davids Todesjahr im Jahr -965 bzw. 966 v.Chr.2 Samuel 5,4 David war dreißig Jahre alt, als er König wurde, und er regierte vierzig Jahre lang. 5 In Hebron war er sieben Jahre und sechs Monate König von Juda und in Jerusalem war er dreiunddreißig Jahre König von ganz Israel und Juda. … 1 Könige 2,11 Die Zeit, in der David über Israel König war, betrug vierzig Jahre. In Hebron regierte er sieben und in Jerusalem dreiunddreißig Jahre. … 1 Chronik 21,10  Geh und sag zu David: So spricht der Herr: Dreierlei lege ich dir vor. Wähl dir eines davon! Das werde ich dir antun. 11 Gad kam zu David und sagte zu ihm: So spricht der Herr: Wähle dir: 12 drei JahreHungersnot, oder drei Monate, in denen du vor deinen Feinden fliehen musst und das Schwert deiner Gegner dich verfolgt, oder drei Tage, in denen das Schwert des Herrn, die Pest, im Land wütet und der Engel des Herrn über alle Gebiete Israels Verderben bringt. Überleg nun, was ich dem, der mich gesandt hat, als Antwort überbringen soll.

David hatte drei Helden: Joab, Jaschobam, der Ahoachiter Eleasar. Das erste Buch der Chronik 1,11 Das ist das Verzeichnis der Helden Davids: Jaschobam, der Sohn Hachmonis, war das Haupt der Drei; er schwang seine Lanze über dreihundert Männer und erschlug sie alle auf einmal. … 15 Als sich einst das Lager der Philister in der Rafaïterebene befand, kamen drei von den dreißig Helden zu David in das Felsennest, in die Höhle Adullam.

Israel von der Geburt Josefs bis zum Kommen von Jesus ChristusGenesis 41,46 Josef war dreißig Jahre alt, als er vor dem Pharao, dem König von Ägypten, stand. Josef ging vom Pharao weg und durchzog ganz Ägypten. … Genesis 47,28 Jakob lebte noch siebzehn Jahre in Ägypten … Lebensjahre, … hundertsiebenundvierzig Jahre. …

Jakob lebte folglich 130 Jahre in Kanaan. Josef lebte 93 Jahre (110 – 17 Jahre laut Genesis 37,1-36) in Ägypten. Quersumme von 93 = 3.

Deuteronomium 34,8 Die Israeliten beweinten Mose dreißig Tage lang in den Steppen von Moab. Danach war die Zeit des Weinens und der Klage um Mose beendet.

1 Könige 6,1 Im vierhundertachtzigsten Jahr nach dem Auszug der Israeliten aus Ägypten, im vierten Jahr der Regierung Salomos über Israel, im Monat Siw, das ist der zweite Monat, begann er das Haus des Herrn zu bauen. … 37 Im vierten Jahr, im Monat Siw, war das Fundament für das Haus des Herrn gelegt worden 38 und im elften Jahr, im Monat Bul, das ist der achte Monat, wurde das Haus mit all seinem Zubehör vollendet, ganz so, wie es geplant war. Sieben Jahre hatte man an ihm gebaut. … Das erste Buch der Könige 7,1 An seinem Palast baute Salomo dreizehn Jahre, bis er ihn ganz vollendet hatte. Die Quersumme von 480 = 12 = 3.

Das Buch der Richter 7,6 Die Zahl derer, die das Wasser aufleckten, betrug dreihundert Mann. Alle übrigen Leute aber knieten sich hin, um das Wasser zu trinken, indem sie es mit der Hand zum Mund führten. 7 Der Herr sagte zu Gideon: Durch die dreihundert Mann, die (das Wasser) aufgeleckt haben, will ich euch retten; ich werde Midian in deine Gewalt geben. Alle übrigen Leute sollen nach Hause gehen.

Simson hatte 3 heidnische Frauen: Simson heiratete eine Unbeschnittene (Philisterin), war bei einer Dirne in Gaza und verliebte sich in eine Unbeschnittene Philisterin (Delila): Das Buch Richter 14,12 Simson sagte zu ihnen: Ich will euch ein Rätsel aufgeben. Wenn ihr es mir in den sieben Tagen des Gelages erraten und lösen könnt, dann will ich euch dreißig Hemden und dreißig Festgewänder geben. 13 Wenn ihr mir aber die Lösung nicht sagen könnt, dann sollt ihr mir dreißig Hemden und dreißig Festgewänder geben. Sie sagten zu ihm: Sag uns dein Rätsel, wir möchten es hören. … 15,4 Simson ging weg und fing dreihundert Füchse. … 15,11 Da zogen dreitausendMänner aus Juda zur Felsenhöhle von Etam hinab und sagten zu Simson: … 16,27 Das Haus war voll von Männern und Frauen; alle Fürsten der Philister waren da und auf dem Flachdach saßen etwa dreitausend Männer und Frauen. Sie alle wollten Simson als Spaßmacher sehen.

Sprichwörter 22,19 Damit dein Vertrauen auf dem Herrn steht,  lehre ich dich heute seinen Weg. 20 Habe ich nicht dreißig Sätze für dich aufgeschrieben als wissenswerte Ratschläge, 21 um dir verlässliche Worte mitzuteilen, damit du deinem Auftraggeber antworten kannst?

Ezechiel 5,2 Ein Drittel verbrenne mitten in der Stadt, wenn die Tage ihrer Belagerung zu Ende sind. Ein anderes Drittel zerhau mit dem Schwert in der Umgebung der Stadt! Das letzte Drittel streu in den Wind! Ich will hinter ihnen das Schwert zücken.

Drei: Die 2 Männer und der 1 Mann, der in Leinen gekleidet ist, ist Jesus Christus: Daniel 12,5 Als ich, Daniel, aufblickte, standen noch zwei andere Männer da, der eine diesseits des Flussufers, der andere jenseits. 6 Einer fragte den Mann, der in Leinen gekleidet war und über dem Wasser des Flusses stand: Wie lange dauert es noch bis zum Ende der unbegreiflichen Geschehnisse?

im Jahr minus 333 bzw. 334 v.Chr.Laut Daniel 8,17+19+ 26 steht 3-mal geschrieben, dass es sich um eine ferne Zeit und um die Zeit des Endes handelt: Das Buch Daniel 8,17 Er sagte zu mir: Mensch, versteh: Die Vision betrifft die Zeit des Endes. … 19 Dann sagte er: Siehe, ich kündige dir an, was in der letzten Zeit, der Zeit des Zorns, geschehen wird; denn die Vision bezieht sich auf die Zeit des Endes. … 26 Die Vision von den Abenden und den Morgen, die dir offenbart wurde, ist wahr; doch du sollst sie geheim halten; denn sie bezieht sich auf eine ferne Zeit.

The Battle of Alexander at Issus by Altdorfer, Albrecht (1480–1538) Wikipedia public domain

334 vor Christus bzw. astronomisches Jahr -333 Der erste Erfolg Alexander des Großen über Darieus von Persien war am Fluss von Granikos. Dieses Datum bezieht sich auf die Prophezeiung von Daniel. -333 & 2300 Jahre dazu = 1967  fand die Zurückeroberung des Heiligtum der Juden, die Klagemauer, statt und jene wird in der Prophezeiung Daniel vorhergesagt. Daniel 8,14 Er sagte zu mir: Zweitausenddreihundert Abende und Morgen wird es dauern; dann erhält das Heiligtum wieder sein Recht. 20 Der Widder mit den zwei Hörnern, den du gesehen hast, bedeutet die Könige von Medien und Persien. 21 Der Ziegenbock ist der König von Jawan. Das große Horn zwischen seinen Augen ist der erste König. Deutung: Darieus ist der Widder. Alexander der Große, der 1. König, war der Ziegenbock und  der 2. König war der US-Präsident Woodrow Wilson. Siehe auf Blog Bibel: 1 & 2 Weltkrieg.

Tag- & Nachtseite der Erde. Wikipedia public domain

Der erste Erfolg des Ziegenbocks, des ersten Königs, über den Widder fand 334 vor Christus bzw. im astronomischen Jahr -333, statt, das heißt das Geburtsdatum von Jesus stand schon fest, da es erst zu 334 vor Christus wurde, als Jesus auf die Welt kam. -333 bzw. 334 v. Chr. (Schlacht bei Granikus durch den Ziegenbock Alexander des Großen, des 1. Königs) und 2300 Erdumläufe um die Sonne später ist das Jahr 1967. Der Morgen steht für die Tagseite der Erde und der Abend steht für die Nachtseite der Erde, weil immer nur eine Hälfte der Erde von der Sonne beleuchtet ist. z. B. An 420.028,5 Tagen (2300 Morgen) beleuchtet die Sonne die Hälfte der Erde und an 420.028,5 Tagen (2300 Abende) beleuchtet die Sonne die Hälfte der nicht die Erde. Quersumme von 4200285 = 21 = 3. Querprodukt von 333 334 = 972 = 126 = 12. Die Quersumme von 12 = 3. Ich verwende die astronomische Zeitrechnung, weil man eine Umrundung der Erde um die Sonne nicht weglassen kann, dass zeigt auch, weil Morgen und Abend steht. Der Morgen steht für die Tagseite der Erde. Der Abend steht für die Nachtseite der Erde. Der König von Jawan ist laut http://www.bibel-kommentare.de Alexander der Große.

333 n. Chr.Das erste Buch der Chronik 21,9 Der Herr aber sprach zu Gad, dem Seher Davids: 10 Geh und sag zu David: So spricht der Herr: Dreierlei lege ich dir vor. Wähl dir eines davon! Das werde ich dir antun. 11 Gad kam zu David und sagte zu ihm: So spricht der Herr: Wähle dir: 12drei Jahre Hungersnot, oder drei Monate, in denen du vor deinen Feinden fliehen musst und das Schwert deiner Gegner dich verfolgt, oder drei Tage, in denen das Schwert des Herrn, die Pest, im Land wütet und der Engel des Herrn über alle Gebiete Israels Verderben bringt. Überleg nun, was ich dem, der mich gesandt hat, als Antwort überbringen soll. 13 Da sagte David zu Gad: Ich habe große Angst. Ich will lieber dem Herrn in die Hände fallen, denn seine Barmherzigkeit ist groß. Den Menschen aber möchte ich nicht in die Hände fallen. 14 Da ließ der Herr über Israel eine Pest kommen und es kamen in Israel siebzigtausend Menschen um. 15 Gott sandte einen Engel nach Jerusalem, um es ins Verderben zu stürzen. Doch als er mit der Vernichtung begann, sah es der Herr und das Unheil reute ihn. Er sagte zu dem Engel des Verderbens: Es ist jetzt genug, lass deine Hand sinken! Der Engel des Herrn stand gerade bei der Tenne des Jebusiters Arauna. 16 Als David aufblickte, sah er denEngel des Herrn zwischen Erde und Himmel stehen. Er hielt das gezückte Schwert in der Hand gegen Jerusalem gerichtet. Da fielen David und die Ältesten, die in Trauergewänder gehüllt waren, auf ihr Angesicht nieder.

Zahl DREI: Staat Israel vom Norden aus gesehen – Map of Israel with the Golan Heights shaded. Wikimedia Commons gemeinfrei

Das zweite Buch der Könige 19,20 Jesaja, der Sohn des Amoz, schickte zu Hiskija (einen Boten) und ließ ihm sagen: : Ich habe gehört, wie du wegen des Königs Sanherib von Assur zu mir gebetet hast. 21 Das ist das Wort des Herrn gegen ihn: Dich verachtet, dich verspottet  die Jungfrau, die Tochter Zion. Die Tochter Jerusalem schüttelt spöttisch den Kopf über dich. 22 Wen hast du beschimpft und verhöhnt, gegen wen die Stimme erhoben, auf wen voll Hochmut herabgeblickt?  Auf den Heiligen Israels. 23 Durch deine Gesandten hast du den Herrn verhöhnt; du hast gesagt: Mit meinen zahlreichen Wagen fuhr ich auf die Höhen der Berge, in die fernsten Winkel des Libanon. Ich fällte seine hohen Zedern, seine schönsten Zypressen, kam bis zu seinen entlegensten Hütten,  in das Dickicht seiner Wälder. 24 Ich habe Brunnen gegraben und fremdes Wasser getrunken. Ich ließ unter dem Schritt meiner Füße alle Ströme Ägyptens vertrocknen. 25 Hast du nicht gehört: Schon vor langer Zeit habe ich es so gefügt, seit den Tagen der Vorzeit habe ich es so geplant; jetzt ließ ich es kommen. So konntest du befestigte Städte zerstören und in Trümmer verwandeln. 26 Ihre Bewohner waren machtlos, in Schrecken und Schande gestoßen. Sie glichen den Pflanzen auf dem Feld und dem frischen Grün, dem Gras auf den Dächern,  das im Ostwind verdorrt. 27 Ich weiß, ob du ruhst, ob du gehst oder kommst,  ob du dich gegen mich auflehnst. 28 Weil du gegen mich wütest und dein Lärm meine Ohren erreicht hat,  ziehe ich dir einen Ring durch die Nase und lege dir einen Zaum in das Maul.  Auf dem Weg, auf dem du herankamst, treibe ich dich wieder zurück. 29 Und das soll für dich (Hiskija) ein Vorzeichen sein: In diesem Jahr isst man, was von selbst nachwächst, im nächsten Jahr, was wild wächst; im dritten Jahr aber sollt ihr wieder säen und ernten, die Weinberge bepflanzen und ihre Früchte genießen.

Die Läuterung des geheiligten Restes Sacharja 13,7 Schwert, erheb dich gegen meinen Hirten, gegen den Mann meines Vertrauens – Spruch des Herrn der Heere. Schlag den Hirten, dann werden sich die Schafe zerstreuen. Ich richte meine Hand gegen die Kleinen. 8 Im ganzen Land – Spruch des Herrn – werden zwei Drittel vernichtet, sie werden umkommen, nur der dritte Teil wird übrig bleiben. 9 Dieses Drittel will ich ins Feuer werfen, um es zu läutern, wie man Silber läutert, um es zu prüfen, wie man Gold prüft. Sie werden meinen Namen anrufen und ich werde sie erhören. Ja, ich werde sagen: Es ist mein Volk. Und das Volk wird sagen: Jahwe ist mein Gott.

Die drei Gürtelsterne im Orion. – Wikimedia Commons CC BY 2.0: Urheber: myyorgda.

Die 3 Gürtelsterne im Orion und das Siebengestirn: 37. Zahl 1 & 3: Die Quersumme von 37 = 10 = 1. Das Querprodukt von 37 = 21, dessen Quersumme ist 3Ijob 38,31 Da antwortete der Herr dem Ijob aus dem Wettersturm und sprach: Knüpfst du die Bande des Siebengestirns oder löst du des Orions Fesseln? Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der Oriongürtel ist die auffällige Mitte des Sternbildes Orion, das am Winterhimmel durch seine 1. Größe (Beteigeuze-Bellatrix-Rigel, siehe unteres Bild) ins Auge fällt.  Die drei zwischen ihnen liegenden Gürtel-sterne sind nur wenig schwächer (2. Größe) und bilden durch ihre gerade, gleichabständige Linie einen ausgesprochenen Blickfang.

Die Tora hat 613 Gebote und Verbote. Nehemia begann nach 3 Tagen mit der Planung & den Bau einer neuen Stadtmauer in Jerusalem. Nehemia 2,11

Psalmen 47,3 Denn Furcht gebietend ist der Herr, der Höchste, ein großer König über die ganze Erde. Deutung: Hinweis Heilige Dreifaltigkeit, Drei: der Herr, der Höchste, ein großer König,

Psalmen 95,3 Denn der Herr ist ein großer Gott, ein großer König über allen Göttern. Deutung: Hinweis Heilige Dreifaltigkeit, Drei: der Herr, ein großer Gott, ein großer König,

Eins und Drei: Wikipedia CC-by-sa-3.0: In der biblischen Zahlensymbolik sind so die Zahlen 100 (Kof) und 300 (Schin) gleichsam austauschbar. 300 ist der Zahlenwert von Geist GottesJesus sagt laut Joh 10,30 Ich und der Vater sind eins. 

Die Menschen leben hier auf der Erde in einem Raum mit drei Dimensionen: Höhe, Breite, Länge. 1 & 3: Jesus sagt laut Joh 10,30Ich und der Vater sind eins. 

Ein Drittel der Menschen weltweit sind Christen.

Medjugorie wie auch Fatima sind ein Wunder der Präzision. Am 25.6.1981, dem Erscheinungstag als die Gottesmutter erstmals zu ihnen sprach, waren alle 6 auserwählten Seher von Medjugorje zusammen 33.133 Tage alt.

Medjugorje

Heilige Schwester Faustyna starb im Alter von 33 Jahren, die Jesus Anfangs des 20. Jahrhunderts sah und ein Bildnis vom barmherzigen Jesus anfertigen ließ. Papst Franziskus wird im Jahr 2013 Papst Johannes Paul II. heiligsprechen, der den Weltjugendtag ins Leben rief: 2-13 Zahl 2 Zahl 1 & 3 in der katholischen Kirche: 2 Wunder sind heute in der katholischen normalerweise Bedingung für eine Heiligsprechung wie z. B. bei Papst Johannes Paul II., der 2 Namen wählte und der der Zweite war und der 31.000 Tage vom 18.05.1920 bis 02.04.2005 lebte. 2-13: Quersumme von 18051920 = 26, dessen Querprodukt = 12 = 2. Quersumme von 02042005 = 13. Papst Franzikus, der 3. Papst seit 16.10.1978, spricht den 1. Papst Johannes Paul II. (2) im Jahr 2013 heilig. Papst Johannes Paul II. wird 2013 vom 2. Papst nach ihm Franziskus heiliggesprochen und er veröffentlichte die 3. Fatimabotschaft, weil er am 13. Mai 1981 um 17:17 Uhr einen Anschlag überlebte. 296 Jahre nach 1717 besuchte Papst Franziskus am 28. Weltjugendtag 2013 die zweitgrößte katholische Kirche in Aparecida, sowie auch Papst Johannes Paul II. den Ort besuchte. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Aparecida … 1717 erschien die Gottesmutter Maria drei Fischern, die eine Marienstatue fanden. … 1979 wurde die Statue in einem Attentat in fast 200 kleine Stücke zerschlagen. … 296 brasilianische Kirchen sind der Heiligen gewidmet, fünf Kathedralen tragen den gleichen Titel. 296 + 5 = 301. Auch die Fischer zogen 262 Jahre (1717 – 1979) vorher 2 Teile der Marienstatue (Körper und Kopf) aus dem Wasser, die sie dann zusammenfügten wie auch 1979 die Statue aus 200 Teilen wieder zusammengefügt wurde.Querprodukt von 1717 = 49, dessen Quersumme ist die Zahl 13. Die Quersumme 262 = 10 = 1. Das Querprodukt von 1979 = 567 = 210, dessen Quersumme ist die 3. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Johannes Paul II. war dreimal in Fatima. Der Papst war 3-mal in Fatima, weil er ein großer Verehrer der Gottesmutter Maria war. 200 Jahre nach dem Erscheinen der Muttergottes Maria in Aparecida im 10. Monat Oktober 1717 ist die Muttergottes im Jahr 1917 in Fatima jeweils am 13. Tag des Monats Mai, Juni, Juli, September, Oktober 3 Hirtenkindern erschienen, davon sind die 2 Geschwister Francisco und Jacinta bald in den Himmel gekommen und ihre 1 Cousine Lucia kam am 13.2.2005 in den Himmel. Quersumme von 1322005 = 13. Im August ist sie am 19. Tag erschienen. 13 + 13 + 13 + 19 + 13 + 13 = 84. Die Quersumme von 84 = 12 = 3. Zahl 1 & 3: 13 + 13 + 13 + 13 + 13 = 65. Das Querprodukt von 65 = 30, dessen Quersumme ist die Zahl 3. Quersumme von 19 = 10 = 1. Das Querprodukt von 13 = 3. Das Querprodukt von 1917 = 63. Die Quersumme von Monat 5-6-7-8-9-10 = 36. Das Querprodukt von 186 = 48, dessen Quersumme = 12 = 3: 186 Jahre vor dem Jahr 1717 erschien im Jahr 1531 die Muttergottes Maria in Guadalupe. Bei den 3 großen Wallfahrtsorten gibt es materiell erhalten gebliebene Hinterlassenschaften der Gottesmutter: 1. Wallfahrtsort:  Guadalupe 9.12.1531: das wundersame Bildnis aus Rosenblüten. Quersumme von 9-12-1531 = 1552 = 13.  Aparedia Oktober 1717: eine Marienstatue mit anschließendem Fischfangwunder. 3. Wallfahrtsort: Fatima 13.5.1917 – 13.10.1917: die 3 verfassten Geheimnisse von Fatima mit Sonnenwunder am 13.10.1917. Beim 1. und 3. Wallfahrtsort gibt es genaue Daten der Erscheinungen der Gottesmutter. Jesus hinterließ Schwester Faustina 2 Bildnisse vom barmherzigen Jesus.  Sie lebte vom 25.8.1905 bis 15.10.1938 also um 33,139 Jahre und sie wurde von Papst Johannes Paul II. am 18.4.1993 seliggesprochen und am 30.4.2000 heiliggesprochen. Zahl 3, weil 3-mal die Quersumme. Die Quersumme von 1841993 = 35 = 8. Die Quersumme von 3042000 = 9. Zahl 1 weil einmal die Quersumme von 17 (8+9) = 8. Schwester Faustyna lebte 12104 Tage. Die Quersumme von 12104 = 8. Differenz Jahre: 7,033 bzw. 7 Jahre und 12 Tage. Die Quersumme von 7033 = 13. Zahl 1 & 3: Die Quersumme von 25-8-1905 = 1938 = 21 = 3 bzw. von 15-10-1938 = 1963 = 19 = 1. 

Königin Ester

Ich glaube, die Haman steht für die heutige Lehre der Hamas, folglich wird auch sie untergehen.

Die derzeitige Grenzen Israel zeigen die Zahlen 1 und 3. Die Zahl 1 umschließt die Zahl 3. Die Zahl 2 ist eingebettet in die Zahl 3. Zahl 1Jesus sagt laut Joh 10,30 Ich und der Vater sind eins. Zahl 2Jesus und der Vater im Himmel. Zahl 3: Heilige DreifaltigkeitGott Vater und Gott Sohn und Gott Heiliger Geist. Jesus Christus, der Menschensohn, war 3 Jahre von 31 – 33 n. Chr. mit 12 Aposteln unterwegs. 1 + 12 = 13. Papst Johannes Paul II. lebte auf Erden 31.000 Tage, vom 18.05.1920 bis 02.04.2005 und in dieser Zeit ernannte er 231 Kardinäle. Quersumme von 18051920 = 26, durch 2 = 13, weil er der 2. Johannes Paul mit 2 Namen war. Quersumme von 02042005 = 13. Papst Johannes Paul II., war 9665 Tage Papst, vom 16.10.1978 bis zum 02.04.2005. Die Quersumme von 9665 = 26, durch 2 = 13, weil er der 2. Johannes Paul mit 2 Namen war. Querprodukt von 26 = 12, dessen Quersumme = 3. Am 02.04.2005 um 21:37 Uhr starb Papst Johannes Paul II. Quersumme von 02042005 bzw. von 2137 = 13. Papst Johannes Paul II. überlebte am 13.05.1981 um 17:17 Uhr einen Anschlag. Quersprodukt von 1717 = 49*, dessen Quersumme = 13. Wegen diesem Ereignis am 13.05.1981 veröffentlichte der Papst das 3′. Geheimnis von Fatima. Quersumme von 13051981 = 28 = 10 = 1′. Zahl 1′ und 3′. Die Fatimaerscheiungen fanden fünfmal jeweils an einem 13. des Monats und einmal am 19. des Monats statt. 5 x 13 = 65, dessen Querprodukt = 30~, dessen Quersumme = 3*. Quersumme 19 = 10* = 1*. 3-mal* vervendet man die Quersumme. 1-mal~ verwendet man das Querprodukt. Am 01.05.2011 wurde Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. Quersumme von 01052011 = 10 = 1. Heiligsprechung entweder 2013 bzw. 2014. Von der Geburt am 18.05.1920 bis zur Seligsprechung sind es 33.220 Tage. Vom Tod bis zur Seligsprechung sind es 2.220 Tage. Quersumme von 33220 2220 = 16. Das Querprodukt von 16 = 6. Die Quersumme von 16 = 7. 6 + 7 = 13. Papst Johannes Paul II. hat 129 Kathesen zur Theologie des Leibes entwickelt. Quersumme von 129 = 12 = 3. Für mich ist diese Präzision ein Wunder und unterstreicht die Heiligkeit von Papst Johannes Paul II.

Papst Johannes Paul II. lebte 31000 Tage und die 3 Geheimnisse von Fatima

The first panel shows the orbits of the inner planets and Jupiter; and the asteroid belt. In the second panel, Sedna is shown well outside the orbits of Neptune and the Kuiper belt objects.  Wikipedia public domain

Zahl 1 & 3: 1-mal hat das Jahr 366 Tage und 3-mal hat das Jahr 365 Tage. 366 + 365 + 365 + 365 = 1461, dessen Quersumme = 12 = 3.

1 Sternenjahr (Sonnentage bzw. eine Erdumrundung um die Sonne) dauert 364 Tage (28 Tage x 13. Quersumme von 364 = 13) & 30 Stunden 9 Minuten (3×3) & 9 Sekunden (3×3) & 0,54 Sekunden (2x3x3x3) Wikipedia CC-by-sa-3.0: Für einen Sonnenumlauf benötigt die Erde 365 Tage, 6 Stunden, 9 Minuten und 9,54 Sekunden; diese Zeitspanne wird auch als siderisches Jahr bezeichnet. In 12 Monate wird das 1 Jahr eingeteilt. Quersumme von 12 = 3.  Daraus werden 12 Sternbilder abgeleitet. 1 Monat hat 30 Tage. 1 Tag wird in 12 Stunden Tag und 12 Stunden Nach aufgeteilt. Johannes 11,9 Jesus antwortete: Hat der Tag nicht zwölf Stunden? 1 Stunde wird 5 x 12 Minuten aufgeteilt und 1 Minute in 5 x 12 Sekunden.

1 & 3: Die 1 Sonne sieht man in 3 Himmelsrichtungen und zwar im Osten, Süden und Westen. Im Norden ist die Sonne nie zu sehen.

Während der Sonnenwende geht die Sonne für 3 Tage am selben Punkts des Horizonts auf und unter. Es scheint als würde die Sonne 3 Tage stillstehen. Wintersonnenwende findet am entweder 21.12 oder am 22.12 und Sommersonnenwende findet am 21.6 statt. Das Querprodukt von 216 = 12. Die Quersumme 21 bzw. 12 = 3.

Zahl 1 & 3: Ich glaube in dem 1 sichtbaren Universum gibt es 3 wichtige Faktoren: Die Materie wie z.B. Planeten, Sonne, eventuell dunkle Materie, Asterioden, usw., die Energie, die alles antreibt und die Raumzeit, die miteinander verbunden ist.

Die Erde umkreist 3 Himmelskörper und zwar die Sonne, den Merkur und die Venus.  Zahl 1 und 3: Man darf auch nicht vergessen, dass Jesus mit den 12 Jüngern, insgesamt 13 waren. Die Zahl 13 ist wieder die Zahl von Fatima. Nicht umsonst haben wir einen 3-dimensionalen Raum in der 1 Raumzeit, die Erde ist der 3. Planet, wenn man von der 1 Sonne ausgeht.

Das Sonnensystem, zeigt die Sonne, die inneren Planet, Asteroid Gürtel, äußere Planet und einen comet, allerdings nicht maßstabsgetreu. Wikipedia public domain

Der Mensch hat etwa 30.000 Gene und 23 Chromosomenpaare und 183 Rippen. Siehe Blogbeitrag: Evolution/Schöpfung – Rippe Adams.

Zahl 1 & 3: Der Mensch stützt sich auf insgesamt 206 Knochen. Da der Mensch ein symmetrisches Lebewesen ist, dividiert man die 206 durch 2. Das Ergebnis ist 103. Zahl 3: Säuglinge haben über 300 Knochen. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der Mensch hat etwa 206 Knochen. Das menschliche Skelett besteht aus etwa 206 Knochen. Die Anzahl variiert, da unterschiedlich viele Kleinknochen in Fuß und Wirbelsäule vorhanden sein können. … Säuglinge haben über 300 Knochen, von denen einige im Laufe der Zeit zusammenwachsen.

Represents Lithium-7. Black dots are electrons, red dots are protons and blue dots are neutrons. Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0: Made by Halfdan. SVG by Indolences

Das 1 Atom besteht aus 3 Teilen: Die Protonen, die Neutronen und die Elektronen. Die Protonen, Neutronen (2 Teilchen) bilden den Atomkern und das 3. Teilchen, die Elektronen, bewegen sich in riesigem Abstand um den Atomkern. Jesus sagt laut Joh 10,30Ich und der Vater sind eins. 

Im Sonnensystem gibt es 3 Planeten, den Merkur, die Venus und den Mars, die kleiner sind als die Erde und 4 Planeten die größer sind als die Erde, welche aber Gasriesen sind und außerhalb des Asteriodengürtels liegen. Das Querprodukt von 34 = 12, dessen Quersumme ist die 3.

Drei Umdrehungen von Mond, Erde und Sonne: 1. Umdrehung: Der Mond dreht sich um die Erde. 12-mal umkreist der Mond die Erde in 354 Tagen. Quersumme von 354 = 12 = 3. 2. Umdrehung: Die Erde samt Mond dreht sich um die Sonne. 3. Umdrehung: Die Sonne samt der Erde und dem Mond dreht sich um das galaktische Zentrum der Milchstraße. Rund 20 mal umkreiste bisher unser Sonnensystem dieses Zentrum. Bisher sind diese 3 Umdrehungen bekannt.

Drei: Sonne: Licht für die Photosynstese, Tiere und Menschen. Mond: Stabilität der Erde. Erde: Die Erde ist für das Wachsen da.

The inner planets or terrestrial planets. From left to right: Mercury, Venus, Earth, and Mars (sizes to scale, interplanetary distances not), Wikipedia public domain

Drei: Elektrizität – Magnetismus – Licht:  Wikipedia CC-by-sa-3.0: Hendrik Antoon Lorentz gilt als führende Persönlichkeit der theoretischen Physik seiner Zeit, der die elektromagnetische Theorie des Lichtes sowie die Elektronentheorie der Materie entwickelte und auch eine widerspruchsfreie Theorie von Elektrizität, Magnetismus und Licht formulierte.

Drei: Therese Neumann von Konnersreuth, die die Kreuzigung Jesu Christi in Visionen miterlebte, beschreibt das Kreuz wie ein großen Y. Ein großes Y hat drei Linien, die von der Mitte nach Außen führen. Deutung: Das männliche Y-Gen hat drei Rippen. Siehe Blogbeitrag: Evolution/Schöpfung – Rippe Adams. Quelle: Die Lebensgeschichte der Therese Neumann von Fritz Gerlich: Ich wußte zwar bereits von ihr – auch in der Ekstase – daß sie das Kreuz Christi nicht in der Form der rechtwinkelig gekreuzten zwei Balken, sondern in der Form des großen lateinischen Y, also aus drei Balken in spitzem Winkel zusammengesetzt, sieht. http://www.therese-neumann.net/Gerlich_komplett.pdf

Global circulation of Earth’s atmosphere displaying Hadley cell, Ferrell cell and polar cell. Wikipedia public domain

Auf der Erde gibt es 3 große atmosphärische Winde: Passate, Westwindzone und Polare Ostwinde Wikipedia CC-by-sa-3.0: Zwischen diese beiden Systeme jeder Hemisphäre passt jeweils ein drittes, gegenläufiges, hinein. Sowohl auf der Nord- als auch auf der Südhalbkugel finden sich dement-sprechend drei (bodennahe) Windsysteme ,1. Passate, in niederen Breiten, als Nordostpassat auf der Nordhalbkugel, als Südostpassat auf der Südhalbkugel (Hadley-Zellen) 2. Westwinde in der Höhe über den gemäßigten oder mittleren Breiten, da polwärts strömende Luftmassen wegen der Corioliskraft westliche Winde ergeben (auch Ferrel-Zelle oder Westwinddrift). 3. Polare Ostwinde in den Polarzellen.

Israel Zahl 1 und 3Sauerstoff, das wir zum Leben auf Erden benötigen ist das dritthäufigste Element im Weltall: Wikipedia CC-by-sa-3.0: Im Weltall ist Sauerstoff nach Wasserstoff und Helium das dritthäufigste Element. Der Massenanteil von Sauerstoff beträgt im Sonnensystem etwa 0,8 % (dies entspricht einem Anzahlanteil von etwa 500 ppm). Sauerstoff ist nicht in der primordialen Nukleosynthese entstanden, entsteht aber in verhältnismäßig großen Mengen in Riesensternen durch Heliumbrennen. Dabei wird zunächst aus drei Heliumkernen 12C gebildet (Drei-Alpha-Prozess), das anschließend mit einem weiteren Heliumkern zu 16O fusioniert. O wird durch Fusion eines 4He- mit einem 14N-Kern gebildet … Fotosynthese: Bei der oxygenen wird Sauerstoff O2 freigesetzt, bei der anoxygenen nicht.

Zahl 1 + 3: Es gibt 1 + 3 Kräfte, die im Weltall wirken: GravitationElektromagnetische Kraftdie starke Kernkraft (sind für die Makrowelt von größerer Bedeutung) und die schwache Kernkraft.

Zahl 3: Die starke Kernkraft und elektromagnetische Kraft wirken auf atomarer Ebene und halten die Atome zusammen, auch die schwache Kernkraft wirkt auf atomarer Ebene und verursacht Prozesse im Atomkern. Zahl 1: Die Gravitation wirkt in ganzem Kosmos und die gesamte Masse besteht aus Atomen. Zuerst löste sich laut Youtube Geheimnisse des Universums – Der Urknall – Die Entstehung des Universums eine Kraft, die Gravitation, von den anderen Kräften. 1 & 3: 1 Kraft: Gravitation 3 Kräfte: Elektromagnetische Kraft, die starke und schwache Kernkraft. Dann lösten sich laut Modell die 3 anderen Kräfte voneinander. Siehe Youtube ab 1 h 18 min 30 sec.

Diagram of the human heart (cropped) deCC BY-SA 3.0 Jakov - own work created in Inkscape, based on image by Yaddah

Wikipedia CC BY-SA 3.0: Diagram of the human heart (cropped) Jakov – own work created in Inkscape, based on image by Yaddah

Das Herz hat sinngemäß 4 Kammern, der rechte und linke Vorhof und die rechte und linke Herzkammer, wobei die linke Herzkammer kräftiger als die rechte Herzkammer ist, auch bei der Kernkraft gibt es eine starke und schwache Kernkraft. Auch das Herz hat 4 unterschiedliche Kräfte, weil unterschiedlicher Druck im Herz herrscht. Das Hochdrucksystem betreffen die Aterien vom rechten Vorhof weg und die linke Herzkammer. Das Niederdrucksystem betreffen die Venen bis zum rechten Vorhof und die rechte Herzkammer.

Das rechte Herz ist durch eine Wand vom linke Herz getrennt und ist doch ein Herz. Die elektromagnetische Kraft und die starke Kernkraft (linker Vorhof und linke Herzkammer, weil diese Herzhälfte stärker ist) sind auf einer Ebene, weil sie Atome, die aus Protonen, Neutronen und Elektronen bestehen, zusammenhalten. Schlussfolge: Die Gravitation und das schwache Kernkraft (rechter Vorhof und rechte Herzkammer, weil diese Herzhälfte schwächer ist) sind auf einer anderen Ebene, und zwar auf der Ebene der Elementarteilchen, die sich in den Atomkernen befinden. Beide Ebene scheinen wie beim Herz getrennt zu sein und doch gehören sie zusammen.

Ich glaube so wie das Kreislaufsystem beim Menschen funktioniert, so ähnlich funktioniert auch das System, dass das Universum zusammenhält und laufen lässt, denn die Natur nimmt ein vorhandenes System, das schon da ist. Das Herz als Organ und Materie steht somit für das Atom und aus welchen Teilen das Atom besteht, die Bewegung steht für die Kräfte. Wenn Sauerstoff unser menschlisches System am Leben erhält, das sich außerhalb unseres menschlichen System befindet, so lässt das darauf schließen, dass außerhalb aller bekannten Materie eine Energie da ist, dass die Materie am Laufen hält.  Der menschliche Körper wächst und auch das Universum wird immer größer. … Die Frage: Braucht das Universum eine Art Nahrung und Wasser und Sauerstoff um wachsen zu können, wie es derzeit geschieht? Ist das Universum ein lebender Organismus, denn es bewegt sich ja alles?

Alle Kräfte spielen wie im Herzen auch im Universum miteinander in Einklang, das heißt es geht nicht ohne das eine. Ich glaube daher man kann am Blutkreislaufsystem erkennen, wie auch im Universum die Kräfte miteinander verbunden sind.

Wikipedia CC BY-SA 2.5 User: Sansculotte - self-drawn: Schema des Blutkreislaufs beim Menschen: rot = sauerstoffreiches Blut blau = sauerstoffarmes Blut

Wikipedia CC BY-SA 2.5 User: Sansculotte – self-drawn: Schema des Blutkreislaufs beim Menschen: rot = sauerstoffreiches Blut blau = sauerstoffarmes Blut

Das sauerstoffarme Blut (weil es den Sauerstoff in den Organen ließ) kommt von Körperkreislauf durch die Venen in die rechten Vorhof und in die rechte Herzkammer, von dieser Herzkammer kommt das sauerstoffarme Blut durch die Aterien dann in den Lungenkreislauf und dort wird es zu einem sauerstoffreichen Blut, das sauerstoffreiche Blut kommt dann wieder durch die Venen den Lungenkreislauf in die linke Vorkammer und in die linke Herzkammer und das sauerstoffreiche Blut gelangt dann wieder durch die Aterien in den Körperkreislauf, wo es wieder sauerstoffarm wird und so gehts weiter. Körperkreislauf – Lungenkreislauf – Körperkreislauf. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Arterien transportieren das Blut vom Herzen zu den Organen, Venen von den Organen zum Herzen. Arterien des Körperkreislaufs führen sauerstoffreiches (arterielles) Blut, während Arterien des Lungenkreislaufs sauerstoffarmes (venöses) Blut führen. Umgekehrt ist das Blut in den Venen des Körperkreislaufs sauerstoffarm (venös) und das der Lungenvenen sauerstoffreich (arteriell). … Man unterscheidet zwischen dem genannten Niederdruck- und dem Hochdrucksystem. Zum Niederdrucksystem gehören die Arteriolen, Kapillaren, Venolen und Venen des Körperkreislaufs, das rechte Herz und die Gefäße des Lungenkreislaufs. Zum Hochdrucksystem gehören die Arterien des Körperkreislaufs und das linke Herz.

Ich glaube die 4 Lebewesen laut Ezechiel 1,1-28, die an die 4 Räder bzw. 4 Galaxien gebunden sind, halten die Universen am Laufen, sodass die Kräfte wie die 4 Grundkräfte entstehen, die alles zusammenhalten, denn die 4 Räder stehen für 4 Galaxien. Ich glaube, die 4 Lebenwesen steuern auch die Universen, wie bei uns das Gehirn das Herz und den Körperkreislauf und Lungenkreislauf steuern. Das galaktische Zentrum ist höher als das übrige: Ezechiel 1,18 Ihre Felgen waren so hoch, …

Planet_Discovery_Neighbourhood_in_Milky_Way_Galaxy.jpeg

Wikimedia Commons Planet Discovery Neighbourhood in Milky Way Galaxy Public Domain: Ezechiel 1,16 Die Räder sahen aus, als seien sie aus Chrysolith gemacht. Alle vier Räder hatten die gleiche Gestalt. Sie waren so gemacht, dass es aussah, als laufe ein Rad mitten im andern. … 10,9 Und ich sah neben den Kerubim vier Räder, ein Rad neben jedem Kerub. Die Räder waren wie glitzernder Chrysolith. … 13 Die Räder wurden, wie ich deutlich hörte, «Wirbel» genannt. … 15 Die Kerubim konnten emporschweben. Es waren die Lebewesen, die ich am Fluss Kebar gesehen hatte. 16 Wenn die Kerubim gingen, dann liefen die Räder an ihrer Seite mit. Auch wenn die Kerubim ihre Flügel bewegten, um sich von der Erde zu erheben, lösten sich die Räder nicht von ihrer Seite. 17 Blieben die Kerubim stehen, dann standen auch die Räder still. Hoben sich die Kerubim empor, dann hoben sich die Räder mit ihnen; denn der Geist der Lebewesen war in den Rädern

Temperaturschwankungen in der Hintergrundstrahlung aufgenommen durch den Satelliten WMAP (Mission 2001-2010) Wikipedia public domain

3 Minuten dauerte der Urknall. Danach enstanden die ersten Elemente und zwar Wasserstoff, das häufigste Element im Universum & ein wichtiger Bestandteil von Wasser und Helium, dass die Sonnen zum Leuchten bringt: Wikipedia CC-by-sa-3.0: Die wichtigsten Aussagen der primordialen Nukleosynthese sind: Nur die Elemente Wasserstoff und Helium (neben Spuren des Wasserstoff-Isotops Deuterium sowie Lithium) wurden während der primordialen Nukleosynthese gebildet. Die heute zu beobachtenden schwereren Elemente stammen aus Fusionsreaktionen in Sternen und damit aus viel späterer Zeit. Die Theorie sagt ein Massenverhältnis von 25 % Helium zu 75 % Wasserstoff voraus. Sie dauerte nur etwa 3 Minuten; danach fielen Temperatur und Dichte des Universums unter die kritischen Werte, die für die Kernfusion nötig sind. Die kurze Zeitdauer erklärt zum einen, warum sich schwerere Elemente nicht schon beim Urknall gebildet haben und zum anderen, warum reaktive leichte Elemente wie Deuterium übrig bleiben konnten. Sie fand lokal, aber gleichzeitig überall im gesamten Universum statt. … Erst nach 10 Sekunden, bei Temperaturen unterhalb von 109 K, vereinigten sich Protonen und Neutronen durch Kernfusion zu ersten Deuterium-Atomkernen. Diese wurden zum größten Teil in Helium-4-Kerne umgewandelt. Nach etwa 3 Minuten hatte die Temperatur und Dichte der Materie soweit abgenommen, dass die Kernfusion zum Erliegen kam. Die übriggebliebenen freien Neutronen waren nicht stabil und zerfielen im Verlauf der nächsten Minuten in Protonen und Elektronen. Insgesamt bildeten sich in den ersten drei Minuten zu 25 % Helium-4 (4He) und 0,001 % Deuterium sowie Spuren von Helium-3 (3He), Lithium und Beryllium. Die restlichen 75 % stellten Protonen, die späteren Wasserstoffatomkerne. … Urknall: Alle schwereren Elemente entstanden erst später im Inneren von Sternen. Die Temperatur war immer noch so hoch, dass die Materie als Plasma vorlag, einem Gemisch aus freien Atomkernen, Protonen und Elektronen, mit thermischer Strahlung im Röntgenbereich. Quelle der Daten wie die 3 Minuten laut Youtube: Enstehung des Universum Ausschnitt Aus Doku „Der Urknall“ Ca. 13,7 Milliarden hat der Urknall expandiert. Davon gibt es Sterne seit 13,3 Milliarden Jahre (13,7-0,4).

Expansion des Universums und Entwicklunsstadien als Model. Der WMAP-Satellit aus der Quelle wurde geschickt entfernt.  Wikipedia public domain

Das menschliche Genom hat um die 3 Milliarden Basenpaare: Wikipedia CC-by-sa- 3.0: Die Erbinformation des Menschen ist im Zellkern in der DNA auf 46 Chromosomen, davon zwei Geschlechtschromosomen, gespeichert sowie in der DNA der Mitochondrien. Das menschliche Genom wurde in den Jahren 1998 bis 2005 vollständig sequenziert. Insgesamt enthält das Genom diesem Befund zufolge 3.101.788.170 Basenpaare.

1 Haut 3 Schichten: Der Mensch hat 3 Hautschichten: Oberhaut, Lederhaut, Unterhaut. 2 Augen 3 Schichten: Der Augapfel besteht auch 3 Schichten: Wikipedia CC-by-sa- 3.0: Der Augapfel (Bulbus oculi) ist ein fast kugelförmiger Körper, dessen Hülle aus drei konzentrischen Schichten, Lederhaut, Aderhaut und Netzhaut, besteht, die alle unterschiedliche Aufgaben haben.

menschliche SkelettAus der Verbindung von 1 Eizelle (Mutter) und 1 Samenzelle (Vater) wächst ein neuer Mensch heran, es ist somit dann 1 Fleisch. Genesis 2,24 Darum verlässt der Mann Vater und Mutter und bindet sich an seine Frau und sie werden ein FleischJesus sagt laut Matthäus 19,5 … Darum wird der Mann Vater und Mutter verlassen und sich an seine Frau binden und die zwei werden ein Fleisch sein? 6 Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins. Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen. Zahl 1: Eine Frau kann eineiige Zwillinge, Drillinge, oder Mehrlinge … bekommen, weil sich die Eizelle nach der Befruchtung teilt, aber die 2 bzw. 3 bzw. mehreren Menschen haben dasselbe Erbgut, deshalb ist es 1 Fleisch. Zahl 3: Der neu heranwachsende Mensch kann ein Mann, eine Frau, ein Zwitter sein. Zweieiige Zwillinge, dreieiige Drillinge oder mehreiige Mehrlinge haben 3 Möglichkeiten entweder kann ein Mann, eine Frau, ein Zwitter heranwachsen, also jeweils 1 Fleisch sein, weil jeweils 1 befruchetete Eizelle und 1 Samenzelle erforderlich ist. Deutung: Wenn Gott die Eizelle mit der Samenzelle verbindet, dann darf der Mensch das nicht trennen. Ist Abtreibung eine Trennung? Ich weiß es nicht. Bei der Ehescheidung ist die Fragestellung die Gleiche. … Mann und Frau (2 menschliche Wesen) können ein 3. menschliches Wesen zeugen (Tochter bzw. Sohn). Es ist immer nur eine Eizelle aus dem ein menschliches Wesen entsteht, bei Mehrlingen trennt sich die Eizelle in Frühstadium.

Das menschliche Gehirn besteht aus 3 Teilen: Stammhirn, Zwischenhirn, Großhirn. 3 Farben des Lichtspektrums rot, grün blau, ergeben die 1 Farbe Weiß.

Johannes 11,9 Jesus antwortete: Hat der Tag nicht zwölf Stunden? Wenn jemand am Tag umhergeht, stößt er nicht an, weil er das Licht dieser Welt sieht; Der Tag hat immer 12 Stunden, weil die Erde eine Kugel ist, und nur immer die Hälfte der Kugel mit dem Licht der Sonne bestrahlt wird. Mit dieser Aussage zeigte Jesus, dass er auf jeden Fall über die Kugelform der Erde bescheid wusste. Normalerweise variiert ja aufgrund der Jahreszeiten durch die Neigung der Erde die Anzahl der Stunden, wo es Tag ist, außer am Äquator, aber bei einer Kugel ist immer 12 Stunden Tag und 12 Stunden Nacht. Die Erde ist um den 3. Januar der Sonne am nächsten (147,099 Mio. km) und um den 5. Juli am entferntesten (152,096 Mio. km).

Etwa 30 % der Erde ist eine Landmasse: Wikipedia CC-by-sa-3.0: Die Kontinente der Erde machen insgesamt 29,3 Prozent der Erdoberfläche aus, den Rest nehmen die Ozeane, Meere und Inseln ein.

Aufbau der Erdatmosphäre – Wikipedia CC BY-SA 3.0: Urheber: Niko Lang (original image), Ladyt (vector version)

Die Erdatmosphäre besteht aus 3 Atmosphären , die Troposphäre, Stratosphäre und Mesosphäre in der man die 3 Grenzen, die Tropopause, Stratopause, Mesopause, anhand von Messungen klar festlegen kann. Laut NASA und US Air Force liegen die restlichen 2 Atmosphären bereit im Weltraum. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Die Troposphäre von 0 km (Gebirge, Stratosphären- durchbruch) bis zwischen 7 km (Polargebiete) und 17 km (Tropen), begrenzt durch die Tropopause, die Stratosphäre von zwischen 7 und 17 km bis 50 km, begrenzt durch die Stratopause, die Mesosphäre von 50 km bis zwischen 80 und 85 km, begrenzt durch die Mesopause. … Nach der Definition der NASA und der US Air Force beginnt der Weltraum bereits in einer Höhe von etwa 80 km (50 Meilen) über dem Boden und entspricht daher in etwa der Mesopause. Diese Definition ist jedoch nur eine unter mehreren.

World oceans map – Wikipedia CC BY-SA 3.0: Urheber: Alexrk2

Das Licht ist in etwa dreihunderttausend Kilometer pro Sekunde schnell.

Eins: Sonne bzw. Feuer Drei: Wasser, Luft und Land. Wikipedia CC-by-sa- 3.0: Nach der Vier-Elemente-Lehre besteht alles Sein aus den vier GrundelementenFeuer, Wasser, Luft und Erde. Im Christentum hat die Sieben ebenfalls ihre Bedeutung; sie wird hier als Kombination der göttlichen Trinität (Drei) mit der irdischen Vier Elemente gedeutet. Jesus sagt laut Joh 10,30 Ich und der Vater sind eins.

Earth’s axial tilt is 23.44° – Wikipedia CC BY 3.0: Author Dna-webmaster

Die Neigung der Erde beträgt 23,44 Grad: Wikipedia CC-by-sa-3.0: Erdachse: das entspricht den 23,44° zwischen Äquator und Ekliptik, auch als Erdneigung bezeichnet – entstehen die Jahreszeiten. Die Quersumme von 2344 = 13. Die 2 Einheiten Raum und Zeit gehören zusammen und in dieser Raumzeit gibt es eine 3. Konstante, die Lichtgeschwindigkeit, die etwa 300.000 km/s beträgt.

Die Bahngeschwindigkeit beträgt laut den 3 Punkten Mittel, Perihel, Aphel etwa 30 km/s: Wikipedia CC-by-sa- 3.0: Die Bahngeschwindigkeit beträgt im Mittel 29,78 km/s, im Perihel 30,29 km/s und im Aphel 29,29 km/s; somit legt der Planet eine Strecke von der Größe seines Durchmessers in gut sieben Minuten zurück.

In einer Höhe von um die 63000 Fuß beginnt das Blut zu kochen: Wikipeida CC-by-sa- 3.0: The Armstrong limit, often called Armstrong’s line, is the altitude that produces an atmospheric pressure so low (0.0618 atmosphere) that water boils at the normal temperature of the human body: … but a common formula shows that 47 mmHg is typically found at an altitude of 63,100 feet (19,200 m).

Earth and atmosphere cutaway illustration – Wikipedia GFDL & CC BY-SA 3.0: Author: Surachit

Zahl 1 & 3. Der 1. und 3. Teil der Erde ist fest. 1. Teil: Der innerer Kern ist fest. 2 Teil: Der äußere Kern, unterer und oberer Mantel sind flüssig bzw. nicht fest. 3. Teil: Die Erdkruste ist wieder fest. Wikipedia CC-by-sa- 3.0: Die Erde hat in erster grober Näherung die Form einer Kugel (tatsächlicher Erdradius 6357 bis 6378 km), deren Inneres aus mehreren Schalen aufgebaut ist: Im Zentrum befindet sich der feste Erdkern mit einem Radius von etwa 1250 km, welcher hauptsächlich aus Eisen und Nickel besteht. Daran schließt sich der flüssige Teil des Erdkerns (hauptsächlich Eisen) an mit einer Mächtigkeit von rund 2200 km. Darüber die 2900 km mächtige Schicht des sogenannten Mantels aus zähplastischem Gestein (Silikate und Oxide), und zuoberst eine relativ dünne, harte Kruste. Diese besteht ebenfalls aus Silikaten und Oxiden, ist aber mit Elementen angereichert, die nicht im Mantelgestein vorkommen. Eins: Der innere Kern ist fest. Drei: 1: Der äußere Kern ist nicht fest. 2: Der untere Mantel ist nicht fest. 3: Der obere Mantel ist nicht fest. Eins: Die Erdkruste ist fest. Jesus sagt laut Joh 10,30 Ich und der Vater sind eins. Drei: 1: Der innere und äußere Kern besteht aus Eisen. 2: Der Mantel besteht hauptsächlich aus Silikaten. 3: Die Erdkruste hat andere Elemente die nicht im Mantel und Erdkern vorkommen.

Deutung: Die Erde hat 3 große Ozeane, den atlantischen, pazifischen und indischen Ozean. 2 davon werden auch noch mit Ozean benannt & zwar das Süd- & Nordpolarmeer, doch diese könnte man genausogut den 3 andere Ozeanen zurechnen. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Im allgemeinen Sprachgebrauch spricht man auch von nur drei Ozeanen: Atlantischer Ozean, Indischer Ozean und Pazifischer Ozean. Bei dieser Sichtweise wird der Arktische Ozean als Teil des Atlantiks angesehen und der Südliche Ozean, als dessen Abgrenzungen der 60. Breitengrad Süd definiert wurde, zu den drei zuerst genannten Ozeanen gezählt. … Eine weitere Alternative ist die mit der „göttlichen“ Zahl sieben verbundene Betrachtungsweise aus dem jüdisch-christlichen Raum. Sie teilt die Erde in sieben Kontinente (Nord-Amerika, Süd-Amerika, Europa, Afrika, Asien, Ozeanien, Antarktis) und sieben Weltmeere/Ozeane (Nord-Atlantik, Süd-Atlantik, Nord-Polarmeer, Süd-Polarmeer, Indik, Nord-Pazifik, Süd-Pazifik). Die Erde hat 3 große Landmassen, die stark bewohnt sind und zwar Amerika, Afrika, Eurasien. Australien und die Antarktis kann man man nicht zu den drei großen bevölkerten Landmassen rechnen, weil Australien hauptsächlich nur an den Küsten bewohnt ist und Australien hat ca. soviel Einwohner wie die Insel Sri Lanka. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Eurasien ist ein geographisch-geologischer Begriff für Europa und Asien als ein zusammengefasster Kontinent. Dieser hat eine Fläche von 55 Millionen Quadratkilometern und etwa 4,7 Milliarden Einwohner.

Pater PioDie 3 Tage Finsternis: Auszug aus der Botschaft von La Salette: Der Abgrund öffnet sich. Siehe da den König der Könige der Finsternisse! Siehe da das Tier mit seinen Untergebenen, das sich Erlöser der Welt nennt. Stolz wird es sich in die Lüfte erheben, um zum Himmel aufzusteigen. Er wird durch den Hauch des heiligen Erzengels Michael erstickt. Er stürzt herab, und die Erde, die sich seit drei Tagen in beständiger Umwälzung, wird ihren Schoß voll des Feuers öffnen. … Auszug aus der Botschaft von La Salette: Und Feuer vom Himmel wird herabfallen und drei Städte verzehren.

Overview of Jerusalem’s historical periods – Blau: Dreimal war Jerusalem in Verwaltungsbesitz der Juden. Das heißt: Dreimal war Israel bisher ein selbstständiger Staat. Wikipedia CC BY-SA 3.0

Jerusalem war laut Karte rechts 3-mal im Verwaltungsbesitz der Juden, das heißt Israel war ein eigenständiger jüdischer Staat.

Das 1. Mal: Israel und Juda zur Zeit Davids. Das 2. Mal: Hasmonäer Nach dem Aufstand der Makkbäer war Israel ein eigenständiger jüdischer Staat. Das 3. Mal: Israel ist seit der Staatsgründung im Jahre 1948 wieder ein eigenständiger Staat.

A small diorama/model of what the temple in Jerusalem may have looked like with the surrounding city during the time of Christ – Wikimedia Commons CC BY 2.0: Author: Midiman. Imported by Christophe cagé

3 Tempel in Jerusalem: Der 1. Tempel: Der salomonische Tempel. Der 2. Tempel: Der serubbabelische Tempel. Der 3. Tempel: Der herodianische Tempel war von den 3 Tempeln der Schönste. Baubeginn: 21 vor Christus. Quersumme von 21 = 3. Ich glaube, dieser wurde für die erste Ankunft Jesu errichtet. Ich glaube Gott hat das so gelenkt.

Vom Norden, das heißt vom Libanon aus betrachtet schaut die Grenze zwischen Israel und dem besetzten Westjordanland wie eine Drei aus.

ZAHL DREI: Staat Israel vom Norden aus gesehen Quelle Bild: http://www.netzpunkt.de/konflikt/palaestina/karte.htm

Die meisten Orte im Land Israel befinden sich zwischen Breitengrad 30° und 33,33°. Das kleine Dreieck am Roten Meer befindet im 29. Breitengrad aber eher beim 30. als bei 29. Breitengrad.

Das Volk der Israeliten musste dreimal das Land ihrer Verheißung verlassen. Das erste Mal nach Ägypten wegen einer Hungersnot. Das zweite Mal nach Babylon wegen einer Verschleppung. Das dritte Mal in alle Welt wegen der Vertreibung durch die Römer zwischen 70 bis 135 n. Chr. Das Volk Israel kehrte aber auch dreimal darin zurück, das letzte Mal vorallem wegen der beiden Weltkriege.

Operation Entebbe bzw. Jonatan 03.07.1976

Wann entstand die Zahl 3 auf der Weltkarte?

Siehe auf Blog: Das Wunder Israel Zahl 1 & 3

Siehe auf Blog: Das Wunder Israel Zahl 1 & 3

Im Jahre 1948 – 49: Wikipedia CC-by-sa-3.0: Im Arabisch-Israelischen Krieg von 1948 verteidigte Israel das ihm zugedachte Staatsgebiet und eroberte weitere Gebiete. Jordanien besetzte das Westjordanland (einschließlich Ostjerusalems mit dem jüdischen Viertel der Altstadt), Ägypten den Gazastreifen und Syrien kleinere Gebiete am See Genezareth (die allerdings demilitarisiert wurden). Vor 1967 hatte Israel eine Fläche von 20.700 km², davon waren 445 km² Wasser. Im Sechstagekrieg 1967 eroberte Israel den Gazastreifen im Südwesten und das Westjordanland im Osten des Kernlands, so dass es das gesamte ehemalige Mandatsgebiet von 1947 kontrollierte. Der nördlichste Punkt von Israel hat die Koordinaten: Breitengrad: 33.332249 N und Längengrad: 35.773144 O.

Zahl 1 & 3: Am 29.11.1947 bzw. im Jahr 1947 (Quersumme von 1947 = 21 = 3) stimmten laut Youtube “Jüdischer Traum – Arabisches Trauma” in 3 Minuten 33 Staaten für die Teilung Palästinas bzw. Resolution 181 in einen israelischen und in einen arabischen Teil und 13 Staaten stimmten gegen die Teilung, 10 Staaten enthielten sich der Stimme und 1 Staat blieb der Abstimmung fern. Quersumme von 181 = 10 = 1. 57 Staaten (33+13+10+1) waren für die Abstimmung zugelassen. Die Quersumme von 57 = 12 = 3. Diese Abstimmung war die Grundlage für die Entstehung der Zahl 3:

Israel Zahl 3Deutung: Die Position der 3 das heißt vom Norden aus betrachtet passt, weil Jesus laut Matthäus 5,35 sagt, das die Erde der Schemel für die Füße Gottes ist: Vom Schwören Matthäus 5,33 Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt worden ist: Du sollst keinen Meineid schwören, und: Du sollst halten, was du dem Herrn geschworen hast. 34 Ich aber sage euch: Schwört überhaupt nicht, weder beim Himmel, denn er ist Gottes Thron, 35 noch bei der Erde, denn sie ist der Schemel für seine Füße,noch bei Jerusalem, denn es ist die Stadt des großen Königs. 36 Auch bei deinem Haupt sollst du nicht schwören; denn du kannst kein einziges Haar weiß oder schwarz machen. 37 Euer Ja sei ein Ja, euer Nein ein Nein; alles andere stammt vom Bösen. Ich glaube, wir sollen nicht auf etwas schwören, weil Gott uns lenkt. Gott lenkt unsere Gene, darum sagt Jesus: Wir können kein einziges Haar schwarz oder weiß machen. Daher können wir vorher nicht schon auf etwas schwören, was wir nicht halten können.

Glaube an Gott heißt Energie aufwendenDreimal stehen in der Bibel, AT und NT, die Worte eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit. Daniel 12,7 Darauf hörte ich die Stimme des Mannes, der in Leinen gekleidet war und über dem Wasser des Flusses stand; er erhob seine rechte und seine linke Hand zum Himmel, schwor bei dem, der ewig lebt, und sagte: Es dauert noch eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit. Wenn der am Ende ist, der die Macht des heiligen Volkes zerschlägt, dann wird sich das alles vollenden. … Der Kampf des Drachen gegen die Frau Offenbarung 12,14 Aber der Frau wurden die beiden Flügel des großen Adlers gegeben, damit sie in die Wüste an ihren Ort fliegen konnte. Dort ist sie vor der Schlange sicher und wird eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit lang ernährt. … Daniel 7,24 Die zehn Hörner bedeuten: In jenem Reich werden zehn Könige regieren; doch nach ihnen kommt ein anderer. Dieser ist ganz anders als die früheren. Er stürzt drei Könige, 25 er lästert über den Höchsten und unterdrückt die Heiligen des Höchsten. Die Festzeiten und das Gesetz will er ändern. Ihm werden die Heiligen für eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit ausgeliefert.

Der von Titus zerstörte Tempel von Jerusalem im Modell – Wikipedia CC BY-SA 2.0: Urheber: Jona Lendering

Es gab 3 jüdische Aufstände: Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der große jüdische Krieg gegen die Römer begann im Jahr 66 n. Chr. in Judäa, ausgelöst durch staatliche und religiöse Unterdrückung, und endete im Jahr 70 mit der Zerstörung des Tempels (bzw. im Jahr 74 mit dem Fall von Masada). Es war der erste der drei großen jüdischen Aufständegegen die Römer im ersten und zweiten Jahrhundert n. Chr. – der zweite war der Diaspora-aufstand um 116, der dritte der Bar-Kochba-Aufstand von 132-135 –, die schließlich zur Zerstörung der letzten Reste eines größeren geschlossenen jüdischen Siedlungsgebiets in der römischen Provinz Judäa führten und die Diaspora-Situation des Judentums bis ins 20. Jahrhundert begründeten.

The current location of the ancient city of Zoara. Wikipedia public domain

Genesis 19,15 Als die Morgenröte aufstieg, drängten die Engel Lot zur Eile: Auf, nimm deine Frau und deine beiden Töchter, die hier sind, damit du nicht wegen der Schuld der Stadt hinweggerafft wirst. 16 Da er noch zögerte, fassten die Männer ihn, seine Frau und seine beiden Töchter an der Hand, weil der Herr mit ihm Mitleid hatte, führten ihn hinaus und ließen ihn erst draußen vor der Stadt los. 17 Während er sie hinaus ins Freie führte, sagte er: Bring dich in Sicherheit, es geht um dein Leben. Sieh dich nicht um und bleib in der ganzen Gegend nicht stehen! Rette dich ins Gebirge, sonst wirst du auch weggerafft. 18 Lot aber sagte zu ihnen: Nein, mein Herr, 19 dein Knecht hat doch dein Wohlwollen gefunden. Du hast mir große Gunst erwiesen und mich am Leben gelassen. Ich kann aber nicht ins Gebirge fliehen, sonst lässt mich das Unglück nicht mehr los und ich muss sterben. 20 Da, die Stadt in der Nähe, dorthin könnte man fliehen. Sie ist doch klein; dorthin will ich mich retten. Ist sie nicht klein? So könnte ich am Leben bleiben. 21 Er antwortete ihm: Gut, auch das will ich dir gewähren und die Stadt, von der du sprichst, nicht zerstören. 22 Schnell flieh dorthin; denn ich kann nichts unternehmen, bevor du dort angekommen bist. Deshalb nannte er die Stadt Zoar (Kleine). 23 Als die Sonne über dem Land aufgegangen und Lot in Zoar angekommen war, 24 ließ der Herr auf Sodom und Gomorra Schwefel und Feuer regnen, vom Herrn, vom Himmel herab. 25 Er vernichtete von Grund auf jene Städte und die ganze Gegend, auch alle Einwohner der Städte und alles, was auf den Feldern wuchs. 26 Als Lots Frau zurückblickte, wurde sie zu einer Salzsäule.

Sodom und Gomorra 3123 v. Chr. ... astr. -3122 ... 30.178 n. Adams Geburt

Die Zerstörung von Sodom (Sizilianisches Mosaik aus dem 12. Jahrhundert) – Wikipedia public domain

Am 29.6.3123 v. Chr. bzw. 7. Aw 637 laut jüdischem Kalender bzw. 30178 Jahr nach Adams Geburt soll in Köfels in Österreich ein Asteriod wie in Tunguska 1908 in Russland explodiert sein und dieser hat die Städte Sodom und Gomorra in Israel zur Zeit Abrahams & Lots vernichtet. Es fiel Feuer vom Himmel um das Tote Meer herum. Eine sumerische Himmelsdarstellung aus Ton hat dieses Ereignis festgehalten. Auch Eisbohrkerne zeigen das vor 5200 Jahren ein derartiges Ereignis stattgefunden hat, das die ganze Welt betraf, denn große Veränderungen in der Natur zeigen Eisbohrkerne zu dieser Zeit. Die Zahl 3: (3, 1+2=3, 3) 333. Aufgrund der Flugbahn soll der Meteorit ein erdnaher Asteriod aus Aten-gruppe gewesen sein, dessen Typ 1976 entdeckt wurde. Siehe auf Blog: Mein Leben Zahl 2 & 3. Dort wird erklärt warum die Kleine Stadt Zoar, der kleine Ort Hundsfülling in der Gemeinde Hofkirchen in Österreich, der kleine Ort Köfels in der Gemeinde Umhausen in Österreich, wo der Bergsturz am 29.6.3123 v. Chr. stattfand, und die 2 kleinen Seychelleninseln Saint Francais und Bijoutier zusammengehören. Diese kleinen Orten weisen auf die Geschehnisse, die in Sodom und Gomorra, hin.

Wikipedia gemeinfrei-Film über Sodom und Gomorra: Bild anklicken

Wikipedia CC-by-sa-3.0: The Aten asteroids are a group of near-Earth asteroids, named after the first of the group to be discovered (2062 Aten, discovered January 7, 1976, by Eleanor F. Helin)

Wikipedia CC-by-sa-3.0: In a self-published book co-authored with Mark Hempsell, an engineer at the University of Bristol, Bond claimed to have deciphered an Assyrian clay tablet dated to 700 BC that they argued might describe an asteroid strike causing a landslide at Köfels in Tyrol in 3123 BC.They relate this to the destruction of Sodom and Gomorrah. The landslide is normally dated to about 9800 years agolong before the tablet was recorded and over 4500 years before the Bristol researchers date. Bond and Hempsell have suggested that there was contamination, a claim that has been denied by other research. The impact theory had already been proposed in 1936 by the Austrian scientist Franz Eduard Suess and later on by Alexander Tollmann, who hypothetized impacts in around 7640 BCE and 3150 BCE, respectively. The issue of whether an impact caused the landslide has been researched and no evidence was found for an asteroid, meteorite or comet, and geologists consider it to have been caused by other factors such as ‚deep creep‘. 

Deutsch: Bergsturz von Köfels im Ötztal. Vor etwa 8.700 Jahren stürzten rund drei Kubikkilometer Gestein von der Westseite des Ötztals herab. Die Felsmassen blockierten den Lauf der Ötztaler Ache, die sich später eine Schlucht (Maurach) durch den Schutt fressen musste. Durch die Reibungshitze schmolz der Gneis an der Basis des Bergsturz und bildete ein glasiges Gestein, das als Köfelsit bezeichnet wird. Wikipedia public domain

Wikipedia CC-by-sa-3.0: In the large Köfels landslide in Tyrol, Austria, deposits of fused rocks, called “frictionite” or “hyalomylonite,” were found in the landslide debris. This has been hypothesized to be volcanic in origin or the result of a meteorite impact, but the leading hypothesis is that it was due to the large amount of internal friction. Friction between static and moving rocks can create enough heat to fuse rocks to form frictionite (hyalomylonite). Quellen: Auf Phoenix am 21.04.2011 – Dokumentation – Titel: Die großen Rätsel der Bibel – Sodom und Gomorrha – Film von Louis C. Tarantino und Douglas J. Cohen Bilder: Himmelsscheibe Film auf Youtube zu sehen: Die großen Rätsel der Bibel Sodom und GomorrhaSodom und Gomorrha 3 Teile

Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der Name Christian kommt von griechisch Christianos ‚Anhänger Christi‘; dieses ist wiederum abgeleitet von griechisch Χριστός, Christós, der Übersetzung für hebräisch moschiach‎‚ Messias, der Gesalbte‘, bezogen auf Jesus Christus. David was, according to the Hebrew Bible, the second king of the United Kingdom of Israel and, acc. to the Gospel of Matthew and the Gospel of Luke, an ancestor of Jesus. His life is conventionally dated to c. 1040–970 BCE, … Born: c. 1040 BCE Birthplace: Bethlehem Died: c. 970 BCE Place of death: Jerusalem

jesus david abraham 84 generationenMatthäus 1,1 Stammbaum Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams: 2 Abraham war der Vater von Isaak, Isaak von Jakob, Jakob von Juda und seinen Brüdern. 3 Juda war der Vater von Perez und Serach; ihre Mutter war Tamar. Perez war der Vater von Hezron, Hezron von Aram, 4 Aram von Amminadab, Amminadab von Nachschon, Nachschon von Salmon. 5 Salmon war der Vater von Boas; dessen Mutter war Rahab. Boas war der Vater von Obed; dessen Mutter war Rut. Obed war der Vater von Isai, 6 Isai der Vater des Königs David. David war der Vater von Salomo, dessen Mutter die Frau des Urija war. 7 Salomo war der Vater von Rehabeam, Rehabeam von Abija, Abija von Asa, 8 Asa von Joschafat, Joschafat von Joram, Joram von Usija. 9 Usija war der Vater von Jotam, Jotam von Ahas, Ahas von Hiskija, 10 Hiskija von Manasse, Manasse von Amos, Amos von Joschija. 11 Joschija war der Vater von Jojachin und seinen Brüdern; das war zur Zeit der Babylonischen Gefangenschaft. 12 Nach der Babylonischen Gefangenschaft war Jojachin der Vater von Schealtiël, Schealtiël von Serubbabel, 13 Serubbabel von Abihud, Abihud von Eljakim, Eljakim von Azor. 14 Azor war der Vater von Zadok, Zadok von Achim, Achim von Eliud, 15 Eliud von Eleasar, Eleasar von Mattan, Mattan von Jakob. 16 Jakob war der Vater von Josef, dem Mann Marias; von ihr wurde Jesus geboren, der der Christus (der Messias) genannt wird. 17 Im Ganzen sind es also von Abraham bis David vierzehn Generationen, von David bis zur Babylonischen Gefangenschaft vierzehn Generationen und von der Babylonischen Gefangenschaft bis zu Christus vierzehn Generationen. Deutung: 3 x 14 = 42. 2 x 42 bzw. 84 Generationen sind es, weil laut Matthäus 1,2 und Gen 38,27-30 Perez & Serach Zwillinge waren und beide laut Matthäus 1,1-17 für 2 Generationen stehen und auch die meisten Namen werden laut Matthäus 1,6 doppelt genannt wie Salomo. Bis Jesus werden 79 Männer und 5 Frauen erwähnt und zwar Tamar, Rahab, Rut, Batseba, die Frau des Urija, und Maria, die Mutter Jesu. 79 + 5 = 84. Die Quersumme von 84 = 12 = 3. Jesus ist der 85. Die Quersumme von 85 = 13.

Diese Tabelle zeigt die Verbindung zwischen der Reise des Noah in die neue Welt durch ein Wurmloch im Jahr 11.101 v. Chr. und die Reise des Kolumbus in die neue Welt im Jahr 1492 n. Chr:

Arche Noah 1 Warum im astronomischen Jahr -11.100 dieses Ereignis geschah, zeigt die folgende Tabelle:

schoepfung gott erschuf adam im jahr 33301 v.chr. astronomisch minus 33300Eine Doku auf ntv berichtet von Ereignis des Bruce Gernon: Das Geheimnis des Bermuda-Dreiecks

Berechnungen:

Arche Noah Berechnungmh370

Mh 370

Noah

Mh 17

Noah 1

Die Seychellen weisen auf David und Batseba hin:
David. Batseba. David & Batseba. Thomas David. Thomas David. Eugen und Christian und Eleonore. Eugen und David und Thomas.

Seychellen David und Batseba

Google Maps Distance Calculator. Film zeigt Position von St. Thomas Tomb 3D Tour zeigt Postion von Davids Grab: Mount Zion auf jerusalem. com

Davidsgrab Jerusalem - Thomasgrab Chennai

Die Offenbarung der 7 Gemeinden:

Sternbild Loewe 7 Gemeinden der Offenbarung

Ein Mann (Y-Chromosom im letzten Chromosomenpaar) und eine Frau (X-Chromosom im letzten Chromosomenpaar) sind nötig um ein Kind zu bekommen. DREI: Mann – Frau – Kind. Das Kind kann wieder Nachkommen bekommen. 2-3-2-3-2-3 ... Matthäus 18,19  Jesus sagt: Weiter sage ich euch: Alles, was zwei von euch auf Erden gemeinsam erbitten, werden sie von meinem himmlischen Vater erhalten. 20 Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.

Rekonstruierte Dinosauriervergesellschaftung am „Egg Mountain“ in Montana (USA) – Wikipedia CC BY-SA 3.0: Namensnennung: Pavel.Riha.CB

Eins: Urknall & Drei: der erste Tag dauerte drei Minuten. Deutung Schöpfungsbericht: Eins … Urknall & Drei … Der erste Tag dauerte drei Minuten. Gott wußte schon vor beim Urknall, dass die Pflanzen (Photosynthese), die später sichtbar wurden, Sonnenlicht benötigen und Helium ist ein wichtiger Bestandteil davon, denn Helium bringt die Sonnen zum Leuchten. Cyanobakterien (Vorfahren der ersten Pflanzen) sorgten zusammen mit dem Sonnenlicht (Helium), dass es zum ersten mal Sauerstoff auf Erden gab, was für das Leben von Tieren und Menschen notwendig ist. Der Plan, das die Pflanzen Sonnenlicht (Helium) brauchen, war schon vor dem Anfang (Urknall) von Gott festgelegt worden, weil laut Sprichwörter 8,27 & 30 geschrieben steht: Sprichwörter 8,27 Als er den Himmel baute, war ich dabei, als er den Erdkreis abmaß über den Wassern, … 30 als er die Fundamente der Erde abmaß, da war ich als geliebtes Kind bei ihm. Ich war seine Freude Tag für Tag und spielte vor ihm allezeit. Das heißt Jesus, das geliebte Kind laut Markus 1,1 & 9,7 war dabei, als der Vater im Himmel den Himmel und die Erde abmaß, darum steht laut Sprichwörter 8,27 … als er (Gottes Geist) den Erdkreis abmaß über den Wassern und laut Genesis 1,2 Gottes Geist schwebte über dem Wasser Abmaß heißt nichts anderes als berechnete. Dann folgte das Licht bzw. der Urknall.

Drei: Die Meeresbewohner 1 eroberten zuerst die Welt, denn das Leben begann im Meer. Dann eroberte die Dinosaurier 2, die Nachfahren sind nachgewiesener Weise die heutigen gefiederten Vögel. Dann eroberten am 6. Tag die Säugetiere 3, die Tiere des Feldes und Nutztiere, die Welt, denn durch das Aussterben der Dinosaurier vor etwa 65 Millionen Jahren durch einen Meteoriteneinschlag konnten sich die Säugetiere, zu denen auch die Tiere des Feldes zählen, stark vermehren. Die gefiederten Vögel laut Genesis 1,21-22 beherrschten vor den Menschen und Säugetiere die Welt, denn Dinosaurier waren laut neuesten Entdeckungen aus China bunt gefiedert und die Vorfahren der heutigen gefiederten Vögel wobei der Tyrannosaurus Rex sich zu einem Huhn weiterentwickelte, das ist laut neuesten Analysen bereits erwiesen. Youtube: Das Rätsel der fliegenden Saurier. Siehe Siehe ntv-Mediathek: Das letzte Geheimnis der Dinosaurier und Der Dinocode. Siehe Youtube: Fossilfund in China stellt Evolutionstheorie von Vögeln in Frage Eins: Die Bakterien waren bisher immer die heimlichen Eroberer der Welt.

Milchstraßengalaxie - Ammoniten - menschlicher Embryo - ähnliche FormDie Frage: Stiegen mehrere unterschiedliche Lebewesen aus dem Meer und bevölkerten die Erde oder war es nur ein Lebewesen aus dem Meer, von dem alle Landlebewesen abstammen? Säugetiere gibt es seit sich eine Placenta bzw. ein Beutel zur Aufzucht von Nachwuchs entwickelte. Deutung: Gott trennt laut Genesis die Vögel bzw. Dinosaurier (5. Tag) von den Säugetieren und Kriechtieren (6. Tag). Das weist auf mindestens 2 Linien einer Spezies hin wie z. B. ein Männchen und ein Weibchen der gleichen Gattung, die vom Meer kamen und das Land bevölkerten. Der Mensch ist die 3. Linie, weil er sich in seiner Art grundsätzlich von den Tieren unterscheidet.

Deutung Genesis 1,20-1,31: Reihenfolge Schöpfung: 5. Tag: Seetiere und alle Meereslebewesen (Siehe kambrische Explosion) und die gefiederten Vögel bzw. die Dinosaurier, die laut Fossilien auch gefiedert waren. 6. Tag: Landlebewesen wie Kriechtiere, die man als Reptilien bezeichnet und Tiere des Feldes und Vieh, die man als Säugetiere bezeichnet. Zuletzt die Menschen: Da die Meereslebewesen wie die Wale und Delphine Säugetiere sind, die sich von Landlebewesen zu Meeresbewohner entwickelten, legte Gott den Bauplan (DNA) für die späteren Landlebewesen wie Säugetiere, Reptilien, Vögel bzw. Dinosaurier bereits im Meer bzw. Wasser fest. Das Lebewesen, das wahrscheinlich an Land ging, entwickelte laut entdeckten Fossilien die vier Beine bereits im Wasser. Siehe Doku Youtube: 1. Teil Ursprung des Lebens2. Teil Ursprung des Lebens. Da die Säugetiere auch Merkmale von Fischen wie das Skelett besitzen, kann auch eine einzige Spezies aus dem Meer der Ursprung für alle Landeslebewesen sein. Zuerst legte Gott den Bauplan für die Meereslebewesen fest, dann für die gefiederten Vögel bzw. Dinosaurier, die laut entdeckten Fossilien aus China auch gefiedert waren. Dann legte Gott den Bauplan für die Reptilien und für die Säugetiere fest. Zuletzt legte Gott den Bauplan für den Mensch, der auch ein Säugetier ist, fest. Ich glaube, diese Baupläne (DNA) entwickelte Gott bereits, als sich die Tiere noch im Meer befanden. Alle Körper der Tiere und des Menschen werden gebaut, sobald die dafür notwendigen Gene aktiv werden. Der Bauplan ist jedoch bereits vorher durch Gott festgelegt worden.

Eins: Der Mensch macht sich wie laut Genesis 1,26-31 die Lebewesen der Erde zu Nutze, von Meeresbewohnern wie Fische, von gefiederten Vögeln wie Hühner, von Säugetieren wie Pferde und auch von Bakterien zur Herstellung von Medikamenten.

Deutung: Die Reihenfolge im Schöpfungsbericht stimmt somit mit den bisherigen Erkenntnissen überein. Das heißt die Evolution ist ein festgelegter Weg und kein Zufall. Siehe Youtube die ersten 3 Minuten:  “Aus Doku “Der Urknall”

Schöpfung Genesis Licht Urknall

Zahl DREI: Staat Israel vom Norden aus gesehen. Wikimedia Commons CC BY-SA 2.5: Author: User:Ling.Nut

 Wie oft kommt das vor?

Die Zahl 3 auf der heutigen Weltkarte betrifft das Land indem Jesus Christus geboren wurde und indem Land indem Jesus im Alter von 33 Jahren für uns am Kreuz gestorben ist. Im Alter von 30 Jahren begann Jesus das Evangelium 3 Jahre lang zu verkünden. Die Zahl 3 steht für Gott Vater, Gott Sohn, Gott Heiliger Geist. Die gesamte Grenze zwischen Israel und dem Westjordanland zeigt die 3. Wo auf der ganzen Welt gibt es etwas ähnliches? Ich hab nichts gefunden. Ich rede nicht von Teilen aus einer lange Grenze, das ist die gesamte Grenze, die eine 3 zeigt. Die Zahl 3 ist zu erkennen nur in Israel und sonst nirgends- wo auf der Erde. Die Zahl 3 ist 1948 auf der Weltkarte entstanden. In der Zeit als eine große Rückführung des Volkes Israel begonnen hat.

3-mal (Ägypten wegen Hunger, Babylon wegen Gefangenschaft, in alle Welt wegen Krieg gegen Römer) hat das Volk Israel das Land verlassen müssen und ist 3-mal darin zurückgekehrt, das letzte Mal vorwiegend seit den beiden Weltkriegen. Zur Zeit des Exodus wurde Israel von Bileam 3-mal gesegnet, obwohl er laut Balak das Gegenteil tun sollte laut Numeri Kapitel 22, 23 & 24. Numeri 24,10 Da wurde Balak zornig auf Bileam. Er schlug die Hände zusammen und sagte zu Bileam: Ich habe dich gerufen, damit du meine Feinde verwünschst, du aber hast sie schondreimal gesegnet.

3 Tempel in Jerusalem: 1. Tempel: der salomonische Tempel. 2. Tempel:  der serub-babelische Tempel. 3. Tempel: der herodianische Tempel, der Schönste der 3 Tempel. Baubeginn: 21 v Chr. Dieser wurde für die Ankunft Jesu errichtet. Ich glaube unser Vater im Himmel hat das so gelenkt. 

Jesus Christus ist für uns am Kreuz am Freitag 07. April 33 nach Christus um 15:00 Uhr und 33 Stunden später ist es Samstag Mitternacht 0:00, und eine Sekunde später ist der dritte Tag. Bei den Juden beginnt der neue Tag schon um 18:00. Aber da die Zahl 3 eine besondere Bedeutung hat, gehe ich von 33 Stunden aus. Lukas 24,46 Er sagte zu ihnen: So steht es in der Schrift: Der Messias wird leiden und am dritten Tag von den Toten auferstehen, 47 und in seinem Namen wird man allen Völkern, angefangen in Jerusalem, verkünden, sie sollen umkehren, damit ihre Sünden vergeben werden. Das heißt aber das Jesus Christus schon vorher wusste, dass bei der katholische Kirche, der neue Weinberg, der neue Tag ab 0:00 Mitternacht beginnt. Darum ist er der Sohn Gottes, weil er das weiß, weil bei den Juden der Tag um 18:00 Uhr beginnt.

Genesis 7,17 Die Flut auf der Erde dauerte vierzig Tage. Das Wasser stieg und hob die Arche immer höher über die Erde.

Numeri 14,26 Der Herr sprach zu Mose und Aaron: … 33 Eure Söhne müssen vierzig Jahre lang ihr Vieh in der Wüste weiden lassen; sie haben so lange unter eurer Untreue zu leiden, bis ihr alle tot in der Wüste liegt. 34 So viele Tage, wie ihr gebraucht habt, um das Land zu erkunden, nämlich vierzig Tage, so viele Jahre lang – für jeden Tag ein Jahr – müsst ihr die Folgen eurer Schuld tragen, also vierzig Jahre lang; dann werdet ihr erkennen, was es heißt, mir Widerstand zu leisten. Die vierzig Jahre in der Wüste laut Exodus.

Exodus 34,28 Mose blieb dort beim Herrn vierzig Tage und vierzig Nächte. Er aß kein Brot und trank kein Wasser. Er schrieb die Worte des Bundes, die zehn Worte, auf Tafeln.

Deuteronomium 9,11 Es war am Ende der vierzig Tage und der vierzig Nächte, als mir der Herr die beiden Steintafeln, die Tafeln des Bundes, übergab. 29,4 Ich habe euch vierzig Jahre lang durch die Wüste geführt.

Matthäus 4,1 Dann wurde Jesus vom Geist in die Wüste geführt; dort sollte er vom Teufel in Versuchung geführt werden. 2 Als er vierzig Tage und vierzig Nächte gefastet hatte, bekam er Hunger. 3 Da trat der Versucher an ihn heran und sagte: Wenn du Gottes Sohn bist, so befiehl, dass aus diesen Steinen Brot wird.

Eine Schwangerschaft dauert um die vierzig Wochen und ist eine Zeit der Entbehrungen.

Zahl DREI: Staat Israel vom Norden aus gesehen. Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0 & GFDL: Urheber: Flotillagazamapa.svg: Montgomery

| Kommentar hinterlassen

Prophezeiung Daniel Kapitel 12 – Unheilvoller Gräuel (siehe Prophezeiung Daniel Iran)?

Quelle: Die Prophezeiungen sind von unserem Vater im Himmel, ich erkenne manche nur.

Johannes 6,43 Jesus sagte zu ihnen: Murrt nicht! 44 Niemand kann zu mir kommen, wenn nicht der Vater, der mich gesandt hat, ihn zu mir führt; und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag. 45 Bei den Propheten heißt es: Und alle werden Schüler Gottes sein. Jeder, der auf den Vater hört und seine Lehre annimmt, wird zu mir kommen.

Deutung Johannes 6,43-45: Ich glaube damit sagt Jesus, dass nicht die ganze Welt dem Christentum zumindest bis jetzt nicht angehört und doch sind sie alle Schüler Gottes. Matthäus 25,26 und Lukas 19,22 zeigen dies auch deutlich:

Jesus sagt laut Matthäus 25,26 Sein Herr antwortete ihm: Du bist ein schlechter und fauler Diener! Du hast doch gewusst, dass ich ernte, wo ich nicht gesät habe, und sammle, wo ich nicht ausgestreut habe. … Lukas 19,22  Der König antwortete: Aufgrund deiner eigenen Worte spreche ich dir das Urteil. Du bist ein schlechter Diener. Du hast gewusst, dass ich ein strenger Mann bin? Dass ich abhebe, was ich nicht eingezahlt habe, und ernte, was ich nicht gesät habe?

Israel Zahl 1 und 3Deutung Matthäus 25,26: Jesus Christus erntet und sammelt auch dort, wo er nicht gesät und ausgestreut hat, das heißt wo das Evangelium von Jesus bis jetzt nicht verkündet wurde, jedoch kurz vor dem Ende wird das Evangelium allen Menschen verkündet weden. Jesus hat bis jetzt nicht in Ländern gesät zum Beispiel wo heute viele Buddisten, Moslems, Hindus, … leben und doch erntet und sammelt er dort. Ein geringer Prozentsatz an Christen lebt in China, Indien, …

Es gibt 3 Weltreligionen, das Christentum, den Islam und das Judentum, die an den einen höchsten Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat, glauben. Zahl 3 & 1. Die anderen 2 Weltreligionen betreffen den Hinduismus & Buddhismus. Zahl 1: Jesus sagt: Johannes 10,30 Ich und der Vater sind eins. … Joh 17,11 Ich bin nicht mehr in der Welt, aber sie sind in der Welt, und ich gehe zu dir. Heiliger Vater, bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, damit sie eins sind wie wir. 17,21 Alle sollen eins sein: Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaubt, dass du mich gesandt hast. 22 Und ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die du mir gegeben hast; denn sie sollen eins sein, wie wir eins sind, … Johannes 14,6 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich. 7 Wenn ihr mich erkannt habt, werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Schon jetzt kennt ihr ihn und habt ihn gesehen. … 9 Jesus antwortete ihm: Schon so lange bin ich bei euch und du hast mich nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Zahl 2: Der Vater und der Sohn Jesus laut Joh 10,30. Zahl 3: Heilige Dreifaltigkeit: Gott Vater, Gott Sohn, Gott Heiliger Geist: Jesus sagt: Johannes 14,26 Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. 15,26 Wenn aber der Beistand kommt, den ich euch vom Vater aus senden werde, der Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht, dann wird er Zeugnis für mich ablegen. … 16,7 Doch ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, dass ich fortgehe. Denn wenn ich nicht fortgehe, wird der Beistand nicht zu euch kommen; gehe ich aber, so werde ich ihn zu euch senden. 16,13 Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in die ganze Wahrheit führen. Denn er wird nicht aus sich selbst heraus reden, sondern er wird sagen, was er hört, und euch verkünden, was kommen wird. Drei & Eins: Der Stammvater der drei Weltreligionen Christentum, Islam, Judentum ist der eine Abraham: Markus 12,24 Jesus sagte zu ihnen: Ihr irrt euch, ihr kennt weder die Schrift noch die Macht Gottes. 25 Wenn nämlich die Menschen von den Toten auferstehen, werden sie nicht mehr heiraten, sondern sie werden sein wie die Engel im Himmel. 26 Dass aber die Toten auferstehen, habt ihr das nicht im Buch des Mose gelesen, in der Geschichte vom Dornbusch, in der Gott zu Mose spricht: Ich bin der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs? 27 Er ist doch nicht ein Gott von Toten, sondern von Lebenden. …

Deutung Lukas 19,22: Jesus Christus erntet auch dort, wo eine falsche Lehre verkündet wird. Eine falsche Lehre ist, was Jesus Christus nicht gesät hat. Jesus sagt lautJohannes 10,30 Ich und der Vater sind eins. Johannnes 14,9  Jesus antwortete ihm: Schon so lange bin ich bei euch und du hast mich nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Wie kannst du sagen: Zeig uns den Vater?  10  Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und dass der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch sage, habe ich nicht aus mir selbst. Der Vater, der in mir bleibt, vollbringt seine Werke. Ich glaube ernten und sammeln heißt, das man in den Himmel kommt.

Deutung: Der Gott der christliche Lehre zeigt mir durch die Wunder, das ich der Bibel vertrauen kann, denn er macht einen Unterschied zwischen Katholiken und anderen Religionen durch die Wunder, die er geschehen lässt wie in Fatima, Lourdes, Guadalupe, Medjugorje, … Auch bei den Nahtoderfahrungen macht Gott einen Unterschied, denn nicht jeder der klinisch tot ist, hat auch eine NTE erlebt. Nach einigen Plagen in Ägypten machte Gott auch einen Unterschied zwischen den Israeliten und den Ägyptern. Da das Wunder NTE bei Menschen in allen Glaubensbereichen vorkommen, zeigt mir,dass der Gott der Bibel, ein Gott aller Menschen ist. Johannes 6,43 Bei den Propheten heißt es: Und alle werden Schüler Gottes sein. Jeder, der auf den Vater hört und seine Lehre annimmt, wird zu mir kommenJesus sagt laut Matthäus 25,26, dass er auch dort erntet, wo er nicht gesät hat, also wo nicht das Evangelium verkündet wird. Das sind heute immerhin um die 5 Milliarden Menschen. Wenn einer sagt, nur dort wo die christliche Lehre verkündet wird, nur diese könnten ins Paradies kommen, der lügt. Die Nahtoderfahrungen bestätigten in meinen Augen  eindrucksvoll die Aussage Jesu, dass er auch dort sammelt, wo er nicht gesät hat.

Das Buch Ezechiel 3, … 4 Er sagte zu mir: Geh zum Haus Israel, Menschensohn, und sprich mit meinen Worten zu ihnen! 5  NICHT ZU EINEM VOLK MIT FREMDER SPRACHE und unverständlicher Rede WIRST DU GESANDT,  SONDERN ZUM HAUS ISRAEL, 6 auch nicht zu vielen Völkern mit fremder Sprache und unverständlicher Rede, deren Worte du nicht verstehst. WÜRDE ICH DICH ZU IHNEN SENDEN, SIE WÜRDEN AUF DICH HÖREN. 7 Doch das Haus Israel will nicht auf dich hören, es fehlt ihnen der Wille, auf mich zu hören; denn jeder vom Haus Israel hat eine harte Stirn und ein trotziges Herz. 8 Ich aber mache dein Gesicht ebenso hart wie ihr Gesicht und deine Stirn ebenso hart wie ihre Stirn. 9 Wie Diamant und härter als Kieselstein mache ich deine Stirn. Fürchte sie nicht, erschrick nicht vor ihrem Blick; denn sie sind ein widerspenstiges Volk….

Deutung Ezechiel 3,4-9 und Psalm 139: Unser Vater im Himmel kennt uns genau, er kann in unserer aller Herzen schauen, denn er hat uns geschaffen. Unser Vater im Himmel sagt, dass andere Völker mit fremder Sprache (Fremde) uns somit andere Religionen sofort hören würden, wenn er Prophet Ezechiel dort hin geschickt hätte. Unser Vater im Himmel weiß das genau, denn er kann in alle Menschenherzen hineinschauen. Ich glaube daher, dass Gott bestimmt in welche Religion jemand hineingeboren wird. Ich glaube dieser Fremde laut Lukas 17,18 steht für andere Religionen, denn Jesus nennt diesen Samariter, der als einziger umgekehrt ist, einen Fremden. Der dankbare Samariter Lukas 17,11 Auf dem Weg nach Jerusalem zog Jesus durch das Grenzgebiet von Samarien und Galiläa. 12 Als er in ein Dorf hineingehen wollte, kamen ihm zehn Aussätzige entgegen. Sie blieben in der Ferne stehen 13 und riefen: Jesus, Meister, hab Erbarmen mit uns! 14 Als er sie sah, sagte er zu ihnen: Geht, zeigt euch den Priestern ! Und während sie zu den Priestern gingen, wurden sie rein. 15 Einer von ihnen aber kehrte um, als er sah, dass er geheilt war; und er lobte Gott mit lauter Stimme. 16 Er warf sich vor den Füßen Jesu zu Boden und dankte ihm. Dieser Mann war aus Samarien. 17 Da sagte Jesus: Es sind doch alle zehn rein geworden. Wo sind die übrigen neun? 18 Ist denn keiner umgekehrt, um Gott zu ehren, außer diesem Fremden? 19 Und er sagte zu ihm: Steh auf und geh! Dein Glaube hat dir geholfen. Jesus sagte zur Heidin (eine Fremde), dass zuerst die Kinder satt werden sollen. Wenn zuerst die Kinder kommen, ich glaube, dass können auch die Heiden satt werden, denn nach zuerst kommt dann folglich noch wer. Ich glaube, zuerst kommen die Kinder und dann kommen die Heiden. Die Erhörung der Bitte einer heidnischen Frau Markus 7,24 Jesus brach auf und zog von dort in das Gebiet von Tyrus. Er ging in ein Haus, wollte aber, dass niemand davon erfuhr; doch es konnte nicht verborgen bleiben. Eine Frau, deren Tochter von einem unreinen Geist besessen war, hörte von ihm; sie kam sogleich herbei und fiel ihm zu Füßen. 26 Die Frau, von Geburt Syrophönizierin, war eine Heidin. Sie bat ihn, aus ihrer Tochter den Dämon auszutreiben. Da sagte er zu ihr: Lasst zuerst die Kinder satt werden; denn es ist nicht recht, das Brot den Kindern wegzunehmen und den Hunden vorzuwerfen. 28 Sie erwiderte ihm: Ja, du hast recht, Herr! Aber auch für die Hunde unter dem Tisch fällt etwas von dem Brot ab, das die Kinder essen. 29 Er antwortete ihr: Weil du das gesagt hast, sage ich dir: Geh nach Hause, der Dämon hat deine Tochter verlassen.  30 Und als sie nach Hause kam, fand sie das Kind auf dem Bett liegen und sah, dass der Dämon es verlassen hatte.

Markus 10,18 Jesus antwortete: Warum nennst du mich gut? Niemand ist gut außer Gott, dem Einen.

Ich glaube wenn die verschiedenen Religionen keinen Sinn ergeben würden, dann würde sie unser Vater im Himmel nicht zulassen, denn Jesus sagt, das alleine Gott gut ist.

Dieses Video von Youtube, auch wenn es vom Verfasser nicht so geplant war, zeigt dass Jesus zur Rettung der Menschen auf Erden war, denn dieses Video zeigt, dass der Tod und die Auferstehung Jesu in vielen Kulturen bereits angekündigt worden ist, das zeigt in meinen Augen, dass Jesus der Retter der ganzen Welt ist. Jesus sagt laut Johannes 12,47 … denn ich bin nicht gekommen, um die Welt zu richten, sondern um sie zu retten. Ich glaube, dass in allen Völkern und Kulturen Welt wahre Visionen zu finden sind, nur bei der Deutung desjenigen haben ich etwas einzuwenden. Und auch im Alten Testament wird angekündigt, dass Jesus, der Messias kommen wird, leiden wird und nach 3 Tagen wieder auferstehen wird. Für mich sind die vorher laut Video genannten eben Visionen gewesen auf das Kommen von Jesus Christus. Diese Ereignisse standen ja bereits lange Zeit vorher fest, dass sie so kommen werden. Jesus war dann der, beim dem sich die Vision erfüllt hat. Dieses Video bestärkt mich daher in meinen Glauben an den Sohn Gottes und die Bibel. Für andere kann es auch Zweifel bestärken, doch die Bibel wird auch heute noch bestärkt durch die verschiedenen unerklärbaren Wunder und Zeichen des Himmels. Die Palmblattbibliotheken zeigen auch, dass bestimmte Wesen bereits wussten, wer heute eine Palmblattbibliothek besuchen wird. Auch das Totenbuch der Tibeter entstand in meinen Augen aus einer Vision, darum ist sie auch ein Teil, der zum Verständnis vom Ganzen beitragen kann.

Ich glaube die Jünger Jesu gehen doch nicht in die Welt, wenn sie es nicht bewusst erlebt haben, was zu dieser Zeit an Wundern und Zeichen geschehen ist. Auf jeden Fall haben diese Belege laut Video nicht diese Kraft erzeugt, das daraus so was wie das Christentum entstehen konnte, ich glaube weil es eine Vision war. Paulus ein eifriger Missionar, hatte auch eine Vision, die ihn vom Verfolger zum Verkünder machte, dass ist alles niedergeschrieben von ihm selber. Ein römischer Geschichtsschreiber namens Josefus erwähnt auch Jesus. Das Video tut so, als hätte Jesus und die Apostel nicht existiert, und daher ist die Deutung laut Video sehr unglaubwürdig, da auch die Apostel in die Welt reisten und dort ihre Spuren hinterließen.

Jesus sagt laut Johannes 10,30 Ich und der Vater sind eins.

Lukas 15,4 Wenn einer von euch hundert Schafe hat und eins davon verliert, lässt er dann nicht die neunundneunzig in der Steppe zurück und geht dem verlorenen nach, bis er es findet? Ich glaube die 99 Schafe, die in der Steppe zurückgelassen werden, das betrifft auch die anderen Religionen. Matthäus 9,11 Als die Pharisäer das sahen, sagten sie zu seinen Jüngern: Wie kann euer Meister zusammen mit Zöllnern und Sündern essen? 12 Er hörte es und sagte: Nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken. 13Darum lernt, was es heißt: Barmherzigkeit will ich, nicht Opfer. Denn ich bin gekommen, um die Sünder zu rufen, nicht die Gerechten.

Die Frage nach dem Fasten Matthäus 9,14 Da kamen die Jünger des Johannes zu ihm und sagten: Warum fasten deine Jünger nicht, während wir und die Pharisäer fasten? 15 Jesus antwortete ihnen: Können denn die Hochzeitsgäste trauern, solange der Bräutigam bei ihnen ist? Es werden aber Tage kommen, da wird ihnen der Bräutigam genommen sein; dann werden sie fasten. 16 Niemand setzt ein Stück neuen Stoff auf ein altes Kleid; denn der neue Stoff reißt doch wieder ab und es entsteht ein noch größerer Riss. 17 Auch füllt man nicht neuen Wein in alte Schläuche. Sonst reißen die Schläuche, der Wein läuft aus und die Schläuche sind unbrauchbar. Neuen Wein füllt man in neue Schläuche, dann bleibt beides erhalten.

Deutung Matthäus 9,14-17: Bevor das Christentum gegründet wurde, weiß Jesus bereits, dass eine neue Religion, das Christentum, entstehen wird. Der neue Wein, die neue Religion und das Evangelium von Jesus Christus, wird in neue Schläuche, das sind Menschen in anderen Ländern, gefüllt werden. Die neue Religion, das Christentum und das Evangelium von Jesus Christus wird neuen Menschen in anderen Ländern wie Europa, Amerika, Russland verkündet werden und dann dort gegründet werden, dann bleibt beides erhalten. Was dann auch passierte. Heute gibt es noch das Juden und das Christentum.

Eine Verbindung der beiden Religionen, das Judentum & das Christentum, ist von unserem Vater im Himmel von vorhinein nicht geplant gewesen zumindest bis zum heutigen Tag. Weil Jesus das weiß, ist er der Sohn Gottes, da er das nur wissen kann, wenn er in direkter Verbindung mit seinem und unserem Vater im Himmel steht. Die Jünger Jesu und die Jünger Johannes und die anderen Juden sind da bereits getrennte Wege gegangen, weil es der Wille unseres Vaters im Himmel war und noch immer ist. Für mich in das ein eindeutiger Hinweis, dass Jesus immer die Wahrheit sagt. Ich brauche keine Beweise, dieser Hinweis ist für mich ausreichend. So sehe ich dieses Gleichnis.

Der neue Stoff steht ebenfalls für das Evangelium von Jesus Christus. Ich glaube darum hat unser Vater im Himmel auf das alte Kleid (das Judentum) keinen neuen Stoff (das Evangelium von Jesus Christus) draufgenäht, damit nicht noch ein größerer Riss entsteht. Da folglich der neue Stoff für das Evangelium von Jesus Christus steht, glaube ich das die vier Teile, die die Soldaten aus dem Kleid Jesu machten, für die vier Evanglien stehen. Ich glaube, das Gewand, das nicht zerteilt wurde, steht dafür, dass die vier Evanglien zusammengehören, auch wenn manche Menschen bei den Ereignissen Widersprüche, die in Wahrheit keine Widersprüche sind, sehen.

Die Erhörung der Bitte einer heidnischen Frau Matthäus 15,21 Von dort zog sich Jesus in das Gebiet von Tyrus und Sidon zurück. 22 Da kam eine kanaanäische Frau aus jener Gegend zu ihm und rief: Hab Erbarmen mit mir, Herr, du Sohn Davids! Meine Tochter wird von einem Dämon gequält. 23 Jesus aber gab ihr keine Antwort.Da traten seine Jünger zu ihm und baten: Befrei sie (von ihrer Sorge), denn sie schreit hinter uns her. 24 Er antwortete: Ich bin nur zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel gesandt. 25 Doch die Frau kam, fiel vor ihm nieder und sagte: Herr, hilf mir! 26 Er erwiderte: Es ist nicht recht, das Brot den Kindern wegzunehmen und den Hunden vorzuwerfen.27 Da entgegnete sie: Ja, du hast recht, Herr! Aber selbst die Hunde bekommen von den Brotresten, die vom Tisch ihrer Herren fallen. 28 Darauf antwortete ihr Jesus: Frau, dein Glaube ist groß. Was du willst, soll geschehen. Und von dieser Stunde an war ihre Tochter geheilt. Deutung: Das Brot das vom Tisch fällt, reicht der Frau, damit sie glaubt. Ich glaube diese Frau steht für andere Religionen, auch weil ihr Jesus zuerst keine Antwort gab. Das Brot steht für die Lehre Christi. Die Erhörung der Bitte einer heidnischen Frau Markus 7,24 Jesus brach auf und zog von dort in das Gebiet von Tyrus. Er ging in ein Haus, wollte aber, dass niemand davon erfuhr; doch es konnte nicht verborgen bleiben. Eine Frau, deren Tochter von einem unreinen Geist besessen war, hörte von ihm; sie kam sogleich herbei und fiel ihm zu Füßen. 26 Die Frau, von Geburt Syrophönizierin, war eine Heidin. Sie bat ihn, aus ihrer Tochter den Dämon auszutreiben. Da sagte er zu ihr: Lasst zuerst die Kinder satt werden; denn es ist nicht recht, das Brot den Kindern wegzunehmen und den Hunden vorzuwerfen. 28 Sie erwiderte ihm: Ja, du hast recht, Herr! Aber auch für die Hunde unter dem Tisch fällt etwas von dem Brot ab, das die Kinder essen. 29 Er antwortete ihr: Weil du das gesagt hast, sage ich dir: Geh nach Hause, der Dämon hat deine Tochter verlassen.  30 Und als sie nach Hause kam, fand sie das Kind auf dem Bett liegen und sah, dass der Dämon es verlassen hatte.

Lukas 10,25 Da stand ein Gesetzeslehrer auf, und um Jesus auf die Probe zu stellen, fragte er ihn: Meister, was muss ich tun, um das ewige Leben zu gewinnen? 26 Jesus sagte zu ihm: Was steht im Gesetz? Was liest du dort? 27 Er antwortete: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit all deiner Kraft und all deinen Gedanken, und: Deinen Nächsten sollst du lieben wie dich selbst. 28 Jesus sagte zu ihm: Du hast richtig geantwortet. Handle danach und du wirst leben. 29 Der Gesetzeslehrer wollte seine Frage rechtfertigen und sagte zu Jesus: Und wer ist mein Nächster? 30 Darauf antwortete ihm Jesus: Ein Mann ging von Jerusalem nach Jericho hinab und wurde von Räubern überfallen. Sie plünderten ihn aus und schlugen ihn nieder; dann gingen sie weg und ließen ihn halb tot liegen. 31 Zufällig kam ein Priester denselben Weg herab; er sah ihn und ging weiter. 32 Auch ein Levit kam zu der Stelle; er sah ihn und ging weiter. 33 Dann kam ein Mann aus Samarien, der auf der Reise war. Als er ihn sah, hatte er Mitleid, 34 ging zu ihm hin, goss Öl und Wein auf seine Wunden und verband sie. Dann hob er ihn auf sein Reittier, brachte ihn zu einer Herberge und sorgte für ihn. 35 Am andern Morgen holte er zwei Denare hervor, gab sie dem Wirt und sagte: Sorge für ihn, und wenn du mehr für ihn brauchst, werde ich es dir bezahlen, wenn ich wiederkomme. 36 Was meinst du: Wer von diesen dreien hat sich als der Nächste dessen erwiesen, der von den Räubern überfallen wurde? 37 Der Gesetzeslehrer antwortete: Der, der barmherzig an ihm gehandelt hat. Da sagte Jesus zu ihm: Dann geh und handle genauso!

Deutung: Diese Flüchtlingskrise 2015 passt optimal zu diesem Beispiel von Jesus vom barmherzigen Samariter. Die syrischen Flüchtlingen wurden von Räubern (IS, Schlepper) überfallen und ausgeraubt. Durch die Strapazen der Flucht und des Krieges sind sie so, als wären sie halb tot. Beim überfallenen Mann steht nicht, welche Relgion er hatte oder woher er kam, also sollte man nicht darauf achten, welche Religion die Flüchtlinge haben. Von den Dreien half ihm nur der Samariter, der Levit und Priester gingen vorüber, ich glaube, weil dieser Mann kein Jude war. Wie die Flüchtlinge am Bahnhof im Wien und Salzburg angekommen sind, hat man viele Samariter gesehen. Aber auch jede Spende in Geld und Waren kann man dazuzählen, denn auch der Samariter hat Geld bezahlt damit sich der Wirt um den Ausgeraubten kümmert. Heute wären das u. a. die Hilfsorganisationen dieser Welt.

Doch diese Bibelverse zeigen auch, dass man Gott nicht vernachlässigen soll, denn zur Nächstenliebe gehört auch die Liebe zu Gott.

Ich glaube Jesus kommt in Form von Flüchtlingen, wie er es auch in der Bibel angekündigt hat. Es kommen tausende Fremde und Obdachlose, die wenig zu essen und zu trinken haben. Wie sie sich freuen, wenn sie herzlich aufgenommen werden. Es ist so gewesen als wäre man am Wiener Hauptbahnhof dem Paradies nahe, die Fernsehbilder waren eindrucksvoll. Matthäus 25,34 Dann wird der König denen auf der rechten Seite sagen: Kommt her, die ihr von meinem Vater gesegnet seid, nehmt das Reich in Besitz, das seit der Erschaffung der Welt für euch bestimmt ist. 35 Denn ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben; ich war durstig und ihr habt mir zu trinken gegeben; ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen; 36 ich war nackt und ihr habt mir Kleidung gegeben; ich war krank und ihr habt mich besucht; ich war im Gefängnis und ihr seid zu mir gekommen. … 40 Darauf wird der König ihnen antworten: Amen, ich sage euch: Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.

Zur Nächstenliebe gehört auch die Gottesliebe wie Jesus beim Beispiel vom barmherzigen Samariter klarlegt. Beides ist wichtig um das ewige Leben zu gewinnen. Lukas Kapitel 10,25-37.

Ich frage mich, warum manche Islamisten christliche Kirchen zerstören und Christen verfolgen, da im Koran Jesus ja als Prophet, Messias, Gesandter Gottes gesehen wird und auch die Mutter Jesu wird erwähnt, dass sie Jesus jungfräulich geboren hat. Sie zerstören damit die Kirchen ihrer eigenen Propheten, irgendwie ist das schon sehr widersprüchlich. Die radikalen Moslems müssten sich ja daher für den Erhalt der christlichen Kirchen einsetzen. Da Jesus ein Prophet des Islam ist, können in meinen Augen Christen somit keine Ungläubige mehr sein. 

Ich glaube wenn Jesus ein Prophet des Islam ist, dann gilt doch auch das Evangelium für die Moslems? Und die Evangelien entstanden vor dem Koran. Und wenn Moses und Abraham Propheten des Islam sind, dann gilt für Moslems doch auch das Alte Testament. Jedoch ist Mohammed kein Prophet des Christentums und Judentums. Warum schlägt man diese Islamisten nicht mit ihren eigenen Waffen?

Es kann auch sein, dass radikale Moslems innerlich mit ihrer Religion nicht zufrieden sind, weil sie Gewalt ausüben müssen. Gewalt ist ja auch eine Art Verdrängung der Wirklichkeit, denn Jesus vollbrachte wundersame Heilungen auf Erden, weckte Tote auf. Sogar die Jünger Jesu hatten die Macht bekommen, zu heilen. Und die heutigen Heilungswunder an Marienwallfahrtsorten, wundersame Bilder in Manopello, Guadaloupe in Mexiko, Turiner Grabtuch, Sonnenwunder in Fatima, das Mädchen, das ohne Pupillen sehen kann, bestätigen die Echtheit der Bibel, glaube ich, auch weil man sie wissenschaftlich überprüft hatte und nicht auf Überlieferungen angewiesen ist, wie bei den Wunder des Koran. Das Bild von Manopello zeigt, dass Jesus auferstanden ist, und dieses wurde auch wissenschaftlich untersucht, man kann nicht beweisen, dass es Jesus ist, aber man zeigen, dass es ein wundersames Bildnis ist, genauso wie beim Turiner Grabtuch.

Wikimedia Commons CC-BY-SA-3.0 Quelle selbst fotografiert DigiCam C2100UZ von Urheber Ra Boe //commons.wikimedia.org/wiki/File:Manoppello_volto_santo_06.jpg

Wikimedia Commons CC-BY-SA-3.0 Quelle selbst fotografiert DigiCam C2100UZ von Urheber Ra Boe //commons.wikimedia.org/wiki/File:Manoppello_volto_santo_06.jpg Das Turiner Grabtuch ist ein Zeichen, dass Jesus am Kreuz gestorben, weil auf dem Grabtuch Blutspuren und Zeichen der Kreuzigung zu sehen sind. Das Volto Santo von Manopello ist ein Zeichen, dass Jesus auferstanden ist, da hier weder Spuren Blutspuren und keine Zeichen der Kreuzigung zu sehen sind. Es ist wie durch Strahlung entstanden, wie eingebrannt. Bei der Aufstehung gab es Licht, eine Strahlung. Auch beim Schleier von Manopello ist die Zahl 3 erkennbar, nicht so deutlich aber doch, auf der Stirn ganz rechts, oberhalb des rechten Auges. Ich sehe es deutlich.

Grabtuch von Turin

Der Koran so scheint es schmückt sich mit fremden Federn. Hierzu kann man schon die Frage stellen: Was wäre der Koran ohne Jesus, Moses, Abraham und deren Wundern?

Aber auch in Europa werden Kirchen und Klöster zerstört, indem manche zu einem Hotel bzw. Restaurant umfunktioniert werden.

Jesus war friedliebend, hat keine Gewalt angewandt. Und Jesus war ohne Sünde auf Erden wie die Mutter Gottes. Das unterscheidet alle andere Menschen.

Matthäus 12,32 Auch dem, der etwas gegen den Menschensohn sagt, wird vergeben werden; wer aber etwas gegen den Heiligen Geist sagt, dem wird nicht vergeben, weder in dieser noch in der zukünftigen Welt. Wenn wer etwas gegen den Menschensohn sagt, gibt es Vergebung, doch gegen Mohammed darf laut Koran nichts gesagt werden.

König David hat Krieg geführt, getötet, hat Ehebruch gemacht, Moses und sein Nachfolger Joshua haben Krieg geführt, getötet. Mohammed hat Krieg geführt.

Was unterscheidet beide Seiten? Gegen Mohammed darf nichts gesagt werden, das ist in meinen Augen so, als wären die Moslems in Ketten gelegt.

Matthäus 24,7 Denn ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Reich gegen das andere und an vielen Orten wird es Hungersnöte und Erdbeben geben. 8 Doch das alles ist erst der Anfang der Wehen.

Laut Bericht Jesus warnt irakische Christin, dass dies erst der Anfang der Krise bzw. Wehen ist

Wenn es erst der Anfang ist, was kommt noch auf uns zu? Die Flüchtlingswelle ist schon da. Auch Lot und seine Frau hatten 2 Töchter, mit denen er aus Sodom und Gomorrah floh, als Feuer vom Himmel kam. 2 Engel warnten Lot und hier hatte die Frau 2-mal einen Traum, der sie warnte.

Dieser Bericht hat mein Herz erschüttert.

Lukas 13,18 Er sagte: Wem ist das Reich Gottes ähnlich, womit soll ich es vergleichen? 19 Es ist wie ein Senfkorn, das ein Mann in seinem Garten in die Erde steckte; es wuchs und wurde zu einem Baum und die Vögel des Himmels nisteten in seinen Zweigen.

Deutung: Jesus sagt hier, dass das Universum einen Ursprung hat, das Senfkorn symbolisiert den Urknall und  der Baum die Verzweigungen des Universum, das solange wächst, bis der Baum ausgewachsen ist, dann kommen die Engel. Der Garten ist der Himmel.

 

Daniel unheilvolle Gräuel

Anmerkung: Der Koran hat 114 Suren. Auch hier ist die Zahl 41 enthalten

800px-Löwengrube

Daniel in der Löwengrube – Bild von Peter Paul Rubens. Bild Wikipedia public domain

 

Das Jahr 2012: Auszug aus den Botschaften von Manduria: Dazu hat Debora schon vor Jahren eine Botschaft bekommen, in der die Muttergottes sagte: “Wenn die 12 sich dreimal wiederholt, wird ein großes Ereignis auf der Erde stattfinden“ (12. Dezember 2012). Der 12. Dezember ist auch das Datum des Geburtstages von Debora, dieser großen Opferseele, zu der der Herr gesagt hat: “Durch den Glauben einer einzigen (Seele) werde Ich die Welt retten!” Quelle: http://kath-zdw.ch/maria/manduria.html Deutung: Das heißt nicht, dass 2012 die Welt untergeht, sondern laut Daniel 12,12 steht geschrieben, wohl dem der aushält und dieses Jahr erreicht und in der Botschaft von Manduria steht auch nicht das im Jahr 2012 das Ende dieser Welt ist. Ich glaube es bedeutet nach 3-mal 12 Stunden, nach Beginn der großen Not. Zahl 1 & 3: 1 Tag 12 Stunden 3 Tage 36 Stunden. Johannes 11,9 Jesus antwortete:Hat der Tag nicht zwölf Stunden? Medjugorie Botschaft vom 25.11.2012: Liebe Kinder! In dieser Gnadenzeit rufe ich euch alle auf, das Gebet zu erneuern. Öffnet euch der heiligen Beichte, damit jeder von euch mit ganzem Herzen meinen Ruf animmt. Ich bin mit euch und schütze euch von der Verderbnis der Sünden, ihr aber müsst euch dem Weg der Bekehrung und der Heiligkeit öffnen, damit euer Herz aus Liebe zu Gott brennt. Gebt Ihm Zeitund Er wird sich euch schenken und so werdet ihr im Willen Gottes die Liebe und die Freude des Lebens entdecken. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid! Quelle: www.kommherrjesus.de Deutung: Haben wir noch laut Botschaft von Medjugorie noch Zeit, denn die Muttergottes sagt: Gebt ihm Zeit … . Ein Traum Ijob 4,15 Ein Geist schwebt an meinem Gesicht vorüber, die Haare meines Leibes sträuben sich. 16 Er steht, ich kann sein Aussehen nicht erkennen, eine Gestalt nur vor meinen Augen, ich höre eine Stimme flüstern: 17 Ist wohl ein Mensch vor Gott gerecht, ein Mann vor seinem Schöpfer rein? 18 Selbst seinen Dienern traut er nicht, zeiht seine Engel noch des Irrtums. … 5,17 Ja, wohl dem Mann, den Gott zurechtweist. Die Zucht des Allmächtigen verschmähe nicht! 18  Denn er verwundet und er verbindet, er schlägt, doch seine Hände heilen auch. 19 In sechs Drangsalen wird er dich retten, in sieben rührt kein Leid dich an. Deutung: Ich glaube mit dem „Wohl dem, der …“ steht für den Beginn einer neuen Zeit.

3 Päpste nach Papst Johannes XIII. beginnt laut Prophezeiung von Garabandal (Youtube ab Minute 40) das Ende der Zeit jedoch nicht das Ende der Welt.

◊ Papst Paul VI.
◊ Papst Johannes Paul I. 33 Tage
◊ Papst Johannes Paul II.

Unter Papst Benedikt XVI. hat somit das Ende der Zeit begonnen. Fast keiner hat somit das Ende der Zeit erkannt, es war im Jahr 2012, glaube ich. Auch prophezeite Seher Conchita von Garabandal richtig, es ist noch nicht das Ende der Welt.

Ich glaube Daniel prophezeite auch dieses Ende der Zeit, denn es steht sinngemäß geschrieben, dass von der Zeit der Abschaffung des täglichen Opfers 1335 Jahre vergehen werden. Laut Jesaja 34,8 kann 1 Tag ein 1 Jahr sein. Das Ende dieser Zeit war somit nicht für alle Menschen erkennbar. Daniel 12,11 Von der Zeit an, in der man das tägliche Opfer abschafft und den unheilvollen Gräuel aufstellt, sind es zwölfhundertneunzig Tage. 12 Wohl dem, der aushält und dreizehnhundertfünfunddreißig Tage erreicht!

636 n. Chr. Eroberung Jerusalems durch den Islam und Abschaffung des täglichen Opfers.
+ 41 Jahre, weil Jesus am 41. Tag vom Satan erfolglos verführt wurde. Mohammed hatte im 41. Lebensjahr eine Erscheinung einer Lichtgestalt, die sich als Engel Gabriel ausgab, doch in Wirklichkeit nicht Engel Gabriel war. = 677 n. Chr. Um diese Zeit begann der Bau der Moschee auf dem Tempelberg in Jerusalem + 1290 Jahre laut Daniel 12,11 = 1967 n. Chr. Eroberung der Klagemauer in Jerusalem und das tägliche Opfer wird an der Klagemauer wieder eingesetzt, wie von Daniel prophezeit.

677. n. Chr. + 1335 Jahre laut Daniel 12,12 = 2012 n. Chr. Die Botschaft von Manduira besagt, wenn sich die 12 dreimal wiederholt werden viele Dinge nicht mehr wie früher sein. http://www.gottliebtuns.com/manduria.htm Verblüffend ist das 2-mal die Zahl 12 in Daniel 12, 12 steht. Quersumme von 1290 bzw. 1335 ist jeweils die Zahl 12. Die Prophezeiung von Conchita hat sich somit erfüllt und bestätigt somit auch die Worte von Pater Pio, der die Echtheit Garabandals einem blinden Mann bestätigte.

Und auch die Medjugorje Botschaften weisen darauf hin, das die Zeit noch nicht da ist: Medjugorje Botschaft vom 25.11.2012: Liebe Kinder! In dieser Gnadenzeit rufe ich euch alle auf, das Gebet zu erneuern. Öffnet euch der heiligen Beichte, damit jeder von euch mit ganzem Herzen meinen Ruf annimmt. Ich bin mit euch und schütze euch vor der Verderbnis der Sünden. Ihr aber müsst euch dem Weg der Bekehrung und der Heiligkeit öffnen, damit euer Herz aus Liebe zu Gott brennt. Gebt Ihm Zeit und Er wird sich euch schenken und so werdet ihr im Willen Gottes die Liebe und die Freude des Lebens entdecken. Danke dass ihr meinem Ruf gefolgt seid! Deutung: Haben wir noch laut Botschaft von Medjugorje noch Zeit, weil die Muttergottes sagt: Gebt ihm Zeit … . In der Zeitschrift Medjugorje 110 Gebetaktion vom 3. Quartal 2013 berichtet Seherin Marija: Jesus hat uns ja gesagt, wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen. Mit Jesu Namen werden wir ein neues Leben beginnen für uns und für die Welt und unsere Kultur, unsere Zukunft, für unsere Kinder. Bei einer Gelegenheit, als ich in Sizilien war, haben sich vor der Erscheinung alle Anwesenden und Politiker dem unbefleckten Herzen Mariens geweiht. Das hat mir die Gospa gesagt: Ihr werdet es nicht bereuen, nicht ihr und nicht eure Kinder und Kindeskinder, weil ihr diese Weihe vorgenommen habt. Deutung: Wenn die Muttergottes von Kinder und Kindeskinder spricht, und bei den Anwesenden auch Jüngere dabei waren, dann werden laut Gottesmutter Maria manche von ihnen noch Kinder und Kindeskinder (Enkel) bekommen. Also ist die Zeit noch nicht da, wie manche angebliche Propheten bereits verkünden. Zum Beispiel bei den Botschaften der Warnung, Gisela Maria, Anne, … Laut Jesus Christus sollen wir ihnen nicht nachlaufen, denn Jesus Christussagt laut Lukas 21,8 Gebt Acht, dass man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftretenund sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. – Lauft ihnen nicht nach! Deutung: Jesus sagt „unter meinem Namen … Ich bin es!“. Der Name Gottes lautet gemäß Johannesevangelium auf Gott Vater und Gott Sohn und Gott Heiliger Geist. Damit sagt uns Jesus, dass wir denen nicht nachlaufen sollen, die unter seinem Namen, der Heiligen Dreifaltigkeit (Ich bin es!), auftreten und das sehr baldige Ende der Welt ankündigen. Beide Kriterien „Ich bin es“ und die „Zeit ist da“ werden durch die Botschaften der Warnung, Anne, Gisela Maria erfüllt, darum sollen wir uns nicht von ihnen irreführen lassen. Bei Medjugorie, Fatima, gibt es keine Zweifel an der Glaubwürdigkeit, denn Jesus sagt laut Lukas 11,29-32, dass wir kein anderes Zeichen als das des Jona bekommen. Medjugorie und Fatima sind Zeichen ähnlich wie beim Propheten Jona. Die Gottesmutter Maria verkündet Buße und Umkehr in den Botschaften. 

Daniel 12,1 In jener Zeit tritt Michael auf, der große Engelfürst, der für die Söhne deines Volkes eintritt. Dann kommt eine Zeit der Not, wie noch keine da war, seit es Völker gibt, bis zu jener Zeit. Doch dein Volk wird in jener Zeit gerettet, jeder, der im Buch verzeichnet ist. 2 Von denen, die im Land des Staubes schlafen, werden viele erwachen, die einen zum ewigen Leben, die anderen zur Schmach, zu ewigem Abscheu. 3 Die Verständigen werden strahlen, wie der Himmel strahlt; und die Männer, die viele zum rechten Tun geführt haben, werden immer und ewig wie die Sterne leuchten. 4 Du, Daniel, halte diese Worte geheim und versiegle das Buch bis zur Zeit des Endes! Viele werden nachforschen und die Erkenntnis wird groß sein. 5 Als ich, Daniel, aufblickte, standen noch zwei andere Männer da, der eine diesseits des Flussufers, der andere jenseits. 6 Einer fragte den Mann, der in Leinen gekleidet war und über dem Wasser des Flusses stand: Wie lange dauert es noch bis zum Ende der unbegreiflichen Geschehnisse? 7 Darauf hörte ich die Stimme des Mannes, der in Leinen gekleidet war und über dem Wasser des Flusses stand; er erhob seine rechte und seine linke Hand zum Himmel, schwor bei dem, der ewig lebt, und sagte: Es dauert noch eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit. Wenn der am Ende ist, der die Macht des heiligen Volkes zerschlägt, dann wird sich das alles vollenden. 8 Ich hörte es, verstand es aber nicht. Darum fragte ich: Mein Herr, was wird das letzte von all dem sein? 9 Er erwiderte: Geh, Daniel! DIESE WORTE bleiben VERSCHLOSSEN und VERSIEGELT BIS ZUR ZEIT DES ENDES. 10 Viele werden geläutert, gereinigt und geprüft. Doch die ruchlosen Sünder sündigen weiter. Von den Sündern wird es keiner verstehen; aber die Verständigen verstehen es.

Schwester Maria Faustyna Kowalska, die Jesus sah, ließ dieses Bildnis vom barmherzigen Jesus im Auftrag von Jesus Christus anfertigen. Bild: „Jesus, ich vertraue auf Dich!“ Die Strahlen bedeuten nach den Aussagen Faustynas Blut und Wasser, das am Kreuz aus dem Herzen Jesu geflossen ist. Wer in ihrem Schatten lebe, den werde der gerechte Arm Gottes nicht erreichen. Wikipedia public domain

Deutung Daniel 12,5: Ich glaube der Mann in Leinen gekleidet war und über dem Wasser des Flusses stand ist Jesus Christus.

Ich glaube, der eine Mann der diesseits des Fluss steht, steht für die Zeit von 636 n. Chr. bis 1967 n. Chr. und der eine Mann der jenseits des Flusses steht für die Zeit von 636 n. Chr. bis 2012 n. Chr.

Deutung Daniel 12,9: Irgendwann kommt die Zeit in der sie entsiegelt werden können. Warum sollte das nicht die heutige Zeit sein???

Daniel 12,11 Von der Zeit an, in der man das tägliche Opfer abschafft und den unheilvollen Gräuel aufstellt, sind es ZWÖLFHUNDERTNEUNZIG Tage. 12 Wohl dem, der aushält und DREIZEHNHUNDERT-FÜNFUNDDREIßIG Tage erreicht! 13 Du aber geh nun dem Ende zu! Du wirst ruhen und am Ende der Tage wirst du auferstehen, um dein Erbteil zu empfangen.

Deutung Daniel 12,11-12: Wenn der Anfänge des Felsendoms in Jerusalem um 677 nach Christus erbaut wurde. Wenn man dann 1290 Jahre dazuzählt kommt man auf das Jahr 1967, an dem die Klagemauer erobert wurde. Das heißt: 1967 wurde das tägliche Opfer wieder eingeführt & das Heiligtum wiederhergestellt.

Daniel unheilvolle Gräuel Teil 2Wenn man von 677 nach Christus 1335 Jahre dazuzählt dann kommt man auf das Jahr 2012, in der laut Mayakalender eine andere Ära kommen soll.

Das heißt aber nicht das 2012 die Welt untergeht sondern es steht, wohl der aushält & 1335 Jahre bzw. das Jahr 2012 erreicht.

677 nach Christus + 1290 Jahre = Jahr 1967

677 nach Christus + 1335 Jahre = Jahr 2012

Deutung: Warum ein Tag ein Jahr ist: Bei 1 Erdumrundung ist es immer Tag, weil die Sonne da ist auch wenn es auf einer Erdenseite Nacht ist, deshalb ist  1 Tag 1 Jahr. Das heißt: 1 Tag steht für eine Erdumrundung um die Sonne. Schlussfolge: 1 Tag hat 12 Monate. Johannes 11,9 Jesus antwortete: Hat der Tag nicht zwölf Stunden? Wenn jemand am Tag umhergeht, stößt er nicht an, weil er das Licht dieser Welt sieht; Also 1290 bzw. 1335 Mal dreht sich die Erde um die Sonne ehe sich dieses ereignet. Die Erdumdrehung um die Sonne ist die genaueste Zeitangabe, die es gibt. Und in der Bibel steht auch eindeutiger, da ein Tag ein Jahr ist: Jesaja 3,8 Denn der Herr hat einen Tag der Rache bestimmt, ein Jahr der Vergeltung für den Streit um Zion.Ezechiel 4,6 Wenn du diese Zeit beendet hast, leg dich auf die andere, die rechte Seite und trag vierzig Tage lang die Schuld des Hauses Juda: einen Tag für jedes Jahr; so setze ich es für dich fest.

Klagemauer Jerusalem – Wikipedia public domain

Seit 1967 wird an der Klagemauer wieder das tägliche Opfer dargebracht: Erst seit dem Sechs-Tage Krieg 1967 befindet sie sich in jüdischer Hand, vorher konnten Juden ihre religiösen Feste hier nur unter strengen Auflagen begehen. Unter jordanischer Herrschaft (1948-1967) war Juden das Beten hier sogar ganz verboten. Nach der Eroberung 1967 erhielt die Klagemauer neben ihrer religiösen Bedeutung auch einen national-religiösen Anstrich. Quelle http://ritesinstitute.org/de/

Panorama of the Temple Mount, including Al-Aqsa Mosque, and Dome of the Rock, from the Mount of Olives. Wikipedia CC BY-SA 3.0 & GFDL: Author Bienchido

Ist der Felsendom oder Anfänge davon 677 n. Chr. errichtet worden?Dazu gibt es keine genauen Angaben, ein Bischof, der um 670 nach Christus Palästina bereits hatte, berichtet über eine Moschee auf dem Tempelberg. Der Dynastiegründer Muawiya, der von 661 bis 680 regiert, könnte laut Wikipedia für den Bau der Moschee am Tempelberg Auftraggeber gewesen sein. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Einige Forscher sind der Ansicht, dass Abd al-Malik das Gebäude errichtet hat, um den Sieg der Araber über Byzanz und Persien zu feiern und den Triumph des Islam über Judentum und Christentum zu demonstrieren. Anderen Ansichten zufolge war es bereits der Dynastiegründer Mu’awiya (regierte 661 – 680), der als erster den Bau einer Moschee an dieser Stelle in Angriff nahm. Den Beginn der Bauarbeiten verbinden andere mit dem Namen von Kaiser Herakleios (regierte 610–641); der Bau sei mit der Rückführung der von den Persern im Jahre 614 geraubten Kreuzesreliquie in Verbindung zu bringen. Der gallische Bischof Arculf, der um 670 also noch während des Kalifats von Mu’awiya Palästina bereist hatte, berichtet über eine Moschee auf dem Tempelberg und beschreibt sie als einen über Trümmerresten mit dicken Balken und Brettern errichteten Bau. Ob es sich in dieser Beschreibung, die erst Adomnan, der Verfasser des Liber de locis sanctis, schriftlich niedergelegt hatte, in der Tat um einen Vorläufer des Felsendoms handelt, ist unklar. … Die Erbauung des Felsendoms wird in der neueren Forschung dem Kalifen Abd al-Malik ibn Marwan (regierte 685–705) zugeschrieben sowie dessen Sohn und Nachfolger al-Walid I. ibn Abd al-Malik (regierte 705–715), der auch den Bau der al-Aqsa-Moschee weitergeführt haben soll. Die Bauinschrift in archaischem kufischen Duktus, die über dem Kranzgesims an der Kuppel erhalten ist, dokumentiert nicht nur den Namen des Erbauers, sondern auch die ursprüngliche Bezeichnung der Anlage, die man lediglich als Kuppel (Qubba) verstanden hat: „Erbaut hat diese Kuppel der Diener Gottes (Abd al-Malik), der Befehlshaber der Gläubigen, im Jahre zweiundsiebzig, möge ihn Gott zu Gnaden annehmen.“ … Wikipedia WP:CC-BY-SA: It is unknown exactly when the al-Aqsa Mosque was first constructed and who ordered its construction, but it is certain that it was built in the early Ummayad period of rule in Palestine. Architectural historian K. A. C. Creswell, referring to a testimony by Arculf, a Gallic monk, during his pilgrimage to Palestine in 679–82, notes the possibility that the second caliph of the Rashidun Caliphate, Umar ibn al-Khattab, erected a primitive quadrangular building for a capacity of 3,000 worshipers somewhere on the Haram ash-Sharif.

The Temple Mount – Wikipedia CC BY-SA 3.0: Author Original uploader was אסף.צ at he.wikipedia

Das Buch Ezechiel deutet auch auf das Jahr 677 n. Christus hin: Die Dauer der Verbannung Ezechiel 4,4 Du, leg dich auf deine linke Seite! Dann lege ich die Schuld des Hauses Israel auf dich. So viele Tage, wie du auf dieser Seite liegst, trägst du ihre Schuld. 5 Und ich setze für dich fest: So viele Jahre, wie die Schuld des Hauses Israel dauert, so viele Tage sollst du ihre Schuld tragen: dreihundertneunzig Tage. 6 Wenn du diese Zeit beendet hast, leg dich auf die andere, die rechte Seite und trag vierzig Tage lang die Schuld des Hauses Juda: einen Tag für jedes Jahr; so setze ich es für dich fest.

Ezechiel 5,1 Du, Menschensohn, nimm ein scharfes Schwert! Benutz es als Schermesser und schneide dir damit das Haar und den Bart ab! Dann nimm eine Waage und wiege die Haare! 2 Ein Drittel verbrenne mitten in der Stadt, wenn die Tage ihrer Belagerung zu Ende sind.Ein anderes  Drittel zerhau mit dem Schwert in der Umgebung der Stadt! Das letzte Drittel streu in den Wind! Ich will hinter ihnen das Schwert zücken. 3 Einige wenige davon nimm und binde sie in einen Zipfel deines Mantels! 4 Aber auch von diesen nimm noch ein paar Haare, wirf sie ins Feuer und verbrenn sie! Von dort wird sich das Feuer ausdehnen auf das ganze Haus Israel.10 Dann werden mitten in dir (Jerusalem) Väter ihre Kinder essen und Kinder ihre Väter. Ich werde ein Strafgericht über dich abhalten und werde die Menschen, die in dir noch übrig sind, in alle Winde zerstreuen.

Deutung Ezechiel 4,5-6: 390 Jahre + 40 Jahre ergibt 430 Jahre. Wenn man davon ausgeht das die ersten Anfänge des Felsendoms 677 n. Chr. starteten. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Israel … Im Zuge der islamischen Expansion geriet das Gebiet 636 unter arabische Herrschaft. Seit dieser Zeit wurde Palästina mehrheitlich von Arabern bewohnt.

Deutung Ezechiel 5,2: 677 n. Chr. + 430 Jahre (das erste Drittel) + 430 Jahre (das zweite Drittel) + 430 Jahre (das dritte Drittel) ergibt das Jahr 1967 an dem die Klagemauer  in Jerusalem zurückerobert wurde. 636 – 677 n. Chr. = 41 Jahre. Siehe Tabelle Zahl 41.

Deutung Ezechiel 5,3-4: Im 2. Weltkrieg wurden Juden verbrannt wie im KZ Auschwitz.

Hosea 10,8 Verwüstet werden die unheilvollen Kulthöhen, diese Sünde Israels. Dornen und Disteln überwuchern ihre Altäre. Dann wird man zu den Bergen sagen: Deckt uns zu!, und zu den Hügeln: Fallt auf uns! 9 Seit den Tagen von Gibea dauert Israels Sünde, sie sind seither nicht anders geworden. Wird nicht wie in Gibea der Krieg über sie kommen wegen ihrer Verbrechen? 10 Ich komme, um sie zu züchtigen. Ich werde Völker versammeln gegen sie, sie gefangen nehmen wegen ihrer doppelten Schuld.

Lukas 23,28 Jesus wandte sich zu ihnen um und sagte: Ihr Frauen von Jerusalem, weint nicht über mich; weint über euch und eure Kinder! 29 Denn es kommen Tage, da wird man sagen: Wohl den Frauen, die unfruchtbar sind, die nicht geboren und nicht gestillt haben. 30 Dann wird man zu den Bergen sagen: Fallt auf uns!, und zu den Hügeln: Deckt uns zu!31 Denn wenn das mit dem grünen Holz geschieht, was wird dann erst mit dem dürren werden?

Offenbarung 6,15 Und die Könige der Erde, die Großen und die Heerführer, die Reichen und die Mächtigen, alle Sklaven und alle Freien verbargen sich in den Höhlen und Felsen der Berge. 16 Sie sagten zu den Bergen und Felsen: Fallt auf uns und verbergt uns vor dem Blick dessen, der auf dem Thron sitzt, und vor dem Zorn des Lammes; 17 denn der große Tag ihres Zorns ist gekommen. Wer kann da bestehen?

Jerusalem, Felsendom, im Hintergrund die Grabeskirche. Wikimedia Commons gemeinfrei

Deutung Hosea 10,8 & Lukas 23,30 & Offenbarung 6,16: Jerusalem ist die Stadt in der sich die unheilvollen Kulthöhen befinden. Werden die unheilvollen Kulthöhen wie der Felsendom in Jerusalem verwüstet? Jerusalem wird laut Off 11,3 durch ein Erdbeben 1 1/2 Tage nach Beginn der großen Not erschüttert werden. Ich glaube, viele Menschen werden sich verbergen, wenn die große Not beginnt. Siehe Offenbarung des Johannes.

 

Moses ist um 1200 v. Chr. vom Vulkan in Saudiarabien heruntergekommen und hat u. a. sinngemäß verkündet, Menschen sollen Menschen nicht töten.

Dann kam 30 n. Chr. Jesus, der verkündete dasselbe wie Moses. Gewaltlosigkeit ist das Motto des Evangeliums.

Dann kam Mohammed, der verkündet, Menschen müssen andere Menschen unter bestimmten Bedingungen töten. Das passt nicht zu einer Friedensreligion, man schmückt sich mit Abraham und Moses und hört aber nicht auf Moses 10 Gebote.

Mit dem Koran haben es radikale Gruppierungen leichter die Macht zu übernehmen, weil eben das drinnen steht und dadurch gestärkt fühlen. Dieses wird auch vermittelt und praktiziert, wie Tötung in Saudiarabien und Iran bei Ehebruch u.a.

Da es im Koran steht, ist es schwer, dieses Denken aus den Köpfen zu verbannen. Beim ausgestorbenen Aztekenvolk kennt man ja auch diese Menschenopfer durch Menschen herbeigeführt. So was bringt keinen Frieden, obwohl sie mit Menschenopfern Frieden erreichen wollen.

Zu dieser ausgestorbenen Kultur der Azteken passt der Koran mehr als zu Christentum und Judentum.

Lukas 11,49 Deshalb hat auch die Weisheit Gottes gesagt: Ich werde Propheten und Apostel zu ihnen senden und sie werden einige von ihnen töten und andere verfolgen, 50 damit das Blut aller Propheten, das seit der Erschaffung der Welt vergossen worden ist, an dieser Generation gerächt wird, 51 vom Blut Abels bis zum Blut des Zacharias, der im Vorhof zwischen Altar und Tempel umgebracht wurde. Ja, das sage ich euch: An dieser Generation wird es gerächt werden.

Römer 12,19 Rächt euch nicht selber, liebe Brüder, sondern lasst Raum für den Zorn (Gottes); denn in der Schrift steht: Mein ist die Rache, ich werde vergelten, spricht der Herr.

Die Rache liegt laut 5. Buch Moses 32,35 bei Gott, und da Gott gut ist, ist auch die Rache Gottes gut. Darum steht auch sinngemäß in den 10 Geboten, Menschen sollen Menschen nicht töten.

Mohammed hatte im Alter von 40 Jahren die Erscheinung einer Lichtgestalt, angeblich von Engel Gabriel, und daraufhin entstand der Koran. Laut Koran wird Jesus nicht als Sohn Gottes gesehen. Im 41. Lebensjahr erhielt Mohammed die Botschaften. Der Koran hat 114 Suren. Nach 40 Jahren bzw. im 41. Jahr soll Jesus sterben, wenn er wieder-kommt, aus Sicht des Islam. Deutung Matthäus 4,1-3: Am 41. Tag wurde Jesus vom Teufel in Versuchung geführt.Matthäus 4,1 Dann wurde Jesus vom Geist in die Wüste geführt; dort sollte er vom Teufel in Versuchung  geführt werden.3 Da trat der Versucher an ihn heran und sagte: Wenn du Gottes Sohn bist, so befiehl, dass aus diesen Steinen Brot wird. Da stellt sich die Frage: Wem ist Mohammed wirklich nach 40 ganzen Lebensjahren bzw. im 41. Lebensjahr erschienen?

Israel Zahl 1 und 3Laut Koran Sure 4 Vers 171 soll man von der Drei ablassen. 

Ich glaube man soll nicht von der Zahl 3 ablassen, denn die Zahl 3 kommt sehr oft im AT und NT vor. Siehe auf Blog: Zahl 1 & 3. Ich glaube Gott hat die Zahl 3 in Israel 1948 vermerkt und das weist darauf hin, dass das Kommen von Jesus Christus auf den Wolken des Himmels vor der Tür steht. 

Jesus Christus hat sich nicht auf das Heiligtum der Juden, den Tempelberg, gesetzt, weder bei seinem Tod und der Auferstehung in Golgota westlich vom Tempelberg, noch bei seiner Himmelfahrt am Ölberg östlich vom Tempelberg, dazwischen liegt der Tempelberg. Mohammed hat das getan, das tut man nicht, will man Frieden haben, glaube ich.

Als Prophet hätte er wissen müssen, dass die Juden zurückkommen, außer das Ziel war Streit und Krieg, so ist die Faktenlage.

Hier alleine fängt schon der Islam als Friedensreligion zu bröckeln an.

WennMoslems die universelle Wahrheit nicht akzeptieren, dass ein Gottesstaat auf Erden niemals eine Friedensbotschaft glaubhaft vermitteln kann, weil ein größerer Staat auf Erden immer in kriegerische Handlungen verwickelt ist. Saudiarabien und Iran sind selbst die Zeugen. Erst wenn der Iran und Saudiarabien sich dazu bekennen, das es laut Korandeutung eine Trennung von Staat und Kirche gibt, dann wird dem Islam wieder Vertrauen entgegengebracht.

Für eine Friedensreligion führt kein Weg an Trennung von Staat und Kirche vorbei. Die katholische Kirche hat die Worte Jesu bereits angenommen zur Trennung von Staat und Kirche, denn Jesus sagt: So gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört!

Wenn die Imane auf aller Welt keine Trennung von Staat und Kirche vermitteln, dann helfen Wertekurse überhaupt nichts. Korantreue gehen zwar hin, aber ihre Ideologie behalten sie weiter.

Ich habe weder ein Problem mit Parallelgesellschaften, denn diese gibt es schon seit Jahrtausenden zwischen jung und alt, zwischen Arbeitern und Wohlhabenden noch habe ich ein Problem mit einem Paralelluniversum. Wenn Christen, Juden, Moslems, Hindus, Buddhisten an einen bestimmten Ort sich versammeln und gemeinsam wohnen, das ist ja nicht das Problem.

Das Problem ist, dass sich eine Religion eine Friedensreligion nennt, aber nicht bereit für diesen Frieden die Trennung zwischen Staat und Kirche einzuführen.

Wenn eine Diktatur unter Gadaffi, Assad, Sadam Hussein, Al Sisi besser ist als ein muslimischer Gottesstaat, dann sagt das sehr viel über den Koran aus, das der nicht gut sein, wenn ein brutaler Diktator besser ist.

Ist der islamische Gottesstaat ohne Erdöl überhaupt überlebensfähig?

Die Wurzel dieses Konflikts liegt etwa 1400 Jahre zurück. Der islamische Terrorismus ist mit dem Tempelberg verbunden, weil dann die Juden sich wieder auf einen Teil ihres Heiligtumes setzten. Sie haben es zumindest nicht so gemacht wie Mohammed, der sich auf den ganzen Teil des Tempelberges gesetzt hat. Was wäre los, wenn die Juden es 1967 wie Mohammed gemacht hätte? Ich glaube, ein Megakrieg im arabischen Raum wäre die Folge. Daran sieht man, man soll sich nicht auf das Heiligtum eines anderen setzen.

Da der Westen Israel hilft, ist auch der Westen im arabischen Raum so unbeliebt. Trump, der einen jüdischen Berater hat, der zugleich sein Schwiegersohn ist, wird Israel natürlich jetzt mehr unterstützen. Die Juden freuen sich auf Trump.

Die Himmelfahrt des Mohammed am Tempelberg passt zum Koran, der zum Teil auch auf Eskalation aus ist, so zeigen es der IS und Al-Kaida vor.

Man sieht, was passiert, wenn sich jemand auf das Land eines anderen setzt (Krim, Palästina, Israel, Tibet, Kaschmir, u.v.m.), es gibt oft genug Krieg.

Hitler hat sich auf Polen gesetzt, die Folge war Krieg. Russland hat sich auf die Krim gesetzt, die Folge war Krieg. Kaiser Wilhelm hat sich auf Elsass Lothringen gesetzt, die Folge war Krieg. Napoleon hat sich auf Bayern gesetzt, die Folge war Krieg. Es gibt viele Beispiele davon.

Und bei diesen wächst oft Gras drüber mit der Zeit, aber nicht bei einem derartigem Heiligtum wie dem Tempelberg, den Salomon errichten ließ. Die Römer und Babylonier haben zwar den Tempel zerstört, aber sie haben nicht ihre Götter und ihr Heiligtum draufgesetzt.

Menschen lassen sich radikalisieren, weil Menschen Gräueltaten begehen.

Ein Hassprediger findet immer Anhänger, dort wo es Ungerechtigkeit gibt, und das Rezept des Hassprediger ist auch Ungerechtigkeit. Also gemäß den Bibelworten, Auge um Auge, Zahn um Zahn.

Jesus sagte aber: Matthäus 5,38 Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist: Auge für Auge und Zahn für Zahn. 39 Ich aber sage euch: Leistet dem, der euch etwas Böses antut, keinen Widerstand, sondern wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, dann halt ihm auch die andere hin.

Der Koran hat 2 Gesichter, die friedliche und radikale Seite. Der Christ, Hindu, Jude, Muslim kann 2 Gesichter zeigen, die radikale und friedliche Seite, die Geschichte der Menschen hat das schon oft genug gezeigt. Das Evangelium von Jesus Christus zeigt nur eine Seite, die Friedliche, aber sie weist darauf hin, dass es auch eine radikale Seite auf Erden gibt.

Im Koran gibt es das Wunder des geteilten Mondes, so ist auch der Islam, die unveränderliche helle friedliche Mondseite und die unveränderliche dunkle (radikale) Schattenseite des Mondes.

Und seit 9/11 ist die radikale Schattenseite des Islam bzw. Mondes für die ganze Welt sichtbar geworden durch Al-Kaida und IS, aber in Saudiarabien wird sie seit jeher gepredigt. Erst durch die Raumfahrt können wir die Schattenseite des Mondes sehen.

Böses darf man ja bekämpfen, es geht um die Mittel, die man einsetzt.

Böses mit Bösem zu bekämpfen erzeugt mehr Böses, bis viele am Boden liegen, das zeigt ja schon die Geschichte. Auge um Auge, Zahn um Zahn, da wäre der 2. Weltkrieg heute noch nicht zu Ende, doch wenn viele am Boden liegen, endet eben der Krieg. Der Krieg im Nahen Osten ist deshalb noch nicht zu Ende, weil man Auge um Auge, Zahn um Zahn macht.

Nächstenliebe heißt ja auch, dass man die Rache in Gottes Hände legt, dass er es so macht, dass es gut wird. Das hat mit dem Glauben an Gott zu tun.

Ich verstehe ja, das auch die Furcht da ist, dass Böses ungestraft bleibt. Der Gläubige glaubt eben daran, dass Gott das entscheidet, darum sind ja Islamisten keine Gläubigen, weil sie selbst Rache im Namen Gottes verüben.

Ein Beispiel:

Die Saudis und die Mullahs beleidigen durch ihre Todesurteile im Namen Allahs die Größe des höchsten Gottes, weil sie durch ihre Todesurteile Allah nicht zutrauen, dass er selbst seine eigenen Gesetze im Koran exekutieren kann. Das ist eine Beleidigung des höchsten Gottes. Warum sagt den Mullahs und Saudis das nicht die menschliche Vernunft? Hat sie der Koran so beeinflusst, dass sie die Vernunft verloren haben?

Darum sagt der höchste Gott in der Bibel: Die Rache ist mein. Der höchste Gott sagt sinngemäß, er selbst exekutiert seine eigens aufgestellten Gesetze, die Menschen dürfen das nicht exekutieren, darum steht auch in den allezeit bekannten 10 Geboten, du sollst nicht töten.

Natürlich hat es auch Christen in der Geschichte (Missbrauch in Heimen, Inquisition,…) gegeben, die die Rache Gottes selbst in die Hand genommen haben, sie haben damit auch den höchsten Gott beleidigt.

Die Todesstrafe in den USA ist ein staatliches Gesetz, darum hat es auch nicht soviel Sprengkraft, wie wenn man im Namen eines Gottes Todesurteil vollstreckt, denn damit macht man diesen Gott klein und machtlos und zugleich zerstört man den Ruf der Religion. Wer den Ruf seiner Religion zerstört, der zerstört auch den Ruf seines Gottes.

Multikulti funktioniert schon seit Jahrtausenden so halbwegs, wenn sich die meisten an den demokratischen Rechtsstaat halten und wenn radikale Kräfte sowohl Rechtsextreme (Hitler) als auch Islamisten (Erdogan, Salafisten) dieses funktionierende Multikulti nicht zerstören können.

Erdogan zerstört durch seine Ansicht Multikulti: Einmal Türke immer Türke. Und zudem vertraut Erdogan noch dem Koran, der das Multikulti nicht kennt, da gibt es die angeblichen Gläubigen und die anderen sind Ungläubige, die verfolgt werden, wenn radikale Islamisten an der Macht sind.

Eine Art Rassenideologie, das hat schon während der Nazizeit nicht funktionierte, weil die jüdische Rasse u. a. verfolgt wurden und heute verfolgt der IS und radikale Islamisten die Rasse der ihrer Ansicht nach Ungläubigen, das sind viele Millarden Menschen, darunter Christen, Juden, Muslime.

Der Koran dient radikalen Islamisten als Rechtfertigung für ihre bösen Taten. Es fehlen 2 wichitge kurze Sätze im Koran, die für eine Friedensreligion notwendig wären:

Du sollst nicht töten.
Gott sagt: Die Rache ist mein.

Die Bibel hat diese 2 Sätze, darum hat sie auch Anspruch auf eine Friedensrelgion, auch wenn es unter Christen auch radikale Menschen gibt, die viel Böses tun.

2 kurze Sätze können soviel ausmachen. Die radikalen Islamisten könnten aber dann nicht mehr den Koran als Rechtfertigung heranziehen für ihre bösen Taten, sie müssten sich andere Ideologien suchen wie das Buch von Hitler: Mein Kampf. Oder die kommunistische Ideologie.

Sie würden zwar fündig werden, doch das wäre kein religiöses Buch.

Der höchste Gott hat selber die Macht, seinen Weinberg, die katholische Kirche, zu beschützen. Der höchste Gott braucht keine selbsternannten Retter des Christentums dazu, die mit dem Kreuz propagieren. Gott will das Gebet und Demut.

Islamisten machen ihren Allah klein und machtlos, weil sie meinen ihren Allah mit Gewalt verteidigen zu müssen. Damit zeigen sie, ihr Allah ist dazu nicht fähig, es selbst zu tun. Die Islamisten beleidigen daher mit ihren bösen Taten die Größe des höchsten Gottes.

Wer sein Land verteidigen will, soll sein Land verteidigen, aber nicht im Namen Gottes in den Krieg ziehen, denn das ist eine Beleidigung des höchsten Gottes.

Wir, die westliche Welt, finanzieren aber auch durch das Erdöl diesen radikalen Islam in Saudiarabien und deren Ausbreitung, aber wir brauchen diesen Wein des Wohlstandes für unsere Wirtschaft.

Joseph Smith, der die christliche Gruppierung der Mormonen gegründet hat, hat sofort das Buch Mormon niedergeschrieben.

Genau darum habe ich auch Schwierigkeiten mit dem Koran, weil es nicht später niedergeschrieben wurde. Viele Werke berühmter Dichter und Denker sind sofort niedergeschrieben worden, wo bleibt da noch ein Raum für ein Wunder.

Ich glaube, bei der Bibel bleibt hingegen ein Raum für Wunder, weil es eine zusammengefügte Sammlung aus verschiedensten Zeiten ist und doch zusammengehören. Die Bibel ist für mich ein mystisches Buch, wo es vieles zu entdecken gibt, und die Verzweigungen sind manchmal sehr gänsehautmachend. Wenn man die Bibel entdecken muss, dann ist sie folglich aus verschlüsselt. Bei der Entschlüsselung haben sich viele schon die Zähne ausgebissen, die Folge waren eben die Folgen, die der Kirche heute noch vorgeworfen werden.

Ich glaube viele unterschätzen die Macht Gottes, dabei ist es egal welcher Religion die Menschen angehören. Ich glaube wir lernen aus der Vergangenheit, dass Gott verdeckt arbeitet, warum sollte dann Gott bei der Bibel eine Ausnahme machen und so offensichtlich ein Werk schaffen. Auch die Evolution und die ganze lange Erdgeschichte zeigt, das Gott verdeckt arbeitet. Nichts ist offensichtlich. Es gibt immer noch Menschen, die an Gott glauben und Menschen, die nicht an Gott glauben.

Das heißt das Buch der Mormonen oder auch der Quran sind mir viel zu offensichtlich und zu nachvollziehbar, wo kein Raum für Wunder da ist.

Israel - Zahl 1 & 3

Jesaja 14,9 Das Totenreich drunten gerät in Erregung, wenn du hinabkommst. Deinetwegen weckt es die Totengeister auf, alle Fürsten der Erde, alle Könige der Völker lässt es aufstehen von ihren Thronen. 10 Sie alle rufen dir zu: Auch du bist nun kraftlos geworden wie wir, jetzt bist du uns gleich. 11 Hinabgeschleudert zur Unterwelt ist deine Pracht samt deinen klingenden Harfen. Auf Würmer bist du gebettet, Maden sind deine Decke. 12 Ach, du bist vom Himmel gefallen, du strahlender Sohn der Morgenröte. Zu Boden bist du geschmettert, du Bezwinger der Völker. 13 Du aber hattest in deinem Herzen gedacht: Ich ersteige den Himmel; dort oben stelle ich meinen Thron auf, über den Sternen Gottes; auf den Berg der (Götter-)versammlung setze ich mich, im äußersten Norden. 14 Ich steige weit über die Wolken hinauf, um dem Höchsten zu gleichen. 15 Doch in die Unterwelt wirst du hinabgeworfen, in die äußerste Tiefe. 16 Jeder, der dich sieht, starrt dich an, er blickt genau auf dich hin und denkt: Ist das der Mann, der die Königreiche in Schrecken versetzte, der die Erde erbeben ließ, 17 der die Welt zur Wüste gemacht hat, ihre Städte zerstörte, der die Gefangenen nicht nach Hause entließ? 18 Alle Könige der Völker ruhen in Ehren, jeder in seinem Grab; 19 du aber wurdest hingeworfen ohne Begräbnis, wie ein verachteter Bastard. Mit Erschlagenen bist du bedeckt, die vom Schwert durchbohrt sind, wie ein zertretener Leichnam. Mit denen, die in steinerne Grüfte hinabsteigen, 20 bist du nicht vereint im Grab. Du hast dein eigenes Land zugrunde gerichtet, hingemordet dein eigenes Volk; darum soll man die Namen der Nachkommen dieses Verbrechers niemals mehr nennen. 21 Richtet eine Schlachtbank her für seine Söhne wegen der Sünden des Vaters, damit sie sich niemals wieder erheben und die Welt erobern und den Erdkreis mit Städten erfüllen.

Offenbarung 12,9 Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt und mit ihm wurden seine Engel hinab geworfen. Johannes 12,30 Jesusantwortete und sagte: Nicht mir galt diese Stimme, sondern euch. 31 Jetzt wird Gericht gehalten über diese Welt; jetzt wird der Herrscher dieser Welt hinausgeworfen werden. Lukas 10,18 Da sagte er zu ihnen: Ich sah den Satan wie einen Blitz vom Himmel fallen. Deutung Jesaja 14,9-21 & Offenbarung 12,9 & Johannes 12,30 & Lukas 10,18: Der Satan wurde am 2. April 33 n. Chr. laut Verküpfung von Joh 12,31 & Off 12,9 vom Himmel auf die Erde geworfen. Strahlender Sohn der Morgenröte: Luzifer. Laut Jesaja 14,12 wird der Satan, Sohn der Morgenröte genannt. Im Koran Sure 113 Vers 1 steht Herr der Morgen-dämmerung. Morgendämmerung steht als Synonym für Morgenröte. Der Sturz des Satan ist im Kapitel 14 der Prophezeiung Jesaja erwähnt (die Zahl 41). In der 113 Sure Vers 1. steht: Sprich: «Ich nehme meine Zuflucht beim Herrn der Morgendämmerung, … Siehe: http://www.youtube.com/watch?v=YshMdWHO6r4 3-mal wird der Sturz des Satan im Neuen Testament erwähnt und zwar laut Offenbarung Kapitel 12 & Lukas Kapitel 10 & Johannes Kapitel 12. 1-mal wird der Sturz des Satan im Alten Testament erwähnt und zwar laut Jesaja Kapitel 14. Die Zahl 3: Heilige Dreifaltigkeit: Gott Vater, Gott Sohn, Gott Heiliger Geist. Die Zahl 1: Jesus sagt: Joh 10,30 Ich und der Vater sind eins.

Lukas 15,4 Wenn einer von euch hundert Schafe hat und eins davon verliert, lässt er dann nicht die neunundneunzig in der Steppe zurück und geht dem verlorenen nach, bis er es findet? Ich glaube die 99 Schafe, die in der Steppe zurückgelassen werden, das betrifft auch die anderen Religionen. Wenn ich von Menschen höre, wie hilfsbereit viele Moslems sind, dann ist dass auch nachvollziehbar. Jene, die deswegen egal von welcher Seite wie z. B. von islamischer bzw. von christlicher Seite zum Hass und Gewalt aufrufen sind Blinde Führer, die von anderen das Opfer verlangen und nicht von sich selbst. Jesus sagt: Matthäus 12,7 Wenn ihr begriffen hättet, was das heißt: Barmherzigkeit will ich, nicht Opfer, dann hättet ihr nicht Unschuldige verurteilt; Siehe auch Lukas 11,37-54: Lukas 11,46 Er antwortete: Weh auch euch Gesetzeslehrern! Ihr ladet den Menschen Lasten auf, die sie kaum tragen können, selbst aber rührt ihr keinen Finger dafür. Ich glaube jene blinde Führer haben zu wenig Vertrauen auf Gott, der das alles vorhergesehen hat. Matthäus 11,19 Der Menschensohn ist gekommen, er isst und trinkt; darauf sagen sie: Dieser Fresser und Säufer, dieser Freund der Zöllner und Sünder! Und doch hat die Weisheit durch die Taten, die sie bewirkt hat, recht bekommen. Lukas 7,35 Und doch hat die Weisheit durch alle ihre Kinder Recht bekommen. Ich glaube Moslems die glauben, das auch Menschen, die nicht dem Islam angehören, in den Himmel bzw. ins Paradies kommen sind wahre Christen, denn Jesus sagt, das er auch dort erntet, wo das Evangelium nicht verkündet bzw. gesät wurde und wird: Matthäus 25,26 Du hast doch gewusst, dass ich ernte, wo ich nicht gesät habe, und sammle, wo ich nicht ausgestreut habe. Ich glaube Christen, die meinen, das z. B. Moslems nicht in den Himmel kommen sind radikale Islamisten. Und obwohl radikale Christen bzw. Islamisten beide dasselbe Ziel (ein Reich aus Ihresgleichen) verfolgen, streiten und bekämpfen sie sich und Jesus sagt, das sie damit keinen Bestand haben werden: Matthäus 12,25 Doch Jesus wusste, was sie dachten, und sagte zu ihnen: Jedes Reich, das in sich gespalten ist, geht zugrunde, und keine Stadt und keine Familie, die in sich gespalten ist, wird Bestand haben. 26 Wenn also der Satan den Satan austreibt, dann liegt der Satan mit sich selbst im Streit. Wie kann sein Reich dann Bestand haben? Darum ist es auch nicht verwunderlich, das radikale Islamisten andersdenkende Moslems, die wahre Christen sind, verfolgen. Sie streiten mit beiden Gruppen.

Jesaja 14,21: Johannes 8,41 Ihr vollbringt die Werke eures Vaters. Sie entgegneten ihm: Wir stammen nicht aus einem Ehebruch, sondern wir haben nur den einen Vater: Gott. 42 Jesus sagte zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, würdet ihr mich lieben; denn von Gott bin ich ausgegangen und gekommen. Ich bin nicht in meinem eigenen Namen gekommen, sondern er hat mich gesandt. … 44 Ihr habt den Teufel zum Vater und ihr wollt das tun, wonach es euren Vater verlangt. Er war ein Mörder von Anfang an. Und er steht nicht in der Wahrheit; denn es ist keine Wahrheit in ihm. Wenn er lügt, sagt er das, was aus ihm selbst kommt; denn er ist ein Lügner und ist der Vater der Lüge.

Christi Himmelfahrt – Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Obereschach, Stadt Ravensburg Fresken von Gebhard Fugel, 1893/1894. Wikimedia Commons public domain

Deutung Offenbarung 12,5 (… Und ihr Kind wurde zu Gott und zu seinem Thron entrückt): Ich glaube Jesus Christus ist das Kind laut Sprichwörter 8,30, über das in den Sprichwörter 8,1-36 geschrieben steht. Sprichwörter 8,22 Der Herr hat mich geschaffen im Anfang seiner Wege,  vor seinen Werken in der Urzeit; 23 in frühester Zeit wurde ich gebildet, am Anfang, beim Ursprung der Erde. 24 Als die Urmeere noch nicht waren, wurde ich geboren, als es die Quellen noch nicht gab, die wasserreichen. 25 Ehe die Berge eingesenkt wurden, vor den Hügeln wurde ich geboren. 26 Noch hatte er die Erde nicht gemacht und die Fluren und alle Schollen des Festlands. 27 Als er den Himmel baute, war ich dabei, als er den Erdkreis abmaß über den Wassern, 28 als er droben die Wolken befestigte und Quellen strömen ließ aus dem Urmeer, 29 als er dem Meer seine Satzung gab und die Wasser nicht seinen Befehl übertreten durften, 30 als er die Fundamente der Erde abmaß, da war ich als geliebtes Kind bei ihm. Ich war seine Freude Tag für Tag und spielte vor ihm allezeit. 31 Ich spielte auf seinem Erdenrund und meine Freude war es, bei den Menschen zu sein. 32 Nun, ihr Söhne, hört auf mich! Wohl dem, der auf meine Wege achtet. 33 Hört die Mahnung und werdet weise,  lehnt sie nicht ab! 34 Wohl dem, der auf mich hört, der Tag für Tag an meinen Toren wacht und meine Türpfosten hütet. 35 Wer mich findet, findet Leben und erlangt das Gefallen des Herrn. 36 Doch wer mich verfehlt, der schadet sich selbst;  alle, die mich hassen, lieben den Tod. 

Die Lehre des Islam, der Koran lehrt, dass Jesus nicht Gottes Sohn ist. Sagt nicht deshalb Jesus im laut Mt 12,32 in weiser Voraussicht: Matthäus 12,32 Auch dem, der etwas gegen den Menschensohn sagt, wird vergeben werden Ich glaube, im Herzen ein Christ zu sein, bedeutet vergeben zu können, auch wenn es schwierig ist. Kann das nicht auch ein Christ, Jude, Moslem, Hindu, Buddhist? Apostelgeschichte 10,28 Da sagte er zu ihnen: Ihr wisst, dass es einem Juden nicht erlaubt ist, mit einem Nichtjuden zu verkehren oder sein Haus zu betreten; mir aber hat Gott gezeigt, dass man keinen Menschen unheilig oder unrein nennen darf. Der Brief an die Römer 2,14 Wenn Heiden, die das Gesetz nicht haben, von Natur aus das tun, was im Gesetz gefordert ist, so sind sie, die das Gesetz nicht haben, sich selbst Gesetz. 15 Sie zeigen damit, dass ihnen die Forderung des Gesetzes ins Herz geschrieben ist; ihr Gewissen legt Zeugnis davon ab, ihre Gedanken klagen sich gegenseitig an und verteidigen sich – 16 an jenem Tag, an dem Gott, wie ich es in meinem Evangelium verkündige, das, was im Menschen verborgen ist, durch Jesus Christus richten wird.

Ich glaube wenn die verschiedenen Religionen keinen Sinn ergeben würden, dann würde sie unser Vater im Himmel nicht zulassen, denn Jesus sagt, alleine Gott gut ist. Markus 10,18 Jesus antwortete: Warum nennst du mich gut? Niemand ist gut außer Gott, dem Einen. Diese Worte Gottes sagen sehr viel dazu aus:Das Buch Ezechiel 3,4 … Er sagte zu mir: Geh zum Haus Israel, Menschensohn, und sprich mit meinen Worten zu ihnen! Nicht zu einem Volk mit fremder Sprache und unverständlicher Rede wirst du gesandt, sondern zum Haus Israel, 7 Doch das Haus Israel will nicht auf dich hören, es fehlt ihnen der Wille, auf mich zu hören; denn jeder vom Haus Israel hat eine harte Stirn und ein trotziges Herz. 8 Ich aber mache dein Gesicht ebenso hart wie ihr Gesicht und deine Stirn ebenso hart wie ihre Stirn. 9 Wie Diamant und härter als Kieselstein mache ich deine Stirn. Fürchte sie nicht, erschrick nicht vor ihrem Blick; denn sie sind ein widerspenstiges Volk….

Psalmen 139,1 [ … Ein Psalm Davids.] … 5 Du umschließt mich von allen Seiten und legst deine Hand auf mich. 6 Zu wunderbar ist für mich dieses Wissen, zu hoch, ich kann es nicht begreifen. … 15 Als ich geformt wurde im Dunkeln, kunstvoll gewirkt in den Tiefen der Erde, waren meine Glieder dir nicht verborgen. 16 Deine Augen sahen, wie ich entstand, in deinem Buch war schon alles verzeichnet; meine Tage waren schon gebildet, als noch keiner von ihnen da war. … 23 Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz, prüfe mich und erkenne mein Denken! 24 Sieh her, ob ich auf dem Weg bin, der dich kränkt, und leite mich auf dem altbewährten Weg! Ezechiel 3,4-9 & Psalm Kapitel 139: Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat, kennt uns genau, er kann in unserer aller Herzen schauen, denn er hat uns geschaffen. Gott sagt, dass andere Völker uns somit andere Religionen sofort hören würden, wenn Gott Prophet Ezechiel dort hin geschickt hätte. Unser Vater im Himmel, sein Sohn Jesus und der Heilige Geist wissen das genau, denn sie können in alle Menschenherzen hineinschauen. Das Urteil Jesu über die Pharisäer Lukas 16,14 Das alles hörten auch die Pharisäer, die sehr am Geld hingen, und sie lachten über ihn. 15 Da sagte er zu ihnen: Ihr redet den Leuten ein, dass ihr gerecht seid; aber Gott kennt euer Herz. Denn was die Menschen für großartig halten, das ist in den Augen Gottes ein Gräuel. Gott kennt laut Deuteronomium 31,20-21 schon vorher die Neigung: Die Offenbarung des Moseliedes Deuteronomium 31,16 Sieh, du wirst jetzt bald zu deinen Vätern gebettet werden. Dann wird dieses Volk sich erheben; man wird in seiner Mitte Unzucht treiben, indem man den fremden Göttern des Landes nachfolgt, in das es jetzt hineinzieht, es wird mich verlassen und den Bund brechen, den ich mit ihm geschlossen habe. 17 An jenem Tag wird mein Zorn gegen sie entbrennen. Ich werde sie verlassen und mein Angesicht vor ihnen verbergen. Dann wird dieses Volk verzehrt werden. Not und Zwang jeder Art werden es treffen. An jenem Tag wird es sich fragen: Hat mich diese Not nicht deshalb getroffen, weil mein Gott nicht mehr in meiner Mitte ist? 18 Aber ich werde an jenem Tag mein Angesicht nur noch mehr verbergen wegen all des Bösen, das dieses Volk getan hat; denn es hat sich anderen Göttern zugewandt. 19 Doch jetzt schreibt dieses Lied auf! Lehre es die Israeliten! Lass es sie auswendig lernen, damit dieses Lied mein Zeuge gegen die Israeliten werde. 20 Wenn ich dieses Volk in das Land geführt habe, das ich seinen Vätern mit einem Schwur versprochen habe, in das Land, wo Milch und Honig fließen, und wenn es gegessen hat und satt und fett geworden ist und sich anderen Göttern zugewandt hat, wenn sie ihnen gedient und mich verworfen haben und es so meinen Bund gebrochen hat, 21 dann wird, wenn Not und Zwang jeder Art es treffen, dieses Lied vor ihm als Zeuge aussagen; denn seine Nachkommen werden es nicht vergessen, sondern es auswendig wissen.Ich kenne seine Neigung, die sich schon heute regt, noch ehe ich es in das Land gebracht habe, das ich mit einem Schwur versprochen habe. 22 An jenem Tag schrieb Mose dieses Lied auf und lehrte es die Israeliten. Ich glaube auch Jesus Christus kannte die Neigung von Petrus schon im vorhinein, denn er wusste von vorhinein, dass ihn Petrus dreimal verleugnen wird und Jesus wusste auch, das er sich wieder bekehrt: Lukas 22,31 Simon, Simon, der Satan hat verlangt, dass er euch wie Weizen sieben darf. 32 Ich aber habe für dich gebetet, dass dein Glaube nicht erlischt. Und wenn du dich wieder bekehrt hast, dann stärke deine Brüder. 33 Darauf sagte Petrus zu ihm: Herr, ich bin bereit, mit dir sogar ins Gefängnis und in den Tod zu gehen. 34 Jesus erwiderte: Ich sage dir, Petrus, ehe heute der Hahn kräht, wirst du dreimal leugnen, mich zu kennen. Ich glaube durch das Gebet kann man erreichen, dass der Glaube nicht erlischt. Das zeigen mir die Worte von Jesus Christus. Markus 14,66 Als Petrus unten im Hof war, kam eine von den Mägden des Hohenpriesters. 67 Sie sah, wie Petrus sich wärmte, blickte ihn an und sagte: Auch du warst mit diesem Jesus aus Nazaret zusammen. 68 Doch er leugnete es und sagte: Ich weiß nicht und verstehe nicht, wovon du redest. Dann ging er in den Vorhof hinaus. 69 Als die Magd ihn dort bemerkte, sagte sie zu denen, die dabeistanden, noch einmal: Der gehört zu ihnen. 70 Er aber leugnete es wieder ab. Wenig später sagten die Leute, die dort standen, von neuem zu Petrus: Du gehörst wirklich zu ihnen; du bist doch auch ein Galiläer. 71 Da fing er an zu fluchen und schwor: Ich kenne diesen Menschen nicht, von dem ihr redet. 72 Gleich darauf krähte der Hahn zum zweiten Mal, und Petrus erinnerte sich, dass Jesus zu ihm gesagt hatte: Ehe der Hahn zweimal kräht, wirst du mich dreimal verleugnen. Und er begann zu weinen. Deutung: Ich glaube auf die dreimalige Verleugnung wurde Petrus 3-mal gesegnet, damit sich die Verleugnung aufhebt. Zuerst fragte Jesus Petrus, ob er ihn liebt. Petrus antwortete mit ja. Ich glaube das ist der freie Wille des Menschen, denn vom Herz des Menschen aus soll die Antwort kommen. Dann segnet Jesus Petrus mit den Worten: Weide meine Lämmer. Die dreimalige Verleugnung von Petrus wurde somit durch die dreimalige Segnung von Jesus Christus aufgehoben. Johannes 21,15 Als sie gegessen hatten, sagte Jesus zu Simon Petrus: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich mehr als diese? Er antwortete ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich liebe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Lämmer! 16 Zum zweiten Mal fragte er ihn: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich? Er antwortete ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich liebe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Schafe! 17 Zum dritten Mal fragte er ihn: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich? Da wurde Petrus traurig, weil Jesus ihn zum dritten Mal gefragt hatte: Hast du mich lieb? Er gab ihm zu Antwort: Herr, du weißt alles; du weißt, dass ich dich lieb habe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Schafe!

Johannes 6,43 Jesus sagte zu ihnen: Murrt nicht! 44 Niemand kann zu mir kommen, wenn nicht der Vater, der mich gesandt hat, ihn zu mir führt; und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag. 45 Bei den Propheten heißt es: Und alle werden Schüler Gottes sein. Jeder, der auf den Vater hört und seine Lehre annimmt, wird zu mir kommen. Deutung: Damit zeigt uns Jesus, dass nicht die ganze Welt dem Christentum zumindest bis jetzt angehört und doch sind alle Menschen Schüler Gottes.Der Brief an die Römer 3,29 Ist denn Gott nur der Gott der Juden, nicht auch der Heiden? Ja, auch der Heiden, 30 da doch gilt: Gott ist der «Eine». Er wird aufgrund des Glaubens sowohl die Beschnittenen wie die Unbeschnittenen gerecht machen. 31 Setzen wir nun durch den Glauben das Gesetz außer Kraft? Im Gegenteil, wir richten das Gesetz auf.

Die Anrechnung des Glaubens als Gerechtigkeit: das Beispiel Abrahams. Der Brief an die Römer 4,1 Müssen wir nun nicht fragen: Was hat dann unser leiblicher Stammvater Abraham erlangt? 2 Wenn Abraham aufgrund von Werken Gerechtigkeit erlangt hat, dann hat er zwar Ruhm, aber nicht vor Gott. 3 Denn die Schrift sagt: Abraham glaubte Gott und das wurde ihm als Gerechtigkeit angerechnet. 4 Dem, der Werke tut, werden diese nicht aus Gnade angerechnet, sondern er bekommt den Lohn, der ihm zusteht. 5 Dem aber, der keine Werke tut, sondern an den glaubt, der den Gottlosen gerecht macht, dem wird sein Glaube als Gerechtigkeit angerechnet. 6 Auch David preist den Menschen selig, dem Gott Gerechtigkeit unabhängig von Werken anrechnet: 7 Selig sind die, deren Frevel vergeben und deren Sünden bedeckt sind. 8 Selig ist der Mensch,  dem der Herr die Sünde nicht anrechnet. 9 Gilt nun diese Seligpreisung nur den Beschnittenen oder auch den Unbeschnittenen? Wir haben gesagt: Abraham wurde der Glaube als Gerechtigkeit angerechnet. 10 Wann wurde er ihm angerechnet: als er beschnitten oder als er unbeschnitten war? Nicht als er beschnitten, sondern als er noch unbeschnitten war. 11 Das Zeichen der Beschneidung empfing er zur Besiegelung der Glaubensgerechtigkeit, die ihm als Unbeschnittenem zuteil wurde; also ist er der Vater aller, die als Unbeschnittene glauben und denen daher Gerechtigkeit angerechnet wird, 12 und er ist der Vater jener Beschnittenen, die nicht nur beschnitten sind, sondern auch den Weg des Glaubens gehen, des Glaubens, den unser Vater Abraham schon vor seiner Beschneidung hatte.

Der Brief an die Römer 4,13 Denn Abraham und seine Nachkommen erhielten nicht aufgrund des Gesetzes die Verheißung, Erben der Welt zu sein, sondern aufgrund der Glaubensgerechtigkeit. 14 Wenn nämlich jene Erben sind, die das Gesetz haben, dann ist der Glaube entleert und die Verheißung außer Kraft gesetzt. 15 Das Gesetz bewirkt Zorn; wo es aber das Gesetz nicht gibt, da gibt es auch keine Übertretung. 16 Deshalb gilt: «aus Glauben», damit auch gilt: «aus Gnade». Nur so bleibt die Verheißung für alle Nachkommen gültig, nicht nur für die, welche das Gesetz haben, sondern auch für die, welche wie Abraham den Glauben haben. 17 Nach dem Schriftwort: Ich habe dich zum Vater vieler Völker bestimmt, ist er unser aller Vater vor Gott, dem er geglaubt hat, dem Gott, der die Toten lebendig macht und das, was nicht ist, ins Dasein ruft. 18 Gegen alle Hoffnung hat er voll Hoffnung geglaubt, dass er der Vater vieler Völker werde, nach dem Wort: So zahlreich werden deine Nachkommen sein. 19 Ohne im Glauben schwach zu werden, war er, der fast Hundertjährige, sich bewusst, dass sein Leib und auch Saras Mutterschoß erstorben waren. 20 Er zweifelte nicht im Unglauben an der Verheißung Gottes, sondern wurde stark im Glauben und er erwies Gott Ehre, 21 fest davon überzeugt, dass Gott die Macht besitzt zu tun, was er verheißen hat. 22 Darum wurde der Glaube ihm als Gerechtigkeit angerechnet. 23 Doch nicht allein um seinetwillen steht in der Schrift, dass der Glaube ihm angerechnet wurde, 24 sondern auch um unseretwillen; er soll auch uns angerechnet werden, die wir an den glauben, der Jesus, unseren Herrn, von den Toten auferweckt hat. 25 Wegen unserer Verfehlungen wurde er hingegeben,  wegen unserer Gerechtmachung wurde er auferweckt. Deutung Römer 4,16: Abraham hatte kein Gesetz. Er glaubte, dass Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat, die Toten lebendig macht und ins Dasein ruft. Der Gott Abrahams ist der eine Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat. Abraham ist der Vater vieler Völker laut Römer 4,17. Auch der Menschen aus dem islamischen Raum.

Apostelgeschichte 10,11 Er sah den Himmel offen und eine Schale auf die Erde herabkommen, die aussah wie ein großes Leinentuch, das an den vier Ecken gehalten wurde. 12 Darin lagen alle möglichen Vierfüßler, Kriechtiere der Erde und Vögel des Himmels. 13 Und eine Stimme rief ihm zu: Steh auf, Petrus, schlachte und iss! 14 Petrus aber antwortete: Niemals, Herr! Noch nie habe ich etwas Unheiliges und Unreines gegessen. 15 Da richtete sich die Stimme ein zweites Mal an ihn: Was Gott für rein erklärt, nenne du nicht unrein! 16 Das geschah dreimal, dann wurde die Schale plötzlich in den Himmel hinaufgezogen. … 26 Petrus aber richtete ihn auf und sagte: Steh auf! Auch ich bin nur ein Mensch. 27 Während er sich mit ihm unterhielt, ging er hinein und fand dort viele Menschen versammelt. 28 Da sagte er zu ihnen: Ihr wisst, dass es einem Juden nicht erlaubt ist, mit einem Nichtjuden zu verkehren oder sein Haus zu betreten;mir aber hat Gott gezeigt, dass man keinen Menschen unheilig oder unrein nennen darf. … 34 Da begann Petrus zu reden und sagte: 

Und Jesus sagt auch, dass allen Völker vor dem Ende das Evangelium verkündet wird: Markus 13,10 Vor dem Ende aber muss allen Völkern das Evangelium verkündet werden.

Das Gleichnis vom Unkraut unter dem Weizen Matthäus 13,24 Und Jesus erzählte ihnen noch ein anderes Gleichnis: Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Mann, der guten Samen auf seinen Acker säte. 25 Während nun die Leute schliefen, kam sein Feind, säte Unkraut unter den Weizen und ging wieder weg. …

… 26 Als die Saat aufging und sich die Ähren bildeten, kam auch das Unkraut zum Vorschein. 27 Da gingen die Knechte zu dem Gutsherrn und sagten: Herr, hast du nicht guten Samen auf deinen Acker gesät? Woher kommt dann das Unkraut? 28 Er antwortete: Das hat ein Feind von mir getan. Da sagten die Knechte zu ihm: Sollen wir gehen und es ausreißen? …

… 29 Er entgegnete: Nein, sonst reißt ihr zusammen mit dem Unkraut auch den Weizen aus. 30 Lasst beides wachsen bis zur Ernte. Wenn dann die Zeit der Ernte da ist, werde ich den Arbeitern sagen:Sammelt zuerst das Unkraut und bindet es in Bündel, um es zu verbrennen; den Weizen aber bringt in meine Scheune.

Die Deutung des Gleichnisses vom Unkraut Matthäus 13,36 Dann verließ er die Menge und ging nach Hause. Und seine Jünger kamen zu ihm und sagten: Erkläre uns das Gleichnis vom Unkraut auf dem Acker. 37 Er antwortete: Der Mann, der den guten Samen sät, ist der Menschensohn; 38 der Acker ist die Welt; der gute Samen, das sind die Söhne des Reiches;…

… das Unkraut sind die Söhne des Bösen; 39 der Feind, der es gesät hat, ist der Teufel; die Ernte ist das Ende der Welt; die Arbeiter bei dieser Ernte sind die Engel. 40 Wie nun das Unkraut aufgesammelt und im Feuer verbrannt wird, so wird es auch am Ende der Welt sein: …

… 41 Der Menschensohn wird seine Engel aussenden und sie werden aus seinem Reich alle zusammenholen, die andere verführt und Gottes Gesetz übertreten haben, 42 und werden sie in den Ofen werfen, in dem das Feuer brennt. Dort werden sie heulen und mit den Zähnen knirschen. 43 Dann werden die Gerechten im Reich ihres Vaters wie die Sonne leuchten. Wer Ohren hat, der höre!

Deutung: Gott lässt beides wachsen, den Weizen (das Evangelium Jesu Christi – Weinberg Christi katholische Kirche) und das Unkraut (z. B. die Botschaften der Warnung, die sich von der Lehre der Mormonen wenig unterscheidet). Gott weiß, dass es dem Weizen nicht gut bekommt, wenn er das Unkraut von den Engeln ausreißen lässt. Das ist Realität, dass mehrere Lehren auf Erden existieren, die wahre Lehre steht für den Weizen, die falsche Lehren für das Unkraut. Psalm 59,11 Mein huldreicher Gott kommt mir entgegen; Gott lässt mich herabsehen auf meine Gegner. 12 Töte sie nicht, damit mein Volk nicht vergisst. In deiner Kraft zerstreue sie, wirf sie nieder, Herr, unser Schild! Deutung Psalm 59,11-12: Es sind die Gegner, die uns nicht vergessen lassen, dass wir Gott nicht vergessen sollen.

Laut diesem Gleichnis sagt uns Jesus, dass unser Vater im Himmel das Böse zulässt. Laut Mt 13,29-30 ist der Grund dafür, weil auch sonst der gute Weizen bzw. der gute Samen mit ausgerissen wird. Und so hat alles einen Sinn.

Ich glaube alles werden wir auch nicht nach dem Erdenleben verstehen und dieses Gleichnis zeigt das: Auch die Engel fragten ob sie das Unkraut ausreißen sollen, aber unser Vater im Himmel lässt beides Wachsen. Der Grund: Matthäus 13,29 Er entgegnete: Nein, sonst reißt ihr zusammen mit dem Unkraut auch den Weizen aus. 30 Lasst beides wachsen bis zur Ernte. Die Knechte, ich glaube das sind Engel, fragten, ob sie das Unkraut ausreißen sollen. Das heißt für mich: Die Engel verlassen sich auf das, was unser Vater im Himmel bestimmt. Wir sind nach dem Tod auch den Engel gleich, dass sagt Jesus. Dieses Gleichnis zeigt uns auch, alles werden wir auch nach dem Tod nicht verstehen, weil nicht einmal die Engel alles verstehen, dass glaube ich aufgrund dieses Gleichnisses von Jesus, dem Sohn unseres Vaters im Himmel Jesaja 40,28 Weißt du es nicht, hörst du es nicht? Der Herr ist ein ewiger Gott, der die weite Erde erschuf. Er wird nicht müde und matt, unergründlich ist seine Einsicht. … Psalm 139,1 [ … Ein Psalm Davids.] Herr, du hast mich erforscht und du kennst mich.  2 Ob ich sitze oder stehe, du weißt von mir. Von fern erkennst du meine Gedanken. 3 Ob ich gehe oder ruhe, es ist dir bekannt; du bist vertraut mit all meinen Wegen. 4 Noch liegt mir das Wort nicht auf der Zunge –  du, Herr, kennst es bereits. 5 Du umschließt mich von allen Seiten und legst deine Hand auf mich. 6 Zu wunderbar ist für mich dieses Wissen, zu hoch, ich kann es nicht begreifen. 7 Wohin könnte ich fliehen vor deinem Geist,  wohin mich vor deinem Angesicht flüchten? 8 Steige ich hinauf in den Himmel, so bist du dort; bette ich mich in der Unterwelt, bist du zugegen. 9 Nehme ich die Flügel des Morgenrots und lasse mich nieder am äußersten Meer, 10 auch dort wird deine Hand mich ergreifen und deine Rechte mich fassen. 11 Würde ich sagen: «Finsternis soll mich bedecken, statt Licht soll Nacht mich umgeben», 12 auch die Finsternis wäre für dich nicht finster,die Nacht würde leuchten wie der Tag,  die Finsternis wäre wie Licht. 13 Denn du hast mein Inneres geschaffen, mich gewoben im Schoß meiner Mutter. 14 Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gestaltet hast. Ich weiß: Staunenswert sind deine Werke. 15 Als ich geformt wurde im Dunkeln,  kunstvoll gewirkt in den Tiefen der Erde, waren meine Glieder dir nicht verborgen. 16 Deine Augen sahen, wie ich entstand, in deinem Buch war schon alles verzeichnet; meine Tage waren schon gebildet, als noch keiner von ihnen da war. 17 Wie schwierig sind für mich, o Gott, deine Gedanken, wie gewaltig ist ihre Zahl! 18 Wollte ich sie zählen, es wären mehr als der Sand. Käme ich bis zum Ende, wäre ich noch immer bei dir. 19 Wolltest du, Gott, doch den Frevler töten! Ihr blutgierigen Menschen, lasst ab von mir! 20 Sie reden über dich voll Tücke und missbrauchen deinen Namen. 21 Soll ich die nicht hassen, Herr, die dich hassen, die nicht verabscheuen, die sich gegen dich erheben? 22 Ich hasse sie mit glühendem Hass; auch mir sind sie zu Feinden geworden. 23 Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz, prüfe mich und erkenne mein Denken! 24 Sieh her, ob ich auf dem Weg bin, der dich kränkt, und leite mich auf dem altbewährten Weg!

Offenbarung des Johannes Gegenzeugnis zum EvangeliumDeutung: Welche Religion ist nach dem Christentum, das ist der Weizen bzw. das Evangelium von Jesus, gewachsen und hat noch heute Bestand und ist auch gewachsen? Der Lehre des Islam von Mohammed, der nach dem 40. Lebensjahr ein Engel des Lichts sah, der sich als Engel Gabriel ausgab. Das zweite Buch der Korinther Kapitel 11,14 Kein Wunder, denn auch der Satan tarnt sich als Engel des Lichts.  …  Die  Versuchung Jesu Matthäus 4,1 Dann wurde Jesus vom Geist in die Wüste geführt; dort sollte er vom Teufel in Versuchung geführt werden. 2 Als er vierzig Tage und vierzig Nächte gefastet hatte, bekam er Hunger. 3 Da trat der Versucher an ihn heran und sagte: Wenn du Gottes Sohn bist, so befiehl, dass aus diesen Steinen Brot wird. … Galater 1,7 Doch es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren und die das Evangelium Christi verfälschen wollen. 8 Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel. Ist das ein Zeichen (nach vierzig Tage, Jahre) dass der Teufel hinter der Lehre des Islam steckt? Wem ist wirklich Mohammed erschienen?

Die Lehre der Mormonen

Offenbarung des Johannes Babylon ist New York Teil 4

Offenbarung 17,11 Das Tier aber, das war und jetzt nicht ist, bedeutet einen achten König und ist doch einer von den sieben und wird ins Verderben gehen. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Die Bibel steht gleichberechtigt neben dem Buch Mormon, und die beiden Bände heiliger Schrift ergänzen und erhellen sich nach Ansicht der Heiligen der Letzten Tage gegenseitig. Dazu gibt es die sogenannte Joseph-Smith-Übersetzung, eine stellenweise ergänzende und neue Interpretation der King-James-Bibel, die Joseph Smith nach seinen Angaben durch Offenbarung von Gott erhalten hat. Die Übersetzung Joseph Smiths blieb unvollständig, weil der Autor vor ihrer Vollendung starb. … Smith war von 1842 bis zu seinem Ausschluss Mitglied der Nauvoo Lodge (Illinois), einer der vielen Freimaurerlogen jener Zeit. Offenbarung 22,18  Ich bezeuge jedem, der die prophetischen Worte dieses Buches hört: Wer etwas hinzufügt, dem wird Gott die Plagen zufügen, von denen in diesem Buch geschrieben steht. 19  Und wer etwas wegnimmt von den prophetischen Worten dieses Buches, dem wird Gott seinen Anteil am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt wegnehmen, von denen in diesem Buch geschrieben steht.

Offenbarung des Johannes Babylon ist New York Teil 6Deutung Offenbarung 17,11: Das Tier steht für die Lehre der Mormonen, weil Romney Mormone ist und diese Lehre geht ins Verderben. Siehe Bibel: BabYlon = NewYork – 9/11. Das Buch Mormon ist mit dem Koran vergleichbar, beide Bücher zielen darauf ab, den neuen Weinberg, die katholische Kirche zu überwältigen, doch das wird dem Tier nicht gelingen, denn Jesus Christus sagt: Matthäus 16,18  Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.

Siehe Vergleich Islam – Mormonentum: http://www.bible.ca/islam/islamic-mormonism-similarities.htm Andersgläubigen ist es verboten die Kaaba in Mekka zu betreten. Auch der Salt-Lake-Tempel der Mormonen in Salt Lake City darf nur von ausgewählten Kirchenmitglieder betreten werden. Doch Jesus sagt: Markus 11,17 Er belehrte sie und sagte: Heißt es nicht in der Schrift:Mein Haus soll ein Haus des Gebetes für alle Völker sein? Ihr aber habt daraus eine Räuberhöhle gemacht. Jesaja 56,7 sie bringe ich zu meinem heiligen Berg und erfülle sie in meinem Bethaus mit Freude. Ihre Brandopfer und Schlachtopfer finden Gefallen auf meinem Altar, denn mein Haus wird ein Haus des Gebets für alle Völker genannt. Deutung Markus 11,17 & Jesaja 56,7: Ich glaube deshalb sind beide Häuser (Salt Lake Tempel und Kaaba) keine Häuser, die von Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat, kommen, denn andere Völker werden ausgegrenzt.

Deutung: er Koran hat laut Artikel 6.666 Verse. In der Bibel steht, dass 3-mal die Zahl 6, die Zahl des Tieres ist.

Dieser Iman ist ein ausgezeichneter Beobachter, der in meinen Augen vernünftig hinterfragt hat und zum Schluss kam, nur Gott kann lebendig machen. Da es laut Koran Jesus aus einem Stück Lehm einen Tonvogel machte und Jesus ihn anhauchte und der Tonvogel lebendig wurde,  ist Jesus folglich ein Schöpfer. Auf der anderen Seite verleugnet der Koran den Tod und die Auferstehung von Jesus Christus von den Toten und die Dreifaltigkeit Gottes.

Wie passt das zusammen? Ich glaube, so wie Jesus mit menschicher Rechtfertigung und Deutung der Thora auch verfolgt und getötet wurde, so wird auch im islamischen Staat mit Rechtfertigung des Koran verfolgt und gemordet. Johannes 8,40 Jetzt aber wollt ihr mich töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit verkündet hat, die Wahrheit, die ich von Gott gehört habe. So hat Abraham nicht gehandelt. … 41 Ihr vollbringt die Werke eures Vaters. … 44 Ihr habt den Teufel zum Vater und ihr wollt das tun, wonach es euren Vater verlangt. Er war ein Mörder von Anfang an. Und er steht nicht in der Wahrheit; denn es ist keine Wahrheit in ihm. Wenn er lügt, sagt er das, was aus ihm selbst kommt; denn er ist ein Lügner und ist der Vater der Lüge.

Ich glaube eine Wahrheit des Korans ist: (Jesus macht aus einem Lehm einen lebendigen Vogel, Jesus konnte als Baby sprechen, Jesus ist der Sohn der jungfräulichen Maria, er ist der Messias) und eine Falschaussage ist (Jesus ist nicht der Sohn Gottes, es gab keinen Tod am Kreuz und deshalb keine Auferstehung von den Toten).

Eine Wahrheit und eine Lüge ist trotzdem eine Lüge sagt man doch auch von den Botschaften der Warnung, die den Papst als falschen Prophet sehen. Wenn der Teufel sich als Engel des Lichts (Wahrheiten sagen) ausgibt, dann lügt er ja, weil er keiner mehr ist. 2 Korinther 11,14 Kein Wunder, denn auch der Satan tarnt sich als Engel des Lichts.

Was bezweckt der Teufel mit der Strategie von Wahrheit und Lüge, das aus dem Teufel selbst kommt? Die Wahrheit um anzulocken und die Lüge um zu verführen und zu spalten? Ich glaube das Böse und die Lüge kann ja den Menschen nicht anlocken, denn dann würde er ja fliehen, wenn er das Böse und die Lüge sieht. 

Als dieser Iman laut Artikel dann Christ wurde, hat er mit den Koran gebrochen. Die falsche Aussage im Koran hat zur Spaltung zu seiner Familie geführt. Jesus hat diese Spaltungen in der Familie wegen des Glaubensansichten vorausgesehen glaube ich: Lukas 12,51 Meint ihr, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen? Nein, sage ich euch, nicht Frieden, sondern Spaltung. 52 Denn von nun an wird es so sein: Wenn fünf Menschen im gleichen Haus leben, wird Zwietracht herrschen: Drei werden gegen zwei stehen und zwei gegen drei, …  Ich glaube Jesus hat immer die Wahrheit gesagt, und das es zu Spaltungen kommen wird, ist auch Wahrheit und Realität, die Spaltung von solchen Fällen wie bei diesem Iman aus religiösen Gründen wegen der Lügen über Jesus im Koran ist offensichtlich. Es ist der Koran der Spaltung bringt, dass wusste Jesus bereits. Der Koran spaltet auch derzeit die Welt.  Doch jene Imane, die Frieden predigen spalten in meinen Augen nicht die Welt. Die Imane sind untereinander gespalten und zwar in jene, die Frieden und Barmherzigkeit predigen und jene die Hass und Gewalt predigen. Beides so scheint es ist im Koran möglich.

Apostel Thomas - David - Indien

Ist die Kritik an Mohammed und dem Koran deshalb unerwünscht, weil er sonst nicht überlebensfähig wäre und das trotz der angeblichen Teilung des Mondes? Ich persönlich gehe mal davon aus, dass es dieses Wunder auch gab, weil es auch mehrfach dokumentiert wurdem auch in unterschiedlichen Quellen. Es steht ja im Koran nur die Teilung des Mondes, dass es auch Mohammed mit einer Handbewegung gemacht hat wie Moses mit dem Stab, steht ja nicht im Koran, es geschah einfach und es wurde gesehen angeblich von mehreren Menschen.

Dafür gibt es in der katholischen Kirche das Bestens bezeugte Sonnenwunder von Fatima am 13.10.1917, Fatima hieß auch die 1. Tochter des Mohammed, geboren 606 und 1311 Jahre später geschah die Fatimaerscheiung. Faszinierend kann man nur sagen, da die ersten 3 Zahlen 131 mit Daten von Fatima übereinstimmen, wenn man die Zahl 0 nicht berücksichtigt ist kommt die Zahl 1. Eine übereinstimmende Zahlenreihe.

An diesem 13. Tag im Oktober des Jahr 1917 in Fatima flitzte die in verschiedene Farben strahlende Sonne am Himmel 3-mal hin und her und drehte sich, während woanders auf der Welt das nicht wahrgenommen wurde. Nachher waren alle Zeugen trocken, da es vorher wie aus Strömen regnete. War das auch eine Antwort Gottes auf die angebliche Teilung des Mondes im Koran? Ich glaube schon, denn wenn man 1300 Jahre (Zahl 13) kommt man auf das Jahr 617 n. Chr., das Datum um das die Spaltung des Mondes stattgefunden haben kann, die auch ein König in Südindien, wo Apostel Thomas war, gesehen haben soll. In Südindien in den 2 Provinzen Kerala und Tamil Nadu sind viele Christen im Gegensatz zu Restindien. Es gibt mehr Moslems und weitaus mehr Hindus in diesen 2 Provinzen zusammen. Thomas der Zwilling bedeutet ja die Zahl 2. Doch David besiegte auch Goliath, den größeren.

Davidsgrab Jerusalem - Thomasgrab Chennai

Galt die Spaltung des Mondes (2 Teile) doch nicht dem Christentum in Südindien zuzuordnen, wo Apostel Thomas war? Ist die Spaltung des Mondes eine Warnung Gottes gewesen, dass der Koran die Menschen spalten wird, in jene die Frieden predigen und jene die Gewalt predigen, weil beides ist möglich. Die Menschen sollten nicht den Fehler machen, sich von friedlichen Moslems zu spalten, weil andere Gewalt in Namen des Islams machen.

Ich kann mir vorstellen das die Spaltung des Mondes ein Werk Gottes war, denn die Frau, die Muttergottes steht auf dem Mond (Mondspaltung 617 n. Chr.), und mit Sonne bekleidet (Sonnenwunder 1917 n. Chr.). Offenbarung 12,1 Dann erschien ein großes Zeichen am Himmel: eine Frau, mit der Sonne bekleidet; der Mond war unter ihren Füßen und ein Kranz von zwölf Sternen auf ihrem Haupt.

23 Eugen - Thomas - David

Ich hab mal gehört, das Luzifer deshalb abtrünnig wurde, weil die Muttergottes über ihn stehen sollte?

Was ist nur mit den vielen Katholiken los? Glauben die nicht mal 50.000 Zeugen von Fatima?

Was ist nur los mit den Imanen? Die einen lehren Frieden und andere lehren Gewalt, ja nach dem wovon das Herz voll ist, wie Jesus sagt, glaube ich. Lukas 6,45 Ein guter Mensch bringt Gutes hervor, weil in seinem Herzen Gutes ist; und ein böser Mensch bringt Böses hervor, weil in seinem Herzen Böses ist. Wovon das Herz voll ist, davon spricht der Mund.

Genau so wie der Koran. Wahrheit (Friede) und Lüge (Gewalt)

Darum wird es auf Erden durch den Koran immer Spannungen geben, weil es Imane gibt, die Gewalt predigen und Imane, die Frieden predigen.

Ich hoffe doch, dass die Mehrheit der Imane den Frieden predigen.

Diese Worte Jesu beziehen sich in meinen Augen auch auf den heutigen Islamismus. Hassprediger aus dem Nahen Osten ziehen über Land und Meer nach Europa um dort ihre Terroristen zu gewinnen, die dann mit ihren Anschlägen doppelt so schlimm sind, wie sie selbst, die sie dazu aufwiegelten. Und diese zu Mördern machten.

Matthäus 23,15 Weh euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr zieht über Land und Meer, um einen einzigen Menschen für euren Glauben zu gewinnen; und wenn er gewonnen ist, dann macht ihr ihn zu einem Sohn der Hölle, der doppelt so schlimm ist wie ihr selbst.

Ich glaube das es eine Hölle gibt, die Berichte dazu gibt es ja. Ob jemand verloren geht, weiß ich nicht.

Ich glaube, dass es einen Anfang und ein Ende auf dieser Erde gibt, aber wer weiß schon, was dann geschieht. In meinen Augen gibt es einen Feuersee.

Was der Zeitbegriff „ewig“ hier auf Erden bedeutet?

Was der Zeitbegriff „ewig“ im Himmel bedeutet ist mir schlüssiger, weil es in meinen Augen heißt, sobald man jetzt dorthin kommt, kann man nicht mehr zurück auf Erden.

Auch bei Adam und Eva war so, es hat so ausgesehen, als würde er alle Tage seines Lebens unter Mühsah auf Erden sein wie die Schlange auch alle Tage ihres Lebens den Staub fressen wid. Es schien ausweglos für Adam und Eva zu sein.

Und doch hat Gott für die Menschen eine Lösung bereit gehalten, und zwar Jesus Christus, seinen Sohn. Genesis 2,24 Darum verlässt der Mann Vater und Mutter und bindet sich an seine Frau und sie werden ein Fleisch. Darum hat Mann bzw. Jesus Christus, Vater und Mutter bzw. Vater im Himmel verlassen und ist auf die Erde gegangen, um sich an seine Frau bzw. seine Braut bzw. sein Volk zu binden. Jesus ist der Bräutigam und die Menschen ist die Braut, so steht es sinngemäß in den Evangelium. Deshalb kann ich kein Urteil fällen, was nach dem Ende der Erde kommt und wie es dann weitergeht.

Adam und Eva wurden ja vom Paradies vertrieben. Auch der Satan und seine Engel wurden vom Paradies vertrieben, als sie vom Erzengel Michael aus dem Himmel auf die Erde geworfen wurden.

Genesis 3,14 Da sprach Gott, der Herr, zur Schlange: Weil du das getan hast, bist du verflucht unter allem Vieh und allen Tieren des Feldes. Auf dem Bauch sollst du kriechen und Staub fressen alle Tage deines Lebens. 15 Feindschaft setze ich zwischen dich und die Frau, zwischen deinen Nachwuchs und ihren Nachwuchs. Er trifft dich am Kopf und du triffst ihn an der Ferse. 16 Zur Frau sprach er: Viel Mühsal bereite ich dir, sooft du schwanger wirst. Unter Schmerzen gebierst du Kinder. Du hast Verlangen nach deinem Mann; er aber wird über dich herrschen. 17 Zu Adam sprach er: Weil du auf deine Frau gehört und von dem Baum gegessen hast, von dem zu essen ich dir verboten hatte: So ist verflucht der Ackerboden deinetwegen. Unter Mühsal wirst du von ihm essen alle Tage deines Lebens. … 24 Er vertrieb den Menschen und stellte östlich des Gartens von Eden die Kerubim auf und das lodernde Flammenschwert, damit sie den Weg zum Baum des Lebens bewachten.

Jetzt sind die Teufel ja hier auf Erden. Was hat der Feuersee zu bedeuten. In Wirklichkeit ist ja noch keiner im Feuersee, denn zuerst kommt laut Offenbarung das Tier, der falsche Prophet, der Teufel in den Feuersee. Auch wurden der Tod und die Unterwelt in den Feuersee geworfen. Die Unterwelt wird ja von Jesus beschrieben mit den armen Lazarus und dem Reichen, der Qualen dort erleidet. Der Tod hat auch Tote. Welchen Ort hat dieser Tod? Und für was steht das Meer, in dem sich Tote befinden? Es gibt laut Offenbarung 2 Ebenen, die in den Feuersee geworfen werden: Unterwelt/Hölle? – Tod/Reinkarnation – Leben auf Erden? 1 Ebene, die nicht in den Feuersee geworfen wird: das Meer/Fegefeuer, weil Wasser reinigt? Und diese Menschen werden dann gerichtet. Offenbarung 20,13 Und das Meer gab die Toten heraus, die in ihm waren; und der Tod und die Unterwelt gaben ihre Toten heraus, die in ihnen waren. Sie wurden gerichtet, jeder nach seinen Werken. 14 Der Tod und die Unterwelt aber wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod: der Feuersee.

Und laut Jesus wissen wir ja das nicht alle gerichtet werden. Johannes 5,24 Amen, amen, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, hat das ewige Leben; er kommt nicht ins Gericht, sondern ist aus dem Tod ins Leben hinübergegangen. Pater Pio beschreibt das auch klar, dass nach der 3-tägigen Finsternis manche gleich die Sonne strahlen sehen, also im Himmel sind. Es gibt welchtedie diesen Tod gar nicht erleiden, sogar einige die bei Jesus 33 n. Chr. standen. Markus 9,1 Und er sagte zu ihnen: Amen, ich sage euch: Von denen, die hier stehen, werden einige den Tod nicht erleiden, bis sie gesehen haben, dass das Reich Gottes in (seiner ganzen) Macht gekommen ist.

Es gibt welche, die am letzten Tag auferstehen und welche die nicht so lange warten müssen bzw. mussten, weil Jesus zu Marta sagt: Ich bin die Auferstehung und das Leben, … Johannes Kapitel 11.

Aber diese Unterwelt wird ja dann in den Feuersee geworfen. Was passiert dann mit dem Reichen, denn laut Jesus kommt es rüber , das dieser Reiche jetzt leiden muss, aber jetzt heißt in diesem Augenblick. Was ist dann im nächsten Augenblick? Auf jeden Fall wird in meinen Augen spätestens dieser Reiche aus der Unterwelt geholt, wenn das laut Offbarung 20,13 geschieht. Lukas 16,23 In der Unterwelt, wo er qualvolle Schmerzen litt, blickte er auf und sah von weitem Abraham, und Lazarus in seinem Schoß.

Aber es gibt welche die bereits im Himmel, das sind jene, die 1. Tod bereits erlitten haben, das ist die 1. Auferstehung, über die hat dann 2. Tod, der Feuersee keine Macht mehr. Von der Gottesmutter wissen wir, dass dazu die 3 Fatimakinder zählen.

Aber was ist mit jenen, die noch nicht diesen 1. Tod erlitten haben, sind jene im Fegefeuer? bzw. in der Hölle? Ist die Hölle die Unterwelt? Im Feuersee können sie noch nicht sein, denn das ist in meinen Augen erst am Ende der Welt.

 

Dieses Einheitsdenken ist so nicht mein Ding, und wenn schon, sollte man alle Bibelverse dazu miteinbeziehen und nicht nur welche herauspicken, die einen ins Weltbild passen und einfach sind.

Das Buch Daniel Kapitel 10 & 11 zeigt auch die Geschichte des Iran. Siehe auf Blog: BIBEL: Iran baut Atombombe 11,38-39. Im Iran fand 1979 die Islamische Revolution statt und laut Daniel 11,31 steht, dass dort der unheilvolle Gräuel aufgestellt wird. Was wurde 1979 gegründet? Ein islamischer Staat, in der die Lehre des Islam und die Scharia die Staatsgesetze bestimmen. Schlussfolge: Die Lehre des Islam ist der unheilvolle Gräuel.

Das Buch Daniel 11,30 … Nun wendet er seine Wut gegen den Heiligen Bund und handelt entsprechend. Dann kehrt er heim und erkennt jene an, die den Heiligen Bund verlassen. 31 Er stellt Streitkräfte auf, die das Heiligtum auf der Burg entweihen, das tägliche Opfer abschaffen und den unheilvollen Gräuel aufstellen. 32 Er verführt mit seinen glatten Worten die Menschen dazu, vom Bund abzufallen; doch die Schar derer, die ihrem Gott treu sind, bleibt fest und handelt entsprechend. 33 Die Verständigen im Volk bringen viele zur Einsicht; aber eine Zeit lang zwingt man sie nieder mit Feuer und Schwert, mit Haft und Plünderung. 34 Doch während man sie niederzwingt, erfahren sie eine kleine Hilfe; viele schließen sich ihnen an, freilich nur zum Schein. 35 Aber auch manche von den Verständigen kommen zu Fall; so sollen sie geprüft, geläutert und gereinigt werden bis zur Zeit des Endes; denn es dauert noch eine Weile bis zu der bestimmten Zeit.

Daniel unheilvolle GräuelDeutung Daniel 11,30-31: Der König des Nordens (Russland) ist schon heimgekehrt, das zeigen dieses Bibelverse: Daniel 11,29 Zu einer bestimmten Zeit fällt er wieder in den Süden ein. Doch das zweite Mal geht es nicht wie das erste Mal. 30 Kittäische Schiffe greifen ihn an und er kehrt eingeschüchtert um.

Russland (König des Nordens) hatte ja nach dem Abzug 1946 nicht wirklich den Iran besetzt, sondern Stalin wollte mit Hilfe von Mossadegh eine sowjetische Republik gründen. Der König des Nordens kann logischerweise nicht wieder heimkehren, wenn er schon daheim in Russland ist. Darum betreffen diese Bibelverse den König vom Iran, auch weil laut Daniel 11,40 geschrieben steht, dass der König des Nordens gegen ihn, dem König von Iran laut Daniel 11,36, heranstürmt: Daniel 11,40 Da stürmt der König des Nordens gegen ihn heran mit Wagen und Reitern und mit vielen Schiffen. Er dringt in die Länder ein, über- schwemmt sie und rückt vor. Deutung Daniel 11,30: Vom Exil im Irak wurde Chomeini abgeschoben nach Frankreich. Er kehrte dann von Frankreich heim nach Iran. Im Exil im Irak schrieb Chomeini ein Buch: In diesem Klima entstand Chomeinis wichtigstes Werk: Der Islamische Staat (1970). Wikipedia CC-by-sa-3.0: Ruhollah Musavi Chomeimi (* 1902 in Chomein; † 3.  Juni 1989 in Teheran) war ein schiitischer Ajatollah und der politische und spirituelle Führer der Islamischen Revolution in Iran von 1978 bis 1979. Mit ihr stürzte er aus dem französischen Exil heraus die Regierung von Mohammad Reza Pahlavi, dem damaligen Schah des Iran.

Deutung Daniel 11,31: Deutung Daniel 11,31: Islamische Revolution. Er stellte Streitkräfte auf, das sind die bewaffneten Revolutionäre und die Guerillagruppierung, die am 11. Februar 1979 endgültig die Monarchie zerbrachen. Dieses Ereignis nannte man die „Islamischen Revolution 1979“. Viele Juden verließen daraufhin das Land, dadurch wurde das tägliche Opfer abgeschafft (siehe Isfahan). Er stellte den unheilvollen Gräuel auf, dass ist die Lehre des Islam wird. Ab 1979 begann man mit dem Aufbau einen islamischen Staatswesens. Die Lehre des Islam & die Scharia bestimmen von nun an die Staatsgesetze. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Die konstitutionelle Monarchie brach spätestens am 11. Februar 1979 endgültig zusammen, als Guerillagruppierungen und bewaffnete islamistische Revolutionäre die schahtreuen Teile der Armee in Straßenkämpfen angriffen. Am 1. April 1979 wurde die bisherige Verfassung durch ein Referendum abgeschafft und durch eine theokratische Verfassung mit Chomeini als dem obersten Führer ersetzt.  

The Habakuk mausoleum, in Tuyserkan, Iran. Wikipedia public domain

Deutung Daniel 11,31: Das Heiligtum auf der Burg ist Isfahan. Durch die Islamische Revolution 1979 (Lehre des Islam = Unheilvolle Gräuel)  verließen viele Juden den Iran. Das heißt auch, wie sich am Beispiel von Isfahan zeigt, dass durch diese Revolution das tägliche Opfer abgeschafft wurde. Die Juden selbst bezeichnen diese Anlage als das „Mausoleum von Sara bet Ascher“. Sie besteht aus drei Einrichtungen: dem Mausoleum, der Synagoge und dem Friedhof. Bis zur Errichtung der Islamischen Republik im Jahr 1979 siedelten hier jüdische Familien. … Bis zur Errichtung der Islamischen Republik im Jahr 1979 siedelten hier jüdische Familien. Die heutige muslimische Dorfstruktur erinnert immer noch an die Bevölkerung von vor 1979, die mehrheitlich aus jüdischen Bauern und Eigentümern bestand. http://www.nahost-politik.de/iran/juden.htm Wikipedia CC-by-sa-3.0: Iran’s Jewish population was reduced from 100,000–150,000 in 1948 to about 80,000 immediately before the Iranian Revolution, due mostly to immigration to Israel. While immigration to Israel had slowed in the 1970s and the Jewish population of Iran had stabilized, the majority of Iran’s remaining Jews left the country in the aftermath of the overthrow of the Shah. The current Jewish population of Iran is estimated by most sources to be 25,000, though estimates vary, as low as 11,000  and as high as 40,000. Notable population centers include Tehran, Isfahan (1,200), and Shiraz. Historically, Jews maintained a presence in many more Iranian cities. Jews are protected in the Iranian constitution and seat is reserved for a Jew in the Majlis. Iran hosts the largest Jewish population of any Muslim-majority country. After Israel, it is home to the second-largest Jewish population in the Middle East … Siehe andere Quelle: Die jüdische Anlage in Isfahan.

Deutung Daniel 11,32: Chomeini redete mit glatten Worten, das kommt einen so vor, wenn man sich die Reden liest oder Aussagen von Chomeini liest. Zitate aus Wikipedia CC-by-sa-3.0: Monarchie, Parlament und Regierung sind illegal. … Die Reformen des Schahs waren Betrug. … Ich bestimme die neue Regierung. Einige glatte Zitate in englischer Sprache von Chomeini auf Wikiquote.

Deutung Daniel 11,33: Ich finde, dieser Dschihad will auch den Menschen einreden, dass sie militärisch vorgehen sollen. Das Mittel der Unterdrückung ist Feuer, Haft und Plünderung und Dschihad. Das stimmt auch, wenn man sich anschaut wie Achmadinejad gegen den kürzlich stattgefundenen Aufstand vorgegangen ist. Ich denke einige Führer im Islam wollen, dass die Menschen in den heiligen Krieg (Dschihad) gegen Amerika ziehen, doch viele tun das nicht. Nach der Islamischen Revolution 1979 gab es viele Hinrichtungen, Exekutionen, dass steht alles auf Wikipedia. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Bei der Durchsetzung seiner Vorstellungen wandte Chomeini zwei Strategien an: die Strategie des Dschihad und des Idschtihād. Mit dem gegen die eigene Bevölkerung gerichteten Dschihad sollte die Islamisierung der Politik und der Gesellschaft mit Gewalt durchgesetzt werden. Erstes Ziel des von Chomeini ausgerufenen Dschihads war es, die wichtigsten Militärs, Politiker, Ideologen und Unterstützer des Schahs zu eliminieren

Deutung Daniel 11,35: Es dauert noch ein Weile bis zu der bestimmten Zeit (Zeit des Endes), so steht es in der Prophezeiung, das heißt die nächsten Bibelverse zeigen Ereignisse, die Nahe am Ende der Welt passieren werden, glaube ich. Das Ereignis vom 9/11 hat die Welt verändert. Der nächste König des Iran nach Khomeini wird wie folgt beschrieben und wird zur Zeit des Endes auftreten:

Das erste Buch der Makkabäer 1,54 Am fünfzehnten Kislew des Jahres 145 ließ der König auf dem Brandopferaltar den unheilvollen Gräuel aufstellen; auch in den Städten Judäas ringsum baute man Altäre. Wikipedia CC-by-sa-3.0: In den Folgejahren betrieb Antiochos in der Provinz Koilesyrien eine aggressive Kulturpolitik, um die Bevölkerung des Landes zwangsweise zu hellenisieren. 167 v. Chr. brachte er Jerusalem wieder unter seine Kontrolle nachdem es dort zu Unruhen gekommen war. Um seine Herrschaft in Jerusalem zu stabilisieren gründete Antiochos inmitten der Stadtmauern eine griechische Polis, verbot den Jahwekult und ließ den Tempel zu einer Kultstätte des Zeus umweihen

Das Ende der Welt in der Sicht des Korans laut http://www.johannesoffenbarung.ch/sichtweisen/geschichte_apokalyptik.php Vom Höhepunkt der NotMatthäus 24,15 Wenn ihr dann am heiligen Ort den unheilvollen Gräuel stehen seht, der durch den Propheten Daniel vorhergesagt worden ist – der Leser begreife -,,16 dann sollen die Bewohner von Judäa in die Berge fliehen; 17 wer gerade auf dem Dach ist, soll nicht mehr ins Haus gehen, um seine Sachen mitzunehmen; 18 wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren, um seinen Mantel zu holen. 19 Weh aber den Frauen, die in jenen Tagen schwanger sind oder ein Kind stillen. 20 Betet darum, dass ihr nicht im Winter oder an einem Sabbat fliehen müsst. 21 Denn es wird eine so große Not kommen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit die Welt besteht, und wie es auch keine mehr geben wird. 22 Und wenn jene Zeit nicht verkürzt würde, dann würde kein Mensch gerettet; doch um der Auserwählten willen wird jene Zeit verkürzt werden. 23 Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias!, oder: Da ist er!, so glaubt es nicht! 24 Denn es wird mancher falsche Messias und mancher falsche Prophet auftreten und sie werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten irrezuführen. 25 Denkt daran: Ich habe es euch vorausgesagt. 26 Wenn sie also zu euch sagen: Seht, er ist draußen in der Wüste!, so geht nicht hinaus; und wenn sie sagen: Seht, er ist im Haus!, so glaubt es nicht. 27 Denn wie der Blitz bis zum Westen hin leuchtet, wenn er im Osten aufflammt, so wird es bei der Ankunft des Menschensohnes sein. 28 Überall wo ein Aas ist, da sammeln sich die Geier. Deutung Matthäus 24,15-28 & Ende der Welt aus Sicht des Korans: Laut Koran wird Jesus noch vorher als Mensch auf die Welt kommen und nach vierzig Jahren begraben werden. Jesus warnt uns ungefähr 600 Jahre bevor der Koran verfasst wurde, das wir das nicht glauben sollen.

Botschaften der Warnung und das Buch Mormon:

Der Koran, das Buch Mormon und die Botschaften der Warnung sind auch in der Entstehung ähnlich.

Es gab und gibt Himmelsbotschaften: beim Koran angeblich Engel Gabriel, der laut Bibel vor Gott steht. Bei den Warnungen ist es angeblich die heilige Dreifaltigkeit selber. beim Buch Mormon: Engel namens Moroni.

Botschaften wurden gleich niedergeschrieben und keine Zeichen bestätigen diese Botschaften. Nicht einmal die Fatimabotschaften wurden sofort niedergeschrieben sondern erst Jahre später und die Medjugoriebotschaften sind ein Aufruf zur Umkehr und keine Lehren oder Prophezeiungen.

Der einzige Unterschied: Der Koran entstand im 7. Jahrhundert, das Buch Mormon entstand im 19. Jahrhundert, die Botschaften der Warnung enstand im 21. Jahrhundert.

Kann man daher für den Koran und gegen die Botschaften der Warnung und das Buch Mormon sein?

Die Bibel hat ein ganz andere Entstehungsgeschichte, es ist eine Sammlung von vielen Texten aus unterschiedlichen Zeiten. So wie die Erde eine gewisse Zeit für ihre Entstehung brauchte, so brauchte auch die Bibel ein gewisse Zeit bis zu ihrer Endfassung.

Somit ist die Bibel in Einklang mit der Schöpfung Gottes.

Das hat der Bibel den Ruf gebracht, sie sei eine Legendensammlung. Jedoch wie bei der Erdentstehung Spuren (z. B. durch Erosion, …) verwischt wurden, und nur durch Forschung (Eisbohrkerne, Untersuchungen der Gesteinsschichten, Knochenfunde, …) konnte ein wenig Licht ins Dunkel gebracht werden, so ist es auch bei der Bibel, nur durch Forschung (Glaube, Gebet und Suche) kann Licht ins Dunkel der Bibel gebracht werden.

Beim Koran und bei den Botschaften der Warnungen war gar nicht Zeit da die Spuren zu verwischen und auch nicht gewollt und daher ist hier kein Raum für Wunder. Ich glaube anders hätte beide Botschaften gar nicht die Chance sich festzusetzen, da überhaupt keine Wunder und Zeichen diese begleiteten. Bei Moses gab es das Wunder der Meeresteilung bei Nuweiba, bei Noah die Wurmlochdurchquerung von der alten auf die neue Welt, bei Jesus die wundersamen Heilungen und Geschehnisse, auch nachher.

Ich glaube weder der Koran, das Buch Mormon noch die Botschaften der Warnung sind somit in Einklang mit der Schöpfung Gottes.

Lukas 21,8 Er antwortete: Gebt Acht, dass man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftreten und sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. – Lauft ihnen nicht nach!

Beide Kriterien erfüllt die Botschaften der Warnung. Die Botschaften der Warnung treten im Namen Gottes (Gott Vater, Gott Sohn, Gott Heiliger Geist) und sie verkünden das sehr baldige Ende der Welt.

Geht die größte Gefahr von der Ökumene selbst ausgeht und weniger von den Botschaften der Warnung? Die Ökumene hat das Geld und die Organisation.

Ich frage mich: Ist die Ökumene selbst nicht schon eine eigene (Irr)Lehre? Wer an das Wunder der unbefleckten Empfängnis nicht glaubt, ich glaube, der glaubt auch nicht wirklich an die vielen Wundertaten, die Jesus vollbrachte und heute noch vollbringt.

Gut, das es die katholische Kirche (Weinberg Jesu Christi laut Lukas 20,16) und den fremden Wundertäter laut Markus 9,38-40 (orthodoxen Kirchen) gibt, die an die Wunder Gottes glauben und vorallem das er die Macht dazu hat, das z. B. Maria unbefleckt schwanger wurde.

Warum konnte sich die Ökumene bisher nicht wirklich durchsetzen? Ich denke, weil die derzeitige Religionsverdrossenheit vorallem in Westeuropa sehr groß ist. Und man braucht die Bevölkerung oder ein starkes Militär um etwas durchsetzen zu können. Unter Luthers und Mohammeds und Smiths Zeiten stand eben die Bevölkerung dahinter.

Die Ökumene kommt mir fast schon vor wie der Genderismus, wo Gleichmacherei betrieben wird. Dialog ist an sich gut, doch man braucht sich ja dazu nicht gleichzumachen um miteinander leben zu können.

Wenn die Ökumene genug Rückenwind bekommen würde, ich glaube, dann wäre bald ein Kampf da, wo es um Spaltung auch geht. Die Botschaften der Warnung haben zumindest derzeit nicht die Macht dazu, da können die Vertreiber noch so viel protzen wie sie wollen.

Das Papst Franziskus jetzt eine Kirche der Armen will, ist wie ein Segen des Himmels, glaube ich. Die Armen bringt man auf seine Seite, wenn man ihnen hilft, ohne etwas zu verlangen, so wie es Jesus predigt. Unter Verlangen gehört in meinen Augen auch, dass sie nicht katholisch werden müssen, wenn man ihnen hilft.

Die deutsche katholische Kirche hat da noch Nachholbedarf bei den Kindergärten und Schulen, dass auch Nichtkatholischen der Lehrerberuf nicht verwehrt wird. Denn auch eine Lehrervergabe ist eine Hilfe für den Menschen, weil sie dadurch einen Job bekommen, doch man soll von ihnen nicht verlangen, dass sie dafür katholisch sein müssen. Der katholische Religonslehrer soll einzig katholisch sein müssen, am besten ein Priester selber.

In Ägypten hat man bei Muslimbrüdern gesehen, was passiert, wenn man die Armen auf seine Seite bringt, um nachher etwas zu verlangen und zwar einen islamsichen Gottesstaat mit der Scharia. Es war der schnelle Untergang der Muslimbrüder.

Papst Franziskus hat nichts zu der Muslimin gesagt, die er die Füße wusch, dass sie Christin werden sollte. Sie kommen dann schon von selber, glaube ich.

Ich vertraue auf Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat und auf Jesus seinem Sohn. Lukas 18,19 Jesus antwortete: Warum nennst du mich gut? Niemand ist gut außer Gott, dem Einen. Ich vertraue und glaube, dass alles so wie es ist, gut ist, denn Jesus sagt, alleine Gott ist gut.


| 1 Kommentar

Das Lied des Moses / Die Geschichte des Volkes Israel

Quelle: Die Prophezeiungen der Bibel sind von unserem Vater im Himmel, ich erkenne manche nur. Ich glaube dass diese Worte Gottes die ganze Geschichte der Juden von Anfang bis zum Ende der Welt beschreibt.

Lied des Moses zeigt jüdische Weltgeschichte

Das Lied des Moses 5. Buch Moses 32,1 Hört zu, ihr Himmel, ich will reden, die Erde lausche meinen Worten. 2 Meine Lehre wird strömen wie Regen, meine Botschaft wird fallen wie Tau, wie Regentropfen auf das Gras und wie Tauperlen auf die Pflanzen.  3 Ich will den Namen des Herrn verkünden. …

… 3 Preist die Größe unseres Gottes! 4 Er heißt: der Fels. Vollkommen ist, was er tut; denn alle seine Wege sind recht. Er ist ein unbeirrbar treuer Gott, er ist gerecht und gerade. …

… 5 Ein falsches, verdrehtes Geschlecht fiel von ihm ab, Verkrüppelte, die nicht mehr seine Söhne sind.  6 Ist das euer Dank an den Herrn, du dummes, verblendetes Volk? Ist er nicht dein Vater, dein Schöpfer? Hat er dich nicht geformt und hingestellt?  7 Denk an die Tage der Vergangenheit, lerne aus den Jahren der Geschichte! Frag deinen Vater, er wird es dir erzählen, frag die Alten, sie werden es dir sagen. …

… 8 Als der Höchste (den Göttern) die Völker übergab, als er die Menschheit aufteilte, legte er die Gebiete der Völker nach der Zahl der Götter fest; 9 der Herr nahm sich sein Volk als Anteil, Jakob wurde sein Erbland. …

The Genealogy of Noah after the flood up to Abraham according to the Bible. Wikimedia Commons GFDL & CC BY-SA 3.0: Urheber: Drnhawkins

5. Buch Moses 32,7: Ich glaube, unser Vater im Himmel sagt uns, dass die Juden und wir aus der Geschichte lernen sollen. Und das jüdische Volk hat die außer gewöhnlichste Weltgeschichte zu erzählen, dass ist bekannt. Über Jahr- tausende hinweg trotz dreimaliger Vertreibung und dreimaliger Heim- kehr in das Land ihrer Väter, dass letzte mal seit den beiden Weltkriegen. Gerade wenn man die Geschichte der Juden verfolgt, dann lernt man viel, was das Volk bisher alles erleiden musste. Auch beim Blick in das Universum sehen wir  nur die Vergangenheit, da die Lichtgeschwindigkeit begrenzt ist. Aus dieser Vergangenheit können wir auch Rückschlüsse ziehen. Das was wir sehen nicht mehr aktuell ist.

Hier ist Stern Chertan zu sehen. Detailierter Offenbarung des Johannes.

Die Orte von den Engeln der 7 Gemeinden laut Off 2,1-3,22. Die 7 Gemeinden werden anhand des Sternbilds Löwe ins All projiziert und vom All auf die Erde projiziert. Siehe näheres Offenbarung des Johannes.

Bitte um Gottes Eingreifen als Richter Psalm 82,1 Gott steht auf in der Versammlung der Götter, im Kreis der Götter hält er Gericht. 2  Wie lange noch wollt ihr ungerecht richten und die Frevler begünstigen?  3  Verschafft Recht den Unterdrückten und Waisen, verhelft den Gebeugten & Bedürftigen zum Recht! 4 Befreit die Geringen und Armen, entreißt sie der Hand der Frevler! 5 Sie aber haben weder Einsicht noch Verstand, sie tappen dahin im Finstern. Alle Grundfesten der Erde wanken. 6 Wohl habe ich gesagt: Ihr seid Götter, ihr alle seid Söhne des Höchsten. 7 Doch nun sollt ihr sterben wie Menschen, sollt stürzen wie jeder der Fürsten. 8 Erheb dich, Gott, und richte die Erde! Denn alle Völker werden dein Erbteil sein. … Johannes 10,34 Jesus erwiderte ihnen: Heißt es nicht in eurem Gesetz: Ich habe gesagt: Ihr seid Götter? 35 Wenn er jene Menschen Götter genannt hat, an die das Wort Gottes ergangen ist, und wenn die Schrift nicht aufgehoben werden kann, … Deutung 5. Buch Moses 32,8 & Psalm 81,1-8 & Joh 10,34-35: Laut Jesus sind jene Götter gemäß Psalm 82,1-8 Menschen, an die Wort des Höchsten Gottes geht. Ich glaube jene Götter haben eine Verbindung zu den Engeln der 7 Gemeinden laut Off 2,1-3,22. Die Gebiete: 1 x Europa (Österreich) 2 x Amerika (USA & Bahamas bzw. Karibik), 1 x Afrika (an der Grenze zw. Algerien & Libyen), 4 x Asien (Saudi-Arabien 2 x, Kasachstan, China). Der Kopf des Löwen steht für die heilige Stadt Jerusalem, denn laut Genesis 49,9 ist Juda der junge Löwe und deshalb ist Jakob das Erbland Gottes.

This is genealogy decedans from Abraham, based on the mythic bible and thora. Wikipedia Commons CC BY-SA 3.0 & GFDL: Urheber Drnhawkins

5. Buch Moses 32,9: Das auserwählte Volk unseres Vaters im Himmel ist das Volk der Israeliten. Auch Jesus sagt, das Heil geht von den Juden aus. Johannes 4,21 Jesus sprach zu ihr: Glaube mir, Frau, die Stunde kommt, zu der ihr weder auf diesem Berg noch in Jerusalem den Vater anbeten werdet. 22 Ihr betet an, was ihr nicht kennt, wir beten an, was wir kennen; denn das Heil kommt von den Juden.  23 Aber die Stunde kommt und sie ist schon da, zu der die wahren Beter den Vater anbeten werden im Geist und in der Wahrheit; denn so will der Vater angebetet werden. 24 Gott ist Geist und alle, die ihn anbeten, müssen im Geist und in der Wahrheit anbeten.

5. Buch Moses 32,10 Er fand ihn in der Steppe, in der Wüste, wo wildes Getier heult. Er hüllte ihn ein, gab auf ihn Acht und hütete ihn wie seinen Augenstern, 11 wie der Adler, der sein Nest beschützt und über seinen Jungen schwebt, der seine Schwingen ausbreitet, ein Junges ergreift und es flügelschlagend davonträgt. 12 Der Herr allein hat Jakob geleitet, kein fremder Gott stand ihm zur Seite. 13 Er führte ihn auf die Berge des Landes, er nährte ihn mit den Früchten des Feldes, er stillte ihn mit Wein aus den Felsen, mit Öl aus Felsspalten. 14 Mit Butter von Kühen, Milch von Schafen und Ziegen, dazu kam Fett von Lämmern, von Widdern aus Baschan und von Ziegenböcken, dazu Feinmehl aus Weizen. Das Blut der Trauben trankst du gegoren …

Deportation and exile of the Jews of the ancient Kingdom of Judah to Babylon and the destruction of Jerusalem and Solomon’s temple by James Joseph Jacques Tissot (1836–1902). Wikipedia public domain.

Deutung 5. Buch Moses 32,10-14: Auch als das Volk der Juden nach Babylon verschleppt wurde gab es Propheten wie Daniel (Babylon). Jeremia 29,15 Zwar werdet ihr sagen: Auch in Babel hat der Herr für uns Propheten auftreten lassen. … Das Buch Esra 9,9 Ja, wir sind Knechte. Aber auch in unserer Knechtschaft hat unser Gott uns nicht verlassen. Er wandte uns die Gunst der Könige von Persien zu. Er ließ uns aufleben, sodass wir das Haus unseres Gottes wieder aufbauen und es aus den Trümmern wieder aufrichten konnten. Er gewährte uns ein geschütztes Gebiet in Juda und Jerusalem. Die Führer des Volkes Israel wurden nach Babylon verschleppt. Die Landbevölkerung nicht. Ich glaube, das war eine Prüfung unseres Vaters im Himmel. Es ging ihnen gut, auch zu Zeiten der Verschleppung nach Babylon. Sie konnten dort ihren Glauben ausüben. Es ging dem Volk Israel gut. Ich glaube, unser Vater im Himmel ernährt uns, dass sagen diese Verse deutlich. Sie wurden auch nicht verfolgt oder ausgemergelt und  auch nicht in alle Welt vertrieben wie es nach 70 nach Christus war. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Durch Fehlinterpretationen des Alten Testaments und religionsspezifische Interessen wird bis heute ein falsches Bild der exilierten Bevölkerung gezeichnet. So sieht man beispielsweise im Psalm 137 die Bevölkerung als Gefangene zur Sklavenarbeit gezwungen, am Ende des Tages an den Flüssen Babylons und weinend an Zion denkend. Treffender ist der Umstand, dass das Exil als religiöse Strafe empfunden wurde, obwohl äußerlich in Babylon selbst komfortable Lebensumstände herrschten. Andere exilierte Bevölkerungsteile wurden in verschiedenen Kolonien angesiedelt. Dort konnten ohne Zwang Handel, Landwirtschaft und Häuserbau betrieben werden. Selbst Sklavenhaltung war erlaubt. Die Verwaltung oblag den Exilanten selbst. Belege über Fronarbeit fehlen völlig. Das Fehlen der Belege für Fronarbeit ist darin begründet, dass auch die babylonische Bevölkerung in bestimmten Fällen zur kurzfristigen Fronarbeit gezwungen wurde (königliche Bauvorhaben). Im babylonischen Exil konnten die Juden ihre Traditionen und ihre religiöse Identität bewahren. Die in und um Babylon angesiedelten Juden assimilierten sich recht schnell in die babylonische Gesellschaft. So tauchen bald jüdische Namen auf Inschriften auf, die belegen, dass Juden im Hofstaat und im Militär von Nebukadnezar II. Karriere machen konnten. Auch gibt es Berichte über jüdische Bankiersdynastien. Diese schnelle Assimilation, damit verbunden die Annahme einer fremden Religion, war wohl auch der Grund, warum im Alten Testament ein recht düsteres Bild des babylonischen Exils gezeichnet wird.

Shush, Iran, Tomb of Daniel. Wikimedia Commons CC BY-SA 2.0: Urheber ninara

Jeremia 29,4 So spricht der Herr der Heere, der Gott Israels, zur ganzen Gemeinde der Verbannten, die ich von Jerusalem nach Babel weggeführt habe: 5 Baut Häuser und wohnt darin, pflanzt Gärten und esst ihre Früchte! 6 Nehmt euch Frauen und zeugt Söhne und Töchter, nehmt für eure Söhne Frauen und gebt eure Töchter Männern, damit sie Söhne und Töchter gebären. Ihr sollt euch dort vermehren und nicht vermindern. 7 Bemüht euch um das Wohl der Stadt, in die ich euch weggeführt habe, und betet für sie zum Herrn; denn in ihrem Wohl liegt euer Wohl.Jeremia 40,9 Gedalja, der Sohn Ahikams, des Sohnes Schafans, schwor ihnen und ihren Mannschaften: Fürchtet euch nicht davor, den Chaldäern untertan zu sein. Bleibt im Land und dient dem König von Babel; dann wird es euch gut gehen. 10 Seht, ich selber bleibe in Mizpa und vertrete euch vor den Chaldäern, die zu uns kommen. Ihr aber, erntet Wein, Obst und Öl, sammelt es in euren Gefäßen und bleibt in den Ortschaften, die ihr besiedelt. 11 Auch alle jene Judäer, die sich in Moab, bei den Ammonitern, in Edom oder in irgendeinem anderen Land aufhielten, erfuhren, dass der König von Babel Juda eine Restbevölkerung gelassen und über sie Gedalja, den Sohn Ahikams, des Sohnes Schafans, als Statthalter eingesetzt habe. 12 Daher kehrten alle Judäer aus sämtlichen Orten, wohin sie versprengt waren, zurück und kamen ins Land Juda zu Gedalja nach Mizpa. Man erntete Wein und Obst in großer Menge.

5. Buch Moses 32,15 Und Jakob aß und wurde satt, Jeschurun wurde fett und bockte. Ja, fett und voll und feist bist du geworden. ER stieß DEN GOTT, DER IHN GEFORMT HATTE, VON SICH UND HIELT DEN FELS FÜR DUMM, DER IHN GERETTET HATTE. 16 Sie weckten seine Eifersucht durch Fremde, durch gräuliche Wesen reizten sie ihn zum Zorn: 17 Sie opferten Geistern, die keine Gottheiten sind, und Göttern, die sie früher nicht kannten, Neulingen, die erst vor kurzem gekommen waren, vor denen eure Väter sich nicht fürchteten. 18 An den Fels, der dich gezeugt hat, dachtest du nicht mehr, du vergaßest den Gott, der dich geboren hat. 19 Da sah der Herr, dass er geschmäht wurde von seinen Söhnen und Töchtern, die seinen Zorn erregten. 20 Und er sagte: ICH WILL MEIN GESICHT VOR IHNEN VERBERGEN und dann sehen, was in Zukunft mit ihnen geschieht. Denn sie sind eine Generation des Aufruhrs, Söhne, in denen die Untreue sitzt. …

Schwester Maria Faustyna Kowalska, die Jesus sah, ließ dieses Bildnis vom barmherzigen Jesus im Auftrag von Jesus Christus anfertigen. Bild: „Jesus, ich vertraue auf Dich!“ Die Strahlen bedeuten nach den Aussagen Faustynas Blut und Wasser, das am Kreuz aus dem Herzen Jesu geflossen ist. Wer in ihrem Schatten lebe, den werde der gerechte Arm Gottes nicht erreichen. Wikipedia public domain

Deutung 5. Buch Moses 32,15: Ich glaube unser Vater im Himmel kündigt hier seinen Sohn Jesus an,denn die Nachkommen Jakobs lt. den Evangelien verstoßen haben. Jesus Christus ist gekommen um die Welt zu retten, so wie es laut 5 Moses 32,15 geschrieben steht, durch seinen Tod für uns am Kreuz. Siehe Joh 12,47 & 10,11: Johannes 12,44 Jesus aber rief aus: Wer an mich glaubt, glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat, 45 und wer mich sieht, sieht den, der mich gesandt hat. 46 Ich bin das Licht, das in die Welt gekommen ist, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt. 47 Wer meine Worte nur hört und sie nicht befolgt, den richte nicht ich; denn Ich bin nicht gekommen, um die Welt zu richten, sondern um sie zu retten. 48 Wer mich verachtet und meine Worte nicht annimmt, der hat schon seinen Richter: Das Wort, das ich gesprochen habe, wird ihn richten am Letzten Tag. 49 Denn was ich gesagt habe, habe ich nicht aus mir selbst, sondern der Vater, der mich gesandt hat, hat mir aufgetragen, was ich sagen und reden soll. 50 Und ich weiß, dass sein Auftrag ewiges Leben ist. Was ich also sage, sage ich so, wie es mir der Vater gesagt hat. … Jesus sagt laut Joh 10,11 Ich bin der gute Hirt. Der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe.

Michelangelo – „Kreuzigung“, 1540. Wikipedia PD

Die Spaltung unter den Jüngern Joh 6,60 Viele seiner Jünger, die ihm zuhörten, sagten: Was er sagt, ist unerträglich. Wer kann das anhören? … Das Verhör vor dem Hohen Rat Matthäus 26,67 Dann spuckten sie ihm ins Gesicht und schlugen ihn. Andere ohrfeigten ihn 68 und riefen: Messias, du bist doch ein Prophet! Sag uns: Wer hat dich geschlagen? … Die Verspottung Jesu durch die Soldaten Matthäus 27,29 Dann flochten sie einen Kranz aus Dornen; den setzten sie ihm auf und gaben ihm einen Stock in die rechte Hand. Sie fielen vor ihm auf die Knie und verhöhnten ihn, indem sie riefen: Heil dir, König der Juden! 30 Und sie spuckten ihn an, nahmen ihm den Stock wieder weg und schlugen ihm damit auf den Kopf. 31 Nachdem sie so ihren Spott mit ihm getrieben hatten, nahmen sie ihm den Mantel ab und zogen ihm seine eigenen Kleider wieder an. … Die Kreuzigung Matthäus 27,39 Die Leute, die vorbeikamen, verhöhnten ihn, schüttelten den Kopf 40 und riefen: Du willst den Tempel niederreißen und in drei Tagen wieder aufbauen? Wenn du Gottes Sohn bist, hilf dir selbst, und steig herab vom Kreuz! 41 Auch die Hohenpriester, die Schriftgelehrten und die Ältesten verhöhnten ihn und sagten: 42 Anderen hat er geholfen, sich selbst kann er nicht helfen. Er ist doch der König von Israel! Er soll vom Kreuz herabsteigen, dann werden wir an ihn glauben. 43 Er hat auf Gott vertraut: der soll ihn jetzt retten, wenn er an ihm Gefallen hat; er hat doch gesagt: Ich bin Gottes Sohn.

The three children of Fatima, Lucia, Francisco and Jacinta. Wikipedia PD

Deutung 5. Moses 32,20 Unser Vater im Himmel spricht gemäß 5. Moses 32,20, dass er sein Gesicht vor ihnen verbirgt. Ich glaube Jesus sagt dies zum Zeichen: Matthäus 27,46 Um die neunte Stunde rief Jesus laut: Eli, Eli, lema sabachtani?, das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? … Matthäus 23,37 Jerusalem, Jerusalem, du tötest die Propheten und steinigst die Boten, die zu dir gesandt sind. Wie oft wollte ich deine Kinder um mich sammeln, so wie eine Henne ihre Küken unter ihre Flügel nimmt; aber ihr habt nicht gewollt. 38 Darum wird euer Haus (von Gott) verlassen. 39 Und ich sage euch: Von jetzt an werdet ihr mich nicht mehr sehen, bis ihr ruft: Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn! …. Matthäus 26,63  Jesus aber schwieg. Darauf sagte der Hohepriester zu ihm: Ich beschwöre dich bei dem lebendigen Gott, sag uns: Bist du der Messias, der Sohn Gottes? 64  Jesus antwortete: Du hast es gesagt. Doch ich erkläre euch: Von nun an werdet ihr den Menschensohn zur Rechten der Macht sitzen und auf den Wolken des Himmels kommen sehen. Seit Jesus Christus haben die Juden keine wahren Propheten mehr, die sie führten, wie Abraham, Moses, König David, Daniel, Jesaja, Jeremia, Ezechiel, Jona, Hosea, Joel, Amos, Maleachi, Sacharja, Haggai, Micha, Habakuk, Obadja, … . Ich glaube unser Vater im Himmel kennt uns genau, denn er hat uns geschaffen. Die katholische Kirche hat viele Propheten und Seher seit der Geburt von Jesus Christus auf Erden. Siehe auf Blog: Neue Weinberg katholische Kirche.

Im 16. Jahrhundert entstand das wundersame Bildnis v.  Guadalupe in Mexiko (Seherkind Juan Diego). 19. & 20. Jahrhundert: Die bekanntesten Propheten & Seher, die Botschaften vom Himmel bekamen: Die Seherkinder bzw. Propheten Lúcia dos Santos, Jacinta & Francisco Marto bekamen im Jahre 1917 in Fatima (Portugal) Botschaften von der Gottesmutter Maria. In Fatima gab es ein Sonnenwunder, dass tausende Menschen sahen.

Bernadette Soubirous bekam Botschaften von der Gottesmutter Maria. Wikipedia gemeinfrei

Das Seherkind Bernadette (1844-1879) hatte 1858 Erscheinungen von der Gottesmutter Maria in Lourdes. Die Seherkinder Melanie Calvat und Maximin Giraud hatten 1846 in La Salette (Frankreich) Erscheinungen von der Gottesmutter Maria und bekamen Botschaften vom Himmel. Siehe auf Blog: Botschaft von La Salette.

Prophet Pater Pio (1867 – 1968) aus San Giovanni Rotondo in Italien hatte die Wundmale von Jesus Christus und bekam Botschaften vom Himmel. Wunder werden auch Pater Pio zugeschrieben wie das Mädchen, das ohne Pupillen sehen kann.

Die Seherkinder Kuni Schleicher, Grete Gügel, Erika Müller und Marie Heilmann Betty Büttner Irma Mehl, Antonie Saam, Andreas Büttner aus Heroldsbach hatten zwischen 1949 und 1952 Erscheinungen vom Himmel.

Die Heilige Maria Faustyna Kowalska bekam Botschaften von Jesus Christus. Wikipedia public domain

Die Prophetin Maria Faustyna Kowalska (1905 – 1938) aus Glogowiec in Polen sah Jesus Christus, den Sohn Gottes, und ließ ein Bildnis vom Barmherzigen Jesus anfertigen.

Fratel Cosimo Fragomeni aus Scoglio in Süditalien sieht Jesus Christus & die Gottesmutter Maria. Jesus erscheint Fratel Cosimo seit den 1980er Jahren. Es gibt ca. 8000 dokumentierte Krankenheilungen d.h. es gibt eine medizinisch vorher festgestellte Krankheit, die nachher vollkommen verschwunden ist z.B. Blinde können wieder sehen und Lahme können wieder gehen.

Die Seherkinder Ivanka Ivankovic, Mirjana Dragicevic, Vicka Ivankovic, Ivan Dragicevic , Ivan Ivankovic und Milka Pavlovic aus Medjugorje sehen bis heute die Gottesmutter Maria und bekommen Botschaften.

Basilica of Our Lady of Guadalupe. Wikimedia Commons CC BY 2.0: Author Eneas De Troya from Mexico City, México

5. Buch Moses 32,21 Sie haben meine Eifersucht geweckt durch einen Gott, der kein Gott ist, mich zum Zorn gereizt durch ihre Götter aus Luft – so wecke ich ihre Eifersucht durch ein Volk, das kein Volk ist, durch ein dummes Volk reize ich sie zum Zorn.22 In meiner Nase ist Feuer entbrannt. Es lodert bis in die unterste Totenwelt, verzehrt die Erde und was auf ihr wächst und schmilzt die Fundamente der Berge. 23 Immer eine neue Not bürde ich ihnen auf, ich setze gegen sie alle meine Pfeile ein. …

… 24 Sie werden ausgemergelt durch den Hunger, verzehrt durch die Pest und die verheerende Seuche. Den Zahn der Raubtiere lasse ich auf sie los, dazu das Gift der im Staube Kriechenden. 25 Auf der Straße raubt das Schwert die Kinder und in den Zimmern der Schrecken. Da stirbt der junge Mann und das Mädchen, der Säugling und der Greis. 26 Ich könnte sagen: Sie sollen nicht mehr sein, kein Mensch soll später noch an sie denken, …

… 27 müsste ich nicht auch ihren Feind angreifen, der meinen Zorn erregt, ihre Gegner, die sich nicht täuschen sollen, die nicht sagen sollen: Unsere Hand ist erhoben, der Herr hat nichts von allem getan.

Lied des Moses zeigt jüdische WeltgeschichteDeutung  5. Buch Moses 32,21: Der Erfüllung des Verses 21 fängt mit dem Tod von Jesus Christus am 07.04.33 n. Chr. an, denn Paulus sagt: Der Brief an die Römer 10,16 Doch nicht alle sind dem Evangelium gehorsam geworden. Denn Jesaja sagt: Herr, wer hat unserer Botschaft geglaubt? 17 So gründet der Glaube in der Botschaft, die Botschaft im Wort Christi. 18 Aber, so frage ich, haben sie die Boten etwa nicht gehört? Doch, sie haben sie gehört; denn ihre Stimme war in der ganzen Welt zu hören und ihr Wort bis an die Enden der Erde. 19 Hat dann Israel, so frage ich, die Botschaft nicht verstanden? Zunächst antwortet Mose: Ich will euch eifersüchtig machen auf ein Volk, das kein Volk ist; auf ein unverständiges Volk will ich euch zornig machen. 20 Und Jesaja wagt sogar zu sagen: Ich ließ mich finden von denen, die nicht nach mir suchten; ich offenbarte mich denen, die nicht nach mir fragten. 21 Über Israel aber sagt er: Den ganzen Tag habe ich meine Hände ausgestreckt nach einem ungehorsamen und widerspenstigen Volk. 11,1 Ich frage also: Hat Gott sein Volk verstoßen? Keineswegs! Denn auch ich bin ein Israelit, ein Nachkomme Abrahams, aus dem Stamm Benjamin. 2 Gott hat sein Volk nicht verstoßen, das er einst erwählt hat. Oder wisst ihr nicht, was die Schrift von Elija berichtet? Elija führte Klage gegen Israel und sagte: 3 Herr, sie haben deine Propheten getötet und deine Altäre zerstört. Ich allein bin übrig geblieben, und nun trachten sie auch mir nach dem Leben. 4 Gott aber antwortete ihm: Ich habe siebentausend Männer für mich übrig gelassen, die ihr Knie nicht vor Baal gebeugt haben. 5 Ebenso gibt es auch in der gegenwärtigen Zeit einen Rest, der aus Gnade erwählt ist – 6 aus Gnade, nicht mehr aufgrund von Werken; sonst wäre die Gnade nicht mehr Gnade. 7 Das bedeutet: Was Israel erstrebt, hat nicht das ganze Volk, sondern nur der erwählte Rest erlangt; die übrigen wurden verstockt, 8 wie es in der Schrift heißt: Gott gab ihnen einen Geist der Betäubung, Augen, die nicht sehen, und Ohren, die nicht hören, bis zum heutigen Tag. 9 Und David sagt: Ihr Opfertisch werde für sie zur Schlinge und zur Falle, zur Ursache des Sturzes und der Bestrafung. 10 Ihre Augen sollen erblinden, sodass sie nichts mehr sehen; ihren Rücken beuge für immer! 11 Nun frage ich: Sind sie etwa gestrauchelt, damit sie zu Fall kommen? Keineswegs! Vielmehr kam durch ihr Versagen das Heil zu den Heiden, um sie selbst eifersüchtig zu machen. 12 Wenn aber schon durch ihr Versagen die Welt und durch ihr Verschulden die Heiden reich werden, dann wird das erst recht geschehen, wenn ganz Israel zum Glauben kommt. 13 Euch, den Heiden, sage ich: Gerade als Apostel der Heiden preise ich meinen Dienst, 14 weil ich hoffe, die Angehörigen meines Volkes eifersüchtig zu machen und wenigstens einige von ihnen zu retten. Wikipedia CC-by-sa-3.0: „Drittes Reich“ bezeichnet seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges die Zeit des Nationalsozialismus beziehungsweise das Deutsche Reich von 1933 bis 1945. Der Ausdruck wurde von den Nationalsozialisten zeitweilig als Propaganda-Begriff benutzt, hat jedoch eine weitaus ältere christlich-theologische sowie philosophisch-utopische Tradition in der abendländischen Geschichte.Im christlich-theologischen Verständnis bezeichnet der Begriff ein Zeitalter der Herrschaft des Heiligen Geistes … Die spätere Popularisierung des Begriffs „Drittes Reich“ ist auf die „abendländische Obsession“ zurückzuführen, Geschichte im „Dreischritt“ zu denken und die moderne Rede über die Einteilung von Geschichte in Antike, Mittelalter und Neuzeit. Dieser Einteilung von Historie als Gesamtgeschichte liegen geschichtsphilosophische Gedanken zugrunde, die ihre frühen ideengeschichtlichen Wurzeln in der christlichen Geschichtstheologie, insbesondere bei Paulus und in der Offenbarung des Johannes, haben. Paulus‘ Gliederung der Weltgeschichte in die drei Reiche der heidnischen lex naturalis, der lex mosaica des Alten Testaments und des dritten, christlichen Reiches, stellt das Grundschema der religiösen Geschichtsdeutung im Abendland dar … Am 13. Juni 1939 ließ Hitler in einem „nicht zur Veröffentlichung“ bestimmten Rundschreiben die weitere Verwendung des Begriffs „Drittes Reich“ untersagen. Und die Erfüllung des 5. Buches Moses 32,21 erreichte einen Höhepunkt im Nazionalsozialismus von 1933 bis 1945. Man sprach auch vom Dritten Reich.

1935 chart from Nazi Germany used to explain the Nuremberg Laws.  Wikipedia public domain

Deutung 5. Buch Moses 32,21: Ein Volk, das kein Volk ist, das ist das deutsche Volk, dass Hitler hörig war. Durch die Nürnberger Rassengesetze war das deutsche Volk kein Volk. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der Begriff „Volk“ bezeichnet eine Reihe verschiedener, aber teilweise sich überschneidender Gruppen von Menschen. Die National-sozialisten sind kein Volk mehr, denn sie bezeichnen sich nur mehr als deutsche Rasse und das passt zum Begriff Volk nicht mehr: Wikipedia CC-by-sa-3.0: Die nationalsozialistische Vernichtungspolitik diskreditierte nicht nur die völkische Variante der Vorstellung von „Volk“, sondern zugleich deren Ausgangspunkt, die Konstruktion von „Volk“ als biologisch-genealogischer Abstammungsgemeinschaft.

Deutsch: Originaltitel: „Diese russischen, polnischen und niederländischen Sklavenarbeiter im KZ Buchenwald wogen bei Einlieferung 11 Monate vorher durchschnittlich 80kg und wiegen jetzt durchschnittlich 35kg. Germany, 04/16/1945.“ Original caption: „These Russian, Polish, and Dutch slave laborers interned at the Buchenwald concentration camp averaged 160 pounds each prior to entering camp 11 months ago. Their average weight is now 70 pounds. Germany, 04/16/1945.“ Wikipedia public domain

Deutung 5. Buch Moses 32,24-26: Die Juden wurden von Jung bis Alt durch Hunger, Seuchen, Gift in den Konzentrationslagern ausgemerzt. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Immer wieder erkrankten viele Musikerinnen an Durchfall, Ödemen, Tuberkulose, Fleckfieber, Typhus, Diphtherie, Malaria etc. Wenn die Krankheit nicht sehr ansteckend war, wurde die Kranke nicht in den Häftlings-Krankenbau verlegt. Wurde doch eine Musikerin in den Krankenbau eingeliefert, blieb sie von den Selektionen der SS meist verschont.  … Der Name „Auschwitz“ wurde zum Symbol für den Holocaust. Von mehr als 5,6 Millionen ermordeten Menschen wurden etwa 1,1 Millionen Menschen, darunter eine Million Juden in Birkenau ermordet. Etwa 900.000 der Deportierten wurden direkt nach ihrer Ankunft in den Gaskammern ermordet oder erschossen. Weitere 200.000 Menschen wurden von der SS durch Krankheit, Unterernährung, Misshand-lungen, medizinische Versuche oder die spätere Vergasung ermordet. Herkunftsländer der meisten Ermordeten waren Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Jugoslawien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Sowjetunion, Tschechoslowakei und Ungarn.

Deutung 5. Buch Moses 32,24: Der Zahn der Raubtiere ist eine Gewehrkugel, auch weil nicht Zähne sondern ein Zahn im Lied des Moses geschrieben steht. Der Zahn des Menschen, der töten kann, ist meiner Meinung nach eine Gewehrkugel.

Deutung 5. Buch Moses 32,24: Das Gift der im Staube Kriechenden ist die Ameisensäure,  diese wurde im Jahre 1671 von John Ray erstmals aus roten Ameisen isoliert und erhielt von diesen ihren Namen. Das Nitrit der Ameisensäure (Blausäure) wurde für die Vergasung eingesetzt. Wiki- pedia CC-by-sa-3.0: Cyan- wasserstoff (Blausäure), das Nitril der Ameisensäure, ist eine farblose bis leicht gelbliche, brennbare, flüchtige und wasserlösliche Flüssigkeit. Die Bezeichnung Blausäure rührt von der Gewinnung aus Eisenhexacyanoferrat (Berliner Blau) her, einem lichtechten tiefblauen Pigment. Blausäure ist hochgiftig. Ihre tödliche Wirkung wurde in der Geschichte verschiedentlich gegen Menschen eingesetzt und fand auch Eingang in die Literatur (Kriminalromane). Industriell wird Blausäure als Vorprodukt und Prozessstoff sowie zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt. …

Einfahrtsgebäude des KZ Birkenau, Ansicht von innen (1945) Wikipedia CC BY-SA 3.0: Namensnennung Bundesarchiv, B 285 Bild-04413 Fotograf: Stanislaw Mucha

… Die tödliche Wirkung der Blausäure wurde in den national sozialistischen Vernichtungslagern Majdanek und Auschwitz-Birkenau benutzt, um Menschen in großer Zahl zu ermorden. Die Blausäure-konzentrationen waren je nach Entfernung zur Einwurfstelle unterschiedlich, lagen jedoch immer über 300 ppm. (Vergleiche Zyklon B, Gaskammer, Holocaust).  Mit der im Staube Kriechenden laut 5 Moses 32,24 ist keine Schlange gemeint, sondern kann laut Levitikus 11,41-44 auch eine Ameise, das ein Kleintier ist, sein: Das Buch Levitikus 11,41 Jedes Kleintier, das sich auf dem Boden bewegt, ist abscheulich und darf nicht gegessen werden. 42 Alles, was sich auf dem Bauch oder auf vier und mehr Füßen fortbewegt, kurz alles Kleingetier, das sich auf dem Boden bewegt, dürft ihr nicht essen, denn es ist abscheulich. 43 Macht euch nicht selbst abscheulich mit all diesem Gewimmel von Kleintieren und macht euch durch sie nicht unrein, indem ihr euch durch sie verunreinigen lasst. 44 Denn ich bin der Herr, euer Gott. Erweist euch als heilig, und seid heilig, weil ich heilig bin. Verunreinigt euch daher nicht selbst durch alle diese Kleintiere, die auf dem Boden kriechen.

Deutung 5. Buch Moses 32,27: Laut 5 Moses 32,27 war der Feind der Juden Nazideutschland und die Gegner von Nazideutschlands waren die Alliierten.

Gab es jemals eine solche Dreier-Konstellation in der Geschichte der Juden?

1: Die Feinde der Juden waren die Nazis

2: Ihre Gegner (Nazis) waren die Alliierten,

3: Die Juden.

Wenn man die Geschichte der Juden betrachtet, dann nein.

Zuerst die Juden kämpften gegen Ägypter In Babylon die Juden waren Gefangene und sie wurden nicht ausgemergelt. Die Römer kämpften gegen Juden 70. nach Christus. Der zweite Weltkrieg kommt nur in Frage.

Map of the Holocaust in Europe during World War II, 1939-1945. Wikipedia CC BY 3.0: Author: Dennis Nilsson

Deutung 5. Buch Moses 32,27: Ich glaube, sagt Gott laut 5 Moses 32,27, dass auch der Feind, das ist Nazi- Deutschland, angegriffen wird. Das Dritte Reich wurde schnell durch die Alliierten, die Gegner Nazi-Deutschlands, ange- griffen und besiegt. Ich glaube Gott sagt uns hier auch, die Gegner des Dritten Reiches, die Alliierten, sollen sich nicht täuschen, und meinen, sie hätten das vollbracht. In der Folge ist die USA eine militärische Weltmacht geworden und mischte sich in viele Konflikte, weil es meinte, es könnte alles vollbringen und vielen Ländern ihre Staatsform aufdrücken. Jedoch bisher ohne wenig Erfolg wie in Vietnam, Irak, Afghanistan, Kuba. Die USA führte nach dem 2. Weltkrieg einige Kriege wie in Vietnam, Kuba, …, die sie trotz ihrer Überlegenheit nicht gewinnen konnten. Auch heute ist in Afganistan und im Irak von einem gewonnenen Krieg (Ruhe im Land) keine Rede mehr sondern es hat eher das Gegenteil bewirkt wie die Terroranschläge in New York, Irak, Madrid, London zeigten.

Gott tut nichts ohne Grund. Laut 5 Moses 32,18 sagt uns Gott warum er das tut. Das ist zu unserem Besten. Denn der Wille Gottes ist, dass wir ewig leben und es uns auf ewig gut geht. Ich glaube, wenn dieses Leid keinen Sinn haben würde, dann würde das Gott nicht zulassen, denn nur unser Gott ist gut, wie Jesus sagt: Lukas 18,19 Jesus antwortete: Warum nennst du mich gut? Niemand ist gut außer Gott, dem Einen.

5. Buch Moses 32,28 Doch diesem Volk fehlt es an Rat, ihm mangelt es an Verstand. 29 Wären sie klug, so begriffen sie alles und verstünden, was in Zukunft mit ihnen geschieht. …

… 30 Wie kann ein Einziger hinter tausend herjagen und zwei zehntausend in die Flucht schlagen, es sei denn, ihr Fels hat sie verkauft, der Herr hat sie preisgegeben?  31 Doch der Fels unserer Feinde ist nicht wie unser Fels; das beweisen unsere Feinde.  32 Ihr Weinstock stammt von dem Weinstock Sodoms, vom Todesacker Gomorras. Ihre Trauben sind giftige Trauben und tragen bittere Beeren.  33 Ihr Wein ist Schlangengift und Gift von ekligen Ottern.  34 Liegt dies nicht bei mir verborgen, in meinen Vorratskammern versiegelt. 35 bis zum Tag der Strafe und Vergeltung, bis zu der Zeit, da ihr Fuß wanken wird? Doch der Tag ihres Verderbens ist nah und ihr Verhängnis kommt schnell. – …

Deutung ab 5. Buch Moses 32,28: Das ist die Zukunft, das wird noch geschehen. Wir sollen an Gott glauben, der das alles bewirkt. Gott sagt uns gemäß 5 Moses 32,30-35, was in der letzten Endzeit in Israel geschehen wird. Israel wird wieder von einem anderen Volk angegriffen und nachher wird Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat, die Vorrats-kammern öffnen, und es werden Giftgase über die Welt verteilt niedergehen und Feuer wird vom Himmel regnen. Den Zeitraum ist hier nicht bekannt gegeben, aber es wird nicht lange andauern und es wird schlimm werden.

The Revelation of St John: 7. The Seven Trumpets Are Given to the Angels. Wikimedia Commons public domain

Feuer vom Himmel deswegen, weil Sodom und Gomorra und auch durch Feuer zerstört wurde. Laut Ezechiel steht geschrieben, das auf das Volk Gog Feuer und Schwefel regnen wird. Schwefel ist giftig. Ezechiel 38,21 Dann rufe ich mein ganzes Bergland zum Krieg gegen Gog auf – Spruch Gottes, des Herrn. Da wird sich das Schwert des einen gegen den andern wenden. 22 Ich richte ihn durch Pest und (Ströme von) Blut; ich lasse Wolkenbrüche und Hagel, Feuer und Schwefel über ihn und seine Truppen und über die vielen Völker, die bei ihm sind, herabregnen. Prophezeiungen wie die von La Salette sagen schlimme Naturkatastrophen wie Erdbeben und Vulkanausbrüche voraus, die ganze Städte zerstören.

Deutung 5. Buch Moses 32,35: Sobald diese Prophezeiung erkannt wird, ist das Ende dieser Welt  nahe und eine neue Welt kommt.

5. Buch Moses 32,36 Ja, der Herr wird seinem Volk Recht geben und mit seinen Dienern Mitleid haben. Er wird sehen: Jede Hand ist ermüdet, es gibt nur noch Unterdrückte und Hilflose. …

…. 37 Und er wird sagen: Wo sind ihre Götter? Wo ist der Fels, bei dem sie Schutz suchten? 38 Die das Fett ihrer Schlachtopfer essen, die den Wein ihrer Trankopfer trinken – die sollen vortreten und euch helfen. …

… 38 Dieser Fels soll ein Schutzdach über euch sein.  39 Jetzt seht: Ich bin es, nur ich, und kein Gott tritt mir entgegen. Ich bin es, der tötet und der lebendig macht. Ich habe verwundet; nur ich werde heilen. Niemand kann retten, wonach meine Hand gegriffen hat. …

The Last Judgment, by Jean Cousin the Younger (c. late 16th century). Wikipedia public domain

Ich glaube, dann wird sich unser Gott zu erkennen geben und wir können durch Jesus und die Evangelien Gott kennen lernen, denn Jesus sagt laut Joh 14,6 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich. 7 Wenn ihr mich erkannt habt, werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Schon jetzt kennt ihr ihn und habt ihn gesehen. 8 Philippus sagte zu ihm: Herr, zeig uns den Vater; das genügt uns. 9 Jesus antwortete ihm: Schon so lange bin ich bei euch und du hast mich nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Wie kannst du sagen: Zeig uns den Vater? 10 Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und dass der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch sage, habe ich nicht aus mir selbst. Der Vater, der in mir bleibt, vollbringt seine Werke. 11 Glaubt mir doch, dass ich im Vater bin und dass der Vater in mir ist; wenn nicht, glaubt wenigstens aufgrund der Werke!

… 5. Buch Moses 32,40 Ich hebe meine Hand zum Himmel empor und sage: So wahr ich ewig lebe: 41 Habe ich erst die Klinge meines Schwertes geschliffen, um das Recht in meine Hand zu nehmen, dann zwinge ich meinen Gegnern die Strafe auf und denen, die mich hassen, die Vergeltung. 42 Meine Pfeile mache ich trunken von Blut, während mein Schwert sich ins Fleisch frisst – trunken vom Blut Erschlagener und Gefangener, ins Fleisch des höchsten feindlichen Fürsten. 43 Erhebt das Sieges-geschrei, ihr Himmel, zusammen mit ihm, werft euch vor ihm nieder, ihr Götter! Denn er erzwingt die Strafe für das Blut seiner Söhne und entsühnt das Land seines Volkes. …

Deutung 5. Buch Moses 32,40-43: Dann kommt das Gericht.

Last Judgment of Michelangelo Buonarroti. Wikipedia public domain

5. Buch Moses 32,44 Dann kam Moses zum Volk und trug ihm das Lied in seinem vollen Wortlaut vor, er und Josua, der Sohn Nuns.  45 Als Moses damit zu Ende war, alle diese Worte vor ganz Israel vorzutragen,  46 sagte er zu ihnen: Schenkt allen Bestimmungen eure Beachtung. Heute beschwöre ich euch: Verpflichtet eure Kinder, dass auch sie auf alle Bestimmungen dieser Weisung achten und sie halten. 47 Das ist kein leeres Wort, das ohne Bedeutung für euch wäre, sondern es ist euer Leben. Wenn ihr diesem Wort folgt, werdet ihr lange in dem Land leben, in das ihr jetzt über den Jordan hinüberzieht, um es in Besitz zu nehmen. …

… 48 Am selben Tag sagte der Herr zu Mose: 49 Geh hinauf in das Gebirge Abarim, das du vor dir siehst, steig auf den Berg Nebo, der in Moab gegenüber Jericho liegt, und schau auf das Land Kanaan, das ich den Israeliten als Grundbesitz geben werde.  50 Dort auf dem Berg, den du ersteigst, sollst du sterben und sollst mit deinen Vorfahren vereint werden, wie dein Bruder Aaron auf dem Berg Hor gestorben ist und mit seinen Vorfahren vereint wurde.  51 Denn ihr seid mir untreu gewesen inmitten der Israeliten beim Haderwasser von Kadesch in der Wüste Zin und habt mich inmitten der Israeliten nicht als den Heiligen geehrt.  52 Du darfst das Land von der anderen Talseite aus sehen. Aber du darfst das Land, das ich den Israeliten geben werde, nicht betreten.

Israel von der Geburt Josefs bis zum Kommen von Jesus Christus

Die Heimkehrverheißung 5. Buch Moses 30,1 Und wenn alle diese Worte über dich gekommen sind, der Segen und der Fluch, die ich dir vorgelegt habe, wenn du sie dir zu Herzen nimmst mitten unter den Völkern, unter die der Herr, dein Gott, dich versprengt hat, 2 und wenn du zum Herrn, deinem Gott, zurückkehrst und auf seine Stimme hörst in allem, wozu ich dich heute verpflichte, du und deine Kinder, mit ganzem Herzen und mit ganzer Seele, 3 dann wird der Herr, dein Gott, dein Schicksal wenden, er wird sich deiner erbarmen, sich dir zukehren und dich aus allen Völkern zusammenführen, unter die der Herr, dein Gott, dich verstreut hat. 4 Und wenn einige von dir bis ans Ende des Himmels versprengt sind, wird dich der Herr, dein Gott, von dort zusammenführen, von dort wird er dich holen. 5 Und der Herr, dein Gott, wird dich in das Land, das deine Väter in Besitz genommen haben, zurückbringen. Du wirst es wieder in Besitz nehmen und er wird dich glücklicher und zahlreicher machen als deine Väter. 6 Der Herr, dein Gott, wird dein Herz und das Herz deiner Nachkommen beschneiden. Dann wirst du den Herrn, deinen Gott, mit ganzem Herzen und mit ganzer Seele lieben können, damit du Leben hast. 7 Alle diese Verwünschungen aber wird der Herr, dein Gott, über deine Feinde und Gegner verhängen, die dich verfolgt haben. 8 Du jedoch wirst umkehren, auf die Stimme des Herrn hören und alle seine Gebote, auf die ich dich heute verpflichte, halten, 9 und der Herr, dein Gott, wird dir Gutes im Überfluss schenken, bei jeder Arbeit deiner Hände, bei der Frucht deines Leibes, bei der Frucht deines Viehs und bei der Frucht deines Ackers. Denn der Herr wird sich, wie er sich an deinen Vätern gefreut hat, auch an dir wieder freuen. Er wird dir Gutes tun, 10 wenn du auf die Stimme des Herrn, deines Gottes, hörst und auf seine Gebote und Gesetze achtest, die in dieser Urkunde der Weisung einzeln aufgezeichnet sind, und wenn du zum Herrn, deinem Gott, mit ganzem Herzen und mit ganzer Seele zurückkehrst.

Israel Zahl 3

Die Grundforderungen Gottes Levitikus 26,1 Ihr sollt euch keine Götzen machen, euch weder ein Gottesbild noch ein Steinmal aufstellen und in eurem Land keine Steine mit Bildwerken aufrichten, um euch vor ihnen niederzuwerfen; denn ich bin der Herr, euer Gott. 2 Ihr sollt auf meine Sabbate achten und mein Heiligtum fürchten; ich bin der Herr. …

… Die Segenszusage für Gehorsam Levitikus 26,3 Wenn ihr nach meinen Satzungen handelt, auf meine Gebote achtet und sie befolgt, 4 so gebe ich euch Regen zur rechten Zeit; die Erde liefert ihren Ertrag, und der Baum des Feldes gibt seine Früchte; 5 die Dreschzeit reicht bei euch bis zur Weinlese und die Weinlese bis zur Aussaat. Ihr esst euch satt an eurem Brot und wohnt in eurem Land in Sicherheit. 26 Ich schaffe Frieden im Land: Ihr legt euch nieder und niemand schreckt euch auf. Ich lasse die Raubtiere aus dem Land verschwinden. Kein Schwert kommt über euer Land. 7 Verfolgt ihr eure Feinde, so werden sie vor euren Augen dem Schwert verfallen. 8 Fünf von euch werden hundert verfolgen, hundert von euch werden zehntausend verfolgen und eure Feinde werden vor euren Augen dem Schwert verfallen. 9 Euch wende ich mich zu, mache euch fruchtbar und zahlreich und halte meinen Bund mit euch aufrecht. 10 Ihr werdet noch von der alten Ernte zu essen haben und das Alte hinausschaffen müssen, um Platz für das Neue zu haben. 11 Ich schlage meine Wohnstätte in eurer Mitte auf und habe gegen euch keine Abneigung. 12 Ich gehe in eurer Mitte; ich bin euer Gott und ihr seid mein Volk. 13 Ich bin der Herr, euer Gott, der euch aus dem Land der Ägypter herausgeführt hat, sodass ihr nicht mehr ihre Sklaven zu sein braucht. Ich habe eure Jochstangen zerbrochen und euch wieder aufrecht gehen lassen. …

… Strafandrohung und Fluch für Ungehorsam Levitikus 26,14 Aber wenn ihr auf mich nicht hört und alle diese Gebote nicht befolgt, 15 wenn ihr meine Satzungen missachtet, meine Vorschriften verabscheut und meinen Bund brecht, indem ihr keines meiner Gebote befolgt, 16 so tue auch ich euch Folgendes an: Ich biete gegen euch Bestürzung auf, Schwindsucht und Fieber, die das Augenlicht zum Verlöschen bringen und den Atem ersticken. Ihr sät euer Saatgut vergeblich; eure Feinde werden es verzehren. 17 Ich wende mein Angesicht gegen euch und ihr werdet von euren Feinden geschlagen. Eure Gegner treten euch nieder; ihr flieht, selbst wenn euch niemand verfolgt. 18 Wenn ihr dann immer noch nicht auf mich hört, fahre ich fort, euch zu züchtigen; siebenfach züchtige ich euch für eure Sünden. 19 Ich breche eure stolze Macht und mache euren Himmel wie Eisen und euer Land wie Bronze. 20 Eure Kraft verbraucht sich vergeblich, euer Land liefert keinen Ertrag mehr und die Bäume im Land tragen keine Früchte mehr. 21 Wenn ihr mir feindlich begegnet und nicht auf mich hören wollt, werde ich noch weitere Schläge über euch kommen lassen, siebenfach, wie es euren Sünden entspricht. 22 Ich lasse auf euch die wilden Tiere los, die euer Land entvölkern, euer Vieh vernichten und euch an Zahl so verringern, dass eure Wege veröden. 23 Wenn ihr euch dadurch noch nicht warnen lasst und mir weiterhin feindlich begegnet, 24 begegne auch ich euch feindlich und schlage auch ich euch siebenfach für eure Sünden. 25 Ich lasse über euch das Schwert kommen, das Rache für den Bund nehmen wird. Zieht ihr euch in eure Städte zurück, so sende ich die Pest in eure Mitte und ihr geratet in Feindeshand. 26 Ich entziehe euch dann euren Vorrat an Brot, sodass zehn Frauen euer Brot in einem einzigen Backofen backen, dass man euch das Brot abgewogen zuteilt und ihr euch nicht satt essen könnt. 27 Und wenn ihr daraufhin noch immer nicht auf mich hört und mir immer noch feindlich begegnet, 28 begegne auch ich euch im Zorn und züchtige euch siebenfach für eure Sünden. 29 Ihr esst das Fleisch eurer Söhne und Töchter. 30 Ich vernichte eure Kulthöhen, zerstöre eure Räucheraltäre, häufe eure Leichen über die Leichen eurer Götzen und verabscheue euch. 31 Ich mache eure Städte zu Ruinen, verwüste eure Heiligtümer und will den beruhigenden Duft eurer Opfer nicht mehr riechen. 32 Ich selbst verwüste das Land; eure Feinde, die sich darin niederlassen, werden darüber entsetzt sein. 33 Euch aber zerstreue ich unter die Völker und zücke hinter euch das Schwert. Euer Land wird zur Wüste und eure Städte werden zu Ruinen. 34 Dann erhält das Land seine Sabbate ersetzt, in der ganzen Zeit der Verwüstung, während ihr im Land eurer Feinde seid. Dann hat das Land Ruhe und erhält Ersatz für seine Sabbate. 35 Während der ganzen Zeit der Verwüstung hat es Sabbatruhe, die es an euren Sabbaten nicht hatte, als ihr noch darin wohntet. 36 In das Herz derer, die von euch überleben, bringe ich Angst in den Ländern ihrer Feinde; das bloße Rascheln verwelkter Blätter jagt sie auf und sie fliehen, wie man vor dem Schwert flieht; sie fallen, ohne dass jemand sie verfolgt. 37 Sie stürzen übereinander wie vor dem Schwert, ohne dass jemand sie verfolgt. Ihr könnt vor euren Feinden nicht standhalten, 38 ihr geht unter den Völkern zugrunde und das Land eurer Feinde frisst euch. …

Map of Israel with the Golan Heights shaded Wikimedia Commons gemeinfrei

Von Levitikus 30,28-37 bis 5 Buch Moses 30,1-10: Vertreibung und Heimkehr in das Land ihrer Verheißung.

Deutung Levitikus 26,33: Die Zerstreuung unter die Völker begann 70 nach Christus mit der Zerstörung von Jerusalem. Auch Christen wurden vertrieben. Ich glaube dadurch sind auch in den Völkern Menschen jüdischer Abstammung, von denen man heute nicht mehr die jüdische Abstammung erkennen kann. Ich glaube Gott weiß, wer das aller ist, denn Gott lenkt das so. Jesus sagt laut Joh 10,30 Ich und der Vater sind eins.

Deutung Levitikus 26,36-38: Vor was flieht man ohne dass einen jemand verfolgt? Ich glaube, dass ist die atomare Strahlung bei einem AKW-Unfall bzw. chemische Kampfstoffe.

Tschernobyl war eine Stadt mit hohem jüdischem Bevölkerungsanteil mit ca. 80%  Bevölkerungsanteil so habe ich es in einer Doku gehört. In der Ukraine lebten viele Juden, welche durch den Holodomor und im 2. Weltkrieg (Konzentrationslager) ums Leben kamen.

The Chernobyl reactor #4. Wikipedia CC BY 2.0: Urheber Carl Montgomery

Die Bewohner von Tschernobyl und der Umgebung sind vor der atomaren Strahlung geflohen, ohne dass sie jemand verfolgt hat. Sie konnten fast nichts mitnehmen, so schnell mussten sie fliehen, nachdem die hohe Strahlung gemessen wurde. In der Prophezeiung steht ja nicht, dass die Juden fliehen. Es wird Angst in das Land der Feinde gebracht. Die Feinde vor dem zweiten Weltkrieg waren einerseits die Russen unter Stalin (Holodomor – auch Hungerholocaust genannt) und die Nazis während des zweiten Weltkrieg (Holocaust). Ich glaube, dass kann ja eine Folge der Ermordung der Juden in der Ukraine sein. Vor dem Krieg war Tschernobyl das, was die osteuropäischen Juden als „Schtetl“ bezeichneten: eine Siedlung mit hohem jüdischen Bevölkerungsanteil. Tschernobyl war akkurat in zwei Hälften geteilt. Quelle: einestages.spiegel.de 

Metapedia GFDL: Der Buchautor Steffen Werner vertritt in seinem Buch Die zweite babylonische Gefangenschaft die These, daß im Zuge der Gesamtlösung der Judenfrage genau dieses Gebiet als vorrangiges Siedlungsgebiet der aus Deutschland und anderen europäischen Ländern ausgesiedelten Juden vorgesehen gewesen sei. Im Zuge der Aktion Reinhardt waren bereits rund 350.000 Juden über die dafür vorgesehenen Durchgangslager KL Treblinka, KL Sobibor und KL Belzec in ihr neues Siedlungsgebiet verbracht worden, als die stalinistische Soldateska unter VS-amerikanischer Mithilfe begann, die bis dahin befreiten Länder und anschließend halb Europa zu überrollen. Daß genau dieses Gebiet wenige Jahre vor dem zu erwartenden Zusammenbruch der Sowjetunion für Jahrhunderte zum verseuchten Sperrgebiet wurde, wirft eine Reihe von diesbezüglichen Mutmaßungen auf. Viele Menschen (Bewohner von Tschernobyl und Umgebung sowie den Soldaten und die  so genannten Liquidatoren) sind gefallen an einer Überdosis an atomarer Strahlung, die keiner sieht, ohne dass sie jemand verfolgt hat.

… Umkehr und Vergebung Levitikus 26,39  Diejenigen von euch, die dann noch überleben, siechen dahin in den Ländern eurer Feinde wegen ihrer Sünden, auch wegen der Sünden ihrer Väter, sodass sie, gleich ihnen, dahinsiechen. 40 Dann werden sie die Schuld eingestehen, die sie selbst und ihre Väter begangen haben durch ihren Treubruch und auch dadurch, dass sie mir feindlich begegnet sind, 41 sodass auch ich ihnen feindlich begegnete und sie in das Land ihrer Feinde führte. Ihr unbeschnittenes Herz muss sich dann beugen und ihre Sünden müssen sie sühnen. 42 Dann werde ich meines Bundes mit Jakob gedenken, meines Bundes mit Isaak und meines Bundes mit Abraham und ich werde meines Landes gedenken. 43 Das Land aber muss von ihnen verlassen werden und seine Sabbate ersetzt bekommen, indem es ohne seine Bewohner verödet daliegt. Sie sollen ihre Schuld sühnen, weil sie immer wieder meine Vorschriften missachtet und meine Satzungen verabscheut haben. 44 Aber selbst wenn sie im Land ihrer Feinde sind, werde ich sie nicht missachten und sie nicht verabscheuen, um ihnen etwa ein Ende zu machen und meinen Bund mit ihnen zu widerrufen; denn ich bin der Herr, ihr Gott. 45 Ich werde zu ihren Gunsten des Bundes mit den früheren Generationen gedenken, die ich vor den Augen der Völker aus Ägypten herausgeführt habe, um ihr Gott zu sein, ich, der Herr.


| 2 Kommentare

II) Prophezeiung Daniel – Siebzigjahrwochen – zweite Deutung (Rückführung Volk Israel – Papst wird 2012 oder nach 2012 getötet)

Quelle: Die Prophezeiungen der Bibel sind von unserem Vater im Himmel, ich erkenne manche nur. 

Daniel Siebzigjahrwochen Zusammenfassung

Daniels Weissagung von den siebzig Jahrwochen

Daniel 9,25 Nun begreif und versteh: Von der Verkündigung des Wortes über die Rückführung des Volkes und den Wiederaufbau Jerusalems bis zur Ankunft eines Gesalbten, eines Fürsten, sind es SIEBEN WOCHEN; und ZWEIUNDSECHZIG WOCHEN lang baut man die Stadt wieder auf mit ihren Plätzen und Gräben, obwohl es eine bedrängte Zeit sein wird 26 NACH den ZWEIUNDSECHZIG WOCHEN wird ein GESALBTER UMGEBRACHT, aber ohne (Richterspruch). …

Daniel Siebzigjahrwochen 3. FatimabotschaftIch glaube Christine Stein sah auch durch diesen Spiegel wie laut 3. Fatimabotschaft bei ihrem Nahtoderlebnis ab Minute 25:54. Christine sah durch einen Boden aus Glas auf die Erde hinunter zu den Eltern, die um sie beteten und weinten, ich glaube so wie die Kinder von Fatima durch diesen Boden aus Glas einen Papst sahen. Dieses Nahtoderlebnis zeigt, das die 3 Kinder von Fatima vom Himmel aus auf die Erde gesehen haben und das als Prophezeiung. Sie erlebten die 3. Botschaft von Fatima von Himmel und ich glaube alle 3 Kinder von Fatima befinden sich bereits im Himmel und irgendwann werden sie dann durch diesen Glasboden dieses Ereignis der 3. Fatimabotschaft miterleben.  

Papst Johannes Paul II. lebte 31000 Tage und die 3 Geheimnisse von FatimaAnfang der Not … Jesus sagt laut Markus 13,7 Wenn ihr dann von Kriegen hört und Nachrichten über Kriege euch beunruhigen, lasst euch nicht erschrecken! Das muss geschehen. Es ist aber noch nicht das Ende. Deutung Markus 13,7: Der 1. und 2. Weltkrieg und die beiden Atombomben. Die 2 Atombombenabwürfe über Japan erschreckten viele Menschen auch die Kriegsführer selbst. Auch wenn die Welt jetzt Bomben hatten, um sich selbst mehrfach zerstören zu können, war es noch nicht das Ende. Auch die Kubakrise 1962 führte zu keinem Atomkrieg, obwohl es mehr als knapp war. … Anfang der Not … Jesus sagt laut Markus 13,8 Denn ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Reich gegen das andere. Und an vielen Orten wird es Erdbeben und Hungersnöte geben.

Das Jahr 2013: Zahl 2 Zahl 1 & 3 in der katholischen Kirche: 2 Wunder sind heute in der katholischen normalerweise Bedingung für eine Heiligsprechung wie z. B. bei Papst Johannes Paul II., der 2 Namen wählte und der der Zweite war und der 31.000 Tage vom 18.05.1920 bis 02.04.2005 lebte. Er wird 2013 heiliggesprochen vom 2. Papst nach ihm Franziskus und er veröffentlichte die 3. Fatimabotschaft, weil er am 13. Mai 1981 um 17:17 Uhr einen Anschlag überlebte. Querprodukt von 1717 = 49, dessen Quersumme ist die Zahl 13. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Johannes Paul II. war dreimal in Fatima. Der Papst war 3-mal in Fatima, weil er ein großer Verehrer der Gottesmutter Maria war. Die Muttergottes ist 1917 in Fatima jeweils am 13. Tag des Monats Mai, Juni, Juli, September, Oktober 3 Hirtenkindern erschienen.

Daniel unheilvolle Gräuel Teil 23 Päpste nach Papst Johannes XIII. beginnt laut Prophezeiung von Garabandal (Youtube ab Minute 40) das Ende der Zeit jedoch nicht das Ende der Welt.

◊ Papst Paul VI.
◊ Papst Johannes Paul I. 33 Tage
◊ Papst Johannes Paul II.

Unter Papst Benedikt XVI. hat somit das Ende der Zeit begonnen. Fast keiner hat somit das Ende der Zeit erkannt, es war im Jahr 2012, glaube ich. Auch prophezeite Seher Conchita von Garabandal richtig, es ist noch nicht das Ende der Welt.

Ich glaube Daniel prophezeite auch dieses Ende der Zeit, denn es steht sinngemäß geschrieben, dass von der Zeit der Abschaffung des täglichen Opfers 1335 Jahre vergehen werden. Laut Jesaja 34,8 kann 1 Tag ein 1 Jahr sein. Das Ende dieser Zeit war somit nicht für alle Menschen erkennbar. Daniel 12,11 Von der Zeit an, in der man das tägliche Opfer abschafft und den unheilvollen Gräuel aufstellt, sind es zwölfhundertneunzig Tage. 12 Wohl dem, der aushält und dreizehnhundertfünfunddreißig Tage erreicht!

636 n. Chr. Eroberung Jerusalems durch den Islam und Abschaffung des täglichen Opfers.
+ 41 Jahre, weil Jesus am 41. Tag vom Satan erfolglos verführt wurde. Mohammed hatte im 41. Lebensjahr eine Erscheinung einer Lichtgestalt, die sich als Engel Gabriel ausgab, doch in Wirklichkeit nicht Engel Gabriel war. = 677 n. Chr. Um diese Zeit begann der Bau der Moschee auf dem Tempelberg in Jerusalem + 1290 Jahre laut Daniel 12,11 = 1967 n. Chr. Eroberung der Klagemauer in Jerusalem und das tägliche Opfer wird an der Klagemauer wieder eingesetzt, wie von Daniel prophezeit.

Königin Ester677. n. Chr. + 1335 Jahre laut Daniel 12,12 = 2012 n. Chr. Die Botschaft von Manduira besagt, wenn sich die 12 dreimal wiederholt werden viele Dinge nicht mehr wie früher sein. http://www.gottliebtuns.com/manduria.htm

Verblüffend ist das 2-mal die Zahl 12 in Daniel 12, 12 steht. Quersumme von 1290 bzw. 1335 ist jeweils die Zahl 12. Die Prophezeiung von Conchita hat sich somit erfüllt und bestätigt somit auch die Worte von Pater Pio, der die Echtheit Garabandals einem blinden Mann bestätigte.

Israel Zahl 1 2 3Deutung Markus 13,8: Volksaufstände bzw. Demonstrationen gegen das Reich der Machthaber werden immer mehr zur Tagesordnung in vielen Ländern dieser Erde. Ich glaube das Jahr 2013 wie laut Tabelle muss nicht das Jahr der 2. Ankunft Jesu sein, jedoch ist es ein Zeitpunkt, der mindestens seit Prophet Daniel feststeht. Das kann der Zeitpunkt der Anfang der Wehen sein, jedoch das erkenne ich nicht.

Bis zur tatsächlichen Ankunft Jesu auf den Wolken des Himmels kann noch eine sehr lange Zeit vergehen darauf weist auch Jesus hin als er laut Markus 13,32 sagte: Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.

Und auch die Medjugorje Botschaften weisen darauf hin, das die Zeit noch nicht da ist: Medjugorje Botschaft vom 25.11.2012: Liebe Kinder! In dieser Gnadenzeit rufe ich euch alle auf, das Gebet zu erneuern. Öffnet euch der heiligen Beichte, damit jeder von euch mit ganzem Herzen meinen Ruf annimmt. Ich bin mit euch und schütze euch vor der Verderbnis der Sünden. Ihr aber müsst euch dem Weg der Bekehrung und der Heiligkeit öffnen, damit euer Herz aus Liebe zu Gott brennt. Gebt Ihm Zeit und Er wird sich euch schenken und so werdet ihr im Willen Gottes die Liebe und die Freude des Lebens entdecken. Danke dass ihr meinem Ruf gefolgt seid! Deutung: Haben wir noch laut Botschaft von Medjugorje noch Zeit, weil die Muttergottes sagt: Gebt ihm Zeit … . In der Zeitschrift Medjugorje 110 Gebetaktion vom 3. Quartal 2013 berichtet Seherin Marija: Jesus hat uns ja gesagt, wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen. Mit Jesu Namen werden wir ein neues Leben beginnen für uns und für die Welt und unsere Kultur, unsere Zukunft, für unsere Kinder. Bei einer Gelegenheit, als ich in Sizilien war, haben sich vor der Erscheinung alle Anwesenden und Politiker dem unbefleckten Herzen Mariens geweiht. Das hat mir die Gospa gesagt: Ihr werdet es nicht bereuen, nicht ihr und nicht eure Kinder und Kindeskinder, weil ihr diese Weihe vorgenommen habt. Deutung: Wenn die Muttergottes von Kinder und Kindeskinder spricht, und bei den Anwesenden auch Jüngere dabei waren, dann werden laut Gottesmutter Maria manche von ihnen noch Kinder und Kindeskinder (Enkel) bekommen. Also ist die Zeit noch nicht da, wie manche angebliche Propheten bereits verkünden. Zum Beispiel bei den Botschaften der Warnung, Gisela Maria, Anne, … Laut Jesus Christus sollen wir ihnen nicht nachlaufen, denn Jesus Christussagt laut Lukas 21,8 Gebt Acht, dass man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftretenund sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. – Lauft ihnen nicht nach! Deutung: Jesus sagt „unter meinem Namen … Ich bin es!“. Der Name Gottes lautet gemäß Johannesevangelium auf Gott Vater und Gott Sohn und Gott Heiliger Geist. Damit sagt uns Jesus, dass wir denen nicht nachlaufen sollen, die unter seinem Namen, der Heiligen Dreifaltigkeit (Ich bin es!), auftreten und das sehr baldige Ende der Welt ankündigen. Beide Kriterien „Ich bin es“ und die „Zeit ist da“ werden durch die Botschaften der Warnung, Anne, Gisela Maria erfüllt, darum sollen wir uns nicht von ihnen irreführen lassen.

Bei Medjugorie, Fatima, gibt es keine Zweifel an der Glaubwürdigkeit, denn Jesus sagt laut Lukas 11,29-32, dass wir kein anderes Zeichen als das des Jona bekommen. Medjugorie und Fatima sind Zeichen ähnlich wie beim Propheten Jona. Die Gottesmutter Maria verkündet Buße und Umkehr in den Botschaften. 

… ♦ Daniel 9,26 Das Volk eines Fürsten, der kommen wird, bringt Verderben über die Stadt und das Heiligtum. Er findet sein Ende in der Flut; bis zum Ende werden Krieg und Verwüstung herrschen, wie es längst beschlossen ist. 27 Vielen macht er den Bund schwer, EINE WOCHE lang. In der Mitte dieser Woche setzt er den Schlacht-opfern und Speiseopfern ein Ende. Oben auf dem Heiligtum wird ein unheilvoller Gräuel stehen, bis das Verderben, das beschlossen ist, über den Verwüster kommt.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche

Lukas 21,5 Als einige darüber sprachen, dass der Tempel mit schönen Steinen und Weihegeschenken geschmückt sei, sagte Jesus: 6 Es wird eine Zeit kommen, da wird von allem, was ihr hier seht, kein Stein auf dem andern bleiben; alles wird niedergerissen werden. … 23 Der Zorn (Gottes) wird über dieses Volk kommen. 24 Mit scharfem Schwert wird man sie erschlagen, als Gefangene wird man sie in alle Länder verschleppen und Jerusalem wird von den Heiden zertreten werden, bis die Zeiten der Heiden sich erfüllen.

Zeiten der HeidenDeutung Lukas 21,5-6: Jesus weist auf die Zerstörung des Tempels von Jerusalem 70 n. Chr. hin. Deutung Lukas 21,24: Diese Worte Jesu weisen auf die 3. jüdischen Aufstände hin, die zur Diaspora führten. Römer 11,25 Damit ihr euch nicht auf eigene Einsicht verlasst, Brüder, sollt ihr dieses Geheimnis wissen: Verstockung liegt auf einem Teil Israels, bis die Heiden in voller Zahl das Heil erlangt haben; 26 dann wird ganz Israel gerettet werden, wie es in der Schrift heißt: Der Retter wird aus Zion kommen, er wird alle Gott- losigkeit von Jakob entfernen. 27 Das ist der Bund, den ich ihnen gewähre, wenn ich ihre Sünden wegnehme. Deutung Lukas 21,24 & Römer 11,25-27: Von 117 n. Chr. bis in die nahe Zukunft wird es dauern bis sich die Zeiten der Heiden erfüllen, dessen Datum nicht genau bekannt ist, denn Jesus sagt: Mk 13,29 Genauso sollt ihr erkennen, wenn ihr (all) das geschehen seht, dass das Ende vor der Tür steht. … 32 Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der babylonische Aufstand war der jüdische Aufstand während der Herrschaft des Trajan in den Jahren 115 bis 117 n. Chr., der schließlich von Lusius Quietus unterdrückt wurde. Es war der zweite der drei großen jüdischen Aufstände gegen die Römer im ersten und zweiten Jahrhundert n. Chr. … , der dritte der Bar-Kochba-Aufstand … , die schließlich zur Zerstörung der letzten Reste eines größeren, geschlossenen, jüdischen Siedlungsgebiets in der römischen Provinz Judäa führten und die Diaspora-Situation des Judentums bis ins 20. Jahrhundert begründeten.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 2
http://www.zentralratdjuden.de/de/topic/85.html

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 7

The Old City in Jerusalem with Mount Scopus and the Mount of Olives. Wikimedia Commons CC BY-SA 1.0: Author Shmuel Spiegelman

Joh 11,9 Jesus antwortete: Hat der Tag nicht zwölf Stunden? Wenn jemand am Tag umhergeht, stößt er nicht an, weil er das Licht dieser Welt sieht; 10 wenn aber jemand in der Nacht umhergeht, stößt er an, weil das Licht nicht in ihm ist. Deutung Joh 11,9: 1 Tag bzw. 24 Stunden ist ein 1 Jahr laut Jesaja 34,8 & 1 Jahr hat 12 Monate & somit steht auch 1 Tag für 12 Monate & 2 Tage (48 Stunden) für 24 Monate. Nach dem der Papst, ein Gesalbter, getötet wird fehlt nur mehr die eine Woche, die sich noch erfüllen muss, die noch nicht ganz vollendet ist. Die 6 (Mitte Woche) 6 6 6. Die Off. 11,2 weist hin, dass die eine Woche für 42 Monate, die dann laut Off. 11,9 zu 84 Stunden bzw. 3,5 Tage werden, stehen. Off 11,2 Den Hof, der außerhalb des Tempels liegt, lass aus und miss ihn nicht; denn er ist den Heiden überlassen. Sie werden die heilige Stadt zertreten, zweiundvierzig Monate lang.  … 9 Menschen aus allen Völkern und Stämmen, Sprachen und Nationen werden ihre Leichen dort sehen, dreieinhalb Tage lang; sie werden nicht zulassen, dass die Leichen begraben werden. 13 In diesem Augenblick entstand ein gewaltiges Erdbeben. Ein Zehntel der Stadt stürzte ein und siebentausend Menschen kamen durch das Erdbeben um. Die Überlebenden wurden vom Entsetzen gepackt und gaben dem Gott des Himmels die Ehre. Nach 7 x 12 Stunden bzw. 3,5 Tagen kann Jerusalem nicht mehr zertreten (Off. 11,2) werden wegen des Erdbebens, das laut Off 11,13 passieren wird & wo 7000 Menschen umkommen werden & weil nach dem Erdbeben die Überlebenden vom Entsetzen gepackt werden und dem Gott des Himmels die Ehre geben. Somit kann die Heilige Stadt nicht mehr zertreten werden. Siehe Tabellen: 42 Monate werden zu 84 Stunden.

Daniel unheilvolle Gräuel Teil 2Deutung Daniel 9,27: Der unheilvoller Gräuel wird auf dem Heiligtum stehen. Ich glaube, der steht auch dort, denn das ist der Felsendom und laut Daniel 10,1-11,44 & 12,11-12 die Lehre des Islam.  Der unheilvolle Gräuel  bzw. gesetz- widrige Mensch wird kurz vor der großen Not sichtbar werden.

Vom Höhepunkt der Not Matthäus 24,15 Wenn ihr dann am heiligen Ort den unheilvollen Gräuel stehen seht, der durch den Propheten Daniel vorhergesagt worden ist – der Leser begreife -,  16 dann sollen die  Bewohner von Judäa in die Berge fliehen; 17 wer gerade auf dem Dach ist, soll nicht mehr ins Haus gehen, um seine Sachen mitzunehmen; 18 wer auf dem Feld ist, soll nicht zurück-kehren, um seinen Mantel zu holen. 19 Weh aber den Frauen, die in jenen Tagen schwanger sind oder ein Kind stillen. 20 Betet darum, dass ihr nicht im Winter oder an einem Sabbat fliehen müsst. 21 Denn es wird eine so große Not kommen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit die Welt besteht, und wie es auch keine mehr geben wird. 22 Und wenn jene Zeit nicht verkürzt würde, dann würde kein Mensch gerettet; doch um der Auserwählten willen wird jene Zeit verkürzt werden. 23 Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias!, oder: Da ist er!, so glaubt es nicht! 24 Denn es wird mancher falsche Messias und mancher falsche Prophet auftreten und sie werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten irrezuführen. 25 Denkt daran: Ich habe es euch vorausgesagt. 26 Wenn sie also zu euch sagen: Seht, er ist draußen in der Wüste!, so geht nicht hinaus; und wenn sie sagen: Seht, er ist im Haus!, so glaubt es nicht. 27Denn wie der Blitz bis zum Westen hin leuchtet, wenn er im Osten aufflammt, so wird es bei der Ankunft des Menschen-sohnes sein. 28 Überall wo ein Aas ist, da sammeln sich die Geier. Deutung Matthäus 24,15-27: Diese Bibelverse betreffen nur Israel. Wer sich in Jerusalem, das in Judäa liegt, befindet, der soll in die Berge fliehen. Die große Not dauert 2 Tage, darum sagt Jesus, das jene Zeit verkürzt werden wird und zwar durch die Gebete der Auserwählten und lt. der 3. Fatimabotschaft wird durch den Glanz der Gottesmutter das Feuer aufhören. Und eine Verkürzung hat auch eine Beschleunigung zur Folge. Das heißt wenn man in kürzerer das Ziel erreichen will, beschleunigt man. Seit 1950 hat sich das Wachstum der Bevölkerung beschleunigt, von 2 Milliarden Menschen auf heute etwa 7 Milliarden Menschen. Lukas 12,49 Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen! … Lukas 17,22 Er sagte zu den Jüngern: Es wird eine Zeit kommen, in der ihr euch danach sehnt, auch nur einen von den Tagen des Menschensohnes zu erleben; aber ihr werdet ihn nicht erleben. 23 Und wenn man zu euch sagt: Dort ist er! Hier ist er!, so geht nicht hin und lauft nicht hinterher! 24 Denn wie der Blitz von einem Ende des Himmels bis zum andern leuchtet, so wird der Menschensohn an seinem Tag erscheinen. 25 Vorher aber muss er vieles erleiden und von dieser Generation verworfen werden. 26 Und wie es zur Zeit des Noach war, so wird es auch in den Tagen der Menschensohnes sein. 27 Die Menschen aßen und tranken und heirateten bis zu dem Tag, an dem Noach in die Arche ging; dann kam die Flut und vernichtete alle. 28 Und es wird ebenso sein, wie es zur Zeit des Lot war: Sie aßen und tranken, kauften und verkauften, pflanzten und bauten. 29 Aber an dem Tag, als Lot Sodom verließ, regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und alle kamen um. 30 Ebenso wird es an dem Tag sein, an dem sich der Menschensohn offenbart. 31 Wer dann auf dem Dach ist und seine Sachen im Haus hat, soll nicht hinabsteigen, um sie zu holen,und wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren. 32 Denkt an die Frau des Lot! 33 Wer sein Leben zu bewahren sucht, wird es verlieren; wer es dagegen verliert, wird es gewinnen. 34 Ich sage euch: Von zwei Männern, die in jener Nacht auf einem Bett liegen, wird der eine mitgenommen und der andere zurückgelassen. 35 Von zwei Frauen, die mit derselben Mühle Getreide mahlen, wird die eine mitgenommen und die andere zurückgelassen. 36 37 Da fragten sie ihn: Wo wird das geschehen, Herr? Er antwortete: Wo ein Aas ist, da sammeln sich auch die Geier. Deutung Lukas 12,49 & 17,22-35: Diese Bibelverse betreffen die ganze Welt. Ich glaube man soll dort bleiben, wo man gerade ist, wenn das Feuer vom Himmel fällt, denn so wie Gott Lot dorthin lenkte, wo er am Leben blieb, so wird auch Gott jeden Menschen dorthin lenken wo es der Wille Gottes ist, wenn das Feuer vom Himmel fallen wird. Habt Vertrauen auf Gott. Sprichwörter 16,9 Des Menschen Herz plant seinen Weg, doch der Herr lenkt seinen Schritt. Und das Feuer vom Himmel fallen wird, das sagt Jesus und das steht in der Offenbarung. Ich glaube wer im Haus ist soll nicht hinausblicken, weil Lots Frau wurde zur Salzsäure, als sie zurückblickte. Zuerst flüchtete Lot mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern nach Zoar (Stadt), dann fiel das Feuer vom Himmel und nach dem Feuer wohnte Lot mit seinen beiden Töchter in einer Höhle. Ich glaube so wie es bei Lot war so wird es wieder sein. Zuerst wird das Feuer vom Himmel fallen und dann werden sich die Menschen in den Höhlen verbergen so wie es laut Off 6,15-17 geschrieben steht. Genesis 19,15 Als die Morgenröte aufstieg, drängten die Engel Lot zur Eile: Auf, nimm deine Frau und deine beiden Töchter, die hier sind, damit du nicht wegen der Schuld der Stadt hinweggerafft wirst. 16 Da er noch zögerte, fassten die Männer ihn, seine Frau und seine beiden Töchter an der Hand, weil der Herr mit ihm Mitleid hatte, führten ihn hinaus und ließen ihn erst draußen vor der Stadt los. … 23 Als die Sonne über dem Land aufge-gangen und Lot in Zoar angekommen war, 24 ließ der Herr auf Sodom und Gomorra Schwefel und Feuer regnen, vom Herrn, vom Himmel herab. … 26 Als Lots Frau zurückblickte, wurde sie zu einer Salzsäule. … 30 Lot zog von Zoar weiter hinauf und ließ sich mit seinen beiden Töchtern im Gebirge nieder. Er fürchtete sich nämlich, in Zoar zu bleiben, und wollte lieber mit seinen beiden Töchtern in einer Höhle wohnen. Deutung Lukas 17,22-23: Die Jünger können die Tage des Menschensohnes nicht erleben, wenn sie sich noch auf der Erde befinden. Und Jesus deutet das auch an, das sich einige Jünger zu noch auf Erden befinden werden, denn er sagt zu ihnen: Und wenn man zu euch sagt: Dort ist er! Hier ist er! So geht nicht hin und lauft ihnen nicht hinterher! … Deutung Lukas 17,36: In Europa wird es Nacht sein, wenn die große Not beginnt, denn Jesus sagt: … die in jener Nacht … . Die Prophezeiung Pater Pio zeigt auch das es Nacht sein wird, wenn die große Not anfängt. Deutung Matthäus 24,28: Dieser Bibelvers betrifft nur Israel. Jerusalem wird umzingelt, denn sagt Jesus: Wo ein Aas ist, da sammel sich auch die Geier. Deutung Lukas 17,37: Dieser Biblevers betrifft Rom, wo der Vatikan seinen Sitz hat, da laut der 3. Botschaft von Fatima Soldaten den Papst töten werden. Soldaten bedeuten eine Belagerung, darum sagt Jesus: Wo ein Aas ist, da sammeln sich auch die Geier.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 72 Thessalonicher 2,3 Lasst euch durch niemand und auf keine Weise täuschen! Denn zuerst muss der Abfall von Gott kommen und der Mensch der Gesetzwidrigkeit erscheinen, der Sohn des Verderbens, 4 der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt, dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt. 5 Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies schon gesagt habe, als ich bei euch war? 6 Ihr wisst auch, was ihn jetzt noch zurückhält, damit er erst zur festgesetzten Zeit offenbar wird. 7 Denn die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit ist schon am Werk; nur muss erst der beseitigt werden, der sie bis jetzt noch zurückhält. 8 Dann wird der gesetzwidrige Mensch allen sichtbar werden. Jesus, der Herr, wird ihn durch den Hauch seines Mundes töten und durch seine Ankunft und Erscheinung vernichten. 9 Der Gesetzwidrige aber wird, wenn er kommt, die Kraft des Satans haben. Er wird mit großer Macht auftreten und trügerische Zeichen und Wunder tun. Deutung 2 Thessalonicher 2,8: Der gesetzwidrige Mensch bzw. der unheilvolle Gräuel wird erst kurz vor dem Ende dieser Welt allen sichtbar wird. Elija, der im Himmel ist, hält die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit noch zurück. Elischa, der zwei Anteile vom Geist Elijas bekam, wird ein Papst, sein. Darauf weist die Off 11,3-12 hin.

Markus 13 ,19 Jesus sagt: Denn jene Tage werden eine Not bringen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit Gott die Welt erschuf, und wie es auch keine mehr geben wird. Deutung Markus 13,19 & Daniel 12,1: Daniel 12,1-7 bezieht sich auf die große Not: Daniel 12,1 In jener Zeit tritt Michael auf, der große Engelfürst, der für die Söhne deines Volkes eintritt. Dann kommt eine Zeit der Not, wie noch keine da war, seit es Völker gibt, bis zu jener Zeit. Doch dein Volk wird in jener Zeit gerettet, jeder, der im Buch verzeichnet ist. … 7 Darauf hörte ich die Stimme des Mannes, der in Leinen gekleidet war und über dem Wasser des Flusses stand; er erhob seine rechte und seine linke Hand zum Himmel, schwor bei dem, der ewig lebt, und sagte: Es dauert noch eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit. Wenn der am Ende ist, der die Macht des heiligen Volkes zerschlägt, dann wird sich das alles vollenden. Off 11,9 Menschen aus allen Völkern und Stämmen, Sprachen und Nationen werden ihre Leichen dort sehen, dreieinhalb Tage lang; sie werden nicht zulassen, dass die Leichen begraben werden. Deutung Daniel 12,1 & Off. 11,9: Wenn lt. Daniel 9,27 eine 1 Woche oder 7 Tage für 3,5 Zeiten laut Daniel 12,7 steht, dann steht ein Tag für eine halbe Zeit. Folglich steht eine Zeit für 2 Tage & zwei Zeiten für 4 Tage. Daniel 9,27 zeigt, dass eine Verbindung zur Off 11,2-13 besteht, weil die Mitte einer Woche 3,5 Tage beträgt & nach 3,5 Tage wird laut Off 11,13 durch ein Erdbeben in Jerusalem den Schlacht & Speiseopfern ein Ende gesetzt und 3,5 Tagen werden die beiden Zeugen laut Off 11,9-12 nicht begraben & nach 3,5 Tagen in den Himmel hinaufsteigen.

Pater PioDeutung: Jesus weist auf die ersten 2 Tage bzw. 48 Stunden bis zur großen Not hin als er sagte: Matthäus 26,1 Als Jesus seine Reden beendet hatte, sagte er zu seinen Jüngern: 2 Ihr wisst, dass in zwei Tagen das Pascha- festbeginnt; da wird der Menschensohn ausgeliefert und gekreuzigt werden. … 14 Darauf ging einer der Zwölf namens Judas Iskariot zu den Hohenpriestern, 15 und sagte: Was wollt ihr mir geben, wenn ich euch Jesus ausliefere? Und sie zahlten ihm dreißig Silberstücke. Der Verrat durch Judas Iskariot am selben Tag steht für den unheilvollen Gräuel. Laut Pater Pio wird es in der Nacht vor der großen Not sehr kalt sein, als Jesus ausgeliefert wurde, war es auch sehr kalt: Johannes 18,18 Die Diener und die Knechte hatten sich ein Kohlenfeuer angezündet und standen dabei, um sich zu wärmen; denn es war kalt. Auch Petrus stand bei ihnen und wärmte sich.

PaschalammUm Mitternacht 24:00 Uhr begann der Leidensweg Jesu. Jesus ist das Paschalamm. Siehe auf Blog: Jesus im AT. Und als das 1. Paschafest gefeiert wurde geschah dies: Exodus 12,29 Es war Mitternacht, als der Herr alle Erstgeborenen in Ägypten erschlug, vom Erstgeborenen des Pharao, der auf dem Thron saß, bis zum Erstgeborenen des Gefangenen im Kerker, und jede Erstgeburt beim Vieh. Und um 15:00 Uhr starb Jesus für uns am Kreuz. 33 Stunden nach der Kreuzigung ist Jesus auferstanden. Ich glaube 33 Stunden deshalb, weil Jesus 33 n. Chr. gekreuzigt wurde und 33 Jahre alt war als er gekreuzigt wurde. Einen ganzen Freitag & einen ganzen Samstag dauerte es vom Leiden bis zur Auferstehung. Das sind 2 Tage oder 48 Stunden. Diese Zeit steht für die große Not. Das Paschafest fand laut den drei Evangelien Matthäus 26,17-29, Markus 14,12-25, Lukas 22,7-23 am Donnerstag statt. Das Paschafest fand laut dem einem Evangelium des Johannes 19,14 & 18,28 & 19,31 am Freitag statt. Eins & Drei. Diese 2 Tage, vom Donnerstag 18:00 bis Samstag 18:00, weisen die 2 Tage hin, die die große Not dauern wird, dann folgt die 3-tägige Finsternis. Es gab 3 Gewalthandlungen gegen Jesus. 1.: Die Gewalttaten während des Verhörs durch die Hohenpriester: Mt 26,57-68, Mk 14,53-65, Lk 22,63-71, Joh 18,12-27. 2.: Die Geiselung  Jesu: Mt 27,27-31, Mk 15,16-20, Joh 19,1-16. Die Kreuzigung: Mt 27,32-44, Mk 15,21-32, Lk 23,26-43, Joh 19,17-30. Eine Gewalthandlung geschah nach dem Tod Jesu, das Herz Jesu laut Joh 19,31-34 wurde von einer Lanze durchstochen. Drei & Eins. Ich glaube die 1. Gewalthandlung gegen Jesus geschah um Mitternacht, weil laut Exodus 12,29 auch beim 1. Paschafest in Ägypten der Herr um Mitternacht alle Erstgeborenen erschlug: Johannes 18,22 Auf diese Antwort hin schlug einer von den Knechten, der dabeistand, Jesus ins Gesicht und sagte: Redest du so mit dem Hohenpriester? 23 Jesus entgegnete ihm: Wenn es nicht recht war, was ich gesagt habe, dann weise es nach; wenn es aber recht war, warum schlägst du mich?Jesus ist ein Erstgeborener. Das Gebet am Ölberg Lukas 22,42 Vater, wenn du willst, nimm diesen Kelch von mir! Aber nicht mein, sondern dein Wille soll geschehen. 43 Da erschien ihm ein Engel vom Himmel und gab ihm (neue) Kraft. 44 Und er betete in seiner Angst noch inständiger und sein Schweiß war wie Blut, das auf die Erde tropfte. … 45 Da sagte er zu ihnen: Wie könnt ihr schlafen? Steht auf und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet. Ich glaube, der Kelch steht für die große Not, die 2 Tage dauern wird, und wie bei Jesus Blutschweiß auf die Erde tropfte, so werden auch die Menschen Angst wie laut Lukas 21,25-26 haben. Was sollen wir laut Jesus während der großen Not tun? Beten und wach bleiben. Lukas 21,25 Es werden Zeichen sichtbar werden an Sonne, Mond und Sternen, und auf der Erde werden die Völker bestürzt und ratlos sein über das Toben und Donnern des Meeres. 26 Die Menschen werden vor Angst vergehen in der Erwartung der Dinge, die über die Erde kommen; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. 27 Dann wird man den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf einer Wolke kommen sehen. 28 Wenn (all) das beginnt, dann richtet euch auf, und erhebt eure Häupter; denn eure Erlösung ist nahe.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 3Lukas 2,36 Damals lebte auch eine Prophetin namens Hanna, eine Tochter Penuëls, aus dem Stamm Ascher. Sie war schon hochbetagt. Als junges Mädchen hatte sie geheiratet und sieben Jahre mit ihrem Mann gelebt; 37 nun war sie eine Witwe von vierundachtzig Jahren. Sie hielt sich ständig im Tempel auf und diente Gott Tag und Nacht mit Fasten und Beten. 38 In diesem Augenblick nun trat sie hinzu, pries Gott und sprach über das Kind zu allen, die auf die Erlösung Jerusalems warteten. Deutung: Die Woche hat 7 Tage und 84 Jahre stehen für diese 1 Woche. Weist Prophetin Hanna durch ihr Alter auf diese Prophezeiung der Siebzigjahrwoche von Daniel? Ich glaube ja, und die Zahl 84 kommt nur einmal in der Bibel vor. Die Zahl 84 ergibt sich durch Berechnung: Jesus sandte die 12 Apostel laut Lukas 9,1 und 72 andere Jünger laut Lukas 10,1 aus. Das sind gesamt 84 Jünger Jesu. Er sandte die 72 zu zweit aus, ich glaube das weist darauf hin, dass sich die Siebzigjahrwochen 2-mal erfüllen und die Zahl 84 und 72 + 12 spielt dabei eine Rolle. 84 Jahre (1. Erfüllung nach der Auferstehung Christi auf Erden) 84 Stunden bzw. 3,5 Tage (2. Erfüllung, wenn Jesus auf den Wolken des Himmels kommt).  Lukas 9,1 Dann rief er die Zwölfzu sich und gab ihnen die Kraft und die Vollmacht, alle Dämonen auszutreiben und die Kranken gesund zu machen. 2 Und er sandte sie aus mit dem Auftrag, das Reich Gottes zu verkünden und zu heilen. 10,1 Danach suchte der Herr zweiundsiebzig andere aus und sandte sie zu zweit voraus in alle Städte und Ortschaften, in die er selbst gehen wollte. 2 Er sagte zu ihnen: Die Ernte ist groß, aber es gibt nur wenig Arbeiter. Bittet also den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte auszusenden. 3 Geht! Ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe.

Deutung 3-mal die 12: Nach 3-mal 12 Stunden. Auszug Botschaft Manduria: Dazu hat Debora schon vor Jahren eine Botschaft bekommen, in der die Muttergottes sagte: “Wenn die 12 sich dreimal wiederholt, wird ein großes Ereignis auf der Erde stattfinden“ (12. Dezember 2012). Der 12. Dezember ist auch das Datum des Geburtstages von Debora, dieser großen Opferseele, zu der der Herr gesagt hat: “Durch den Glauben einer einzigen (Seele) werde Ich die Welt retten!” http://kath-zdw.ch/maria/manduria.html Zahl 1 & 3: 1 Tag 12 Stunden 3 Tage 36 Stunden. Johannes 11,9 Jesus antwortete:Hat der Tag nicht zwölf Stunden?

Daniel Siebzigjahrwochen Wochen Jahre TageDie Angaben laut Offenbarung des Johannes und Pater Pio zeigen, dass es eine Woche  bzw. 7 Tage sind, wenn der unheil- volle Gräuel auf dem Heiligtum steht bis zur Ankunft Jesu auf den Wolken.

In der Mitte der Woche (7 Tage), wird laut Off 11,13 ein Erdbeben die Stadt Jersusalem erschüttern Das heißt 84 Stunden bzw. 3,5 Tage nachdem der unheilvolle Gräuel auf dem Heiligtum zu sehen ist, wird es ein Erdbeben in Jerusalem geben: Off 11,13 In diesem Augenblick entstand ein ge- waltiges Erdbeben. Ein Zehntel der Stadt stürzte ein und sieben-tausend Menschen kamen durch das Erdbeben um. Die Überlebenden wurden vom Entsetzen gepackt und gaben dem Gott des Himmels die Ehre.

Das es eine kurze Zeit sein wird, sobald der unheilvolle Gräuel auf dem Heiligtum zu sehen ist bis zum Beginn der großen Not darauf weist Jesus laut Mt 24,17-18, denn Jesus sagt, die Menschen sollen sich beeilen, nicht mehr ins Haus gehen, von der Arbeit nicht mehr nach Hause gehen.

Deutung Daniel 9,26-27: Daniel 9,26 … Das Volk eines Fürsten, der kommen wird, bringt Verderben über die Stadt und das Heiligtum. Er findet sein Ende in der Flut; bis zum Ende werden Krieg und Verwüstung herrschen, wie es längst beschlossen ist. 27 … Oben auf dem Heiligtum wird ein unheilvoller Gräuel stehen, bis das Verderben, das beschlossen ist, über den Verwüster kommt. … Deutung Volk eines Fürsten: Zuerst war das Volk eines Fürsten das römische Reich das 70 n. Chr. den Tempel in Jerusalem zerstörten. Kaiser Vespasian war der Fürst und Sohn Titus eroberte Jerusalem.

Die Prophezeiung Daniel 9,25-27 erfüllt sich 2-mal, weil es 2 Prophezeiungen über die 70 Jahre gibt und zwar laut Jeremia 25,12 & 29,10:

Das Volk eines Fürsten steht für die 2. Deutung für die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), denn laut Daniel 9,26 findet er sein Ende in der Flut und laut Off 18,21 & Jeremia 51,41-42 wird Babylon vom Meer überflutet werden. Laut Off 17,1-18,24 steht Babylon für die Stadt New York in den USA. Darum steht das Volk eines Fürsten für die USA. Ein weiterer Grund ist, weil laut Daniel 10,1-11,44 der König des Südens sowohl für das römische Reich stand als auch für die USA stehen. Die USA sind heute die Schutzmacht von Israel. Wenn das Volk aus dem Norden kommt, ist es nicht schwer vorstellbar, das die USA in Israel bzw. in Jerusalem zum Schutz einmaschieren. Ich glaube das der Verwüster, der unheilvolle Gräuel & der gesetzwidrige Mensch laut 2. Thessaloniker 2,7 eine  Verbindung zueinander haben. Eines steht fest, der Verwüster und der unheilvolle Gräuel stehen nicht für das Volk aus dem Norden, denn das wird noch im Bergland Israel, auf freiem Feld, umkommen.

10 Plagen laut Moses weisen auf Plagen laut OffenbarungDie 10 ägypten Plagen weisen auf die große Not hin:

Zusammengefasst:  In der Mitte der Woche wird ein unheilvoller Gräuel auf dem Heiligtum stehen und zu sehen sein und ab dann wird es schnell gehen, denn Jesus sagt, das man nicht mehr in Haus zurückkehren soll. Zwei Tage später wird die große Not laut Mt 24,21 beginnen. Die große Not wird laut Pater Pio, Daniel, Offenbarung 2 Tage dauern. Was an den 2 Tagen geschehen wird, das zeigt die Offen-barung des Johannes (7 Posaunen, 7 Schalen des Zorns) ausführ-licher. Nach der großen Not kommt eine 3-tägige Finsternis. Nach der 3-tägigen Finsternis kommt Jesus Christus auf den Wolken des Himmels.

Die Berechnungen, die sich durch das Buch Daniel und die Offen-barung des Johannes ergeben, stimmen mit den Angaben von Pater Pio überein.

Medjugorie Botschaft vom 25.11.2012: Liebe Kinder! In dieser Gnadenzeit rufe ich euch alle auf, das Gebet zu erneuern. Öffnet euch der heiligen Beichte, damit jeder von euch mit ganzem Herzen meinen Ruf annimmt. Ich bin mit euch und schütze euch vor der Verderbnis der Sünden. Ihr aber müsst euch dem Weg der Bekehrung und der Heiligkeit öffnen, damit euer Herz aus Liebe zu Gott brennt. Gebt Ihm Zeit und Er wird sich euch schenken und so werdet ihr im Willen Gottes die Liebe und die Freude des Lebens entdecken. Danke dass ihr meinem Ruf gefolgt seid! Deutung: Haben wir noch laut Botschaft von Medjugorie noch Zeit, weil die Muttergottes sagt: Gebt ihm Zeit … . In der Zeitschrift Medjugorje 110 Gebetaktion vom 3. Quartal 2013 berichtet Seherin Marija: Jesus hat uns ja gesagt, wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen. Mit Jesu Namen werden wir ein neues Leben beginnen für uns und für die Welt und unsere Kultur, unsere Zukunft, für unsere Kinder. Bei einer Gelegenheit, als ich in Sizilien war, haben sich vor der Erscheinung alle Anwesenden und Politiker dem unbefleckten Herzen Mariens geweiht. Das hat mir die Gospa gesagt: Ihr werdet es nicht bereuen, nicht ihr und nicht eure Kinder und Kindeskinder, weil ihr diese Weihe vorgenommen habt. Deutung: Wenn die Muttergottes von Kinder und Kindeskinder spricht, und bei den Anwesenden auch Jüngere dabei waren, dann werden laut Gottesmutter Maria manche von ihnen noch Kinder und Kindeskinder (Enkel) bekommen. Also ist die Zeit noch nicht da, wie manche angebliche Propheten bereits verkünden. Zum Beispiel bei den Botschaften der Warnung, Gisela Maria, Anne, … Laut Jesus Christus sollen wir ihnen nicht nachlaufen, denn Jesus Christussagt laut Lukas 21,8 Gebt Acht, dass man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftretenund sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. – Lauft ihnen nicht nach! Deutung: Jesus sagt „unter meinem Namen … Ich bin es!“. Der Name Gottes lautet gemäß Johannesevangelium auf Gott Vater und Gott Sohn und Gott Heiliger Geist. Damit sagt uns Jesus, dass wir denen nicht nachlaufen sollen, die unter seinem Namen, der Heiligen Dreifaltigkeit (Ich bin es!), auftreten und das sehr baldige Ende der Welt ankündigen. Beide Kriterien „Ich bin es“ und die „Zeit ist da“ werden durch die Botschaften der Warnung, Anne, Gisela Maria erfüllt, darum sollen wir uns nicht von ihnen irreführen lassen. Bei Medjugorie, Fatima, gibt es keine Zweifel an der Glaubwürdigkeit, denn Jesus sagt laut Lukas 11,29-32, dass wir kein anderes Zeichen als das des Jona bekommen. Medjugorie und Fatima sind Zeichen ähnlich wie beim Propheten Jona. Die Gottesmutter Maria verkündet Buße und Umkehr in den Botschaften. 

Jesu Gleichnis Arbeiter vom Weinberg - Guadalupe Fatima Lourdes ...

Deutung Daniel 9,25 & die dritte Fatimabotschaft

The Last Judgement – The second coming of Jesus Christ – Wikimedia Commons public domain

Das ‚dritte Geheimnis‘ von Fatima: Das so genannte ‚dritte Geheimnis‘, am 13. Juli 1917 von Maria geäußert, schrieb Lucia erstmals 1943 auf und übergab es in einem versiegelten Kuvert an den Bischof von Leiria zur Weiterleitung nach Rom. Nach den zwei Teilen, die ich schon dargestellt habe, haben wir links von Unserer Lieben Frau etwas oberhalb einen Engelgesehen, der ein Feuerschwert in der linken Hand hielt; es sprühte Funken, und Flammen gingen von ihm aus, als sollten sie die Welt anzünden; doch die Flammen verlöschten, als sie mit dem Glanz in Berührung kamen, den Unsere Liebe Frauvon ihrer rechten Hand auf ihn ausströmte: Den Engel, der mit der rechten Hand auf die Erde zeigte und mit lauter Stimme rief: „Buße, Buße, Buße!“ … Die 3. Fatimabotschaft & Daniel 9,25  … Daniel 9,25 Nun begreif und versteh: Von der Verkündigung des Wortes über … Ankunft eines Gesalbten, eines Fürsten … kündigen das Kommen von Jesus Christus auf den Wolken des Himmels an, weil mit dem Feuer vom Himmel beginnt die große Not und laut Fatimabotschaft hat ein Engel ein Feuerschwert und das sprühte Funken und Flammen aus, denn am Beginn der großen Not wird Feuer vom Himmel fallen und 5 Tage nach Beginn der großen Not (Feuer vom Himmel) kommt Jesus Christus auf den Wolken des Himmels. Darum weist die 3. Fatimabotschaft auf das Kommen von Jesus Christus hin. Die Welt wird 2 Tage unter Flammen stehen, dann werden die Flammen laut Fatimabotschaft verlöschen. Feuer vom Himmel laut Off. 8,6-21 7 Posaunen –  Deutung 3. Fatimabotschaft die Stimme des Engels die ruft: „Buße, Buße, Buße!“: Das ewige Evangelium wird vor dem Beginn der dreitägigen Finsternis verkündet. Die Ankündigung des Gerichts Offenbarung 14,6 Dann sah ich: Ein anderer Engel flog hoch am Himmel. Er hatte den Bewohnern der Erde ein ewiges Evangelium zu verkünden, allen Nationen, Stämmen, Sprachen und Völkern. 7 Er rief mit lauter Stimme: Fürchtet Gott und erweist ihm die Ehre! Denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen. Betet ihn an, der den Himmel und die Erde, das Meer und die Wasserquellen geschaffen hat.

Teil vom Orginaltext der dritten Botschaft von Fatima

Das ‚dritte Geheimnis‘ von Fatima: Und wir sahen in einem ungeheuren Licht, das Gott ist: „etwas, das aussieht wie Personen in einem Spiegel, wenn sie davor vorübergehen“ einen in Weiß gekleideten Bischof, „wir hatten die Ahnung, daß es der Heilige Vater war“. Verschiedene andere Bischöfe, Priester, Ordensmänner und Ordensfrauen einen steilen Berg hinaufsteigen, auf dessen Gipfel sich ein großes Kreuz befand aus rohen Stämmen wie aus Korkeiche mit Rinde. Bevor er dort ankam, ging der Heilige Vater durch eine große Stadt, die halb zerstört war und halb zitternd mit wankendem Schritt, von Schmerz und Sorge gedrückt, betete er für die Seelen der Leichen, denen er auf seinem Weg begegnete. Am Berg angekommen, kniete er zu Füßen des großen Kreuzes nieder. Da wurde er von einer Gruppe von Soldaten getötet, die mit Feuerwaffen und Pfeilen auf ihn schossen. Genauso starben nach und nach die Bischöfe, Priester, Ordensleute und verschiedene weltliche Personen, Männer und Frauen unterschiedlicher Klassen und Positionen. Unter den beiden Armen des Kreuzes waren zwei Engel, ein jeder hatte eine Gießkanne aus Kristall in der Hand. Darin sammelten sie das Blut der Märtyrer auf und tränkten damit die Seelen, die sich Gott näherten. (Tuy, 3. Januar 1944) http://www.kommherrjesus.de/endzeit/3-geheimnis-fatima

The three children of Fatima, Lucia, Francisco and Jacinta – Wikipedia public domain

Deutung dritte Fatimabotschaft: Ich glaube die Fatimakinder waren bei der Vision im Himmel und sahen auf die Erde hinab wie durch einen Spiegel, was geschehen wird.

Offenbarung des Johannes Vatikan Sodom und ÄgyptenVatikan See von Galilaea Aegypten ähnlich

Vatikanstaat ähnlich SinaiNach 69 Wochen (Jahren) wird laut Daniel 9,25 ein Gesalbter ohne Richterspruch getötet wird. Ich glaube das wir ein Papst sein und zwar der laut der 3. Fatimabotschaft.

Siehe Offenbarung 11,3-12. Der Papst ist ein Gesalbter, weil jeder Priester und somit auch der Papst von Jesus Christus gesalbt wird.

Adam Elija Johannes der Täufer

Map of Vatican City (Città del Vaticano). Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0: Urheber Francesco PIRANEO G.

Laut Off  11,4 stehen die 2 Ölbäume & 2 Leuchter vor dem Herrn der Erde. Vor dem Herrn der Erde heißt, das sie vor der Ankunft von Jesus Christus auf den Wolken des Himmels kommen werden. Wie werden die beiden Zeugen laut Off 11,3 auf der Welt zu erkennen sein? Ich glaube wir erkennen sie an dem was auf Erden geschehen wird. Ich glaube, 1260 Tage wird zumindest ein Zeuge (Elija) wirken ohne das die Menschen ihn sehen, weil als Elija starb und in die Höhe hinauffuhr während Elischa laut 2 Könige 2,6-15 auf Erden zwei Anteile vom Geist des Elija bekam. 2 Könige 2,6 Elija aber bat ihn: Bleib hier; denn der Herr hat mich an den Jordan gesandt. Elischa erwiderte: So wahr der Herr lebt und so wahr du lebst: Ich verlasse dich nicht. So gingen beide miteinander. … 9 Als sie drüben angekommen waren, sagte Elija zu Elischa: Sprich eine Bitte aus, die ich dir erfüllen soll, bevor ich von dir weggenommen werde. Elischa antwortete: Möchten mir doch zwei Anteile deines Geistes zufallen. … 15 Die Prophetenjünger von Jericho, die in der Nähe standen, sahen ihn und sagten: Der Geist des Elija ruht auf Elischa. Johannes 10,40 Dann ging Jesus wieder weg auf die andere Seite des Jordan, an den Ort, wo Johannes zuerst getauft hatte; und dort blieb er. 41 Viele kamen zu ihm. Sie sagten: Johannes hat kein Zeichen getan; aber alles, was Johannes über diesen Mann gesagt hat, ist wahr. 42 Und viele kamen dort zum Glauben an ihn. Deutung Joh. 10,40-42 & Off. 11,3: Ich glaube jener Zeuge, Papst Elischa, der auf Erden ist, wird keine Zeichen zeigen, genauso wie Johannes der Täufer zur Zeit Jesu auf Erden. Doch dieser Papst wird was über Jesus Christus sagen. Laut Off 11,3 steht geschrieben, dass die Zeugen prophetisch reden werden. An den Worten wird man Papst Elischa und der mit Elija verbunden ist, weil er zwei Anteile vom Geist Elijas bekam, und der wiederkommen soll, erkennen. Darum wird Elija im Himmel sein und Papst Elischa wird auf Erden sein. Da die 2 Zeugen zusammengehören auch wenn sie räumlich voneinander getrennt sind werden sie dort prophetisch reden, wo sie sich befinden.

Karte ist laut weltkarte.com public domain

Da Elischa & Elija miteinander verbunden sind, auch wenn sie räumlich voneinander getrennt sind, wird ein Zeuge in Jerusalem liegen und der der andere in Rom, wo sich der Vatikan befindet. Der Vatikan in Rom ist der Sitz der katholischen Kirche & der neue Weinberg den Jesus beschreibt & Jerusalem ist die Stadt Gottes, in der Jesus für uns gekreuzigt wurde. Sie gehören somit zusammen. Es sind 2 Städte und nicht weltlich gesehen 1 Stadt. Mt 17,10 Da fragten ihn die Jünger: Warum sagen denn die Schriftgelehrten, zuerst müsse Elija kommen? 11 Er gab zur Antwort: Ja, Elija kommt und er wird alles wiederherstellen.12 Ich sage euch aber: Elija ist schon gekommen, doch sie haben ihn nicht erkannt, sondern mit ihm gemacht, was sie wollten. Ebenso wird auch der Menschensohn durch sie leiden müssen. 13 Da verstanden die Jünger, dass er von Johannes dem Täufer sprach.  Deutung Mt. 17,10-13: Die katholische Kirche wird wieder hergestellt bzw. erneuert werden. Die Handkommunion und das Speisegitter ist jetzt schon wieder im Kommen. Ich glaube Kirchen wie die Evangelischen Kirchen (Protestanten, Adventisten, Baptisten), die Apostolische Kirchen, Religionsgemeinschaften wie die Old Apostolic Church, die Anglikanische Kirche, andere und der fremde Wundertäter, die orthodoxe Kirche, die sich von der katholischen Kirche abwendeten, kommen wieder zurück zur katholischen Kirche, dem neuen Weinberg, den Jesus beschreibt. Diese Erneuerung wird für manche Menschen nicht als dieses wahrgenommen werden.

Sternbild Orion Vatikan See Genezareth

Daniels Weissagung von den siebzig Jahrwochen

♦ Daniel 9,2 in diesem ersten Jahr seiner Herrschaft suchte ich, Daniel, in den Schriften die Zahl der Jahre zu ergründen, die Jerusalem nach dem Wort des Herrn an den Propheten Jeremia verwüstet sein sollte; es waren siebzig Jahre. …

… 9,24 SIEBZIG WOCHEN sind für dein Volk und deine heilige Stadt bestimmt, bis der Frevel beendet ist, bis die Sünde versiegelt und die Schuld gesühnt ist, bis ewige Gerechtigkeit gebracht wird, bis Visionen und Weissagungen besiegelt werden und ein Hochheiliges gesalbt wird. …

9,25 Nun begreif und versteh: Von der Verkündigung des Wortes über die Rückführung des Volkes und den Wiederaufbau Jerusalems bis zur Ankunft eines Gesalbten, eines Fürsten, sind es SIEBEN WOCHEN; und ZWEIUNDSECHZIG WOCHEN lang baut man die Stadt wieder auf mit ihren Plätzen und Gräben, obwohl es eine bedrängte Zeit sein wird 26 Nach den zweiundsechzig Wochen wird ein Gesalbter umgebracht, aber ohne (Richterspruch). …

9,26 Das Volk eines Fürsten, der kommen wird, bringt Verderben über die Stadt und das Heiligtum. Er findet sein Ende in der Flut; bis zum Ende werden Krieg und Verwüstung herrschen, wie es längst beschlossen ist. 27 Vielen macht er den Bund schwer, EINE WOCHE lang. In der Mitte dieser Woche setzt er den Schlachtopfern und Speiseopfern ein Ende. Oben auf dem Heiligtum wird ein unheilvoller Gräuel stehen, bis das Verderben, das beschlossen ist, über den Verwüster kommt.

Deutung Daniel 9,25-26

Teil vom Orginaltext der dritten Botschaft von Fatima

Deutung Daniel 9,25-26: Die 3. Fatimabotschaft & das Buch Daniel 9,25 Daniel 9,25 Nun begreif und versteh: Von derVerkündigung des Wortes über …Ankunft eines Gesalbten, eines Fürsten … kündigen das Kommen von Jesus Christus auf den Wolken des Himmels an, weil mit dem Feuer vom Himmel die große Not beginnen wird und laut Fatimabotschaft hat ein Engel ein Feuerschwert und das sprühte Funken und Flammen aus, denn am Beginn der großen Not wird Feuer vom Himmel fallen und 5 Tage nach Beginn der großen Not kommt Jesus Christus auf den Wolken des Himmels. Darum weist die 3. Fatimabotschaft auf das Kommen von Jesus Christus hin. Die Welt wird 2 Tage unter Flammen stehen, dann werden die Flammen laut Fatimabotschaft verlöschen.

Die Muttergottes verkündete 1943 die Worte der 3. Fatimabotschaft an Seherin Lucia und auf dem Orginaltext der Fatimabotschaft steht das Datum 3.1.1944 an diesem Datum wurde das Kuvert der Botschaft dem Bischof übergeben. In der Prophezeiung Daniels steht geschrieben, dass ein Gesalbter kommen wird und umgebracht wird. Ein Papst ist gesalbt genauso wie ein Priester. Im Gebet für Priester von der Hl. Theresia steht: bewahre ihre gesalbten Hände unbefleckt. In der 3. Fatimabotschaft steht geschrieben, dass ein Papst getötet wird. Das erklärt warum Lucia das 3. Geheimnis von Fatima erst 1943 aufschrieb, dass von der Muttergottes bereits am 13. Juli 1917 geäußert wurde und die 3. Fatimabotschaft ist mit dem 3.1.1944 versehen. Deshalb damit sich die Prophezeiung erfüllt. Ich glaube die Fatimakinder waren bei der Vision im Himmel und sahen auf die Erde hinab wie durch einen Spiegel, was am Ende der Tage in Rom geschehen wird.

The three children of Fatima, Lucia, Francisco and Jacinta. Wikipedia public domain

Das ‚dritte Geheimnis‘ von Fatima: Das so genannte ‚dritte Geheimnis‘, am 13. Juli 1917 von Maria geäußert, schrieb Lucia erstmals 1943 auf und übergab es in einem versiegelten Kuvert an den Bischof von Leiria zur Weiterleitung nach Rom.

Nach den zwei Teilen, die ich schon dargestellt habe, haben wir links von Unserer Lieben Frau etwas oberhalb einen Engel gesehen, der ein Feuerschwert in der linken Hand hielt; es sprühte Funken, und Flammen gingen von ihm aus, als sollten sie die Welt anzünden; doch die Flammen verlöschten, als sie mit dem Glanz in Berührung kamen, den Unsere Liebe Frau von ihrer rechten Hand auf ihn ausströmte: Den Engel, der mit der rechten Hand auf die Erde zeigte und mit lauter Stimme rief: „Buße, Buße, Buße!“ Und wir sahen in einem ungeheuren Licht, das Gott ist: „etwas, das aussieht wie Personen in einem Spiegel, wenn sie davor vorübergehen“ einen in Weiß gekleideten Bischof, „wir hatten die Ahnung, daß es der Heilige Vater war“. Verschiedene andere Bischöfe, Priester, Ordensmänner und Ordensfrauen einen steilen Berg hinaufsteigen, auf dessen Gipfel sich ein großes Kreuz befand aus rohen Stämmen wie aus Korkeiche mit Rinde. Bevor er dort ankam, ging der Heilige Vater durch eine große Stadt, die halb zerstört war und halb zitternd mit wankendem Schritt, von Schmerz und Sorge gedrückt, betete er für die Seelen der Leichen, denen er auf seinem Weg begegnete. Am Berg angekommen, kniete er zu Füßen des großen Kreuzes nieder. Da wurde er von einer Gruppe von Soldaten getötet, die mit Feuerwaffen und Pfeilen auf ihn schossen. Genauso starben nach und nach die Bischöfe, Priester, Ordensleute und verschiedene weltliche Personen, Männer und Frauen unterschiedlicher Klassen und Positionen. Unter den beiden Armen des Kreuzes waren zwei Engel, ein jeder hatte eine Gießkanne aus Kristall in der Hand. Darin sammelten sie das Blut der Märtyrer auf und tränkten damit die Seelen, die sich Gott näherten. (Tuy, 3. Januar 1944) http://www.kommherrjesus.de/endzeit/3-geheimnis-fatima

Daniel Siebzigjahrwochen 3. FatimabotschaftIch glaube Christine Stein sah auch durch diesen Spiegel wie laut 3. Fatimabotschaft bei ihrem Nahtoderlebnis ab Minute 25:54. Christine sah durch einen Boden aus Glas auf die Erde hinunter zu den Eltern, die um sie beteten und weinten, ich glaube so wie die Kinder von Fatima durch diesen Boden aus Glas einen Papst sahen. Dieses Nahtoderlebnis zeigt, das die 3 Kinder von Fatima vom Himmel aus auf die Erde gesehen haben und das als Prophezeiung. Sie erlebten die 3. Botschaft von Fatima von Himmel und ich glaube alle 3 Kinder von Fatima befinden sich bereits im Himmel und irgendwann werden sie dann durch diesen Glasboden dieses Ereignis der 3. Fatimabotschaft miterleben.

Papst Johannes Paul II. lebte 31000 Tage und die 3 Geheimnisse von FatimaAnfang der Not … Jesus sagt laut Markus 13,7 Wenn ihr dann von Kriegen hört und Nachrichten über Kriege euch beunruhigen, lasst euch nicht erschrecken! Das muss geschehen. Es ist aber noch nicht das Ende. Deutung Markus 13,7: Der 1. und 2. Weltkrieg und die beiden Atombomben. Die 2 Atombombenabwürfe über Japan erschreckten viele Menschen auch die Kriegsführer selbst. Auch wenn die Welt jetzt Bomben hatten, um sich selbst mehrfach zerstören zu können, war es noch nicht das Ende. Auch die Kubakrise 1962 führte zu keinem Atomkrieg, obwohl es mehr als knapp war. … Anfang der Not … Jesus sagt laut Markus 13,8 Denn ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Reich gegen das andere. Und an vielen Orten wird es Erdbeben und Hungersnöte geben.

Das Jahr 2013: 

Zahl 2 Zahl 1 & 3 in der katholischen Kirche2 Wunder sind heute in der katholischen normalerweise Bedingung für eine Heiligsprechung wie z. B. bei Papst Johannes Paul II., der 2 Namen wählte und der der Zweite war und der 31.000 Tage vom 18.05.1920 bis 02.04.2005 lebte. Er wird 2013 heiliggesprochen vom 2. Papst nach ihm Franziskus und er veröffentlichte die 3. Fatimabotschaft, weil er am 13. Mai 1981 um 17:17 Uhr einen Anschlag überlebte. Querprodukt von 1717 = 49, dessen Quersumme ist die Zahl 13.

Israel Zahl 1 2 3Wikipedia CC-by-sa-3.0: Johannes Paul II. war dreimal in Fatima. Der Papst war 3-mal in Fatima, weil er ein großer Verehrer der Gottesmutter Maria war. Die Muttergottes ist 1917 in Fatima jeweils am 13. Tag des Monats Mai, Juni, Juli, September, Oktober 3 Hirtenkindern erschienen.

Deutung Markus 13,8: Volksaufstände bzw. Demonstrationen gegen das Reich der Machthaber werden immer mehr zur Tagesordnung in vielen Ländern dieser Erde.

Ich glaube das Jahr 2013 wie laut Tabelle muss nicht das Jahr der 2. Ankunft Jesu sein, jedoch ist es ein Zeitpunkt, der mindestens seit Prophet Daniel feststeht.

Das kann der Zeitpunkt der Anfang der Wehen sein, jedoch das erkenne ich nicht. Bis zur tatsächlichen Ankunft Jesu auf den Wolken des Himmels kann noch eine sehr lange Zeit vergehen darauf weist auch Jesus hin als er laut Markus 13,32 sagte: Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.

Daniel unheilvolle Gräuel Teil 23 Päpste nach Papst Johannes XIII. beginnt laut Prophezeiung von Garabandal (Youtube ab Minute 40) das Ende der Zeit jedoch nicht das Ende der Welt.

◊ Papst Paul VI.
◊ Papst Johannes Paul I. 33 Tage
◊ Papst Johannes Paul II.

Unter Papst Benedikt XVI. hat somit das Ende der Zeit begonnen. Fast keiner hat somit das Ende der Zeit erkannt, es war im Jahr 2012, glaube ich. Auch prophezeite sie richtig, es ist noch nicht das Ende der Welt.

Ich glaube Daniel prophezeite auch dieses Ende der Zeit, denn es steht sinngemäß geschrieben, dass von der Zeit der Abschaffung des täglichen Opfers 1335 Jahre vergehen werden. Laut Jesaja 34,8 kann 1 Tag ein 1 Jahr sein. Das Ende dieser Zeit war somit nicht für alle Menschen erkennbar. Daniel 12,11 Von der Zeit an, in der man das tägliche Opfer abschafft und den unheilvollen Gräuel aufstellt, sind es zwölfhundertneunzig Tage. 12 Wohl dem, der aushält und dreizehnhundertfünfunddreißig Tage erreicht!

636 n. Chr. Eroberung Jerusalems durch den Islam und Abschaffung des täglichen Opfers.
+ 41 Jahre, weil Jesus am 41. Tag vom Satan erfolglos verführt wurde. Mohammed hatte im 41. Lebensjahr eine Erscheinung einer Lichtgestalt, die sich als Engel Gabriel ausgab, doch in Wirklichkeit nicht Engel Gabriel war. = 677 n. Chr. Um diese Zeit begann der Bau der Moschee auf dem Tempelberg in Jerusalem + 1290 Jahre laut Daniel 12,11 = 1967 n. Chr. Eroberung der Klagemauer in Jerusalem und das tägliche Opfer wird an der Klagemauer wieder eingesetzt, wie von Daniel prophezeit.

677. n. Chr. + 1335 Jahre laut Daniel 12,12 = 2012 n. Chr. Die Botschaft von Manduira besagt, wenn sich die 12 dreimal wiederholt werden viele Dinge nicht mehr wie früher sein. http://www.gottliebtuns.com/manduria.htm Verblüffend ist das 2-mal die Zahl 12 in Daniel 12, 12 steht. Quersumme von 1290 bzw. 1335 ist jeweils die Zahl 12. Die Prophezeiung von Conchita hat sich somit erfüllt und bestätigt somit auch die Worte von Pater Pio, der die Echtheit Garabandals einem blinden Mann bestätigte.

Und auch die Medjugorje Botschaften weisen darauf hin, das die Zeit noch nicht da ist: Medjugorje Botschaft vom 25.11.2012: Liebe Kinder! In dieser Gnadenzeit rufe ich euch alle auf, das Gebet zu erneuern. Öffnet euch der heiligen Beichte, damit jeder von euch mit ganzem Herzen meinen Ruf annimmt. Ich bin mit euch und schütze euch vor der Verderbnis der Sünden. Ihr aber müsst euch dem Weg der Bekehrung und der Heiligkeit öffnen, damit euer Herz aus Liebe zu Gott brennt. Gebt Ihm Zeit und Er wird sich euch schenken und so werdet ihr im Willen Gottes die Liebe und die Freude des Lebens entdecken. Danke dass ihr meinem Ruf gefolgt seid! Deutung: Haben wir noch laut Botschaft von Medjugorje noch Zeit, weil die Muttergottes sagt: Gebt ihm Zeit … . In der Zeitschrift Medjugorje 110 Gebetaktion vom 3. Quartal 2013 berichtet Seherin Marija: Jesus hat uns ja gesagt, wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen. Mit Jesu Namen werden wir ein neues Leben beginnen für uns und für die Welt und unsere Kultur, unsere Zukunft, für unsere Kinder. Bei einer Gelegenheit, als ich in Sizilien war, haben sich vor der Erscheinung alle Anwesenden und Politiker dem unbefleckten Herzen Mariens geweiht. Das hat mir die Gospa gesagt: Ihr werdet es nicht bereuen, nicht ihr und nicht eure Kinder und Kindeskinder, weil ihr diese Weihe vorgenommen habt. Deutung: Wenn die Muttergottes von Kinder und Kindeskinder spricht, und bei den Anwesenden auch Jüngere dabei waren, dann werden laut Gottesmutter Maria manche von ihnen noch Kinder und Kindeskinder (Enkel) bekommen. Also ist die Zeit noch nicht da, wie manche angebliche Propheten bereits verkünden. Zum Beispiel bei den Botschaften der Warnung, Gisela Maria, Anne, … Laut Jesus Christus sollen wir ihnen nicht nachlaufen, denn Jesus Christussagt laut Lukas 21,8 Gebt Acht, dass man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftretenund sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. – Lauft ihnen nicht nach! Deutung: Jesus sagt „unter meinem Namen … Ich bin es!“. Der Name Gottes lautet gemäß Johannesevangelium auf Gott Vater und Gott Sohn und Gott Heiliger Geist. Damit sagt uns Jesus, dass wir denen nicht nachlaufen sollen, die unter seinem Namen, der Heiligen Dreifaltigkeit (Ich bin es!), auftreten und das sehr baldige Ende der Welt ankündigen. Beide Kriterien „Ich bin es“ und die „Zeit ist da“ werden durch die Botschaften der Warnung, Anne, Gisela Maria erfüllt, darum sollen wir uns nicht von ihnen irreführen lassen. Bei Medjugorie, Fatima, gibt es keine Zweifel an der Glaubwürdigkeit, denn Jesus sagt laut Lukas 11,29-32, dass wir kein anderes Zeichen als das des Jona bekommen. Medjugorie und Fatima sind Zeichen ähnlich wie beim Propheten Jona. Die Gottesmutter Maria verkündet Buße und Umkehr in den Botschaften. 

Jesu Gleichnis Arbeiter vom Weinberg - Guadalupe Fatima Lourdes ...Daniel 9,25 … Von der Verkündigung des Wortes über die Rückführung des Volkes und den Wiederaufbau Jerusalems … sind es sieben Wochen …  1943/44 bis 1950/51 = 7 Jahre. Verkündigung des Wortes: 3. Fatima-botschaft 1943/44 und Rückkehrgesetz 1950. In den 7 Jahren wurde am 5. Juli 1950 das Rückkehrgesetz beschlossen, dass allen Juden in der Welt das Recht gibt, nach Israel einzuwandern.  Sie kommen zurück um Israel wieder aufzubauen. Am 4. Januar 1950 erklärte Israel Jerusalem zu seiner Hauptstadt.

Ab 1943 begannen die ersten Gebietsverluste der Deutschen gegenüber Russland. Ab 1944 gab es sehr viele Gebietsverluste in Russland. Mitte 1944/Anfang 1945: Der Zerfall des deutschen Reiches hat begonnen. Die Befreiung der Juden von Auschwitz fand am 27.1.1945 statt. Invasion der Alliierten in der Normandie: D-Day von Juni bis August 1944. Krieg war für Stauffenberg bereits verloren.  Attentat auf Hitler 20. Juli 1944. Alles schaut danach aus, dass sich durch die Verkündi- gung des Wortes im Jahre 1943 lt. der 3. Fatimabotschaft der Kriegsverlauf zugunsten der Alliierten änderte. Für viele Generäle des deutschen Reiches war der Krieg 1944 bereits verloren.

Hagana Ship – Jewish State at Haifa Port. Wikipedia public domain

Jeremia  3,17 In jener Zeit wird man Jerusalem «Thron des Herrn» nennen; dort, beim Namen des Herrn in Jerusalem, werden sich alle Völker versammeln und sie werden nicht mehr dem Trieb ihres bösen Herzens folgen. 18 In jenen Tagen wird das Haus Juda zum Haus Israel gehen und sie werden vereint aus dem Nordland in das Land kommen, das ich euren Vätern zum Erbe gegeben habe. Deutung Jeremia 3,18: Israel ist heute wieder vereint. Viele Juden kamen nach dem 2. Weltkrieg vorallem aus den Nordländern wie Deutschland, Österreich, Polen, Ungarn, … nach Palästina. Man nannte diese Einwanderung aus den Nordländern Alija Bet. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Alija Bet war der Codename für die Einwanderung tausender Juden aus Europa in das Britische Mandatsgebiet Palästina von 1934 bis zur Staatsgründung Israels 1948. Da die britische Regierung für die Einwanderung strikte Quoten festgelegt hatte bzw. zeitweise jede Einwanderung vollständig verboten hat, war diese Einwanderungswelle nach britischem Recht illegal. Ihr wurde von der Mandatsmacht dadurch begegnet, dass jüdische Flüchtlinge aufgegriffen und in Internierungslager auf Zypern verbracht wurden. Im heutigen Israel wird diese Einwanderung auch als Ha’apala bezeichnet.

Comparison between the boundaries in the November 29th 1947 United Nations General Assembly partition plan (Resolution 181) for the British Mandate Territory of Palestine and the eventual armistice boundaries of 1949-1950. Blue = area assigned to a Jewish state in the original UN partition plan, and within the 1949 Israel armistice lines. Green = area assigned to an Arab state in the original UN partition plan, and controlled by Egypt or Jordan from 1949-1967. Light red = area assigned to an Arab state in the original UN partition plan, but within the 1949 Israel armistice lines. Magenta = area assigned to the „Corpus Separatum“ of Jerusalem/Bethlehem (neither Jewish nor Arab) by the plan, but controlled by Jordan from 1949-1967. Greyish = area assigned to the „Corpus Separatum“ of Jerusalem/Bethlehem (neither Jewish nor Arab) by the plan, but within the 1949 Israel armistice lines. Wikipedia gemeinfrei – Bild vom Norden aus betrachtet zeigt eine Drei

Jesaja 14,1 Der Herr wird mit Jakob Erbarmen haben und Israel von neuem erwählen. Er wird ihnen Ruhe gewähren in ihrer Heimat; Fremde gesellen sich ihnen bei und schließen sich an das Haus Jakob an. 2 Die Völker werden Israel nehmen und in seine Heimat zurückführen und im Land des Herrn wird das Haus Israel sie zu Leibeigenen machen, zu Knechten und Mägden. Es wird die gefangen halten, die es gefangen hielten, und wird die unterdrücken, die es einst unterdrückten. Deutung Jesaja 14,1-2: Die USA (Fremde) unterstützen Israel und geben sehr viel Geld dafür aus (z. B. militärische Unterstützung, Ägypten bekommt Milliarden Dollar jedes Jahr) um Israel vor Feinden zu schützen. Die Völker in Europa (z. B. Großbritanien) und die Völker aus Amerika (z. B. die USA) waren nach dem zweiten Weltkrieg daran beteiligt das Israel in das Land ihrer Verheißung zurückkehrte. Schiffe aus aller Welt mit unterschiedlichsten Flaggen und teils illegal brachten viele Juden in das Land Palästina und so wurden sie von Völkern in das Land ihrer Verheißung gebracht. Es wurde dann als Staat Israel von diesen Völkern anerkannt. Laut Jesaja 14,2 steht, das sie dort jene gefangen halten & unterdrücken. Der Gaza-Streifen gilt als das größte Gefängnis der Welt. Im Westjordanland werden die Palästinenser unterdrückt, sie haben kein Recht mitzube-stimmen.

Wikipedia CC-by-sa-3.0: Am 29. November 1947 stimmte die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit Zweidrittelmehrheit für den Teilungsplan, der Westpalästina in einen jüdischen und einen arabischen Staat teilen sollte. — Gründung des Staates Israel – Da das britische Mandat für Palästina am 14. Mai 1948, einem Freitag, um Mitternacht enden sollte, versammelte sich der Jüdische Nationalrat im Stadtmuseum von Tel Aviv um 16 Uhr noch vor Sonnenuntergang und damit vor Beginn des Sabbat. Unter einem Porträt des Begründers der zionistischen Bewegung, Theodor Herzl, verlas David Ben Gurion die Unabhängigkeitserklärung. Die Errichtung des Staates Israel erfolge demnach kraft des „natürlichen und historischen Rechts des jüdischen Volkes und aufgrund des Beschlusses der UNO-Vollversammlung“. Elf Minuten später erkannten die Vereinigten Staaten von Amerika durch US-Präsident Harry S. Truman den neuen Staat an, die Sowjetunion folgte am 16. Mai.

Wikipedia CC-by-sa-3.0: Das Rückkehrgesetz  ist ein israelisches Gesetz von 1950. Es ermöglicht grundsätzlich allen Juden welt- weit, nach Israel einzuwandern (Alija). Jude ist danach, wer eine jüdische Mutter hat oder konvertiert ist und keiner anderen Religion angehört. Das Rückkehrgesetz wurde von der Knesset, dem israelischen Parlament, am 5. Juli 1950 als erstes Gesetz nach der Staatsgründung 1948 angenom- men, fünf Jahre nach Ende des Holocausts. 1950, als die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust noch frisch war, sollte dieses Gesetz Personen mit einer jüdischen Mutter, Großmutter, einem Ehegatten … halachisch Konvertierten das Recht gewähren, nach Israel zu ziehen und die Staatsbürgerschaft zu erwerben.

Offenbarung des Johannes Vatikan Sodom und ÄgyptenDeutung Daniel 9,26 Daniel 9,26 Nach den zweiundsechzig Wochen wird ein Gesalbter umgebracht, aber ohne (Richterspruch) … : 

Nach 62 Wochen bzw. Jahren wird ein Gesalbter ohne Richterspruch getötet wird, das wird der letzte Papst sein, weil auch der Papst ein Gesalbter Christi ist.

Das heißt 2012 oder nach 2012 wird ein Papst umgebracht. Siehe Tabelle rechts:

Deutung Daniel 9,26-27 Daniel 9,26 … Das Volk eines Fürsten, der kommen wird, bringt Verderben über die Stadt und das Heiligtum. Er findet sein Ende in der Flut; bis zum Ende werden Krieg und Verwüstung herrschen, wie es längst beschlossen ist. 27 … Oben auf dem Heiligtum wird ein unheilvoller Gräuel stehen, bis das Verderben, das beschlossen ist, über den Verwüster kommt:

Deutung Volk eines Fürsten: Zuerst war das Volk eines Fürsten das römische Reich das 70 n. Chr. den Tempel in Jerusalem zerstörten. Kaiser Vespasian war der Fürst & Sohn Titus eroberte Jerusalem.

Die Prophezeiung Daniel 9,25-27 erfüllt sich 2-mal, weil es 2 Prophezeiungen über die 70 Jahre gibt und zwar laut Jeremia 25,12 & 29,10:

Das Volk eines Fürsten steht für die 2. Deutung für die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), denn laut Daniel 9,26 findet er sein Ende in der Flut und laut Off 18,21 & Jeremia 51,41-42 wird Babylon vom Meer überflutet werden. Laut Off 17,1-18,24 steht Babylon für die Stadt New York in den USA. Darum steht das Volk eines Fürsten für die USA. Ein weiterer Grund ist, weil laut Daniel 10,1-11,44 der König des Südens sowohl für das römische Reich stand als auch für die USA steht. Die USA sind heute die Schutzmacht von Israel. Wenn das Volk aus dem Norden kommt, ist es nicht schwer vorstellbar, das die USA in Israel bzw. in Jerusalem zum Schutz einmaschieren. Ich glaube das der Verwüster, der unheilvolle Gräuel & der gesetzwidrige Mensch laut 2. Thessaloniker 2,7 eine  Verbindung zueinander haben. Eines steht fest, der Verwüster und der unheilvolle Gräuel stehen nicht für das Volk aus dem Norden, denn das wird noch im Bergland Israel, auf freiem Feld, umkommen.

Deutung Daniel 9,27: Der unheilvoller Gräuel wird auf dem Heilig- tum stehen. Der steht auch dort, denn das ist der Felsendom und laut Daniel 10,1-11,44 & 12,11-12 die Lehre des Islam.  Der unheilvolle Gräuel  bzw. gesetz- widrige Mensch wird kurz vor der großen Not sichtbar werden. Daniel 13,11 Von der Zeit an, in der man das tägliche Opfer abschafft und den unheilvollen Gräuel aufstellt, sind es  zwölfhundert-neunzig Tage. 12 Wohl dem, der aushält und dreizehnhundertfünfunddreißig Tage erreicht!

Daniel unheilvolle Gräuel Teil 2Wikipedia CC-by-sa-3. 0: Israel .. Im Zuge der islamischen Expansion geriet das Gebiet 636 unter arabische Herrschaft. Von 636 bis 677 nach Christus sind es 41 Jahre.

Deutung Daniel 12,11- 12: Die Anfänge des Felsendoms in Jerusa- lem sind um 677 n. Chr.  erbaut worden

Wenn man dann 1290 Jahre dazuzählt kommt man auf das Jahr 1967, an dem die Klagemauer erobert wurde. Das heißt: 1967 wurde das tägliche Opfer wieder einge- führt & das Heiligtum wiederhergestellt.

Wenn man von 677 n. Chr. 1335 Jahre dazuzählt dann kommt man auf das Jahr 2012, in der laut Mayakalender eine neue Ära kommen soll.

Das heißt aber nicht das 2012 die Welt untergeht sondern es steht, wohl der aushält & 1335 Jahre (das Jahr 2012) erreicht.

677 n. Chr. + 1290 Jahre = 1967 n. Chr. 677 n. Chr. + 1335 Jahre = 2012 n. Chr. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der gallische Bischof Arculf, der um 670 – also noch während des Kalifats von Mu’awiya;  . Kalif von 661 – 680 – Palästina bereist hatte, berichtet über eine Moschee auf dem Tempelberg und beschreibt sie als einen über Trümmerresten mit dicken Balken und Brettern errichteten Bau. … Wikipedia WP:CC-BY-SA: It is unknown exactly when the al-Aqsa Mosque was first constructed and who ordered its construction, but it is certain that it was built in the early Ummayad period of rule in Palestine. Architectural historian K. A. C. Creswell, referring to a testimony by Arculf, a Gallic monk, during his pilgrimage to Palestine in 679–82, notes the possibility that the second caliph of the Rashidun Caliphate, Umar ibn al-Khattab, erected a primitive quadrangular building for a capacity of 3,000 worshipers somewhere on the Haram ash-Sharif. Deutung: Warum ein Tag ein Jahr ist: Bei 1 Erdumrundung ist es immer Tag, weil die Sonne da ist auch wenn es auf einer Erdenseite Nacht ist, deshalb ist  1 Tag 1 Jahr. Das heißt: 1 Tag steht für eine Erdumrundung um die Sonne. Schlussfolge: 1 Tag hat 12 Monate. Johannes 11,9 Jesus antwortete: Hat der Tag nicht zwölf Stunden? Wenn jemand am Tag umhergeht, stößt er nicht an, weil er das Licht dieser Welt sieht; Also 1290 bzw. 1335 Mal dreht sich die Erde um die Sonne ehe sich dieses ereignet. Die Erdumdrehung um die Sonne ist die genaueste Zeitangabe, die es gibt. Und in der Bibel steht auch eindeutiger, da ein Tag ein Jahr ist: Jesaja 3,8 Denn der Herr hat einen Tag der Rache bestimmt, ein Jahr der Vergeltung für den Streit um Zion. … Die Dauer der Verbannung Ezechiel 4,4 Du, leg dich auf deine linke Seite! Dann lege ich die Schuld des Hauses Israel auf dich. So viele Tage, wie du auf dieser Seite liegst, trägst du ihre Schuld. 5 Und ich setze für dich fest: So viele Jahre, wie die Schuld des Hauses Israel dauert, so viele Tage sollst du ihre Schuld tragen: dreihundertneunzig Tage. 6 Wenn du diese Zeit beendet hast, leg dich auf die andere, die rechte Seite und trag vierzig Tage lang die Schuld des Hauses Juda: einen Tag für jedes Jahr; so setze ich es für dich fest. Ezechiel 5,1 Du, Menschensohn, nimm ein scharfes Schwert! Benutz es als Schermesser und schneide dir damit das Haar und den Bart ab! Dann nimm eine Waage und wiege die Haare! 2 Ein Drittel verbrenne mitten in der Stadt, wenn die Tage ihrer Belagerung zu Ende sind. Ein anderes Drittel zerhau mit dem Schwert in der Umgebung der Stadt! Das letzte Drittel streu in den Wind! Ich will hinter ihnen das Schwert zücken. 3 Einige wenige davon nimm und binde sie in einen Zipfel deines Mantels! 4 Aber auch von diesen nimm noch ein paar Haare, wirf sie ins Feuer und verbrenn sie! Von dort wird sich das Feuer ausdehnen auf das ganze Haus Israel. Ezechiel 5,10 Dann werden mitten in dir (Jerusalem) Väter ihre Kinder essen und Kinder ihre Väter. Ich werde ein Strafgericht über dich abhalten und werde die Menschen, die in dir noch übrig sind, in alle Winde zerstreuen. Deutung Ezechiel 4,5-6: 390 Jahre + 40 Jahre ergibt 430 Jahre. Die ersten Anfänge des Felsendoms waren 677 n. Chr. Deutung Ezechiel 5,2: 677 n. Chr. + 430 Jahre (Erste Drittel) + 430 Jahre (Zweite Drittel) + 430 Jahre (Dritte Drittel) ergibt das Jahr 1967 in der die Klagemauer in Jerusalem zurückerobert wurde. Deutung Ezechiel 5,3-4: Im 2. Weltkrieg wurden viele Juden verbrannt z. B. im KZ Auschwitz.

Deutung Daniel 9,26-27

Daniel Siebzigjahrwochen erste Ankunft Jesu 0 bis 33 ADDie Vermessung des Tempels Offenbarung 11,1 Dann wurde mir ein Messstab gegeben, der aussah wie ein Stock, und mir wurde gesagt: Geh, miss den Tempel Gottes und den Altar und zähle alle, die dort anbeten! 2 Den Hof, der außer- halb des Tempels liegt, lass aus und miss ihn nicht; denn er ist den Heiden überlassen. Sie werden die heilige Stadt zertreten, zwei undvierzig Monate lang.

Deutung Off 11,2 Lt. Off 11,2  sind es 42 Monate. Laut Daniel 9,27 ist es 1 Woche. Folglich steht 1 Woche für 42 Monate.

Daniel 9,26 … Das Volk eines Fürsten, der kommen wird, bringt Verderben über die Stadt und das Heiligtum. Er findet sein Ende in der Flut; bis zum Ende werden Krieg und Verwüstung herrschen, wie es längst beschlossen ist. 27 Vielen macht er den Bund schwer, eine Woche lang. In der Mitte dieser Woche setzt er den Schlacht-opfern & Speiseopfern ein Ende. Oben auf dem Heiligtum wird ein unheilvoller Gräuel stehen, bis das Verderben, das beschlossen ist, über den Verwüster kommt.

Diese Tabelle rechts zeigt die Ereignisse vom Aufbruch in Babel bis Jesu Tod für uns am Kreuz und die Auferstehung nach 3 Tagen:

Ich habe eine Tabelle dazu gemacht, die die eine Woche zeigt, die sich noch nicht vollständig erfüllt hat.

Die Zerstörung des Tempel hat sich 70 nach Christus erfüllt. Eine Verwüstung im Tempelbereich von Jerusalem wird sich noch einmal erfüllen, jedoch in kürzerer Zeit, als das vor 2000 Jahren der Fall war.

Am 7. April 33 nach Christus starb Jesus für uns am Kreuz und 84 Jahre später findet im Jahr 117 nach Christus  der Diasporaaufstand, der 2. jüdische Krieg, statt. Die Mitte der Woche geht von April 69 nach Christus bis April 81 nach Christus. Diese Tabelle unten zeigt, dass 70 nach Christus in der Mitte der Woche durch die Römer den Schlachtopfern und Speiseopfern ein Ende gesetzt wurde. Also ca. 1½ Jahre nach Anfang der Mitte der Woche wurde der Tempel in Jerusalem zerstört. http://www.zentralratdjuden.de/de/topic/85.html

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 WocheDiese Tabellen rechts zeigt die Ereignisse vom Tod Jesu für uns am Kreuz bis heute und was noch kommen wird. Und der 3. jüdische Krieg endete 135 n. Chr.

Das sind 18 Jahre oder 6 + 6 + 6 später. Und wenn man diese Woche vervollständigt: + 6 … Mitte der Woche … + 6 + 6 + 6 ergibt das die Zahl 42.

Laut Daniel 9,27 &  Off 11,2 weiß man das 1 Woche für 42 Monate stehen. 1 Woche hat 7 Tage. Und wenn 7 Tage 42 Monate sind, dann ist 1 Tag 6 Monate.

Zur Ermittlung der Daten sind notwendig: Das Buch Daniel 9,27, die Offenbarung 11,2 die Vermessung des Tempels & Lukas 21,24  & die 3 Zeitpunkte der 3 jüdischen Kriege. Lukas 21,5 Als einige darüber sprachen, dass der Tempel mit schönen Steinen und Weihegeschenken geschmückt sei, sagte Jesus: 6 Es wird eine Zeit kommen, da wird von allem, was ihr hier seht, kein Stein auf dem andern bleiben; alles wird niedergerissen werden. … 23 Der Zorn (Gottes) wird über dieses Volk kommen. 24 Mit scharfem Schwert wird man sie erschlagen, als Gefangene wird man sie in alle Länder verschleppen und Jerusalem wird von den Heiden zertreten werden, bis die Zeiten der Heiden sich erfüllen.

Zeiten der HeidenDeutung Lukas 21,5-6: Jesus weist auf die Zerstörung des Tempels von Jerusalem 70 n. Chr. hin. Deutung Lukas 21,24: Diese Worte Jesu weisen auf die 3. jüdischen Aufstände hin, die zur Diaspora führten. Römer 11,25 Damit ihr euch nicht auf eigene Einsicht verlasst, Brüder, sollt ihr dieses Geheimnis wissen: Verstockung liegt auf einem Teil Israels, bis die Heiden in voller Zahl das Heil erlangt haben; 26 dann wird ganz Israel gerettet werden, wie es in der Schrift heißt: Der Retter wird aus Zion kommen, er wird alle Gottlosigkeit von Jakob entfernen. 27 Das ist der Bund, den ich ihnen gewähre, wenn ich ihre Sünden wegnehme. Deutung Lukas 21,24 & Römer 11,25-27: Bon 117 n. Chr. bis in die nahe Zukunft wird es dauern bis sich die Zeiten der Heiden erfüllen, dessen Datum nicht genau bekannt ist, denn Jesus sagt laut Mk 13,29 Genauso sollt ihr erkennen, wenn ihr (all) das geschehen seht, dass das Ende vor der Tür steht. … 32 Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater. Wikipedia CC-by-sa-3.0: Der babylonische Aufstand war der jüdische Aufstand während der Herrschaft des Trajan in den Jahren 115 bis 117 n. Chr., der schließlich von Lusius Quietus unterdrückt wurde. Es war der zweite der drei großen jüdischen Aufstände gegen die Römer im ersten und zweiten Jahrhundert n. Chr. … der erste war der Jüdische Krieg, der dritte der Bar-Kochba-Aufstand …, die schließlich zur Zerstörung der letzten Reste eines größeren, geschlossenen, jüdischen Siedlungsgebiets in der römischen Provinz Judäa führten und die Diaspora-Situation des Judentums bis ins 20. Jahrhundert begründeten.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 7Nach dem der Papst, ein Gesalbter, getötet wird fehlt nur mehr die eine Woche, die sich noch erfüllen muss, die noch nicht ganz vollendet ist. Die 6 … Mitte Woche … 6 6 6. Die Off 11,2 weist hin, dass die 1 Woche für 42 Monate stehen, die dann laut Off 11,9 zu 84 Stunden bzw. 3,5 Tage werden. Off 11,2 Den Hof, der außerhalb des Tempels liegt, lass aus und miss ihn nicht; denn er ist den Heiden überlassen. Sie werden die heilige Stadt zertreten, zweiundvierzig  Monate lang. Nach 7 x 12 Stunden bzw. 3,5 Tagen kann Jerusalem nicht mehr zertreten … Off 11,2 … werden wegen des Erdbebens, das laut Off 11,13 passieren wird & wo 7000 Menschen umkommen werden & weil nach dem Erdbeben die Überlebenden vom Entsetzen gepackt werden und dem Gott des Himmels die Ehre geben. Somit kann die Heilige Stadt nicht mehr zertreten werden. 42 Monate werden zu 84 Stunden. Off 11,13 In diesem Augenblick entstand ein gewaltiges Erdbeben. Ein Zehntel der Stadt stürzte ein und siebentausend Menschen kamen durch das Erdbeben um. Die Überlebenden wurden vom Entsetzen gepackt und gaben dem Gott des Himmels die Ehre.

Destruction of the Temple of Jerusalem, by Francesco Hayez.  Wikipedia public domain

1. jüd. Krieg: Wikipedia CC-by-sa- 3.0: Der große Jüdische Krieg gegen die Römer begann im Jahr 66 n. Chr. in Judäa, ausgelöst durch staatliche und religiöse Unterdrückung, und endete im Jahr 70 mit der Zerstörung des Tempels (bzw. im Jahr 74 mit dem Fall von Masada). 2. jüd. Krieg: Der babylonische Aufstand war der jüdische Aufstand unter Trajan in den Jahren 115 bis 117 n. Chr., der schließlich von Lusius Quietus unterdrückt wurde. 3. jüdischer Krieg: Als Bar-Kochba-Aufstand bezeichnet die Forschung den jüdischen Aufstand gegen das Römische Reich von 132 bis 135 n. Chr. unter Führung von Simon bar Kochba. Joh 11,9 Jesus antwortete: Hat der Tag nicht zwölf Stunden? Wenn jemand am Tag umhergeht, stößt er nicht an, weil er das Licht dieser Welt sieht; 10 wenn aber jemand in der Nacht umhergeht, stößt er an, weil das Licht nicht in ihm ist. Deutung Joh. 11,9: 1 Tag bzw. 24 Stunden ist ein 1 Jahr laut Jesaja 34,8 und 1 Jahr hat 12 Monate und somit steht auch 1 Tag für 12 Monate und 2 Tage bzw. 48 Stunden für 24 Monate.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 2Jesus sagt lautMarkus 13,19 Denn jene Tage werden eine Not bringen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit Gott die Welt erschuf, und wie es auch keine mehr geben wird. Deutung Markus 13,19 und Daniel 12,1: Das Buch Daniel 12,1-7 bezieht sich auf die große Not: Daniel 12,1 In jener Zeit tritt Michael auf, der große Engelfürst, der für die Söhne deines Volkes eintritt. Dann kommt eine Zeit der Not, wie noch keine da war, seit es Völker gibt, bis zu jener Zeit. Doch dein Volk wird in jener Zeit gerettet, jeder, der im Buch verzeichnet ist. … 7 Darauf hörte ich die Stimme des Mannes, der in Leinen gekleidet war und über dem Wasser des Flusses stand; er erhob seine rechte und seine linke Hand zum Himmel, schwor bei dem, der ewig lebt, und sagte: Es dauert noch eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit. Wenn der am Ende ist, der die Macht des heiligen Volkes zerschlägt, dann wird sich das alles vollenden. … Offenbarung 11,9 Menschen aus allen Völkern und Stämmen, Sprachen und Nationen werden ihre Leichen dort sehen, dreieinhalb Tage lang; sie werden nicht zulassen, dass die Leichen begraben werden. Deutung Daniel 12,1 & Offenbarung 11,9: Wenn laut Daniel 9,27 eine 1 Woche oder 7 Tage für 3,5 Zeiten laut Daniel 12,7 steht, dann steht ein Tag für eine halbe Zeit. Folglich steht eine Zeit für 2 Tage und zwei Zeiten für 4 Tage. Daniel 9,27 zeigt, dass eine Verbindung zur Off 11,2-13 besteht, weil die Mitte einer Woche 3,5 Tage beträgt und nach 3,5 Tage wird laut Off 11,13 durch ein Erdbeben in Jerusalem den Schlacht & Speiseopfern ein Ende gesetzt und 3,5 Tagen werden die beiden Zeugen laut Off 11,9-12 nicht begraben und nach 3,5 Tagen in den Himmel hinaufsteigen.

Daniel Siebzigjahrwochen die 1 Woche Teil 3Ich glaube Jesus weist auf die ersten 2 Tage bzw. 48 Stunden bis zur großen Not hin als er sagte: Matthäus 26,1 Als Jesus seine Reden beendet hatte, sagte er zu seinen Jüngern: 2 Ihr wisst, dass in zwei Tagen das Pascha- fest beginnt; da wird der Menschensohn ausgeliefert und gekreuzigt werden. … 14 Darauf ging einer der Zwölf namens Judas Iskariot zu den Hohenpriestern, 15 und sagte: Was wollt ihr mir geben, wenn ich euch Jesus ausliefere? Und sie zahlten ihm dreißig Silberstücke. Ich glaube der Verrat durch Judas Iskariot an selben Tag steht für den unheilvollen Gräuel. Laut Pater Pio wird es in der Nacht vor der großen Not sehr kalt sein, als Jesus ausgeliefert wurde, war es auch sehr kalt: Joh 18,18 Die Diener und die Knechte hatten sich ein Kohlen- feuer angezündet und standen dabei, um sich zu wärmen; denn es war kalt. Auch Petrus stand bei ihnen und wärmte sich. Um Mitternacht 24:00 Uhr begann der Leidensweg Jesu. Jesus ist das Paschalamm. Siehe auf Blog: Jesus im AT. Und als das 1. Paschafest gefeiert wurde geschah dies: Exodus 12,29 Es war Mitternacht, als der Herr alle Erstgeborenen in Ägypten erschlug, vom Erstgeborenen des Pharao, der auf dem Thron saß, bis zum Erstgeborenen des Gefangenen im Kerker, und jede Erstgeburt beim Vieh. Und um 15:00 Uhr starb Jesus für uns am Kreuz. Ich glaube 33 Stunden nach der Kreuzigung ist Jesus auferstanden, weil Jesus 33 n. Chr. gekreuzigt wurde und 33 Jahre alt war als er gekreuzigt wurde. Einen ganzen Freitag und eine ganzen Samstag dauerte es vom Leiden bis zur Auferstehung. Das sind 2 Tage oder 48 Stunden. Diese Zeit steht für die große Not.

Lukas 2,36 Damals lebte auch eine Prophetin namens Hanna, eine Tochter Penuëls, aus dem Stamm Ascher. Sie war schon hochbetagt. Als junges Mädchen hatte sie geheiratet und sieben Jahre mit ihrem Mann gelebt; 37 nun war sie eine Witwe von vierundachtzig Jahren. Sie hielt sich ständig im Tempel auf und diente Gott Tag und Nacht mit Fasten und Beten. 38 In diesem Augenblick nun trat sie hinzu, pries Gott und sprach über das Kind zu allen, die auf die Erlösung Jerusalems warteten. Deutung: Die Woche hat 7 Tage und 84 Jahre stehen für diese 1 Woche. Weist Prophetin Hanna durch ihr Alter auf diese Prophezeiung der Siebzigjahrwoche von Daniel? Ich glaube ja, und die Zahl 84 kommt nur einmal in der Bibel vor. Die Zahl 84 ergibt sich durch Berechnung: Jesus sandte die 12 Apostel laut Lukas 9,1 und 72 andere Jünger laut Lukas 10,1 aus. Das sind gesamt 84 Jünger Jesu. Er sandte die 72 zu zweit aus, ich glaube das weist darauf hin, dass sich die Siebzigjahrwochen 2-mal erfüllen und die Zahl 84 und 72 + 12 spielt dabei eine Rolle. 84 Jahre (1. Erfüllung nach der Auferstehung Christi auf Erden) 84 Stunden bzw. 3,5 Tage (2. Erfüllung, wenn Jesus auf den Wolken des Himmels kommt).  Lukas 9,1 Dann rief er die Zwölfzu sich und gab ihnen die Kraft und die Vollmacht, alle Dämonen auszutreiben und die Kranken gesund zu machen. 2 Und er sandte sie aus mit dem Auftrag, das Reich Gottes zu verkünden und zu heilen. 10,1 Danach suchte der Herr zweiundsiebzig andere aus und sandte sie zu zweit voraus in alle Städte und Ortschaften, in die er selbst gehen wollte. 2 Er sagte zu ihnen: Die Ernte ist groß, aber es gibt nur wenig Arbeiter. Bittet also den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte auszusenden. 3 Geht! Ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe.

PaschalammDas Paschafest fand laut den drei Evangelien Matthäus 26,17-29, Markus 14,12-25, Lukas 22,7-23 am Donnerstag statt. Das Paschafest fand laut dem einem Evangelium des Johannes 19,14 & 18,28 & 19,31 am Freitag statt. Eins & Drei. Ich glaube diese 2 Tage, vom Donnerstag 18:00 bis Samstag 18:00), weisen die 2 Tage hin, die die große Not dauern wird, dann folgt die 3-tägige Finsternis. Deutung: 3-mal die 12: Nach 3-mal 12 Stunden. Auszug Botschaft Manduria: Dazu hat Debora schon vor Jahren eine Botschaft bekommen, in der die Muttergottes sagte: “Wenn die 12 sich dreimal wiederholt, wird ein großes Ereignis auf der Erde stattfinden“ (12. Dezember 2012). Der 12. Dezember ist auch das Datum des Geburtstages von Debora, dieser großen Opferseele, zu der der Herr gesagt hat: “Durch den Glauben einer einzigen (Seele) werde Ich die Welt retten!” Es gab 3 Gewalthandlungen gegen Jesus. Die Gewalttaten während des Verhörs durch die Hohenpriester: Mt 26, 57-68, Mk 14,53-65, Lk 22,63-71, Joh 18,12-27. 2.: Die Geiselung Jesu: Mt 27,27-31, Mk 15, 16-20, Joh 19,1-16. 3.: Die Kreuzigung: Mt 27, 32-44, Mk 15,21-32, Lk 23,26-43, Joh 19,17-30. Eine Gewalthandlung geschah nach dem Tod Jesu, das Herz Jesu laut Joh 19,31-34 wurde von einer Lanze durchstochen. 1 & 3. Ich glaube die 1. Gewalthandlung gegen Jesus geschah um Mitternacht, weil laut Exodus 12,29 auch beim 1. Paschafest in Ägypten der Herr um Mitternacht alle Erstgeborenen erschlug: Johannes 18,22 Auf diese Antwort hin schlug einer von den Knechten, der dabeistand, Jesus ins Gesicht und sagte: Redest du so mit dem Hohenpriester? 23 Jesus entgegnete ihm: Wenn es nicht recht war, was ich gesagt habe, dann weise es nach; wenn es aber recht war, warum schlägst du mich?

10 Plagen laut Moses weisen auf Plagen laut OffenbarungJesus ist ein Erstgeborener. Das Gebet am Ölberg Lukas 22,42 Vater, wenn du willst, nimm diesen Kelch von mir! Aber nicht mein, sondern dein Wille soll geschehen. 43 Da erschien ihm ein Engel vom Himmel und gab ihm (neue) Kraft. 44 Und er betete in seiner Angst noch inständiger und sein Schweiß war wie Blut, das auf die Erde tropfte. … 45 Da sagte er zu ihnen: Wie könnt ihr schlafen? Steht auf und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet. Ich glaube, der Kelch steht für die große Not, die 2 Tage dauern wird, und wie bei Jesus Blut- schweiß auf die Erde tropfte, so werden auch die Menschen Angst wie laut Lukas 21,25-26 haben. Was sollen wir laut Jesus während der großen Not tun? Beten und wach bleiben. Lukas 21,25 Es werden Zeichen sichtbar werden an Sonne, Mond und Sternen, und auf der Erde werden die Völker bestürzt und ratlos sein über das Toben und Donnern des Meeres. 26 Die Menschen werden vor Angst vergehen in der Er- wartung der Dinge, die über die Erde kommen; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. 27 Dann wird man den Menschen- sohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf einer Wolke kommen sehen. 28 Wenn (all) das beginnt, dann richtet euch auf, und erhebt eure Häupter; denn eure Erlösung ist nahe. Deutung Exodus 12,1-51 und Numeri 9,1-14 und Johannes 6,54: Jesus Christus ist das Paschalamm, denn die Juden blieben an jenem Tag, einem 15. Nissan, in Ägypten am Leben, weil sie das Paschalamm und ungesäuerte Brote aßen und die Türpfosten mit Blut bestrichen und Jesus Christus sagt, das man das Fleisch und Blut des Menschensohnes trinken soll, damit man das ewige Leben habt: Johannes 6,51 Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Wer von diesem Brot isst, wird in Ewigkeit leben. Das Brot, das ich geben werde, ist mein Fleisch, (ich gebe es hin) für das Leben der Welt. 52 Da stritten sich die Juden und sagten: Wie kann er uns sein Fleisch zu essen geben? 53 Jesus sagte zu ihnen: Amen, amen, das sage ich euch: Wenn ihr das Fleisch des Menschensohnes nicht esst und sein Blut nicht trinkt, habt ihr das Leben nicht in euch. 54 Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, hat das ewige Leben, und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag. 55 Denn mein Fleisch ist wirklich eine Speise und mein Blut ist wirklich ein Trank. 56 Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich bleibe in ihm. 57 Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und wie ich durch den Vater lebe, so wird jeder, der mich isst, durch mich leben. … 6,63 Der Geist ist es, der lebendig macht; das Fleisch nützt nichts. Die Worte, die ich zu euch gesprochen habe, sind Geist und sind Leben. Das Brot steht für den Leib, also das Fleisch. Der Wein steht für das Blut. Matthäus 26,26 Während des Mahls nahm Jesus das Brot und sprach den Lobpreis; dann brach er das Brot, reichte es den Jüngern und sagte: Nehmt und esst; das ist mein Leib. 27 Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet und reichte ihn den Jüngern mit den Worten: Trinkt alle daraus; 28 das ist mein Blut, das Blut des Bundes, das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden.

Die Angaben in der Offenbarung des Johannes und die Prophezeiung des Pater Pio zeigen, dass es eine Woche bzw. 7 Tage sind, wenn der unheilvolle Gräuel auf dem Heiligtum steht bis zur Ankunft Jesu auf den Wolken. In der Mitte der Woche bzw. 7 Tage wird laut Off 11,13 ein Erdbeben die Stadt Jersusalem erschüttern Das heißt 84 Stunden bzw. 3,5 Tage nachdem der unheilvolle Gräuel auf dem Heiligtum zu sehen ist, wird es ein Erdbeben in Jerusalem geben: Offenbarung 11,13 In diesem Augenblick entstand eingewaltiges Erdbeben. Ein Zehntel der Stadt stürzte ein und siebentausend Menschen kamen durch das Erdbeben um. Die Überlebenden wurden vom Entsetzen gepackt und gaben dem Gott des Himmels die Ehre. Das es eine kurze Zeit sein wird, sobald der unheilvolle Gräuel auf dem Heiligtum zu sehen ist bis zum Beginn der großen Not darauf weist Jesus laut Mt 24,17-18, denn Jesus sagt, die Menschen sollen sich beeilen, nicht mehr ins Haus gehen, von der Arbeit nicht mehr nach Hause gehen.

Daniel Siebzigjahrwochen Wochen Jahre TageMatthäus 24,15 Wenn ihr dann am heiligen Ort den unheilvollen Gräuel stehen seht, der durch den Propheten Daniel vorhergesagt worden ist – der Leser begreife -, 16 dann sollen die Bewohner von Judäa in die Berge fliehen; 17 wer gerade auf dem Dach ist, soll nicht mehr ins Haus gehen, um seine Sachen mitzunehmen; 18 wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren, um seinen Mantel zu holen. 19 Weh aber den Frauen, die in jenen Tagen schwanger sind oder ein Kind stillen. 20 Betet darum dass ihr nicht im Winter oder an einem Sabbat fliehen müsst. 21 Denn es wird eine so große Not kommen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit die Welt besteht, und wie es auch keine mehr geben wird. … 22 Und wenn jene Zeit nicht verkürzt würde, dann würde kein Mensch gerettet; doch um der Auserwählten willen wird jene Zeit verkürzt werden. … 25 Denkt daran: Ich habe es euch vorausgesagt. 26 Wenn sie also zu euch sagen: Seht, er ist draußen in der Wüste! so geht nicht hinaus; und wenn sie sagen: Seht, er ist im Haus!, so glaubt es nicht. 27 Denn wie der Blitz bis zum Westen hin leuchtet, wenn er im Osten aufflammt, so wird es bei der Ankunft des Menschensohnes sein… 28 Überall wo ein Aas ist, da sammeln sich die Geier. Deutung Matthäus 24,15-27: Diese Bibelverse betreffen nur Israel. Wer sich in Jerusalem, das in Judäa liegt, befindet, der soll in die Berge fliehen. Die große Not dauert 2 Tage, darum sagt Jesus, das jene Zeit verkürzt werden wird und zwar durch die Gebete der Auser-wählten und laut der 3. Fatimabotschaft wird durch den Glanz der Gottesmutter das Feuer aufhören. Und eine Verkürzung hat auch eine Beschleunigung zur Folge. Das heißt wenn man in kürzerer das Ziel erreichen will, beschleunigt man. Seit 1950 hat sich das Wachstum der Be- völkerung beschleunigt . Von 2 Milliarden Menschen auf heute etwa 7 Milliarden Menschen.

Deutung Lukas 12,49 & 17,22-35: Diese Bibelverse betreffen die ganze Welt. Man soll dort bleiben, wo man gerade ist, wenn das Feuer vom Himmel fällt, denn so wie Gott Lot dorthin lenkte, wo er am Leben blieb, so wird auch Gott jeden Menschen dorthin lenken wo es der Wille Gottes ist, wenn das Feuer vom Himmel fallen wird. Habt Vertrauen auf Gott. Sprichwörter 16,9 Des Menschen Herz plant seinen Weg, doch der Herr lenkt seinen Schritt. Und das Feuer vom Himmel fallen wird, das sagt Jesus und das steht in der Offenbarung. Wer im Haus ist soll nicht hinausblicken, weil Lots Frau wurde zur Salzsäure, als sie zurückblickte. Zuerst flüchtete Lot mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern nach Zoar (Stadt), dann fiel das Feuer vom Himmel und nach dem Feuer wohnte Lot mit seinen beiden Töchter in einer Höhle. So wie es bei Lot war so wird es wieder sein. Zuerst wird das Feuer vom Himmel fallen und dann werden sich die Menschen in den Höhlen verbergen so wie es laut Off 6,15-17 geschrieben steht. Siehe auch Prophezeiung Pater Pio. Jesus sagt laut Lukas 12,49 Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen! … Lukas 17,22 Er sagte zu den Jüngern: Es wird eine Zeit kommen, in der ihr euch danach sehnt, auch nur einen von den Tagen des Menschensohnes zu erleben; aber ihr werdet ihn nicht erleben. 23 Und wenn man zu euch sagt: Dort ist er! Hier ist er!, so geht nicht hin und lauft nicht hinterher! 24 Denn wie der Blitz von einem Ende des Himmels bis zum andern leuchtet, so wird der Menschensohn an seinem Tag erscheinen. 25 Vorher aber muss er vieles erleiden und von dieser Generation verworfen werden. 26 Und wie es zur Zeit des Noach war, so wird es auch in den Tagen der Menschensohnes sein. 27 Die Menschen aßen und tranken und heirateten bis zu dem Tag, an dem Noach in die Arche ging; dann kam die Flut und vernichtete alle. 28 Und es wird ebenso sein, wie es zur Zeit des Lot war: Sie aßen und tranken, kauften und verkauften, pflanzten und bauten. 29 Aber an dem Tag, als Lot Sodom verließ, regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und alle kamen um. 30 Ebenso wird es an dem Tag sein, an dem sich der Menschensohn offenbart. 31 Wer dann auf dem Dach ist und seine Sachen im Haus hat, soll nicht hinabsteigen, um sie zu holen, und wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren. 32 Denkt an die Frau des Lot! 33 Wer sein Leben zu bewahren sucht, wird es verlieren; wer es dagegen verliert, wird es gewinnen. 34 Ich sage euch: Von zwei Männern, die in jener Nacht auf einem Bett liegen, wird der eine mitgenommen und der andere zurückgelassen. 35 Von zwei Frauen, die mit derselben Mühle Getreide mahlen, wird die eine mitgenommen und die andere zurückgelassen. 36 37 Da fragten sie ihn: Wo wird das geschehen, Herr? Er antwortete: Wo ein Aas ist, da sammeln sich auch die Geier. … Deutung Lukas 17,22-23: Die Jünger können die Tage des Menschensohnes nicht erleben, wenn sie sich noch auf der Erde befinden. Und Jesus deutet das auch an, das sich einige Jünger zu noch auf Erden befinden werden, denn er sagt zu ihnen: Und wenn man zu euch sagt: Dort ist er! Hier ist er! So geht nicht hin und lauft ihnen nicht hinterher! … Deutung Lukas 17,36: In Europa wird es Nacht sein, wenn die große Not beginnt, denn Jesus sagt:die in jener Nacht … . Die Prophezeiung Pater Pio zeigt auch das es Nacht sein wird, wenn die große Not anfängt. Deutung Matthäus 24,28: Dieser Bibelvers betrifft nur Israel. Jerusalem wird umzingelt, denn sagt Jesus: Wo ein Aas ist, da sammel sich auch die Geier. Deutung Lukas 17,37: Dieser Biblevers betrifft Rom, wo der Vatikan seinen Sitz hat, da laut der 3. Botschaft von Fatima Soldaten einen Papst töten werden. Soldaten bedeuten eine Belagerung, darum sagt Jesus: Wo ein Aas ist, da sammeln sich auch die Geier. 2 Thessalonicher 2,3 Lasst euch durch niemand und auf keine Weise täuschen! Denn zuerst muss der Abfall von Gott kommen und der Mensch der Gesetzwidrigkeit erscheinen, der Sohn des Verderbens, 4 der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt, dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt. 5 Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies schon gesagt habe, als ich bei euch war? 6 Ihr wisst auch, was ihn jetzt noch zurückhält, damit er erst zur festgesetzten Zeit offenbar wird. 7 Denn die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit ist schon am Werk; nur muss erst der beseitigt werden, der sie bis jetzt noch zurückhält. 8 Dann wird der gesetzwidrige Mensch allen sichtbar werden. Jesus, der Herr, wird ihn durch den Hauch seines Mundes töten und durch seine Ankunft und Erscheinung vernichten. 9 Der Gesetzwidrige aber wird, wenn er kommt, die Kraft des Satans haben. Er wird mit großer Macht auftreten und trügerische Zeichen und Wunder tun. Deutung 2 Thessalonicher 2,8: Der gesetzwidrige Mensch bzw. der unheilvolle Gräuel wird erst kurz vor dem Ende dieser Welt allen sichtbar wird. Elija, der im Himmel ist, hält die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit noch zurück. Elischa, der zwei Anteile vom Geist Elijas bekam, wird ein Papst, sein. Darauf weist die Off 11,3-12 hin. Ich glaube der unheilvolle Gräuel steht sowohl für die Lehre des Islam als auch für den gesetzwidrigen Mensch.

Die Prophezeiung von Pater Pio

Pater Pio Handwundmale. Bildbeschreibung: Schriftliche Erlaubnis des Verlegers des Mediatrix Verlages vom 8.10.2007. Lizenz: Public Domain.

Prophezeiungen Pater Pio 1949: »Mein Sohn, mein Sohn, ich habe mich gesehnt nach dieser Stunde, in der ich dir wieder die große Liebe meines Herzens offenbare. Bete zu mir. Ermahne andere dasselbe zu tun, denn die Zeit ist nahe, wo ich meine ungläubigen Menschen besuche, die die Zeit der Gnade verachteten. Verharre im Gebet, so daß deine Widersacher keine Gewalt über dich bekommen. Sag meinen Leuten, sie sollen vorbereitet sein alle Zeit, weil mein Gericht plötzlich über sie kommen wird, wenn sie es nicht erwarten – und niemand wird mir entrinnen, ich werde sie alle finden! Ich werde die Gerechten schützen. Achte auf die Sonne und den Mond und die Sterne am Himmel. Wenn sie unruhig und ruhelos erscheinen und sich seltsam bewegen, weißt du, daß der Tag nicht mehr fern ist. Bleibt stark im Gebet und wachet bis der Engel der Zerstörung eure Türen passiert hat. Betet, daß diese Tage abgekürzt werden.«

Pater Pio23. 1. 1950: »Bete! Kehre um! Große Dinge stehen auf dem Spiele! Bete! Menschen rennen in den Abgrund der Hölle mit großer Lust und Vergnügtheit, als wenn sie zu einem Maskenball gehen oder zu einem Hochzeitsfest des Teufels selbst! Unterstütze mich bei der Rettung der Seelen. Das Maß der Sünden ist voll! Der Tag der Rache, mit seinen erschreckenden Ereignissen ist nahe — näher, als du dir vorstellst! Und die Welt wiegt sich in falscher Sicherheit! Das göttliche Gericht wird einschlagen wie ein Blitzschlag! Diese gottlosen und bösen Menschen werden zerstört werden ohne Gnade, gegen das die Bestrafung der Leute von Sodom und Gomorra nichts sein wird. Ja, ich sage dir, ihre Bosheit war beim Menschengeschlecht nie so groß wie heute!« … 28. 1. 1950: »Haltet eure Fenster geschlossen. Seht nicht hinaus. Brennt eine gesegnete Kerze an, sie wird für viele Tage reichen. Betet den Rosenkranz. Lest geistige Bücher. Macht geistige Kommunion und Taten der Liebe, welche uns erfreuen. Betet mit ausgestreckten Armen oder werft euch zu Boden, damit vielleicht viele Seelen gerettet werden. Geht nicht aus dem Haus. Versorgt euch mit ausreichend Essen. Die Kräfte der Natur werden im Gange sein und ein Feuerregen wird die Leute zittern lassen vor Angst. Habt Mut! Ich bin mitten unter euch.« …

Paralelluniversum in der Bibel 3... 7. 2. 1950: »Gebt acht auf die Tiere in diesen Tagen. Ich bin der Schöpfer und Beschützer der Tiere als auch der Menschen. Ich werde euch vorher einige Zeichen geben, zu welcher Zeit ihr mehr Futter für sie unterbringen sollt. Ich werde das Eigentum der Auserwählten beschützen, inklusive die Tiere. Laß niemanden auf den Hof, wer rausgeht und die Tiere füttert, wird sterben! Bedeckt eure Fenster sorgfältig. Meine Auserwählten sollen meinen Zorn nicht sehen. Habt Vertrauen zu mir und ich werde euer Schutz sein. Hurrikane des Feuers werden ausströmen aus den Wolken und sich über die ganze Erde verbreiten! Stürme,  Unwetter, Blitze und Erdbeben werden die Erde bedecken für zwei Tage. Ein ununterbrochener Feuerregen wird niedergehen!Es wirdbeginnenwährend einer sehr kalten Nacht. All das ist der Beweis, daß Gott der Herr der Schöpfung ist. Die, die auf mich hoffen und meinen Worten glauben, haben nichts zu befürchten, weil ich sie nicht im Stich lassen werde, auch die nicht, die meine Botschaft verbreiten. Jesus sagt, dass er zu einer Stunde in der Nacht kommen wird: Das Gleichnis vom wachsamen Hausherrn Matthäus 24,43 Bedenkt: Wenn der Herr des Hauses wüsste, zu welcher Stunde in der Nacht der Dieb kommt, würde er wach bleiben und nicht zulassen, dass man in sein Haus einbricht. 44 Darum haltet auch ihr euch bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, in der ihr es nicht erwartet. … Lukas 17,34 Ich sage euch: Von zwei Männern, die in jener Nacht auf einem Bett liegen, wird der eine mitgenommen und der andere zurückgelassen. In der Prophezeiung von Pater Pio wird die große Not in einer kalten Nacht beginnen und und 48 Stunden (2 Tage) wird sie dauern und in der dritten Nacht aufhören. Laut Jesaja 17,14 steht, dass es am Abend beginnen wird, also es wird Nacht in Europa sein, wenn die große Not beginnt. Jesaja 17,12 Weh, welch Getöse von zahlreichen Völkern; wie das Tosen des Meeres, so tosen sie. Man hört das Toben der Nationen; wie das Toben gewaltiger Fluten, so toben sie. 13 [Die Nationen toben wie das Toben gewaltiger Fluten.] Doch der Herr wird ihnen drohen,  dann fliehen sie weit in die Ferne, dahingejagt vom Wind wie die Spreu auf den Bergen, wie Disteln, die der Sturm vor sich herrollt. 14 Am Abend herrscht plötzlich Schrecken, doch ehe es Morgen wird – verschwunden sind sie. Das ist das Schicksal derer, die uns ausplündern wollen,  das Los derer, die uns berauben wollen. Ich glaube, die Nacht wird die Zeitzone betreffen, wo der Papst seinen Sitz hat und zwar im Vatikan.

… Damit ihr vorbereitet seid auf diese Heimsuchungen, werde ich euch die folgenden Zeichen und Anweisungen geben: Die Nacht wird sehr kalt sein. Der Wind wird heulen. Nach einiger Zeit wird man Blitze hören. Schließt alle Türen und Fenster. Sprecht mit niemandem außerhalb des Hauses. Kniet nieder vor einem Kreuz, bereut eure Sünden und bittet meine Mutter um Schutz. Seht nicht heraus während des Erdbebens, weil der Ärger Gottes heilig ist! Diejenigen, die diesen Rat nicht beachten, werden augenblicklich getötet. Der Wind wird die Giftgase über die ganze Erde verteilen. Die, die leiden und unschuldig sterben, werden Märtyrer sein und sie werden mit mir in mein Himmelreich einziehen. Satan wird triumphieren! Aber in drei Nächten wirddas Erdbeben und das Feuer aufhören. Am folgenden Tag wird die Sonne wieder scheinen, Engel werden vom Himmel herabsteigen und den Geist des Friedens über die Erde verbreiten. Ein Gefühl von unermeßlicher Dankbarkeit wird die ergreifen, die diese schreckliche Prüfung überlebten.

… Ich habe auch Seelen aus anderen Ländern gewählt, die diese Offenbarung erhalten haben, wie Belgien, Schweiz, Spanien, so daß diese Länder auch vorbereitet sind. Betet den Rosenkranz, aber betet ihn gut, so daß eure Gebete den Himmel erreichen. Bald wird eine schreckliche Katastrophe über die ganze Erde kommen, wie sie niemals zuvor bezeugt worden ist, eine furchtbare Züchtigung wie nie zuvor! Wie sorglos die Menschen sind wegen dieser Dinge! Diese werden so bald über sie kommen, gegen alle Erwartungen. Wie gleichgültig sie sind in Vorbereitung auf diese Ereignisse, durch die sie bald hindurch müssen! Das Gewicht von Gottes Waage hat die Erde erreicht! Der Zorn meines Vaters wird über der ganzen Welt ausgeschüttet werden. Ich warne die Welt wieder durch eure Mitwirkung, wie ich es bis jetzt schon so oft getan habe. Diese Katastrophe wird über die Erde kommen wie ein Blitz! In diesem MOMENT wird das LICHT DER MORGENSONNE ERSETZT werden durch schwarze Dunkelheit! Niemand soll das Haus verlassen oder aus dem Fenster sehen von diesem Moment an. Ich selbst werde kommen mitten in Blitz und Donner. Die Bösen sollen mein göttliches Herz erblicken. Es wird eine große Verwirrung sein, wegen dieser totalen Dunkelheit, die die ganze Erde umzieht und viele, viele werden sterben aus Furcht und Verzweiflung. Die Finsternis wird 72 Stunden dauern und sie wird 3 Tage und 2 Nächte und 1 Nacht, wo das Erdbeben & Feuer aufhören wird, dauern. Vom Anfang der großen Not bis zum Kommen von Jesus sind es 5 Tage und 5 Nächte, davon geschehen an 2 vollen Tagen Feuerregen, Erdbeben, … also sind 3 ganze Tage Finsternis. An diesem Tagen der Finsternis soll niemand das Haus verlassen oder aus dem Fenster sehen. Die Dunkelheit wird einen Tag dauern und eine Nacht, gefolgt von einem weiteren Tag und einer Nacht und noch einem Tag; aber in der folgenden Nacht werden die Sterne wieder scheinen und am nächsten Morgen wird die Sonne wieder aufgehen und es wird Frühling sein!! An den Tagen der Dunkelheit sollen meine Auserwählten nicht schlafen. Sie sollen unaufhörlich beten und sollen nicht von mir enttäuscht sein. Ich werde meine Auserwählten sammeln. Die Hölle wird glauben, die ganze Erde zu besitzen, aber ich werde sie bändigen. Quelle: http://kath-zdw.ch/maria/pio.html

Medjugorie Botschaft vom 25.11.2012: Liebe Kinder! In dieser Gnadenzeit rufe ich euch alle auf, das Gebet zu erneuern. Öffnet euch der heiligen Beichte, damit jeder von euch mit ganzem Herzen meinen Ruf annimmt. Ich bin mit euch und schütze euch vor der Verderbnis der Sünden. Ihr aber müsst euch dem Weg der Bekehrung und der Heiligkeit öffnen, damit euer Herz aus Liebe zu Gott brennt. Gebt Ihm Zeit und Er wird sich euch schenken und so werdet ihr im Willen Gottes die Liebe und die Freude des Lebens entdecken. Danke dass ihr meinem Ruf gefolgt seid! Deutung: Haben wir noch laut Botschaft von Medjugorie noch Zeit, weil die Muttergottes sagt: Gebt ihm Zeit … .

 

Conchita: Die Warnung ist eine Sache, die direkt von Gott kommt. Alle Menschen auf der ganzen Erde werden sie sehen können, egal wo immer sie sich auch gerade befinden sollten. Es wird wie die Offenbarung unserer Sünden sein. Gläubige und Ungläubige Menschen aller Erdteile werden sie sehen und spüren …

Conchita: Wenn der Papst von einer Reise nach Moskau zurückkehrt werden die Verhältnisse anbrechen, die dazu führen, daß Gott eine Warnung schicken wird.

Conchita: Alle Nationen und alle Menschen werden es gleich spüren. Niemand kann ihm entgehen. Und die Ungläubigen selbst werden die Angst vor Gott spüren. Selbst, wenn du dich in dein Zimmer einschließt und die Fensterflügel schließt, kannst du ihm nicht entgehen, du wirst es trotzdem sehen und spüren.

Frage: Wie werden Sie das Wunder ankündigen?

Conchita: Um Mitternacht, acht Tage vor dem Wunder. Ich werde Joey, die Radiostationen, das Fernsehen und viele andere Personen in der Welt anrufen, von denen ich weiß, daß sie mir helfen werden, die Nachricht schnell zu verbreiten. Ich bin nicht unruhig. Ich weiß, daß, wenn die Hl. Jungfrau euch dort haben will, ihr auch dort sein werdet.

Frage: Was hat die Hl. Jungfrau bezüglich Joey zu Ihnen gesagt?

Conchita: Sie hat gesagt, daß Joey im Augenblick des Wunders neue Augen haben wird und daß er auf dauernde Weise sehen wird. (Das erste, das Joey mit seinen neuen Augen sehen wird, wird das Wunder sein.)

Frage: Was weißt Du über das Wunder? Wie wird es sein?

Marie Loli: Das einzige, was ich weiß, ist, daß es in weniger Zeitdistanz als ein Jahr nach der Warnung sein wird. (Marie-Loli wusste das von Conchita, denn zu ihr hat es die Allerseligste Jungfrau nicht gesagt. Deshalb, richtig ist: Innerhalb eines Jahres nach der Warnung wird das Wunder sein. Ob damit ein Kalenderjahr oder die Frist eines Jahres (12 Monate) gemeint ist, wurde ausdrücklich nicht gesagt. Conchita hat das betont.)

Frage an Marie-Loli oder Conchita?: Würdest Du bitte die Auskunft wiederholen betreffend den Zeitraum der Monate, innerhalb denen wir das Wunder erwarten dürfen?

Conchita: März bis Mai. (Ein anderes Mal sagte sie: Februar bis Juni.)

Frage: Du sollst der Welt eine Ankündigung machen acht Tage, bevor das Wunder geschieht. Weißt Du, wie Du dies tun wirst?

Conchita: Ich weiß es nicht. Ich denke mir, daß ich an diesem Tag es in der bestmöglichen Art sagen werde, so daß alle jene, die fähig sind zu gehen, davon erfahren.

Conchita: “Sorgt euch nicht darum, ich mache alles. Gott wird allen, auch den Schwerstkranken so viel Kraft und Schutz geben, daß sie durch die Reise zum Wunder keinen Schaden nehmen werden”, sagte die Muttergottes.

Conchita: Die Jungfrau sagte, daß er es sehen werde, von dem Ort, an dem er auch immer sein werde.

Muttergottes: Es wird das größte Wunder sein, das Jesus jemals für die Menschen gewirkt haben wird und wird zugleich das letzte sein bis zum Ende der Zeiten.

Conchita: Die Strafe hängt davon ab, ob die Menschheit die Botschaft und das Wunder der heiligen Jungfrau beachtet oder nicht. Ich habe die Strafe gesehen. Was ich euch versichern kann, ist, daß es schlimmer ist, als wenn wir in Feuer eingeschlossen sind, schlimmer wie Feuer über uns, und Feuer unter uns. Ich weiß nicht wieviel Zeit nach dem Wunder vergeht, bevor Gott sie sendet. Quelle: KommHerrJesus

Israel Zahl 1 2 3Ich glaube die 1. Ankündigung der Warnung bzw. des ewigen Evangeliums steht in Joel 3,1-5.

Ich glaube die 2. Ankündigung der Warnung bzw. des ewigen Evangeliums machte Jesus laut Markus 13,10 / Matthäus 24,14.

Die 3. Ankündigung der Warnung bzw. des ewigen Evangeliums machte Johannes laut Offenbarung 14,6.

3-mal wird in der Bibel von diesem Ereignis berichtet. Garanbandal ist somit die erste Ankündigung, die nicht die Bibel betrifft. Ich glabue deshalb das Garbandal die letzte Ankündigung ist, dass eine wahre Warnung verkündet wird.  Zahl 3 und 1.

Ich glaube Conchita wird die Warnung laut Offenbarung 14,6-7 und das Wunders laut Offenbarung 15,1 ankündigen, weil sie der Engel der Offenbarung 14,6 ist. Offenbarung 15,1 Dann sah ich ein anderes Zeichen am Himmel, groß und wunderbar.

Garanbandal ist die Fortführung vom 3. Geheimnis von Fatima und auch das 3. Fatimageheimnis betrifft die letzten Tage vor dem Kommen von Jesus Christus wie auch Garanbandal diese Tage betrifft.

Daniel Siebzigjahrwochen 3. FatimabotschaftDeutung: Das 3. Geheimnis von Fatima zeigt, dass Feuer vom Himmel fallen wird, dass die Gottesmutter dann beenden wird. In dieser Zeit wird der Papst getötet werden und Bischöfe. In dieser kurzen Zeit von 2 Tagen wird sich Gott noch nicht zu erkennen geben. Erst nach diesem Feuer vom Himmel (wie laut Pater Pio, Offenbarung Posaunen), wird die Warnung bzw. das ewige Evangelium laut Joel 3,1-5, Offenbarung 14,6-7 und Markus 13.10 und das Wunder von Conchita verkündet werden, die sich jedoch zu dieser Zeit bereits im Himmel befindet. Joey wird wieder sehen können.

Conchita wurde laut ihrer Aussage von 19. Juni 1965 nicht gesagt ob sie die Warnung ankündigen soll, aber ihr wurde gesagt dass sie das Wunder ankündigen soll, da aber die Warnung laut Offenbarung 14,6-7 und das Wunder wie laut Offenbarung 15,1 zusammengehören kann sie der Engel der Offenbarung 14,6 sein, der kündigt das ewige Evangelium bzw. die Warnung an, auch in Joel 3,1-5 in der Offenbarung 14.6-7 und laut Markus 13,10 werden alle Bewohner der Erde das erleben. Nachher kommt das große Wunder wie laut Offenbarung 15,1 es geschrieben steht. Ich glaube mit dieser Warnung wird das Geheimnis Gottes offenbart wie laut Offenbarung 10,7. Also wenn die Warnung geschehen ist, dann wird der Engel seine 7. Posaune blasen, denn dann ist wie ich glaube das Geheimnis Gottes vollendet und jeder weiß, dass es Gott gibt. Ich glaube, da das 1. und 2. Geheimnis von Fatima an einem Tag (13.06.1917) den 3 Kindern gezeigt wurde, darum gehören auch die Warnung und das Wunder zusammen. Das 3. Geheimnis (13.07.1917) weist dann auf das Strafgericht laut Garabandal. 1. Geheimnis von Fatima war auch so etwas wie eine Warnung, eine Warnung, dass es die Hölle gibt und dann hatte sie noch die Vision vom Himmel, der ihre Rettung war. 

Innerhalb eines Jahres passiert die Warnung und danach wird dann das angekündigte große Wunder sein. Ein Jahr kann laut Jesaja 34,8 eine Tag sein. Die Warnung wird innerhalb eines Tages sein, das ist der Tag vor der 3-tägigen Finsternis und irgenwann innerhalb dieses Tag